Krypto-Bulle Cathie Wood: Ethereum ist viel stärker unterbewertet als Bitcoin

Krypto-Bulle Cathie Wood Ethereum ist viel stärker unterbewertet als Bitcoin

Die Debatte zwischen Bitcoin und Ethereum dauert schon seit Jahren an und wird mit dem Wachstum des Marktes immer stärker. Die beiden Top-Kryptowährungen gegeneinander auszuspielen – das scheint einer der größten Zeitvertreibe für den Markt. Doch nicht jeder ist der Meinung, dass die beiden Währungen miteinander konkurrieren.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Cathie Wood, CEO von ARK Invest, ist in der Krypto-Branche dafür bekannt, dass sie ihre Meinung hauptsächlich zu Bitcoin kundtut. Ethereum hingegen bleibt weitgehend außen vor.

Anzeige
riobet

Wood ist in der Branche vor allem für ihre Vorhersage bekannt, dass Bitcoin bei 500.000 Dollar liegen wird, die sie zudem mehrmals bekräftigt hat.

Die CEO hat immer wieder zum Ausdruck gebracht, dass sie der Meinung ist, dass Bitcoin immer noch weitgehend unterbewertet ist und in den kommenden Jahren noch eine Menge zu tun hat. Jetzt weist Wood jedoch darauf hin, dass der Altcoin Nummer 1, Ethereum, noch stärker unterbewertet ist als Bitcoin.

Ethereum ist immer noch unterbewertet

Wood war in der „Squawk Box“ von CNBC zu Gast, um über den Kryptomarkt zu sprechen. In der Sendung äußert die Führungskraft, dass Ethereum immer noch stark unterbewertet sei.

Sie relativiert dies anhand von Bitcoin, der größten Kryptowährung auf dem Markt, die ihrer Meinung nach immer noch stark unterbewertet ist. Wood erklärt: Ethereum ist im Vergleich zu Bitcoin immer noch stark unterbewertet.

Einer der Hauptgründe für Investitionen in Ethereum ist der Nutzen des digitalen Vermögenswertes. Das dezentrale Finanzwesen (DeFi) hat einen enormen Erfolg erlebt.

Und das, obwohl es erst ein Jahr alt ist. Ethereum beherbergt den Großteil der DeFi-Aktivitäten. Wood bekräftigt die Tatsache, dass DeFi die treibende Kraft hinter dem Erfolg des digitalen Vermögenswertes ist.

„Die Tatsache, dass [Ethereum] der Schauplatz oder das Protokoll für DeFi und für NFTs ist, deutet für uns darauf hin, dass es sogar noch mehr unterbewertet ist als Bitcoin, einfach weil neue Welten darauf wachsen.“

ETH-Preis steigt wieder über $4.000 | Quelle: ETHUSD auf TradingView.com

Laut der CEO steckt Ethereum noch in den Kinderschuhen und hat einen langen Weg vor sich, während Bitcoin bereits als Geldsystem etabliert ist. Sie ergänzt, dass Institutionen mehr in DeFi und NFTs investieren werden, was das Wachstum „beschleunigen“ würde.

Bitcoin – der „Heilige Gral“

Wood hat es nicht versäumt, ihre Haltung zu Bitcoin erneut zu betonen. Sie merkt an, dass institutionelle Anleger in den digitalen Vermögenswert investieren. Bitcoin kann nicht mehr ignoriert werden, und Wood zufolge müssen sich die Institutionen damit befassen.

„Institutionelle Manager müssen sich mit neuen Anlageklassen befassen, die sich entwickeln und eine geringe Korrelation aufweisen. Das ist der Heilige Gral in Bezug auf die Asset Allocation.“

Bitcoin hat in den mehr als zehn Jahren seines Bestehens zweifellos einen guten Lauf gehabt. Cathie Wood erwartet jedoch ein noch größeres Wachstum. Letzten Monat äußerte die CEO, dass Bitcoin in den nächsten fünf Jahren auf bis zu 500.000 Dollar ansteigen könnte, sofern die Institutionen mehr investieren.

Jetzt ETH bei eToro kaufen

Textnachweis: Newsbtc

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

13 + 4 =