STEEM kaufen

steem-kaufenWer in Kryptowährungen investieren möchte, der sollte einen näheren Blick auf die Kryptowährung Steem werfen. Aktuell steht die digitale Währung bei ca. 0,372 USD, es könnte jedoch in nächster Zeit zu einem starken Kursanstieg kommen. Bei einer Marktkapitalisierung von 118,56 Mio. US-Dollar rangiert Steem auf Platz 72 aller Kryptowährungen (Stand: Juni 2019).

Die Steemit-Plattform mit ihrer zugehörigen Kryptowährung Steem verfolgt ein bisher äußerst  erfolgreiches und im Krypto-Bereich unerreichtes Konzept . Man möchte ein aktives Social Media-Netzwerk aufbauen, auf dem hochwertige Inhalte erstellt und geteilt bzw. konsumiert werden. So unterscheidet sich Steem also klar von einfachen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Tatsächlich dient Steem als Währung für ein aktives Online-Netzwerk. Aktuell hat das Social Media-Netzwerk bereits mehr als 131.000 Mitglieder.  

Die Social Media Plattform Steem funktioniert so, dass Content-Ersteller für ihre Inhalte mit Steem bezahlt werden, während neugierige Leser bzw. Nutzer für das Konsumieren der Inhalte bezahlen. Mit weiterem Wachstum der Social Media-Plattform wird auch der Steem-Token immer gefragter.

Du hast es eilig? Steem kaufen in drei Schritten

Schritt 1: Konto bei Capital.com einrichtenSchritt 2: Konto verifizieren & aufladenSchritt 3: STEEM kaufen

Wenn du Steem kaufen möchtest, benötigst du ein Konto bei einem Online-Broker.

Hier raten wir zu Capital.com. Du kannst dir hier in nur wenigen Minuten ein Konto erstellen. Als in England registrierter Broker wird das Unternehmen staatlich reguliert und ist EU-weit lizenziert. Zahlreiche Einzahlungsmethoden machen den Handels-Einstieg besonders leicht.

Indem du auf den nachfolgenden Button klickst, gelangst du zur Registrierungs-Seite des Brokers. Trag die gefragten Daten ein und übermittle die Daten, indem du auf “Fortfahren” klickst.

Um Steem kaufen zu können, musst du zunächst noch zwei Dinge machen:

  • Bestätige dein Konto bei capital.com, indem du auf den Link in der dir zugeschickten E-Mail klickst. Möchtest du mehr als 2.000 Euro investieren, musst du noch eine erweiterte Verifikation mittels Lichtbildausweis und Adressnachweis durchlaufen.
  • Anschließend kannst du gleich auf dein Konto einzahlen.

Hierfür wähle einfach die gewünschte Einzahlungsmethode. Wir raten dir zu Kreditkarten-Einzahlung, weil dein Geld dann bereits innerhalb weniger Minuten einlangt und du sofort Steem kaufen kannst.

Gleich nachdem das Geld in deinem Konto eingelangt ist, kannst du einen Steem-CFD bei capital.com kaufen.

Suche hierfür in der Suchleiste nach der Position “Steem/BTC”. Anschließend wird dir ganz oben der entsprechende Posten angezeigt.

Klicke auf “Kaufen”. Auf der rechten Seite des Bildschirms lädt nun das Kauf-Menü. Wähle, welche Menge an Steem du kaufen möchtest. Anschließend klicke auf die blaue Schaltfläche “Kaufen”.

Herzliche Gratulation! Du hast soeben deine ersten Steem gekauft! 

Zu capital.com und Konto eröffnen

Sollte man in Steem investieren?

Bereits nach kurzer Analyse wird klar, dass es sich bei der Steem Blockchain um ein aktuell einzigartiges und revolutionäres Konzept handelt. Wir alle kennen Social Media und nützen diverse Plattformen jeden Tag. Die Idee, Social Media auf die Blockchain zu bringen und mit einem einzigartigen Anreizsystem zu versehen ist genau, was Steem als Projekt auszeichnet.

Steem hat als erste Social Blockchain die große Mission geboren, dass die Ersteller von Inhalten anstatt der Besitzer eines Social Networks jene sind, die wirklich Geld verdienen sollten. Mit einer effizienten und skalierfähigen Blockchain und dem nativen Steem-Token kann diese Vision tatsächlich Realität werden.

Zwar ist die Steem-Blockchain noch jung und das Thema Social Blockchain wird sich in Zukunft noch stark verändern. Doch…

Bereits heute hat die Steem-Blockchain einige tolle Meilensteine erreicht, die zuversichtlich stimmen, dass Steem eine noch viel größere Zukunft bevorsteht.

Schon heute werden sage und schreibe 324 dezentrale Anwendungen auf der Steem-Blockchain ausgeführt. Das ist auch ein Zeichen dafür, dass Steem bereits heute bei Programmierern in aller Welt als Social Blockchain Standard etabliert ist. Von Tag zu Tag kann sich Steem hier ein besseres Markt Standing aufbauen.

Auch die Nutzerzahlen von Steem sind beeindrucken und zeigen, dass man immer mehr Menschen für das Thema Social Blockchain begeistern kann. Heute hat Steembereits mehr als 123.000 registrierte Nutzer, von denen mehr als 30.000 auch wirklich täglich aktiv sind.

Dass sich Steem in Zukunft zum Standard für Social Blockchain etablieren kann, ist auch deswegen möglich, weil man eine skalierfähige lBockchain konzipiert hat. Mit 1,17 Millionen Transaktionen pro Tag werden mehr Transaktionen abgewickelt, als die Bitcoin und Ethereum-Blockchain zusammen stemmen.

Besonders vielversprechend ist die neue Idee des Smart Media Token (SMT). Er soll es Webapplikationen in wenigen Schritten ermöglichen, ein ähnliches Anreizsystem wie auf der Steem-Blockchain zu implementieren. Gerade mit diesem Konzept wird sich Steem zum wahrhaftigen Platzhirsch im Social blockchain befördern. Bei erfolgreicher Implementierung kann es zu einem exponentiellen Anstieg der Bedeutung der Steem Blockchain und damit natürlich auch des Steem Tokens führen. Eine erhöhte Verbreitung von Steem-Token erhöht auch die Nachfrage nach diesen und somit den Steem Kurs.

Wenn das Konzept des Smart Media Token am Markt reüssiert könnte dies zu einem exponentiellen Kursanstieg von Steem führen.

Eine Investition in Steem empfiehlt sich vor allem für zwei Arten von Nutzern. Wenn du dich persönlich für die Steem Plattform registriert hast, bzw. das tun wirst, weil du die Plattform selbst interessant findest, dann wirst du Steem-Tokens benötigen, um für dich relevante Inhalte zu konsumieren. Steem kaufen ist in diesem Fall also eine exzellente Idee.

Du solltest auch dann Steem kaufen, wenn du das Konzept der dezentralen Social Media Plattform auf der Blockchain besonders spannend und vielversprechend findest. Angesichts der dynamischen Blockchain-Szene ist auch zu beachten, dass die Steem Blockchain selbst noch sehr jung ist. Wenn sich Social Media Netzwerke auf Basis von Blockchain als erfolgreich erweisen, dann wird Steem der beste Kandidat sein, um von diesem Trend zu profitieren. Es kann sich bezahlt machen, bereits früh einzusteigen.

Gleichzeitig bleibt allerdings auch anzumerken, dass sich das Thema Social blockchain noch in den Kinderschuhen befindet. Bisher ist das Thema Social Blockchain nur bei Early Adoptern angekommen und es wird sich zeigen, ob man auf die große Masse für ein solches Netzwerk begeistern kann. Immer wieder hat Steem auch mit Problemen zu kämpfen. Im Krypto-Downturn 2018 musste man zum Beispiel gleich 70% seiner Mitarbeiter entlassen. Erst im März 2019 war man heftigen DDoS-Attacken ausgesetzt.

Zudem ist natürlich auch der Steem-Token – wie alle Kryptowährungen – einer hohen Volatilität ausgesetzt.

Zwar ist ein Totalverlust äußerst unwahrscheinlich, aber niemals komplett auszuschließen. Wer Steem kaufen möchte, sollte sich zunächst selbst auf der Plattform registrieren und sich ein Bild deren Funktionsweise machen.

Der aktuelle Kurs


Die Entscheidung für eine Investition sollte niemals unabhängig von einer Betrachtung der Kursentwicklung der vergangenen Wochen und Monate erfolgen. Dies gilt umso mehr bei Kryptowährungen, die sich durch ihre besonders hohe Volatilität und Kursschwankungen auszeichnen. 

So auch bei der Kryptowährung Steem, die sich nach Marktkapitalisierung aktuell auf Rang 70 aller Kryptowährungen befindet und ungefähr 126 Millionen US-Dollar schwer ist (Stand: Juni 2019). Betrachtet man den Kursverlauf von Steem seit Jahresbeginn, so kann ein dezenter Aufwärtstrend beobachtet werden. Am 1. Jänner 2019 steht der Steem Kurs bei 0,262 US-Dollar und kann bis zum 9. Jänner auf 0,3166 USD steigen, ehe der Kurs wieder auf knapp 0,295 US-Dollar einbricht. Ab 15. Januar 2019 geht es für Steem allerdings rapide bergauf und am 23. Januar steht der Kurs plötzlich bei eindrucksvollen 0,4164 US-Dollar.

Allerdings geht es dann wieder schnell bergab und am 31 Januar schließt Steem das Monat bei 0,280 US-Dollar ab. Die ersten zwei Februar Wochen bringen für den Steem Kurs einen leichten Kursanstieg, der zu einem Steem Kurs von 0,3784 US-Dollar am 28.02 führt. Die ersten zwei März Wochen geht es rapide bergauf und am 10. März klettert Steem auf ein Hoch von 0,5248 US-Dollar. Danach geht der Kurs wieder zurück und sinkt zeitweise sogar auf 0,429 US-Dollar ab. Es folgt wieder ein Kursanstieg mit der ersten April-Woche, die zum bisherigen Jahreshoch bei 0,53461 Dollar führt. Den restlichen April ging es für Steem allerdings wieder relativ stark bergab, sodass der Steem-Kurs am 30. April das Monat bei 0,3355 US-Dollar abschließt. In der ersten Märzwoche geht es noch weiter begab und Steem bricht sogar wieder kurzzeitig unter die 0,30 US-Dollar Marke ein.

Im weiteren Mai kann sich Steem zwar ein wenig erholen, klettert allerdings nur wenig und beendet den Mai bei einem Kurs von 0,3967 US-Dollar. Auch im Juni ist der Steem-Kurs bloß durch Seitwärtspendeln geprägt und aktuell steht Steam bei 0,3951. Insgesamt verbleibt im Vergleich zum Jahresbeginn allerdings dennoch ein Plus von 49,4%.

So kaufst du Steem einfach und sicher in wenigen Minuten

Öffne die Startseite in deinem Browser. Ist die Startseite zunächst noch auf Englisch, dann musst du die Sprache ändern, indem du rechts oben auf das Flaggensymbol klickst und die deutsche Fahne auswählst.

 

Damit du dir ein Konto erstellen kannst, klicke ganz rechts oben auf die Schaltfläche „Jetzt handeln“.  Es öffnet sich ein kleines Popup-Fenster mit Überschrift „Registrieren“. Gib deine gewünschte E-Mail-Adresse für das Benutzerkonto sowie ein sicheres Passwort ein. Aktiviere das Häkchen, um deine Zustimmung zu Datenschutzrichtlinie zum Ausdruck zu bringen. Anschließend klicke auf „Fortfahren“, schon kannst du den Webtrader von capital.com in deinem Browser-Fenster sehen.

Du musst jetzt allerdings zunächst in deinen Posteingang gehen und die E-Mail öffnen, die du soeben von capital.com erhalten hast. In dieser E-Mail befindet sich ein Link, den du klicken musst, um dein Konto zu bestätigen.

Nachdem du auf den Link geklickt hast, solltest du folgende Meldung angezeigt bekommen.

Glückwunsch, dein Konto bei capital.com ist nun erfolgreich eröffnet. Klicke auf Fortfahren. Die Handelsplattform von capital.com ladet nun in deinem Browser.

Du kannst jetzt bereits bis zu 2.000 Euro einzahlen und zu handeln beginnen. Wenn du mehr investieren möchtest, musst du allerdings eine erweiterte Verifikation durchlaufen. Dieser Prozess geht wiefolgt:

Dein Konto ist zwar jetzt eröffnet, du musst allerdings noch ein paar Daten ergänzen, um deine Registrierung bei capital.com abzuschließen. Aufgrund von international gültigen KYC- und AML- Bestimmungen ist capital.com verpflichtet, deine Identität zu verifizieren. Hierfür musst du dich mit einem amtlich ausgestellten Lichtbildausweis identifizieren. Klicke darum jetzt auf die rechts oben am Bildschirm angezeigte Schaltfläche “Registrierung abschließen”.

Nun stellt man dir ein paar Fragen, die deine Handelserfahrung erheben sollen. Beantworte die Fragen nach bestem Wissen und Gewissen. Anschließend wirst du noch ein paar persönliche Informationen zu dir ergänzen sowie dein persönliches Wirtschaftsprofil. Nun wirst du aufgefordert, deinen Vor- und Nachnamen und dein Geburtsdatum einzugeben und anschließend einen Foto-Scan eines amtlichen Lichtbildausweis hochzuladen. Stelle sicher, dass du das korrekte Geburtsdatum eingegeben hast wie es im Ausweis steht. Ansonsten kann deine Verifizierung nämlich leider nicht abgeschlossen werden.

Im nächsten Schritt musst du deine Adressdaten eingeben. Nun wirst du aufgefordert, dass du Dokumente hochlädst, die deine Identität und deine Wohnanschrift bestätigen. Dieser Prozess ist gesetzlich erforderlich und kann in wenigen Minuten abgeschlossen werden. Klicke auf den Button „Hochladen“, um mit der Verifikation zu beginnen.

Um dich auszuweisen, kannst du entweder einen Reisepass oder einen Führerschein bzw. einen Personalausweis verwenden. Entscheide dich für den gewünschten Ausweis und klicke auf „Durchsuchen“ um den Foto-Scan auszuwählen. Klicke anschließend auf „Hochladen“, um die Datei hochzuladen.

Im nächsten Schritt musst du einen Adressnachweis hochladen. Dabei kann es sich um eine aktuelle Rechnung von einem Anbieter wie einem Energieversorger, oder etwa auch einem Kontoauszug einer Bank handeln. Wichtig ist, dass auf dem Dokument dein vollständiger Name und deine Adresse steht und das Dokument nicht älter als 6 Monate ist.

 

Bevor du Steem kaufen kannst, musst du jetzt noch zunächst auf dein Konto einzahlen.  Wähle zunächst deine gewünschte Einzahlungswährung aus, in der Regel wird es sich dabei natürlich um Euro handeln. Beachte auch, dass du hiermit die während eines Kontos festlegst und diese Entscheidung final ist. Falls du hingegen wieder auf der Handelsplattform bist, dann klicke auf den Button “Konto auffüllen”, um zur Einzahlungsoption zu gelangen.

Im nächsten Schritt kannst du aus einer von vier Einzahlungsmethoden wählen. Du hast bei Capital.com einzahlen entweder über Bankkarte bzw. Kreditkarte, über Banküberweisung, Sofortüberweisung oder das Zahlungsservice Skrill Rapid. Wir empfehlen dir, dass du gleich per Kreditkarte einzahlst. Dann ist das Geld nämlich schon innerhalb weniger Minuten an deinem Konto bei capital.com eingelangt und du kannst gleich Steem kaufen.

Was capital.com für Krypto-Einsteiger besonders interessant macht, ist der geringe Mindestbetrag von 100 €. Du kannst also bereits mit 100 € beginnen in Kryptowährungen investieren und gleich Steem kaufen. Entscheide dich, welchen Betrag du überweisen möchtest und setze mit dem Einzahlungsprozess fort, indem du auf die Schaltfläche „Einzahlen“ klickst.

Bereits innerhalb weniger Minuten sollte dein gewählter Betrag auf deinem Konto einlangen. Nun kannst du gleich beginnen und Steem kaufen. Hierfür klicke zunächst links oben in das Feld „Suchen“ und gib „Steem“ ein. Auf der rechten Seite sollte dir jetzt ganz oben die Kaufoption „Steem / Bitcoin“ angezeigt werden. Dies heißt, dass du Steem kaufen kannst und dir der Betrag in Bitcoin angezeigt wird. Klicke auf den Button kaufen um Steem zum aktuellen Marktpreis in Bitcoin denominiert zu kaufen.

Auf der rechten Seite der Handelsplattform scheint jetzt die Kaufoption für „Steem / Bitcoin“. Gib die gewünschte Größe ein, also wie viel Steem du kaufen möchtest. Darunter wird dir angezeigt, welche Marge capital.com einkassiert. Du hast zwei weitere Optionen zur Auswahl, aber am einfachsten kannst du einfach einmal die gewünschte Anzahl an Steem kaufen, indem du auf die blaue Schaltfläche „Kaufen“ klickst.

Herzliche Gratulation, du hast soeben Steem gekauft!

Zu capital.com und Konto eröffnen

Steem verkaufen

Vielleicht wirst du zu einem späteren Zeitpunkt deine Steem verkaufen wollen. Du kannst deinen Steem CFD bei capital.com ganz einfach wieder verkaufen, indem du wieder bei der Position Steem/Bitcoin einfach auf „Verkaufen“ drückst. Oder du kannst auch über den Menüpunkt „Portfolio“ deine aktuellen Positionen einsehen und von dort aus den Verkauf starten.

Das Fazit

Die meisten Krypto-Anleger zerbrechen sich nur über Bitcoin, Ethereum, Litecoin oder Ripple den Kopf. Viele Leute, die in Kryptowährungen investieren wollen, übersehen dabei allerdings, dass Altcoins die interessantesten Investmentmöglichkeiten darstellen können. Es kann sich auf jeden Fall lohnen, sich die Kryptowährung Steem anzuschauen und hier zu investieren.

Die Blockchain-Plattform hat einen einmaligen Anwendungsfall und könnte schon bald ein äußerst erfolgreiches Social Media Netzwerk auf der Basis von Blockchain-Technologie sein.

Häufig gestellte Fragen zum Steem Kauf

Immer wieder bestehen die gleichen Fragen, wenn es um den Kauf von Steem geht. Hier haben wir dir die häufigsten Fragen zusammengefasst und klar beantwortet.

Was ist Steem (STM)?

Was ist Steem (STM)?

Steem ist eine revolutionäre und innovative Social Blockchain-Plattform. Die Idee hinter Steem ist es, ein soziales Netzwerk auf der Grundlage von Blockchain-Technologie zu schaffen, indem nicht die Besitzer des Netzwerks wie z.B. bei Facebook oder LinkedIn jene sind, die mit Benutzerdaten und der Bewerbung von Inhalten Geld verdienen.

Stattdessen sollen jene Personen Geld verdienen, die auch tatsächlich den Wert und die relevanten Inhalte der Plattform erstellen, also die sogenannten Content Creators. Ein soziales Netzwerk lebt davon, dass Benutzer interessante und relevante Inhalte publizieren, die andere gerne lesen bzw. konsumieren möchten.

Um einen Anreiz zu schaffen, dass registrierte Benutzer auch immer wieder auf Steem zurückkehren und hier Wert schaffen, indem sie anderen Benutzern interessante Inhalte vorstellen, wurde die Kryptowährung Steem geschaffen.

Wer auf der Social Blockchain Steem bzw. der Plattform Steemit Inhalte publiziert, der wird dafür mit Steem belohnt. Jene Benutzer, die immer wieder gerne die spannenden und relevanten Inhalte der Content-Creators lesen bzw. konsumieren sind bereit, dafür mit Steem zu bezahlen. Im Ergebnis entsteht dadurch eine Blockchain-basierte Social-Media-Plattform, die dezentral funktioniert und den Nutzern der Plattform wieder Kontrolle und Anreize gibt, anstatt, dass alles an Werbetreibende und Plattform-Besitzer geht.

Somit versteht sich Steem also weniger als Konkurrenz zu Bitcoin, Ethereum oder anderen Kryptowährungen sondern vielmehr zu den großen Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram oder auch LinkedIn bzw. YouTube.

Steem ist ein dezentrales Social Network, in dem Content-Ersteller für ihre Inhalte mit der Kryptowährung Steem belohnt werden. Nutzer können für den Konsum von Inhalten in Steem bezahlen. Auf der Steem-Blockchain können dApps betrieben werden, wie z.B. das Social Network Steemit oder DTube – eine dezentrale Alternative zu YouTube.

Der zentrale Vorteil der Social Media Blockchain Steem gegenüber den Netzwerkgiganten wie Facebook ist damit natürlich, dass man auf einer dezentrale Struktur setzt und, weil für Nutzer ein Anreiz besteht, mit der Erstellung von spannenden Inhalten Geld zu verdienen, dass man in der Regel auch hochwertigere Inhalte als andere Plattformen generieren kann.

Steem kombiniert damit also die Effizienz und die Dezentralisierung der Blockchain mit den sozialen Bedürfnissen von Social Media Nutzern und auch deren Wunsch, für die Erstellung von Inhalten Geld zu verdienen. Die dezentrale Struktur trifft den Nerv der Blockchain Community, die großen Argwohn gegen zentrale Player wie Facebook hegen.

Auch unter technologischen Aspekten ist die Steem Blockchain ein besonders spannendes und einzigartiges Projekt. Denn die Blockchain hat keine Transaktionskosten, wickelt Transaktionen in nur 3 Sekunden ab und ist so skalierfähig, dass sie bereits heute 1,17 Millionen Transaktionen pro Tag abwickelt – mehr als Bitcoin und Ethereum zusammen! Aktuell gibt es bereits 324 Apps, die auf der Steem Blockchain laufen.

Die drei wichtigsten dezentralen Anwendungen, die auf der Steem Blockchain basieren und ausgeführt werden sind Steemit, eSteem und DTube. Steemit ist die bei weitem wichtigste Anwendung und ist ein Blogging-Netzwerk für den klassischen Browser am Desktop-PC. Steem-Nutzer können hier einen eigenen Blog anlegen und laufend spannende Inhalte publizieren, je nach dem, wie beliebt und wie häufig ihre Beiträge von Nutzern gelesen werden, desto mehr STEEM erhalten sie für die Erstellung ihrer Inhalte.

eSteem ist hingegen die Mobile-basierte Steem-Anwendung, welche ebenfalls zum Teilen und Konsumieren von Inhalten dient. DTube hingegen – der Name steht für “decentral tube” und stellt eine Anspielung auf den zentralisierten Marktgiganten YouTube dar – ist eine dezentrale Videoplattform.

Ein weiteres spannendes Feature hat man erst kürzlich angekündigt und soll bereits bis Ende 2019 erstmals im Rollout implementiert werden. Steem Blockchain hat Smart Media Tokens (SMT) erfunden, wobei es sich dabei um native STEEM-ähnliche Tokens handeln sollen, die externe Plattformen in ihre Webapplikationen einbinden können, um damit ein Anreizsystem für das Teilen bzw. Konsumieren von Inhalten zu schaffen. Dies könnte bei erfolgreichem Rollout einen großen Anstieg im Marktwert und -bedeutung von Steem zur Folge haben. Der Smart Media Token kann als Token-Standard für Blockchain-basierte Social Apps verstanden werden, etwa so wie der bei Ethereum erfundene ERC-20 Token-Standard für Blockchain-Tokens, die auf der Ethereum-Blockchain laufen.

Wer steckt hinter Steem?

Wer steckt hinter Steem?

Hinter Steem steckt ein ambitioniertes und erfahrenes Entwickler-Team rund um Gründer und Geschäftsführer Ned Scott. Es war seine Vision, die die Plattform 2016 mit dem Mining des Genesis-Block entstehen ließ.

Heute wird das Unternehmen von einer leidenschaftlichen Community und passionierten Entwicklern in aller Welt unterstützt. Allerdings bleiben die meisten dieser Personen im Schatten verborgen und bevorzugen es, anonym zu bleiben. Die Geschicke des Projekts werden weiterhin von Ned Scott geleitet, der mit seinem Namen für die Vision und Hartnäckigkeit deren Verfolgung bürgt. Ansässig ist das Betreiber-Unternehmen, die Steem Inc., in den USA.

Wie kauft man Steem?

Wie kauft man Steem?

Grundsätzlich kann man Steem auf zwei unterschiedliche Arten kaufen. Entweder, man kauft echte Steem-Token und bewahrt sie in einer geeigneten Wallet auf, oder aber man geht zu Krypto-Exchanges, wo man auch Steem CFDs kaufen kann. Mit einem Differenzkontrakt kauft man nicht den zugrundeliegenden Wert selbst, sondern ein Finanzinstrument, mit dem man auf die positive oder negative Kursentwicklung des Grundwertes spekulieren kann.

Da Steem nur Rang 70 nach Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen belegt, gibt es Steem-CFDs nur bei einer geringen Anzahl von Kryptobörsen auch wirklich im Angebot. Umso wichtiger ist es, dass man sich für einen etablierten und vertrauenswürdigen Anbieter wie capital.com entscheidet. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung um Steem kaufen zu können haben wir dir weiter oben in diesem Beitrag angegeben.

Was steckt hinter dem Anbieter Capital.com?

Was steckt hinter dem Anbieter Capital.com?

Capital.com ist eine in England und Wales ansässige Handelsplattform, welche staatlich reguliert wird und in der gesamten Europäischen Union lizenziert ist. Die Handelsplattform ist vor allem für seine große Auswahl an Kryptowährung-CFDs und eine preisgekrönte, besonderes nutzerfreundliche Trading-Plattform bekannt. Nutzer können im Browser oder über die mobile App am Smartphone jederzeit und von überall profitable Trades abschließen.

Der Anbieter verrechnet übrigens keine Provisionen und keine Auszahlungsgebühr. Capital.com finanziert sich einzig und alleine über die Spreads, welche zu den attraktivsten Spreads des Marktes zählen.

Was sind die größten Vor- und Nachteile von Steem?

Was sind die größten Vor- und Nachteile von Steem?

Viele angehende Investoren wünschen sich eine übersichtliche Liste an Argumenten, die für und gegen den Kauf von Steem sprechen. Die wichtigsten Vor- und Nachteile meiner Ansicht nach rund um Steem sind die folgenden.

Vorteile

  • Es ist eine der sichersten Blockchains im Kryptowährungsmarkt.
  • Transaktionen dauern nur wenige Sekunden. Steem Blockchain ist die einzige Blockchain, die soziale Apps in ihrer Größe verarbeiten kann.
  • Steem wird bereits von über 1 Million Menschen via mehr als 324 Steem-basierten Apps verwendet.
  • Einige der Steem-basierten Apps sind sehr einfach zu bedienen. Daher kann es für mehr Akzeptanz sorgen.
  • Sein Erfinder, Dan Larimer, der mittlerweile zu EOS gewechselt hat, ist einer der angesehensten und einflussreichsten Entwickler in der Kryptosphäre. Sein Name gibt dem Projekt noch immer Aufwind.
  • Nutzer können als Beitragende auf Steem gut passives Einkommen verdienen.
  • Es gibt kein anderes Blockchain-Projekt mit Fokus auf eine Social Media Plattform, die auch nur annähernd den Erfolg und Bekanntheitsgrad von Steem erreicht hat.

Nachteile

  • Dennoch kann es für dezentrale Social Media Plattformen noch früh sein. Es ist abzuwarten, wie und wie schnell Steem seine Nutzerbasis steigern kann.
  • Einige der Steem-basierten Apps haben jetzt weniger Akzeptanz, da sie sich in der frühen Phase ihrer Einführung befinden.
  • Der Anwendungsfall der Plattform ist aktuell noch auf Early Adopter beschränkt, womöglich fehlt die große Leserschaft, bis sich Blockchain-Projekte weiter verbreiten.
Wie sicher ist der Handel mit der Kryptowährung Steem?

Wie sicher ist der Handel mit der Kryptowährung Steem?

Die Finanzmärkte sind seit zahlreichen Jahren von niedrigen Zinsen geprägt. Alles spricht dafür, dass sich Federal Reserve und EZB auch in nächster Zukunft nicht zu weiteren Zinserhöhungen durchringen werden. Mit Tagesgeld und Fixzins-Angeboten gibt es heute praktisch keine Renditen zu erzielen, die Suche nach interessanten und alternativen Anlagemöglichkeiten wird dadurch praktisch erzwungen.  Neben den Finanz-affinen Krypto-Anlegern zieht es deswegen auch immer mehr Einsteiger auf die Kryptomärkte.  Viele Menschen fragen sich, ob auch sie in Kryptowährungen investieren sollten.  Eine allgemeine Empfehlung kann natürlich nicht ausgesprochen werden, allerdings sind auf jeden Fall Vorüberlegungen angebracht.

Auch, wenn man mit Kryptowährungen attraktive Renditen erzielen kann, so herrscht gleichzeitig auch ein höheres Risiko als in anderen Anlageklassen. Es ist vor allem eine hohe Volatilität in der Kursentwicklung, welche den Markt der Kryptowährungen prägt. Deswegen ist risikoscheuen oder konservativen Anlegern davon abgeraten, in Kryptowährungen investieren. Sinnvoller wäre es für diese Anleger hingegen etwa in Aktien oder Anleihen zu investieren, da hier das Risiko viel geringer ist. Zwar ist es äußerst unwahrscheinlich, doch bei Kryptowährungen wie Steem kann ein Totalausfall nie ganz ausgeschlossen werden.

Personen, für die sich Investitionen in Kryptowährungen hingegen sehr gut eignen können, sind risikofreudiger Anleger bzw. Trader, die auch gerne einmal mit Hebelwirkung spekulieren möchten. Wer sich der Gefahren und Risiken des Handels mit Kryptowährungen bewusst ist, der kann auch guten Herzens in Steem investieren. Bei der Auswahl des Anbieters sollte man nur auf vertrauenswürdige und schon lange am Markt etablierte Kryptobörsen setzen. So etwa capital.com – eine staatlich regulierte und EU-weit lizenzierte Handelsplattform.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christian Brandstötter

MMSc. Christian ist Anfang 2015 auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.