Bitcoin-Futures Volumen steigt um 41 Prozent – Wo bleibt der Krypto-Boom?

0
BTC-Futures Volumen steigt um 41 Prozent - Wo bleibt der Krypto-Boom - Coincierge

Da Investoren spekulieren, wann Bitcoin den Tiefpunkt erreichen und der Kurs umkehren wird, zeigt ein kürzlich veröffentlichter CME-Bericht, dass das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin Futures im Vergleich zum dritten Quartal um 41 Prozent gestiegen ist.

Bitcoin Futures Volumen steigt stark an

Die Baisse ist nach wie vor Realität. Doch ein neuer Bericht der CME (Chicago Mercantile Exchange) zeigt, dass der Bitcoin-Future-Handel im dritten Quartal kontinuierlich gestiegen ist und das dass durchschnittliche tägliche Volumen (ADV) im Vergleich zu Q2 um 41 Prozent gestiegen ist. Der Bericht zeigt auch, dass die Zahl der offenen Verträge im dritten Quartal um 19 Prozent gestiegen ist, wie man dem folgenden Tweet entnehmen kann:

Anzeige
krypto signale

 

Im Juli (Q2) veröffentlichte die CME einen ähnlichen Report, der einen deutlichen Anstieg des Terminhandels zeigt. Das durchschnittliche Tagesvolumen (ADV) und die offenen Kontrakte stiegen im Vergleich zu Q1 um 93 bzw. 58 Prozent.

Altcoin-Futures haben keine Zukunft bei der CME

Eine Veröffentlichung von Bloomberg besagt unterdessen, dass CME nicht plant, zusätzliche Kryptowährungsfutures einzuführen. BTC-Futures waren ein umstrittenes Thema, da einige glauben, dass sie dazu beigetragen haben Bitcoin langfristig zu stabilisieren. Wiederum andere sind davon überzeugt, dass die Bitcoin-Futures direkt für den Krypto-Einsturz 2018 verantwortlich waren, da “Wale” und institutionellen Investoren die Möglichkeit hatten, den Bitcoin zu shorten. Selbst die Federal Reserve Bank of San Francisco betonte, dass der “anschließende Preisverfall” nach der Einführung von Bitcoin Futures nicht zufällig zu sein scheint.

Während der Bitcoin Kurs derzeit relativ stabil zu sein scheint, steigt zum einen das Volumen der Bitcoin Futures, sowie das tägliche Handelsvolumen, welches von drei auf fünf Milliarden Dollar gewachsen ist. Blickt man derzeit auf die folgenden Monate scheinen sich einige interessante Punkte aufzutun. Zum einen wird Bakkt, ab Dezember das Trading eröffnen, Goldman Sachs arbeitet an einer Custody-Lösung und zum anderen wird Fidelity einen Krypto-Trading-Desk ins Leben rufen. Wir sind gespannt, wann der Kurs nachziehen wird.


Quelle: Bitcoinist, Image: pixabay, CC0

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitMex – Nicht im Wettbewerb zu Bitcoin Core?
Nächster ArtikelRipple Labs erweitert Partnerschaften mit Gates Foundation, Omni und Nexo

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

vier − 1 =