Kooperiert Paypal bald mit Uniswap? Managerin gibt erste Hinweise auf künftige Zusammenarbeit

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Mehrere Fintech-Unternehmen haben sich an die dezentrale Krypto-Börse Uniswap gewandt – wohl mit der Absicht, die DeFi-Dienste irgendwann in der Zukunft zu integrieren.

Jetzt UNI bei eToro kaufen

Ashleigh Schap, Wachstumschefin von Uniswap, hat angedeutet, dass das Unternehmen möglicherweise mit großen Handels- und Zahlungsplattformen wie PayPal, E*Trade und Robinhood zusammenarbeiten wird. Bis heute gibt es jedoch keine offiziellen oder formellen Partnerschaften. Das enthüllte die Führungskraft des Unternehmens letzte Woche auf der EthCC-Konferenz in Paris.

Anzeige
Fairspin Banner

Um bei ihren Nutzern relevant zu bleiben, ist ein wichtiger Grund dafür, dass all diese Giganten beginnen, sich die Zusammenarbeit mit etwas wie Uniswap genau anzusehen. Das ist ihr Tenor in dem Video, das zuvor auf YouTube erschienen war.

Schap erklärt darin, dass Uniswap in Gesprächen mit großen Fintech-Firmen steht, um DeFi dem Mainstream zur Verfügung zu stellen. Der Führungskraft zufolge wird viel getan, um eng mit Finanzdienstleistern wie PayPal, E*Trade und den Robinhoods der Welt zusammenzuarbeiten.

Die Uniswap-Managerin:

„Wir versuchen, Uniswap und den Rest von DeFi direkt in diese Anwendungen einzubauen, die die Nutzer bereits verwenden, damit wir den Traum von offener Liquidität mit 100% Verfügbarkeit in die ganze Welt bringen können.“

Unter Verweis auf die Ausfälle, die große zentralisierte Börsen und Plattformen in letzter Zeit erlitten haben, betonte Schap, dass diese Plattformen „100%ige Betriebszeit“ benötigen.

Uniswap werde zudem, sofern nicht ein großer Asteroid mit der Oberfläche des Planeten Erde kollidiert, weiterlaufen, weil „es auf der Chain ist, es bereits eingesetzt wird und wir es nicht abschalten könnten, selbst wenn wir es wollten“.

Noch keine offizielle Uniswap-Partnerschaft

In Reaktion auf das Video bestätigte Uniswap-Gründer Hayden Adams: Die Gespräche mit Fintech-Unternehmen, von denen viele daran interessiert sind, DeFi zu verstehen, laufen tatsächlich. Er ergänzt aber: Das Video wurde von YouTube entfernt, weil es den Eindruck erwecken könnte, dass es tatsächlich bereits Partnerschaften gibt. Adams:

„Wir haben keine Partnerschaften mit den im ETHCC-Vortrag erwähnten Unternehmen. Das Video wurde auf unseren Wunsch hin gelöscht, weil wir dachten, es könnte so interpretiert werden, dass wir Beziehungen haben, die wir nicht haben.“

Da die Gespräche allerdings noch laufen, könnte sich das bald ändern.

Jetzt UNI bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

4 × fünf =