Chip-Gigant Intel enthüllt 800.000-$-Investition in Krypto-Börse Coinbase

0

Der Halbleiterchip-Hersteller Intel könnte in den Krypto-Bereich einsteigen. Das Unternehmen hat am 26. Juni 2021 rund 800.000 Dollar in Aktien der Börse Coinbase (COIN) gekauft. Das geht aus einem Bericht hervor, der bei der US-Börsenaufsicht (SEC) eingereicht wurde, wie die Finanznachrichten-Website Barrons berichtet.

Laut dem Formular 13F, das bei der US-Regulierungsbehörde eingereicht wurde, hält Intel 3.014 Stammaktien der Klasse A von dem Kryptounternehmen Coinbase Global Inc. Der Bericht führt auch andere Aktieninvestitionen des Chipherstellers in Unternehmen wie Maxlinear Inc. (MXL), Shift4 Payments Inc. (FOUR) und McAfee Corp (MCFE) an.

Anzeige

Intel besitzt laut Barrons über 100 Millionen Dollar an öffentlich getradeten Beteiligungen. Daher musste das Unternehmen diese Investitionen bei der Kommission offenlegen. Der Bericht spekuliert über die Möglichkeit, dass Intel die Aktien im Voraus gekauft haben könnte, bevor Coinbase im April 2021 auf dem US-Börsenmarkt debütierte.

Obwohl dies Intels erste größere Investition in ein kryptobezogenes Unternehmen ist, zeigt sich der Chiphersteller seit Jahren an Bitcoin, Kryptowährungen und Blockchain-Technologie interessiert. Im Jahr 2019 meldete das Unternehmen ein Patent auf Bitcoin-Mining an.

Das beim US-Patent- und Markenamt eingereichte Dokument beschreibt ein „System-on-a-Chip (SOC)”, das den Stromverbrauch von BTC-Minern optimiert. Dem Unternehmen wurde das Patent erteilt.

Darüber hinaus beschreibt ein offizieller Blogbeitrag auf der Website des Unternehmens die zugrundeliegende Technologie, die Bitcoin unterstützt. In dem Beitrag versucht Intel zu beschreiben, wie diese Technologie in vielen Geschäftsbereichen eingesetzt werden kann:

„Der Wert der Blockchain liegt in ihrer Fähigkeit, eine sichere Plattform für den Austausch zu bieten und gleichzeitig die Kosten und die Komplexität von Transaktionen zu reduzieren, indem sie die Notwendigkeit von Zwischenhändlern und der Überprüfung durch Dritte eliminiert. Blockchain hat das Potenzial, nicht nur den Austausch von Vermögenswerten und Daten zu transformieren, sondern auch Geschäftsprozesse, Handel, Wirtschafts- und Sozialsysteme zu verändern.“

Aktien der Krypto-Börse Coinbase erleben ein Comeback

Zuvor hatte Coinbase seinen Quartalsbericht veröffentlicht. Die Plattform übertraf alle Erwartungen und konnte ein Trading-Volumen von 462 Milliarden Dollar erreichen. Infolgedessen erholte sich der Preis von COIN von den Tiefstständen bei 200 $ auf fast 300 $.

COIN mit kleinen Gewinnen im Tageschart. Quelle: COINUSD Tradingview

Der Ergebnisbericht zeigt auch einen Anstieg der institutionellen Nachfrage nach Kryptowährungen – vor allem nach Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH). Letztgenanntes übertraf BTC zum ersten Mal in Bezug auf das Tradingvolumen auf der Plattform.

„BTC und ETH machen immer noch ~50% unseres Tradingvolumens aus. Die anderen 50% sind der Long Tail aller anderen Vermögenswerte. Kein einziges dieser Long Tail Assets macht mehr als 10% unseres Tradingvolumens aus.“

Aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) wird BTC bei 47.640 Dollar mit einem Gewinn von 3,6% im Tageschart getradet.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Bitcoinist

Zuletzt aktualisiert am 14. August 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelThe Graph (GRT) Prognose 2021-2028: Wie hoch kann das „Google für Blockchains“ steigen?
Nächster ArtikelTwitter bald mit Bitcoin? CEO Jack Dorsey fordert Lightning-Wallet-Integration für jeden Account

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

5 − 4 =