Bitcoin Kurs steigt nach Blackrock-Ankündigung

BTC Kurs steigt nach Blackrock-Ankündigung - Coincierge

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Seit mehreren Tagen häufen sich die positiven Schlagzeilen beziehungsweise exorbitanten Bitcoin Prognosen. Der Bitcoin Kurs beziehungsweise gewinnt heute endlich mal wieder an Fahrt.

Blackrock – Investment-Management-Konzern in Richtung Bitcoin Markt

Der US-amerikanische Investment-Management-Konzern BlackRock hat damit begonnen, den Kryptowährungsmarkt zu untersuchen, um herauszufinden, wie man die Vorteile des schnell wachsenden Marktes nutzen kann.

Anzeige

BlackRock, die weltweit größte und bedeutendste Vermögensverwaltungsgesellschaft, hat die Einrichtung einer Arbeitsgruppe angekündigt, die nach Möglichkeiten sucht, Kryptowährung in ihr Geschäftsmodell zu integrieren. Die Arbeitsgruppe soll ihre Konkurrenten und deren Verwendung von Kryptowährung untersuchen, um festzustellen, ob sie in Bitcoin investieren sollten.

Blackrock ist der größte Anbieter von passiven börsengehandelten Fonds, mit 1,5 Billionen Dollar in seinem eigenen iShares-Fond, welcher unter dem Management von Blackrock steht. Es ist klar, dass der größte Vermögenswalter der Welt keine übereiligen Entscheidungen trifft, daher ist der Entschluss den Kryptowährungsmarkt zu erkunden eine gewaltige Neuigkeit.

Der Bitcoin Kurs reagiert

Die Neuigkeiten über die traditionelle Institution hatte es in sich. Der Bitcoin Preis hat derzeit einen Zuwachs von rund drei Prozent. Im Moment scheint sich der Kurs seitlich zwischen dem Widerstand bei $6.800 und dem Support bei $5.800 zu bewegen. Der Preis befindet sich derzeit über den gleitenden Durchschnitten und erreicht seit Tagen mal wieder positives Momentum. Doch es steht bei der $6.800-Marke eine wichtige Hürde bevor, die es zu überwinden gilt. Wie man deutlich beim RSI sehen kann, haben wir überkaufte Bedingungen erreicht, sodass der Markt die Erschöpfung der Käufer widerspiegelt und der Kurs sich in naher Zukunft etwas konsolidieren könnte.

Bitcoin Chart von TradingView

Positiven Schlagzeilen häufen sich

Letzte Woche haben wir darüber berichtet, dass in den kommenden Wochen über einen von der SEC genehmigten Bitcoin ETF abgestimmt wird, welcher von der CBOE eingereicht wurde. Der Bitcoin ETF, welcher auch als der „Heilige Gral des Kryptowährungsmarktes“ bezeichnet wird, ist derartig wichtig, da im Gegensatz zu Futures die jeweiligen Anteile physisch mit Bitcoin gedeckt sein müssen.

Während die „Big Medien“ seit Anfang 2018 berichten, dass die Blase geplatzt ist, betont der CTO von Coinbase wie wichtig die Crash-Phasen bei Bitcoin und Kryptowährungen sind damit Entwickler die Infrastruktur weiterhin ausbauen können. Während des Allzeithochs waren nahezu 500.000 tägliche Transaktionen zu verzeichnen, die das Netzwerk immens belastet haben. Nachdem der Hype nachgelassen hat können sich Entwickler wieder in Ruhe mit Lösungen der Skalierbarkeit beschäftigen. Diese Phasen wiederholen sich seit Jahren und sind für den Erfolg von Bitcoin und anderen Kryptowährungen ausschlaggebend.

Mit der Ankündigung durch BlackRock und dem bevorstehenden Bitcoin ETF wird der Druck auf die restlichen Wall-Street-Giganten erhöht, die noch in Zukunft von dem boomenden Kryptowährungsmarkt profitieren möchten.


Image: pixabay, CC0, Chart: Tradingview

Zuletzt aktualisiert am 1. August 2018

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten
  • Frage

    Und schon sind wir an dem Punkt angelangt, an dem ein Marketcap von mehreren Billionen USD gar nicht mehr so weit entfernt ist. BlackRock ist erst die Spitze des Eisberges.

    Tom

  • Frage

    So ist es, Tom!

    Milio

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

zwei × fünf =