Monero Hardfork Mitte März

0
2018: Monero Hardfork
Anzeige

Update: MoneroV eventuell ein SCAM – hier zum vollständigen Bericht

Hardforks sind mittlerweile nichts Spektakuläres. Bitcoin hatte in 2017 unzählige Blockchain Spaltungen. Bereits für 2018 sind 50 weitere Bitcoin Hardforks geplant. Im letzten Monat war Litecoin an der Reihe. Aus der Spaltung ist Litecoin Cash entstanden. Nun kündigt sich der Monero Hardfork Mitte März an. Bisher sind bis zum Zeitpunkt des Hardforks die jeweiligen Coins gestiegen, da natürlich keiner die Chance um kostenlose Coins versäumen will.

Monero (XMR) ist vor allem aufgrund seiner Anonymität beliebt. XMR zählt als privates und unverfolgbares digitales Kapital. Moneros Popularität aufgrund der Anonymität wird auch durch das Meme des Rappers 50 Cent ersichtlich. Im Februar war Monero einer der besten Altcoins. Der Preis der Kryptowährung stieg um rund 20 Prozent an.

 

MoneroV Airdrop

Anzeige

Der Preis wird vermutlich bis zum Monero Hardfork weiterhin steigen. Die Spaltung erfolgt ab Block 1529810. Hochrechnungen zur Folge könnte dies um den 14. März passieren. Ab diesem Zeitpunkt wird MoneroV das Tageslicht erblicken. Für jeden XMR Coin den man, in seinem Wallet lagert, bekommt man die zehnfache Anzahl an MoneroV (XMV). Wichtig hierbei die Monero zum Zeitpunkt der Abspaltung auf einem Desktop Wallet und nicht auf einer Börse lagern. Sie sind ansonsten darauf angewiesen, dass die Börse die MoneroV an die Nutzer verteilt. Bei größeren Börsen ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass Sie Ihre MoneroV am Anfang erhalten, meist dauert es einige Zeit oder Sie erhalten Ihre XMV nie.

Die Menge von XMV wird auf 256 Millionen Coins begrenzt werden. 158 Millionen Coins werden durch den Hardfork sozusagen ausgeschüttet.

 

Grund für den Hardfork – Die Berdohung der Miner

Im Moment haben viele vor einer Zentralisation durch Miner bedenken. Wenn genügend Hashleistung vorhanden wäre, könnte eine Gruppe oder Person theoretisch das komplette Netzwerk kontrollieren. Spezielle Hardware könnte ebenfalls zu einer derartigen Zentralisierung beitragen. Berichten zufolge wird der Hardfork den Algorithmus „CryptoNight – Proof of Work“ ändern, um zu verhindern, dass spezielle Mining Hardware (ASIC – Application Specific Integrated Circuit) das Netzwerk zentralisieren könnte.

 

Originalfassung von newsbtc, Image via pixabay, CC0

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelAnleitung: Ripple kaufen und verkaufen
Nächster ArtikelAnleitung: OmiseGo kaufen und verkaufen (OMG)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neun + fünfzehn =