Krypto Crash 2.0: Bitcoin, Ethereum & Altcoins fallen – Omikron-Sorgen plagen die Märkte

Der Krypto Crash setzt sich fort Bitcoin, Ethereum fallen – Omikron-Sorgen plagen die Märkte

Treten Sie unserem TELEGRAMMKANAL bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Neue Äußerungen des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell deuten darauf hin, dass die Behörden die Reduzierung ihres Anleihekaufprogramms aufgrund der COVID-19 Omicron-Variante aufschieben könnten. Das setzt die Krypto-Märkte unter Druck.

Bitcoin, Ethereum und Altcoins mit empfindlichen Verlusten

Die Marktprobleme der letzten Woche haben sich noch nicht gelegt. Am Montagnachmittag lagen Bitcoin und Ethereum laut CoinGecko etwa 5% niedriger als am Vortag.

Anzeige

Die vergangene Woche endete mit der Nachricht, dass die chinesischen Immobilienentwickler Evergrande und Kaisa die Zahlung von Anleihen in US-Dollar verpasst hatten. Das führte zu einem Einbruch der Aktien- und Kryptomärkte.

Analyst und Trader Alex Kruger erklärt diesbezüglich, dass wir auch die Auswirkungen von „Performance-Gebühren, Boni, Audits, Wash-Sales [und] steuerliche Verlustnutzung“ sehen könnten.

Die drängendste Sorge ist jedoch, ob die US-Notenbank ihre Pläne zur Verlangsamung ihres Anleihekaufprogramms ändern und es im März statt im Juni beenden wird. Die Auswirkungen waren am Montag sowohl auf den Krypto- als auch den traditionellen Märkten zu spüren.

So ist der Bitcoin-Kurs seit Freitag abgerutscht. Er wurde bei knapp über 47.000 Dollar getradet. Ein Minus von 31% gegenüber dem Allzeithoch von 69.044 Dollar, das am 10. November 2021 erreicht wurde.

Und Ethereum, das Ende letzter Woche noch bei etwas mehr als 4.000 Dollar getradet wurde, verlor über das Wochenende an Boden. Am Montag wurde ETH laut CoinGecko bei etwa 3.800 Dollar getradet.

Für andere Coins in der Top 10 sah es noch schlechter aus. SOL fiel um 9% und Cardano (ADA) fiel um 7,5% gegenüber dem Vortag. In der Zwischenzeit lag die globale Krypto-Marktkapitalisierung bei 2,26 Billionen Dollar – ein Rückgang von 5% gegenüber dem Vortag.

Selbst börsengetradete Produkte, die an Kryptowährungen gekoppelt sind (wie der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) und der ARK Innovation ETF, AKK), fielen am Montag um 4% bzw. 3%.

Omikron doch schlimmer als befürchtet?

Den traditionellen Märkten erging es nicht viel besser. Seit der Eröffnung am Montagmorgen lag der New York Stock Exchange Composite laut Yahoo Finance bei 124 Punkten oder 0,75% unter dem Schlusskurs vom Freitag.

Bis zum Ende der letzten Woche hatten Wirtschaftsexperten damit gerechnet, dass die Fed das Tempo ihres Taperings erhöhen würde. Das hätte ein vorzeitiges Ende der Kaufprogramme für Staatsanleihen und hypothekarisch gesicherte Anleihen bedeutet, mit denen sie die Wirtschaft stützt. Die leidet weiterhin unter den Auswirkungen des COVID-19-Virus.

Ökonomen der Deutschen Bank schrieben hierzu letzte Woche in einem Vermerk:

„Wir gehen davon aus, dass die Fed auf der FOMC-Sitzung im Dezember eine Verdoppelung der Käufe ankündigen wird, womit die monatlichen Käufe von Staatsanleihen auf 20 Mrd. Dollar und von MBS auf 10 Mrd. Dollar pro Monat sinken würden.“

In diesem Fall würden die Käufe im März und nicht im Juni enden. Doch nun gibt es Anzeichen dafür, dass die Fed-Beamten die Omikron-Variante ernster nehmen könnten als die Delta-Variante.

Der Fed-Vorsitzende Jermoe Powell äußert sich in einem Kommentar, der für einen Auftritt vor dem Bankenausschuss des Senats am Dienstag gedacht war, folgendermaßen:

„Größere Besorgnis über das Virus könnte die Bereitschaft der Menschen verringern, persönlich zu arbeiten. Das würde den Fortschritt auf dem Arbeitsmarkt verlangsamen und Unterbrechungen der Versorgungskette verstärken.“

Es bleibt abzuwarten, ob diese „größere Besorgnis“ die Fed-Beamten dazu veranlassen wird, die Anleihekaufprogramme in ihrem ursprünglichen Zeitplan beizubehalten. Im Moment scheint es, als ob die Anleger risikobehaftete Vermögenswerte abstoßen wollten, bis Klarheit über die Geldpolitik der Fed herrscht.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Decrypt

Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2021

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

4 × eins =