Terra LUNA 2.0: -77% – neuer Crash! Gründer Do Kwon macht sein Twitter-Konto dicht

Das Vertrauen in das neue Ökosystem von Terra schwindet, da neue Anschuldigungen gegen Gründer Do Kwon aufgetaucht sind. Der hat deshalb jetzt seinen Twitter-Account privat geschaltet.

Auch Terra LUNA 2.0 stürzt ab

Zwei Wochen nach dem Neustart des Terra-Ökosystems durch den LUNA 2.0-Airdrop ist der Wert des Coins auf einen neuen Tiefpunkt gefallen, der Preis musste satte 77% einbüßen. Laut Daten von Coingecko tradet Terra LUNA 2.0 derzeit für 4,33 $.

Anzeige
riobet

Obwohl die Gesamtleistung des Kryptomarktes bei dem Rückgang eine Rolle gespielt hat, ist auch ein neues Niveau von Angst um den Coin zu beobachten.

Das Vertrauen in das neue Ökosystem war ohnehin schon gering. Und nun sind noch Spekulationen über die Rolle von Do Kwon bei der Schaffung des neuen Terra-Netzwerks aufgekommen.

Die Spekulationen kamen ans Licht, nachdem der selbsternannte Terra-Insider FatMan behauptet hatte, dass Kwon und Terraform Labs darüber gelogen hätten, dass das neue Netzwerk in Gemeinschaftsbesitz sei. Er behauptet, dass „TFL 42M LUNA besitzt, die über 200 Millionen Dollar wert sind“.

 Er behauptet auch, dass Kwon sich aktiv am Relaunch beteiligt und seine LUNA-Bestände genutzt habe, um für den Hard Fork zu stimmen. Das steht im Widerspruch zu den Forderungen der Community, die Token zu verbrennen.

All diese Behauptungen müssen zwar noch verifiziert werden. Aber sie haben genug Unsicherheit erzeugt, um einen massiven Ausverkauf des Tokens zu verursachen. Die Entscheidung von Do Kwon, sein Twitter-Konto zu schließen, könnte ebenfalls zu den Ängsten und Sorgen rund um das Ökosystem beigetragen haben.

Quelle: Twitter

Do Kwon: erfolgreich durch Vetternwirtschaft?

FatMan hatte Do Kwon zuvor schon beschuldigt. Vor ein paar Tagen behauptete er: Kwons Aufstieg an die Spitze sei auf Vetternwirtschaft zurückzuführen.

 FatMan zufolge sei Kwon populär geworden, nachdem er einen Infobank-Zuschuss in Höhe von 550.000 Dollar für sein erstes Startup, Annify, gewonnen hatte. Er stellt jedoch in Frage, wie er den Zuschuss erhalten hat – da das Startup zu diesem Zeitpunkt noch kein Produkt vorweisen konnte. Seiner Meinung nach erhielt Kwon die Finanzierung aufgrund seiner Verbindungen zur Infobank.

Inzwischen ermitteln die südkoreanischen Strafverfolgungsbehörden Berichten zufolge gegen einen Mitarbeiter von Terraform Labs wegen der möglichen Veruntreuung von Bitcoin, die dem Unternehmen gehören. Außerdem wollen die Behörden wissen, ob Do Kwon von dem Absturz wusste.

LUNA 2.0 ist nicht der einzige Token im Zusammenhang mit dem Terra-Projekt, der aufgrund dieser Spekulationen gefallen ist. Während LUNA Classic bereits 100% seines Wertes verloren hat, ist der Preis des Coins in den letzten 24 Stunden um weitere 11,3% gefallen. Die Hoffnung auf eine Erholung wird nämlich immer geringer.

Jetzt LUNA bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

13 − eins =