Neuer Rekord! NFT-Immobilie in Blockchain-Spiel für bahnbrechende 913.000 Dollar verkauft

0

Während die Preise für NFTs in den letzten Wochen eher im Sinken begriffen waren, konnte nun eine NFT-Immobilie einen Rekord-Preis erzielen: Für 913.000 Dollar ging das virtuelle Grundstück an seinen neuen Besitzer.

Hohe Preise auch bei NFT-Grundstücken

Ein virtuelles Grundstück im Ethereum-basierten Spiel Decentraland wurde für MANA im Wert von mehr als 913,000 Dollar verkauft. Bei MANA handelt es sich um die native Kryptowährung von Decentraland (aktueller Kurs: 0,65 Dollar, zu kaufen z.B. bei Capital). Erworben wurde die NFT-Immobilie von „Republic Realm“ – einer Investmentfirma, die sich auf digitale Immobilien in dezentralen Welten konzentriert.

Anzeige

Auf Twitter kommentiert das Unternehmen den Kauf euphorisch – will sich aber noch nicht weiter dazu äußern, was genau damit geplant ist:

„Republic Realm hat gerade den größten Grundstückserwerb in @decentraland Geschichte abgeschlossen! Wir können es kaum erwarten, unsere großen Pläne für dieses Anwesen bekanntzugeben. Unser Engagement für den Aufbau und die Entwicklung des Metaverse ist stärker als je zuvor.“

Hintergrund Decentraland: Decentraland ist das erste und beliebteste Multiplayer-Rollenspiel-Metaverse auf der Ethereum-Blockchain. Spieler können die Welt frei erkunden und sich mit anderen Teilnehmern austauschen. Decentraland wird dabei gerne beschrieben als eine Mischung aus dem etwas in die Jahre gekommenen Online-Spiel Second Life und Minecraft – gepaart mit dem blockchainbasierten Besitz von In-Game-Gegenständen.

Was Decentraland von den virtuellen Vorgängerwelten unterscheidet: Alle Flächen (im Spiel LAND genannt) mit Ausnahme von Straßen und Plätzen können von Spielern gekauft, verkauft und verändert werden. Das Eigentum an diesen virtuellen Grundstücken wird auf der Ethereum-Blockchain dokumentiert. So sind sie leicht übertragbar und vor betrügerischen Absichten geschützt. Landbesitzer haben zudem die Kontrolle darüber, welche Inhalte auf ihrem Land veröffentlicht werden. Das können beispielsweise 3D-Animationen sein oder interaktive Systeme wie Casinos und Kunstgalerien.

Nutzer können das Land zwar nicht physisch betreten, dafür aber Grundstücke in Decentraland kaufen und verkaufen – und dabei eine Menge Geld verdienen. So war Decentraland schon 2018 in den Schlagzeilen, weil Anwender Gewinne von mehr als 500% aus dem Kauf und Verkauf von digitalem Land erzielen konnten. Seitdem hat die dezentralisierte virtuelle Welt weiter an Popularität gewonnen.

Wie sehr, das zeigt nun der Rekord-Verkauf des virtuellen Grundstücks für mehr als 913.000 Dollar. Decentraland ist dabei nicht das einzige Erfolgsprojekt aus dem Bereich: Auch die Ethereum-basierten Blockchain-Spiele The Sandbox und Axie Infinity konnten mit dem Verkauf virtueller Immobilien Millionen von Dollar einnehmen. Den bisherigen Rekord für NFT-Immobilienverkäufe hielt übrigens das Blockchain-Protokoll Boson: Das hatte vor einigen Wochen eine Decentraland-Immobilie für etwa 704.000 Dollar gekauft.

So funktionieren NFTs: Ein NFT ist wie eine Besitzurkunde für einen digitalen Gegenstand. Dieser wird auf einer Blockchain tokenisiert, das NFT weist das Eigentum daran nach. In Krypto-Videospielen werden NFTs oft für In-Game-Gegenstände oder Grundstücke genutzt. Insbesondere zum Jahreswechsel und Jahresbeginn 2021 erlebte die NFT-Branche einen enormen Zulauf, da zahlreiche Prominente (Lindsay Lohan, Snopp Dogg) plötzlich Werke als NFTs veröffentlichten. Auch verschiedene Memes wechselten für Rekordpreise die Besitzer.

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin richtungslos bei $35k – was braucht der Bull-Run jetzt für die Fortsetzung?
Nächster ArtikelBitcoin Shorts auf dem höchsten Stand seit über einem Jahr: Droht ein „Short-Squeeze“?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zwei × vier =