Bitcoin entwickelt eine starke Korrelation mit Gold

0
BTC entwickelt eine starke Korrelation mit Gold - Coincierge
Bitcoin korreliert mit Gold?

Ein aktueller Bericht im Wall Street Journal beschreibt, wie Bitcoin zu einem immer beliebteren Anlagegut wird und behauptet ebenfalls ,dass Bitcoin eine starke Korrelationen mit Gold entwickelt hat.

Der Bericht verweist auf die Zunahme der institutionellen Finanzierung, die Erhöhung der Risikokapitalinvestitionen (VC) und die zunehmende Akzeptanz des Mainstreams. Dennoch stellt der WSJ-Bericht fest, dass Bitcoin immer noch viel volatiler und riskanter ist als herkömmliche Anlagevehikel wie der Aktien- oder der Edelmetallmarkt.

Anzeige
1xBit

Bitcoin entwickelt eine starke Korrelation mit Gold

In jüngster Zeit hat sich die Diskussion innerhalb der Krypto-Community über den Status von Bitcoin als Safe-Hafen-Investition deutlich verstärkt, da der US-Aktienmarkt mit zunehmender Volatilität und Risiken konfrontiert ist.

In der Vergangenheit waren Gold und andere Edelmetalle die beliebtesten Safe-Hafen-Investitionen, die sowohl von Anlegern als auch von Institutionen zur Absicherung ihrer Positionen an den Aktienmärkten genutzt wurden. Viele Kryptowährungsinvestoren hoffen oder erwarten, dass Bitcoin letztendlich zu einem “Gold 2.0” wird, das als digitale Safe Haven-Investition dient.

Anzeige

Obwohl Bitcoin noch nie eine globale Finanzkrise erlebt hat, zeigen Statistiken eine Korrelation mit Gold. Der WSJ-Bericht stellt fest, dass Bitcoin auf einer Skala von -1 bis +1, die von vollständig invertiert bis perfekt korreliert reicht und in den letzten fünf Tagen einen Skalenwert von 0,84 zu Gold erreichte. Die verwendeten Daten stammen von Excalibur Pro Inc., einem Forschungsunternehmen.

Der Eintritt der Institutionen

In jüngster Zeit häuften sich Nachrichten über den Eintritt mehrerer Finanzinstitute in die Kryptowährungsmärkte, wie z.B. die institutionell ausgerichtete Krypto-Plattform von Fidelity Investment und Bakkt.

Risikokapitalinvestitionen haben ebenfalls dazu beigetragen, Bitcoin zu einer Mainstream-Investition zu machen, wobei ein beträchtlicher Teil des VC-Vermögens in Blockchain- und Kryptounternehmen fließt. Der WSJ zeigt, dass im Jahr 2013 die VC-Investitionen im Blockchain- und Krypto-Sektor insgesamt nur 96 Millionen Dollar betrugen, Ende 2016 auf über 500 Millionen Dollar anstiegen und nun Ende 2017 über zwei Milliarden Dollar erreichten.

Da immer mehr Unternehmen Ktypto-Produkte veröffentlichen, die darauf abzielen, Institutionen während des gesamten Jahres 2019 in die Kryptowährungsmärkte einzubinden, wird der Status von Bitcoin als Mainstream-Investitionsvehikel und Safe Haven-Investition immer bedeutender werden.

Coincierge

Bildnachweis: pixabay, CC0 Textnachweis: newsbtc

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelA.T. Kearney Report: Bitcoin wird 2019 reifen und Marktanteile gewinnen
Nächster ArtikelBitcoin in den letzten sieben Jahren um 82.000 Prozent gestiegen und für 91 Mal im Jahr 2018 für tot erklärt
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.