Bitcoin Lightning Kapazität steigt um 68 Prozent innerhalb eines Monats

0
BTC Lightning Kapazität steigt um 68 % innerhalb eines Monats - Coincierge

Die Kapazität des Lightning Network ist in den letzten 30 Tagen um 68 Prozent gestiegen. Irek Zielinski, ein Softwareentwickler und Bitcoin-Forscher, gab bekannt, dass die Gesamtsumme der Mikropayment-Kanäle im Lightning Network von 23 auf 38,6 Bitcoin gestiegen ist, was einem durchschnittlichen Anstieg von 2,2 Prozent pro Tag entspricht.

Bedeutung der Layer-2-Skalierung

Im Dezember 2017, als der Preis von Bitcoin nach einem neuen Allzeithoch nahe $20.000 lag und die Bewertung des Kryptowährungsmarktes $850 Milliarden erreichte, überstieg die Transaktionsgebühr von Bitcoin im Durchschnitt $10 und erreichte $30 bei großen Transaktionen.

Seit Juli 2018 kostet es bei weit verbreiteten Krypto-Wallets wie Blockchain.info weniger als $0,1. Erst kürzlich wurden 48.000 Bitcoin für 4 Cent Gebühren bewegt. Die geringe Transaktionsgebühr ist auf das verhältnismäßige geringe Transaktionsvolumen des Bitcoin-Netzwerks aber auch auf die Implementierung von Segwit zurückzuführen.

Vor acht Monaten verarbeitete das Bitcoin-Netzwerk täglich 500.000 Transaktionen, doch  in letzter Zeit wickelt das Netzwerk weniger als 150.000 Transaktionen pro Tag ab. Wie man auch dem täglichen Transaktionen Chart von Blockchain.com entnehmen kann.

Quelle: Blockchain.info

Da der Preis von Bitcoin in den kommenden Monaten steigt, wie Experten wie BitMEX CEO Arthur Hayes ($50.000 pro BTC) voraussagen, wird die Transaktionsgebühr von Bitcoin gleichzeitig steigen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Nachfrage nach Bitcoin während einer starken Rallye steigt.

Skalierungslösung – Second Layer wie Lightning

Second-Layer-Skalierungslösungen wie das Lightning Network sind in der Lage, kleine Transaktionen effizient zu verarbeiten, ohne die Main-Chain oder das Bitcoin-Hauptnetz zu belasten. Plasma von Ethereum funktioniert ähnlich wie Lightning und ist ebenfalls vom selben Autor.

Die meisten großen Blockchain-Projekte und -Entwickler konzentrieren sich auf die Verbesserung von Layer-2-Lösungen, um sicherzustellen, dass öffentliche Blockchain-Netzwerke auch in der nächsten Hausse – selbst bei hoher Nachfrage und hohen Tagesvolumina – in der Lage sein werden, kleine und große On- und Off-Chain-Netzwerke zu verwalten.

Das Wachstum des Lightning Network von 23 BTC auf 38,6 BTC mag wie eine geringfügige Verbesserung seiner Kapazität erscheinen, wenn man bedenkt, dass im vergangenen Monat nur Bitcoin im Wert von 120.000 $ zu den Lightning-Zahlungskanälen hinzugefügt wurde. Da Lightning Mikrozahlungs-Kanäle normalerweise Zahlungen im Bereich von $0,1 bis $10 abwickeln, kann ein Anstieg von 15,6 Bitcoin als bedeutender Fortschritt in kurzer Zeit angesehen werden.

Fortschritt ist gleich Adoption

Wie bei jeder anderen Technologie, die noch in den Kinderschuhen steckt, haben Experten ihre Besorgnis über Lightning und die Fähigkeit des Netzwerks zum Ausdruck gebracht, größere Zahlungen zu gewährleisten. Diar, ein Unternehmen für digitale Währungsanalyse, schrieb in einer Studie mit dem Titel Lightning Strikes, But Select Hubs Dominate Network Funds folgendes:

“Aber während die Kapazität und die Anzahl der Nodes und Kanäle stetig steigen, ist die Zuverlässigkeit der erfolgreichen Weiterleitung einer Zahlung im Lightning Network immer noch recht gering, insbesondere bei größeren Beträgen. Die Erfolgsrate für eine Zahlung für nicht mehr als ein paar Dollar zwischen zufälligen LN-Knoten beträgt 70 Prozent”.

Jeff Garzik, ehemaliger Bitcoin Core-Entwickler und Mitgründer von Bloq, einem Blockchain-Softwareunternehmen, stellte außerdem fest, dass eine Einzelne Person der größte Node-Betreiber im Lightning Network wurde, indem dieser mehrere Kanäle im Wert von 50.000 Dollar eröffnete.

Garzik sprach ein Problem an, was darauf hindeutet, dass in der gegenwärtigen Entwicklungsphase einige wenige Kanäle einen wesentlichen Teil der Mittel des Lightning Network besitzen.

Mit stetigem Wachstum können diese Probleme von der Open-Source-Community der Bitcoin-Entwickler gelöst werden. Doch die Gefahr der Zentralisierung ist eines der größten Kritikpunkte des Bitcoin Lightning Networks.


Quelle: Cryptoslate, Image: pixabay, CC0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

neunzehn + 6 =