Bitcoin durchbricht $6.000-Marke und erreicht Jahrestief

0
Bitcoin durchbricht $6.000-Marke und erreicht Tief

Das Bitcoin-Blutbad von 2018 geht weiter, da die führende Kryptowährung auf ein neues Jahrestief von $5.885,41 gesunken ist. Mit einem Preisrückgang von fast 50 Prozent in diesem Quartal und einem Rückgang von fast 75 Prozent gegenüber dem Allzeithoch im Dezember.

Bullen und Bären haben ihre eigenen Theorien über die Faktoren, die den Markt beeinflussen. Der Markt ist volatil, Krypto-Trader sind emotional und die Blase platzt sind alles Ad-hoc-Argumente, auf die die meisten zurückgreifen, aber es gibt tatsächlich auch  Faktoren, die Bitcoin das ganze Jahr über niedrig gehalten haben.

Anzeige

Mt. Gox – Skandal

Der Schatten des mittlerweile legendären Mt. Gox-Hacks und des gesamten FUD, der ihm folgte, setzte sich in diesem Jahr fort, als massive Verkäufe von Bitcoin und Bitcoin Cash durch den Insolvenzverwalter von Mt.Gox aufgedeckt wurden. Im Laufe einiger Monate wurden etwa 36.000 Bitcoin und 34.000 Bitcoin Cash in den Markt gepumpt, was dazu führte, dass der Markt im Februar möglicherweise einen Tiefststand von 6.000 $ erreichte.

Im Jahr 2018 scheint es das Jahr der Börsen-Hacks zu sein. Die japanische Krypto-Börse Coincheck wurde gehackt und es wurden sage und schreibe $534 Millionen in Form von NEM-Tokens gestohlen. Der Coincheck-Hack führte dazu, dass sich Aufsichtsbehörden und Regulatoren einschalteten, um User zu schützen. Seit Januar gab es mindestens vier weitere große Hacks, zuletzt Südkoreas größte Krypto-Exchange Bithumb.

Die gesamten Markteffekte des Bithumb Hacks waren vergleichsweise eher unbedeutend, was zum Teil auf die schnelle Reaktion der Börse zurückzuführen ist. Außerdem wurde angekündigt, wie auch bei Coincheck, für das gestohlenen Kapital aufzukommen.

 

Kapitalertragsteuer, Regulierung und Marktmanipulation

Krypto Bulle Tom Lee von Fundstrat Global Associates vertritt die Theorie, dass der steile Rückgang des Bitcoin-Preises zu Beginn des Jahres ein Effekt von neu geprägten Bitcoin-Millionären war, die Coins verkauften, um die Steuerschuld, in Summe von 25 Milliarden Dollar, zu bezahlen. Er vermutete, dass Bitcoin nach Ablauf des 15. April an Fahrt gewinnen würde. Kurzfristig konnte sich Bitcoin auch von $8.000 in Richtung $10.000 erholen.

Ein weiterer nicht unwesentlicher Faktor ist die Unsicherheiten bezüglich der bevorstehenden Regulierung. Während vor allem traditionelle Investoren und Institutionen darauf warten, bis es einen rechtlichen Rahmen gibt, scheint der Bitcoin Kurs seit Anfang Januar zu sinken. Bis nicht ein offizieller Rahmen geschaffen wurde, wird kein institutionelles frisches Kapital den Bitcoin Markt betreten.

Außerdem steht derzeit stark der Vorwurf der Marktmanipulation im Raum. Ein Professor behauptete, dass Tether dafür verantwortlich war, dass BTC im Dezember so stark gestiegen ist. Tether bestreitet diese Anschuldigungen jedoch und man weist auf ein inoffizielles Audit seitens einer Rechtsanwaltskanzlei hin, dass die Bestände zum Stichtag 01.06 überprüft hatte.

Ausblick – Wie steht es rund um den Bitcoin Markt?

Ehrlich gesagt scheint der Bitcoin Preis mit den positiven Schlagzeilen des Jahres nicht übereinzustimmen. Während unzählige Institutionen wie Goldman Sachs, NYSE, Morgan Stanley und weitere Wall-Street-Giganten offiziell ankündigten, in Richtung Bitcoin Markt zu operieren, scheint BTC stetig zu sinken. Doch nicht nur potenzielles frisches Kapital wird in Zukunft den Markt betreten, sondern auch die Infrastruktur rund um die beliebteste Kryptowährung wird sich verbesseren. Die Hash-Rate erreichte ein neues Hoch, nahezu jeder hat bereits von Bitcoin gehört und man arbeitet permanent daran, das Problem der Skalierbarkeit durch das Bitcoin Lightning Netzwerk in den Griff zu bekommen. Es bleibt spannend wie sich die weiteren Monate 2018 entwickeln werden.


Quelle: Newsbtc, Image: pixabay, CC0, Grafik: Tradingview

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin Cash, Ethereum und Ripple – Kursanalyse 29.06.2018
Nächster ArtikelSüdkorea – Lokaler Markt nun stabil im Vergleich zum 30 % Bitcoin Aufschlag

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

zehn + sechzehn =