Hat Ethereum den Boden erreicht? Trading Unternehmen zuversichtlich

0
Hat Ether den Boden erreicht Trading Unternehmen zuversichtlich
Der Ethereum Kurs musste im Jahr 2018 einiges einstecken. Doch Indikatoren besagen, dass ETH den Boden erreicht hat und eventuell eine Trendumkehr zu erwarten ist.

Laut Genesis Global Trading, einer großen Kryptowährungsfirma, die sich an institutionelle Investoren richtet, ist das Short-Interesse an Ethereum (ETH) im dritten Quartal 2018 deutlich gesunken.

Laut Genesis Global Trading, einer großen Kryptowährungsfirma, die sich an institutionelle Investoren richtet, ist das Short-Interesse an Ethereum (ETH) im dritten Quartal 2018 deutlich gesunken.

Anzeige

Seit März hat das Unternehmen 503 Millionen Dollar an digitalen Vermögenswerten wie Bitcoin und Ethereum an Hedgefonds und alternative Investmentgesellschaften verliehen. Rund 60 Prozent der Kredite wurden in Bitcoin vergeben und bis zum Ende des ersten Quartals dieses Jahres entfielen 42 Prozent der ausstehenden Guthaben auf Ethereum, wie Bloomberg berichtete.

Das Unternehmen erklärte, dass die überwiegende Mehrheit der Hedgefonds, die Ethereum-Darlehen von Genesis Global Trading erhalten haben, die Mittel zum Shorten des Vermögenswertes einsetzten.

Von 42 Prozent auf 4 Prozent

Anzeige

Kurz gesagt, große Hedgefonds haben sich Millionen von Dollar geliehen um auf den fallenden Preis von Ethereum zu setzen. Da der Ethereum Kurs seit einiger Zeit deutlich einstecken musste und mit intensiven Sell-offs und hoher Volatilität gekennzeichnet war, sahen Hedgefonds ihre Chance Ether zu shorten. In den letzten sechs Monaten sanken jedoch die ausstehenden Salden von Ethereum in der Bilanz von Genesis Global Trading von 42 Prozent auf 4 Prozent. Das Unternehmen erklärte, dass der abrupte Rückgang der ETH-Darlehen darauf hindeutet, dass das Interesse von Hedge-Fonds bezüglich ETH-Short-Positionen deutlich zurückgegangen ist und Ethereum den Boden erreicht haben könnte.

Ähnlich wie bei XRP (XRP), Bitcoin Cash (BCH), EOS und anderen wichtigen Kryptowährungen verzeichnete ETH in den letzten vier Monaten konstant niedrigere Höchststände und konnte wichtige Support-Niveaus bei einem extremen Ausverkauf nicht verteidigen. Im September erreichte Ether das Jahrestief von 170 $.

Handelsdaten deuten darauf hin, dass Ethereum den Tiefpunkt erreicht hat

Die vom Handelsunternehmen gelieferten Daten, die Rekordstabilität des Kryptowährungsmarktes und technische Indikatoren deuten darauf hin, dass die Anlageklasse ihren Tiefpunkt in der niedrigen Preisspanne erreicht hat. Aber im Hinblick auf die Entwicklertätigkeit hat Ethereum eine kontinuierliche Verbesserung in der Baisse-Phase erzielt.

Zuletzt wurde GETH, oder Go on Ethereum, die größte Implementierung von Ethereum, die derzeit der Community zur Verfügung steht, neben Microsoft Azure, Wix und Spyder als das fünftgrößte Open-Source-Projekt der Welt anerkannt. Im November 2017 sagte der Mitgründer von Ethereum, Joseph Lubin, dass jede Blase im Krypto-Sektor zu einem Anstieg der Entwickler- und Marktaktivitäten führt.

Wir haben sechs große Blasen gesehen, jede epischer als die vorherige und jede Blase ist verblüffend, wenn sie sich zuträgt, aber wenn man zurückblickt, ist sie wie eine Art Grübchen auf einer Karte aus. Mit jeder dieser Blasen haben wir einen enormen Anstieg der Aktivitäten und das ist es, was wir gerade sehen.

Der Anstieg der Entwickler- und Marktaktivitäten, ergänzt durch die Einführung praktischer regulatorischer Rahmenbedingungen durch führende Märkte, könnte Ethereum dabei helfen, aus der derzeitigen Baisse auszubrechen.

Coincierge
Bildnachweis: pixabay, CC0 Textquelle:Cryptoslate

 

 

 

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelTrotz Bitcoin-Kurseinbruch: Krypto-Rausch im Jahr 2018
Nächster ArtikelJobs rund um Kryptowährungen und Blockchain steigen um 300 Prozent
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.