Bitcoin-Futures Volumen steigt um 41 Prozent – Wo bleibt der Krypto-Boom?

BTC-Futures Volumen steigt um 41 Prozent - Wo bleibt der Krypto-Boom - Coincierge

Da Investoren spekulieren, wann Bitcoin den Tiefpunkt erreichen und der Kurs umkehren wird, zeigt ein kürzlich veröffentlichter CME-Bericht, dass das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin Futures im Vergleich zum dritten Quartal um 41 Prozent gestiegen ist.

Bitcoin Futures Volumen steigt stark an

Die Baisse ist nach wie vor Realität. Doch ein neuer Bericht der CME (Chicago Mercantile Exchange) zeigt, dass der Bitcoin-Future-Handel im dritten Quartal kontinuierlich gestiegen ist und das dass durchschnittliche tägliche Volumen (ADV) im Vergleich zu Q2 um 41 Prozent gestiegen ist. Der Bericht zeigt auch, dass die Zahl der offenen Verträge im dritten Quartal um 19 Prozent gestiegen ist, wie man dem folgenden Tweet entnehmen kann:

Anzeige

Im Juli (Q2) veröffentlichte die CME einen ähnlichen Report, der einen deutlichen Anstieg des Terminhandels zeigt. Das durchschnittliche Tagesvolumen (ADV) und die offenen Kontrakte stiegen im Vergleich zu Q1 um 93 bzw. 58 Prozent.

Altcoin-Futures haben keine Zukunft bei der CME

Eine Veröffentlichung von Bloomberg besagt unterdessen, dass CME nicht plant, zusätzliche Kryptowährungsfutures einzuführen. BTC-Futures waren ein umstrittenes Thema, da einige glauben, dass sie dazu beigetragen haben Bitcoin langfristig zu stabilisieren. Wiederum andere sind davon überzeugt, dass die Bitcoin-Futures direkt für den Krypto-Einsturz 2018 verantwortlich waren, da „Wale“ und institutionellen Investoren die Möglichkeit hatten, den Bitcoin zu shorten. Selbst die Federal Reserve Bank of San Francisco betonte, dass der „anschließende Preisverfall“ nach der Einführung von Bitcoin Futures nicht zufällig zu sein scheint.

Während der Bitcoin Kurs derzeit relativ stabil zu sein scheint, steigt zum einen das Volumen der Bitcoin Futures, sowie das tägliche Handelsvolumen, welches von drei auf fünf Milliarden Dollar gewachsen ist. Blickt man derzeit auf die folgenden Monate scheinen sich einige interessante Punkte aufzutun. Zum einen wird Bakkt, ab Dezember das Trading eröffnen, Goldman Sachs arbeitet an einer Custody-Lösung und zum anderen wird Fidelity einen Krypto-Trading-Desk ins Leben rufen. Wir sind gespannt, wann der Kurs nachziehen wird.


Quelle: Bitcoinist, Image: pixabay, CC0

Zuletzt aktualisiert am 18. Oktober 2018

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

1 + dreizehn =