Utility Token kaufen 2022 – Erklärung, Prognose & beste Utility Token Liste

Mit Utility Token konnte man als Anleger in der Vergangenheit sehr hohe Renditen, aber auch Verluste erzielen. Wir wollen uns die größte Gruppe der Kryptowährungen genauer ansehen und dabei die Frage beantworten, ob man aktuell Utility Token kaufen sollte oder nicht.

Dabei analysieren wir, was diese Kryptowährungen ausmacht, welche Chancen und Risiken mit ihnen einhergehen und wie ein Investment in diese Token erfolgen kann.

Zudem sehen wir uns noch vier spannende Utility Token genauer an und geben eine detailierte Schritt-für-Schritt Anleitung für den Kauf von Utility Token bei unserem Testsieger eToro.

Utility Token kaufen

Utility Token kaufenWer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zu unserem Testsieger eToro und kann dort eine Vielzahl an Kryptowährungen handeln:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was sind Utility Token?

Utility Token sind Krypto-Token, die Nutzern Zugriff zum Produkt oder Service eines Blockchain-Netzwerks bieten. Diese Token werden beispielsweise als Zahlungsmittel für Transaktionen innerhalb eines Netzwerks verwendet.

Grundsätzlich gilt, dass Utility Token immer einen bestimmten Zweck verfolgen und eine wichtige Rolle innerhalb eines Blockchain-Netzwerks einnehmen. Ohne diese Art von Token wären die verschiedenen Blockchain-Ökosysteme nicht nutzbar.

Eine Besonderheit dieser Token besteht zudem darin, dass sie  auf bestehenden Blockchains aufgesetzt  werden. So können beispielsweise neue Utility-Token auf der Ethereum-Blockchain entwickelt werden.

In den vergangenen Jahren waren Utility Token die vorherrschende Token-Art im Krypto-Bereich. Die beliebtesten Standards für die Entwicklung derartiger Token sind der ERC- und der TRC-Standard.

⚙️ Wichtigste Eigenschaften Basiert auf bestehender Blockchain, erfüllt immer speziellen Zweck, für die Aufrechterhaltung eines Blockchain-Netzwerks essenziell, vorherrschende Art im Bereich der Kryptowährungen, Ausgabe meistens im Rahmen eines ICO
🏆 Wichtige Utility Token BAT, Golem, Decentraland, Chainlink
👍 Vorteile Token bieten Zugang zu Dienstleistungen und Angeboten, Möglichkeit des passiven Einkommens, frühzeitiges Investment in spannende Projekte möglich
👎 Nachteile Geringe Regulierung, Hohe Kursrisiken, Betrugsrisiko

Im Gegensatz zu Security Token sind diese Kryptowährungen zudem nicht durch physische oder digitale Vermögenswerte gestützt.

Utility Token kaufen – Das Wichtigste in Kürze

Coincierge Icon 21 reverse

  • Utility Token sind Kryptowährungen, die einen bestimmten Nutzen bieten und innerhalb eines Blockchain-Netzwerks eingesetzt werden
  • Diese Kryptowährungen basieren immer auf einer bestehenden Blockchain und greifen auf vorhandene Protokolle zurück
  • Die meisten Kryptowährungen gehören zu dieser Kategorie
  • Im Gegensatz zu Security Token sind diese Token nicht durch reale Vermögensgegenstände gedeckt
  • Einige der bekanntesten Utility Token sind Basic Attention Token, Golem, Chainlink, Decentraland, Enjin und Uniswap
  • Utility Token werden in der Regel im Rahmen eines ICO ausgegeben und sind kaum reguliert

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Beste Utility Token Liste – Die vier spannendsten Projekte

Name Gründung Zählt zu den…
Beschreibung
Basic Attention Token (BAT)
2017 Top 100 der Kryptowährungen Das Basic Attention Token (BAT) ist das Utility Token des Brave-Browsers
User werden für das Ansehen von Werbung in Form von BAT bezahlt
Auch Creator können Zahlungen für ihre Inhalte in BAT erhalten
Gründung durch den Entwickler von Mozilla Firefox
Golem (GMT)
2016 Top 200 der Kryptowährungen Utility Projekt für die „Vermietung“ von persönlichen Rechenkapazitäten
Nutzer erhalten Zahlungen in Form von GMT für die Bereitstellung von Rechenkapazität
Decentraland (MANA)
2017 Top 50 der Kryptowährungen Beliebtestes Metaverse auf Basis der Ethereum-Blockchain
Utility Token „MANA“ dient als Zahlungsmittel innerhalb des Metaverses
Kauf von Items, Avataren, Namen und Grundstücken mit MANA
Chainlink (LINK)
2017 Top 30 der Kryptowährungen Chainlink ist ein „Oracle-Service“ und verbindet Daten aus der realen Welt mit der Blockchain
Für die Ausführung verschiedener Rollen erhalten Nutzer Belohnungen in Form von „LINK“
Hohes Wachstum seit Gründung

Wie funktionieren Utility Token aus technologischer Sicht?

In Ethereum investieren Utility Token sind Kryptowährungen, die auf einer bestehenden Blockchain basieren und einen bestimmten Zweck erfüllen. Aus technologischer Sicht verwenden Utility Token daher einen bereits bestehenden Standard.

Der beliebteste Standard ist aktuell der ERC-Standard. Dieser basiert auf der Ethereum-Blockchain. Bei einem Utility-Token verwendet man daher einen vorgefertigten Code und  passt diesen an die eigenen Bedürfnisse an so dass er die gewünschte Rolle im Blockchain-Netzwerk einnehmen kann.

Im Gegensatz zu Coins, wie beispielsweise Bitcoin, werden Utility Token „geminted“ und nicht „geschürft“. Das bedeutet, dass bereits bei der Erstellung der Kryptowährung alle Token erschaffen werden und diese nicht im Zeitverlauf noch „geschürft“ werden müssen.

Eine beliebte Kryptowährung, die beispielsweise auf dem ERC-20-Standard basiert ist das Basic Attention Token. Das BAT gehört zum Brave Browser und wird als Belohnung an die Browser-Nutzer für das Ansehen von Werbungen ausbezahlt. Daran wird deutlich, dass dieses Token einen klaren Zweck erfüllt und auf einem bestehenden Standard basiert.

Anleitung: Kryptowährungen kaufen bei eToro

Bei eToro kann man ganz einfach Kryptowährungen kaufen. Derzeit stehen unter anderem das Basic Attention Token und Golem als Kryptowährungen bei eToro zur Verfügung. Mit unser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt jedem das Investment bei diesem Anbieter:

Schritt 1: Registrierung bei eToro

Für die Registrierung benötigt man bei eToro nur eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Um die Registrierung abzuschließen, muss man die Daten nur noch über einen Klick auf den Link in der Bestätigungsmail bestätigen.

eToro Bitcoin investieren

Für eine noch einfachere Registrierung kann man bei eToro auch ein vorhandenes Google- oder Facebook-Konto verwenden. Dadurch kann die Anmeldung in wenigen Augenblicken abgeschlossen werden.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Schritt 2: Einzahlung bei eToro

Nach der Registrierung kann man bei eToro bereits das Demokonto nutzen. Dieses Konto ist perfekt geeignet, um sich risikolos mit der Handelsplattform vertraut zu machen oder neue Strategien zu testen.

Wenn man bei eToro echtes Geld investieren möchte, muss man eine Einzahlung tätigen. Die Einzahlung erfolgt über einen Klick auf die Schaltfläche „Geld einzahlen“. Nach dem Klick öffnet sich ein Fenster, in dem man alle wichtigen Daten für die Einzahlung eingeben kann. Hier kann man den Einzahlungsbetrag und die Zahlungsmethode angeben.

eToro Einzahlung

Als Zahlungsmethoden stehen bei eToro unter anderem Kreditkarte, Debitkarte, Banküberweisung und PayPal zur Verfügung. Nach der Eingabe der Daten muss man nur noch auf „Einzahlung“ klicken. Jetzt wird die Einzahlung durchgeführt.

Schritt 3: Basic Attention Token und Golem kaufen bei eToro

Sobald das Geld auf dem eToro-Konto eingegangen ist, kann man Utility Token kaufen. Der einfachste Weg führt dabei über das Suchfeld oben auf der Handelsplattform. In dieses kann man beispielsweise „BAT“ oder „Golem“ eingeben. Neben den Suchergebnissen erscheint jetzt eine Schaltfläche mit der Beschriftung „Traden“. Basic Attention Token kaufen bei eToro

Durch einen Klick auf diesen Button öffnet sich das Investitionsfenster. In diesem Fenster kann man alle wichtigen Angaben zum Kauf machen. Hier kann man beispielsweise den Investitionsbetrag oder die Kaufmenge eingeben. Außerdem kann man hier verschiedene Order-Typen, wie beispielsweise Stop-Loss oder Take-Profit einrichten.

Basic Attention Token BAT kaufen bei eToro

Nach der Eingabe aller Daten muss man im letzten Schritt auf „Trade eröffnen“ klicken. Jetzt wird der Kauf durchgeführt. Die Entwicklung der eigenen Position kann man jetzt unter dem Menüpunkt „Portfolio“ nachverfolgen. In diesem Bereich können die Token auch wieder verkauft werden.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Der Unterschied zwischen Coins und Token

Die Begriffe Coin und Token werden in der Krypto-Welt oftmals als Synonym verwendet. Die gleichartige Verwendung ist jedoch nicht korrekt, da einige Unterschiede zwischen den beiden Krypto-Arten existieren. Die wichtigsten Unterschiede zwischen Coins und Token sind:

  • Coins besitzen eine eigene Blockchain, während Token auf bestehende Blockchains zurückgreifen
  • Coins werden oftmals als Zahlungsmittel oder zur Wertspeicherung eingesetzt, während Token immer einen bestimmten Zweck innerhalb eines Blockchain-Netzwerks erfüllen oder ein Nutzungsrecht darstellen
  • Token mit dem gleichen Standard können innerhalb einer Blockchain problemlos gegeneinander getauscht werden; Coins basieren hingegen auf unterschiedlichen Protokollen und können daher nur über Krypto-Börsen getauscht werden
  • Coins können häufig fortlaufend „geschürft“ werden, während Token einmalig „geminted“ werden

Anhand dieser Aspekte wird deutlich, dass einige Unterschiede zwischen Coins und Token existieren. Der wichtigste Unterschied ist, dass Coins immer auf einer eigenen Blockchain basieren, während Token eine bereits vorhandene Blockchain nutzen. In der Realität spielen die Unterschiede jedoch nur eine untergeordnete Rolle. Die Differenzen sind hierbei  eher technischer als wirtschaftlicher Natur. 

Die Unterschiede zwischen Utility Token und Security Token

Token können grundsätzlich in zwei Kategorien aufgeteilt werden – Utility Token und Security Token. Zwischen den beiden Token-Arten existieren einige wichtige Unterschiede:

Utility Token

Icon Utility Token stellen aktuell die „klassische Form“ der Token dar. Ein Utility Token verfügt immer einen bestimmten Zweck und wird innerhalb eines Blockchain-Netzwerks eingesetzt. Mit diesen Kryptowährungen können Token-Holder die Funktionen eines Blockchain-Netzwerks nutzen.

Die Token dienen beispielsweise als Zahlungsmittel für Transaktionen oder bieten Zugriff auf bestimmte Angebote.

Security Token

Icon Im Gegensatz dazu gehören Security Token eher zur Kategorie der Wertpapiere. Diese Art der Token ist mit einer Aktie oder einem Schuldschein vergleichbar.

Die Security Token sind immer durch einen realen Vermögensgegenstand gedeckt.

Ein großer Unterschied zwischen den beiden Token-Arten besteht zudem in deren Regulierung. Während Utility Token kaum reguliert sind, unterliegen Security Token strengen Auflagen und können nur auf speziellen Handelsplattformen gehandelt werden.

Diese Auflagen führen unter anderem dazu, dass es für Privatanleger sehr schwierig ist, in diese Token zu investieren, da meistens nur institutionelle Investoren oder vermögende Privatpersonen über die nötigen Mittel verfügen, um die Auflagen für ein Investment zu erfüllen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was macht Utility Token besonders?

eToro Krypto kaufen Utility Token sind besonders, weil sie immer einen bestimmten Zweck erfüllen und für die reibungslose Funktionsweise eines Blockchain-Netzwerks von großer Bedeutung sind.

So bieten einige Utility Token beispielweise Zugang zu bestimmten Leistungen und ermöglichen Token-Holdern die Nutzung der Angebote innerhalb des Netzwerks. Diese Token sind aber nicht nur aus technologischer, sondern auch  aus wirtschaftlicher Sicht sehr interessant.  Die Utility Token werden von vielen Projekten unter anderem zur Finanzierung des eigenen Projekts ausgegeben.

Die Token werden dabei im Rahmen eines ICO (=Initial Coin Offering) erstmals für den Handel zur Verfügung gestellt. Als Anleger kann man somit bereits zu einem frühen Zeitpunkt in interessante Projekte investieren und möglicherweise hohe Renditen erzielen. Die erzielten Einnahmen aus dem ICO können von den Entwicklern verwendet werden, um das Projekt voranzutreiben.

Im Optimalfall steigt man somit frühzeitig in ein Projekt ein, dessen Wert sich in Zukunft vervielfachten könnte. Damit dieses Vorgehen erfolgreich ist, muss das Utility Token jedoch wirklich nützlich sein, so dass Anleger in Zukunft Geld für diesen Nutzen bezahlen werden.

Als Anleger sollte man sich hierbei immer bewusst sein, dass die Investments in Kryptowährungen auch mit Risiken verbunden sind. In der Vergangenheit kam es regelmäßig vor, dass Utility Token nach einiger Zeit hohe Verluste hinnehmen mussten, da sie keinen echten Nutzen boten. Allerdings bieten sie aber auch sehr hohe Renditemöglichkeiten.

Sollte man in echte Coins oder CFDs investieren?

Bei einem Kauf von Utility Token hat man immer die Wahl zwischen den echten Coins und CFDs. Die beiden Investmentarten sind für unterschiedliche Situationen und Anlegertypen geeignet.

Kauf der echten Coins

Coincierge Icon 9 Beim Kauf der echten Coins erhält man die gekaufte Kryptowährung und kann diese beliebig verwenden. Diese Art des Investments ist der klassische Weg, um in Kryptowährungen zu investieren. Der Kauf der echten Coins lohnt sich daher zunächst für alle, die die Coins tatsächlich verwenden möchten.

Gerade Anleger, die die Coins lange halten möchten (länger als 1 Jahr), profitieren von der steuerlichen Bewertung der Veräußerungsgewinne. Da Kryptowährungen zu den sonstigen Vermögensgegenständen zählen, sind die Veräußerungsgewinne nach einer Haltedauer von über einem Jahr steuerfrei.

Der Kauf der echten Kryptowährung lohnt sich daher für:

  • Anleger, die die Coins tatsächlich verwenden möchten (Zahlungsmittel, Staking, etc.)
  • Anleger mit einem langen Anlagehorizont, die von steuerlichen Vorteilen profitieren möchten (Haltedauer länger als 1 Jahr)

Investment in einen CFD

Coincierge Icon 20 Neben dem Kauf der echten Kryptowährung können Anleger auch mit einem CFD in die Kursentwicklung der Coins investieren. Bei CFDs handelt es sich um Differenzkontrakte, deren Wert sich am Preis der zugrundeliegenden Kryptowährung bemisst.

Wenn also beispielsweise der Kurs des Basic Attention Tokens (BAT) um 1 % steigt, steigt auch der Wert des CFDs um 1 %.

CFDs besitzen den Vorteil, dass Anleger hiermit auf die Kursentwicklung von Kryptowährungen spekulieren können, ohne diese kaufen zu müssen. Außerdem kann man mit CFDs auf fallende und steigende Kurse setzen und Hebel einsetzen. Damit bieten CFDs eine deutlich größere Flexibilität als die echten Token.

Die CFDs sind daher vor allem für Anleger mit einem kurzen Anlagehorizont und einer höheren Risikofreude geeignet. Gerade für das aktive Trading sind die CFDs sehr gut geeignet.

Auch aus steuerlicher Sicht kann ein Investment in CFDs Sinn ergeben, da auf die Veräußerungsgewinne die Kapitalertragsteuer von 25 % plus Solidaritätszuschlag erhoben wird. Bei den echten Coins werden Veräußerungsgewinne bei einer Haltedauer von unter einem Jahr mit dem persönlichen Einkommensteuersatz besteuert.

Die CFDs lohnen sich daher für:

  • Anleger, die auf steigende und fallende Kurse setzen möchten
  • Anleger, die Hebel verwenden möchten (=höheres Risiko)
  • Anleger mit einer kurzen Haltedauer, deren persönlichen Einkommensteuersatz über 26,375 % liegt

Um ein möglichst hohes Maß an Flexibilität zu haben, kann man sich für einen Broker mit einer großen Produktpalette entscheiden. Der Anbieter eToro bietet beispielsweise sowohl echte Kryptowährungen als auch CFDs an.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Welches Utility Token Wallet wird benötigt?

Nach dem Kauf der Kryptowährungen, sollten diese in einem geeigneten Utility Token Wallet aufbewahrt werden. Die Wahl des passenden Wallets hängt dabei maßgeblich von der Art der Kryptowährung ab.

Wichtig ist, dass das Wallet den technologischen Stand der aufzubewahrenden Kryptowährung unterstützt. Für eine Kryptowährung, die auf dem ERC-20-Standard beruht, sollte daher auch ein ERC-20-Wallet verwendet werden. Inzwischen gibt es einige gute Wallets, die  verschiedene technische Standards unterstützen Dadurch kann man alle Token in einer Wallet aufbewahren.

Ein empfehlenswertes Wallet stammt dabei vom Anbieter eToro Wallet. Das eToro-Wallet unterstützt eine Vielzahl an Kryptowährungen und kann direkt mit der dazugehörigen Krypto-Börse verbunden werden. Dadurch kann man die Aufbewahrung und den Handel innerhalb eines einzigen Wallets abwickeln und muss sich nicht mehr mit verschiedenen Anbietern auseinandersetzen.

Das eToro-Wallet zählt zu den Software Wallets. Dieser Wallet-Typ zeichnet sich durch gute Sicherheitsvorkehrungen, eine kostenlose Nutzung aus. Neben den Software-Wallets existieren auch Hardware Wallets.

Diese Wallets sind spezielle Hardware-Geräte, auf denen die privaten Schlüssel gespeichert werden. Im Allgemeinen gelten diese Wallets als sicherste Aufbewahrungsmöglichkeit für Kryptowährungen. Die Nachteile der Hardware-Wallets sind jedoch die damit verbundenen Kosten und ein geringeres Maß an Flexibilität.

Utility Token Kurs – Beispiel Basic Attention Token

Am Beispiel des Basic Attention Token Kurs wird deutlich, dass man mit dem richtigen Timing hohe Renditen mit Utility Token erzielen kann. Die Analyse zeigt jedoch auch, dass es aufgrund der starken Kursschwankungen auch zu Verlusten kommen kann. Bisher hat sich der Utility Token Kurs wie folgt entwickelt:

201720182019202020212022

Mai 2017: Der ICO für BAT fand im Mai 2017 statt. Der Utility Token Kurs lag damals bei 0,036 US-Dollar.

Juni 2017: Im Monat nach der Veröffentlichung legte der Kurs des BAT um knapp 350 % und stieg auf 0,17 US-Dollar.

Januar 2018: Im Zuge des Krypto-Hypes im Winter 2017/2018 wurde der Utility Token Preis auf einen damaligen Höchststand katapultiert. Im Januar 2018 war ein Basic Attention Token 0,80 US-Dollar wert. Anleger, die bereits während des ICO investiert hatten, konnten ihr Investment innerhalb weniger Monate um den Faktor 22 steigern.

April 2018: Kurz darauf musste der Basic Attention Token-Kurs jedoch starke Verluste hinnehmen. Im April 2018 fiel der Kurs unter 0,20 US-Dollar.

April 2019: Im weiteren Verlauf des Jahres 2018 schwankte der BAT-Kurs stark und bewegte sich regelmäßig zwischen 0,20 und 0,40 US-Dollar. Im April 2019 lag der Preis für ein Basic Attention Token bei 0,41 US-Dollar.

März 2020: Auch im Jahr 2019 war der Kursverlauf von starken Schwankungen geprägt. Im März 2020 musste BAT aufgrund der Corona-Pandemie starke Verluste hinnehmen. Zu diesem Zeitpunkt notierte der Kurs knapp über 0,10 US-Dollar.

April 2021: Im Frühjahr 2021 kam es dann zu einem erneuten Krypto-Hype. BAT profitierte von dieser Entwicklung und stieg auf über 1,46 US-Dollar.

Juni 2021: Wie so oft, kam es nach dem April-Hoch zu einem erneuten Kursverfall. Im Juni 2021 bewegte sich der BAT-Kurs bei Werten von knapp 0,40 US-Dollar.

November 2021: Im November 2021 bewegten sich die Kryptomärkte erneut in eine positive Richtung und viele Utility Token Kurse erreichten Höchststände. Das Basic Attention Token erreichte bei einem Wert von 1,92 US-Dollar sein bisheriges Allzeithoch.

April 2022: Nach dem Erreichen des Allzeithochs begab sich der Utility Token Kurs erneut auf Talfahrt. Im April 2022 wird das Basic Attention Token zu einem Kurs von knapp 0,90 US-Dollar gehandelt.

Utility Token Prognosen für Basic Attention Token und Golem

Eine Utility Token Prognose ist ein schwieriges Unterfangen, da eine große Menge an Utility Token existiert. Die meisten Kryptowährungen, die aktuell gehandelt werden können, gehören zu dieser Kategorie. Innerhalb dieser Kategorie existieren einige Kryptowährungen mit einem großen Potenzial, aber auch viele Token mit eher schlechten Zukunftsaussichten. Zwei Kryptowährungen, die über  positive Zukunftsaussichten  verfügen sind BAT und Golem.

  • Das Basic Attention Token gehört zum Brave Browser und stellt eine echte Innovation im Bereich der Internet-Browser dar. Browser-Nutzer erhalten für das Ansehen von Werbung Belohnungen in Form von Basic Attention Token. Auch die Ersteller von Inhalten können mit BAT bezahlt werden. Die Preisentwicklung des BAT hängt hauptsächlich von der Nutzeranzahl des Brave Browsers ab. Je mehr Nutzer den Browser verwenden, desto höher wird  voraussichtlich auch der BAT-Kurs steigen.
  • Auch Golem stellt ein zukunftsträchtiges Projekt im Bereich der Utility Token dar. Im Golem-Netzwerk können Nutzer ihre überflüssige Rechenkapazität zur Verfügung stellen und dafür Zahlungen in Form von Golem-Token erhalten. Auch hier gilt: Je höher die Nachfrage nach den Golem-Token, desto höher der Preis.

Anhand dieser beiden Kryptowährungen wird deutlich, dass einige Utility Token weiterhin großes Potenzial besitzen. Dennoch gilt auch bei diesen Kryptowährungen, dass es jederzeit zu Verlusten kommen kann. Deswegen sind auch Utility Token eher für risikofreudige Anleger geeignet.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Welche Utility Token sollte man kennen?

Basic Attention Token (BAT)

Das Basic Attention Token ist das Utility Token der gleichnamigen Plattform. Dieses Token spielt im Brave Browser eine zentrale Rolle, da Werbetreibende ihre Werbeausgaben in BAT bezahlen und Nutzer BAT als Belohnung für das Ansehen von Werbung erhalten.

Das Basic Attention Token existiert seit 2017 und wurde von zwei bekannten Tech-Unternehmern entwickelt. Brendan Eich und Brian Bondy haben beide maßgeblich zur Entwicklung des Browser Mozilla Firefox beigetragen und mit Brave ein Projekt entwickelt, dass den Werbemarkt im Internet nachhaltig verändern könnte.

Golem (GLM)

Das Golem-Project wurde bereits im Jahr 2016 gegründet und veröffentlichte schließlich im April 2018 das Golem Netzwerk. Innerhalb dieses Netzwerks können User Rechenkapazitäten anderer User kaufen bzw. die eigenen Kapazitäten verkaufen. Dadurch wird ein dezentraler Marktplatz für Rechenkapazitäten geschaffen.

Die Bezahlung innerhalb des Netzwerks wird über GNT (=Golem Network Token) abgewickelt. Damit nimmt dieses Token eine zentrale Rolle in diesem Netzwerk ein und ist somit ein Paradebeispiel für ein Utility Token.

Decentraland (MANA)

Decentraland ist eine Virtual-Reality-Plattform, die auf der Ethereum-Blockchain basiert. Innerhalb dieser virtuellen Realität können Nutzer Inhalte und Anwendungen erschaffen, nutzen und monetarisieren.

Das Utility Token MANA spielt in diesem Ökosystem eine zentrale Rolle, da es unter anderem als Zahlungsmittel im Metaverse eingesetzt wird. Außerdem verfügen Token-Holder über Stimmrechte und können somit über Entwicklungen innerhalb des Protokolls abstimmen.

Das Projekt wurde im Jahr 2017 von Ariel Meilich und Esteban Ordano ins Leben gerufen und hat sich seitdem zu einem der führenden Virtual-Reality-Plattformen auf der Blockchain entwickelt.

Chainlink (LINK)

Chainlink (LINK) ist derzeit das führende Oracle-Netzwerk im Blockchain-Bereich. Dank Chainlink können Smart Contracts mit Daten aus der „echten“ Welt versorgt werden. Durch die Kombination mit realen Daten können Smart Contracts ihr ganzes Potenzial ausschöpfen.

Das Utility Token LINK spielt eine zentrale Rolle bei Chainlink, da es als Zahlungsmittel innerhalb des Netzwerks eingesetzt wird. Das bedeutet, dass Node Operator für ihre Leistungen im Netzwerk in LINK bezahlt werden.

Das Projekt wurde Sergey Nazarov und Steve Ellis gegründet und ging im Jahr 2017 live. Seitdem ist Chainlink aus dem Krypto-Bereich nicht mehr wegzudenken.

Sollte man in beste Utility Token investieren oder nicht?

Coincierge Icon 23 Ob man in Utility Token investieren sollte oder nicht, hängt von der individuellen Situation des Anlegers und dem jeweiligen Projekt ab – besonders die Risikobereitschaft, Anlagedauer und die Fundamentalwerte einer Kryptowährung spielen dabei eine wichtige Rolle.

Im Allgemeinen stellen Utility Token sowohl für kurz- als auch langfristig orientierte Anleger eine interessante Investmentmöglichkeit dar. Für Anleger mit einer kurzen Haltedauer können Utility Token besonders interessant sein, da diese Coins oftmals starken Schwankungen unterliegen.

Die Schwankungen sind teilweise deutlich höher als in anderen Anlageklassen und bieten Tradern daher regelmäßig interessante Investmentchancen. Aber auch für langfristig orientierte Anleger können Utility Token ein spannendes Investment darstellen. Gewinnt eine Kryptowährung beispielsweise an Popularität könnte dies aufgrund einer begrenzten Menge an Token zu Kurssteigerungen führen.

In der Vergangenheit konnten wir beobachten, dass einige Utility Token wie beispielsweise das Basic Attention Token oder Golem starke Kurssprünge verzeichnen konnten.

Als Anleger sollte man dennoch immer darauf achten, dass ein Investment in Kryptowährungen immer mit hohen Risiken verbunden ist. Gerade Utility Token sind im Gegensatz zu Security Token kaum reguliert und gehen daher mit erhöhten Risiken einher. Dieses Risiko führt jedoch auch zu hohen Renditemöglichkeiten. Die endgültige Entscheidung für oder gegen ein Investment sollte daher immer auf individueller Ebene getroffen werden.

Kann man ein Utility Token selbst erstellen?

Grundsätzlich kann man ein Utility Token selbst erstellen. Für die Erstellung eines eigenen Utility Token kann man auf eine Vielzahl an vorgefertigten Smart Contracts und Lösungen zurückgreifen. Aus praktischer und rechtlicher Sicht ist jedoch eher nicht empfehlenswert, ein eigenes Utility Token zu erschaffen.

Damit ein Token erfolgreich sein kann, muss es einen Wert für die Nutzer besitzen. Ein Utility Token, das über keinen echten Nutzen verfügt, ist in den meisten Fällen wertlos und dennoch mit hohen Kosten verbunden, da man für die Erstellung der Token oftmals hohe Gas-Fees bezahlen muss.

Auch aus rechtlicher Sicht ist die Erstellung eines eigenen Tokens mit Risiken verbunden, da mit der Erstellung eines Zahlungsmittels möglicherweise einige Pflichten einhergehen. Sollte man die Erschaffung eines eigenen Utility-Tokens planen, lohnt es sich deshalb, Rücksprache mit einem spezialisierten Anwalt zu halten.

Die Erstellung eines Utility-Token ist in den meisten Fällen nur für Unternehmen oder Projekte interessant, die dem Token einen echten Wert geben können. Für Privatpersonen bietet ein eigenes Utility-Token kaum einen Nutzen und ist mit Risiken verbunden.

Utility Token kaufen – Darauf muss man achten

Coincierge Icon 21 reverse Damit es beim Kauf von Utility Token nicht zu Problemen kommt, sollte man vor dem Kauf verschiedene Aspekte beleuchten und berücksichtigen. Als Anleger sollte man vor allem:

  • Die persönliche Situation berücksichtigen & das passende Projekt auswählen,
  • Chancen und Risiken abwägen und mit kleinen Beträgen experimentieren,
  • Die Anlagedauer festlegen,
  • Die Entscheidung zwischen echten Token und CFDs treffen,
  • Gebühren vergleichen, & die Seriosität der Broker prüfen,
  • Die passende Einzahlungsmethode wählen und
  • Soft- oder Hardware-Wallets für die Aufbewahrung verwenden

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Utility Token zu kaufen?

Bitcoin, EOS, Ripple, ETH und Bitcoin Cash – Kursanalyse 05.07.2018Der beste Zeitpunkt, um ein Utility Token zu kaufen, lässt sich nur schwer bestimmen. Da jede Kryptowährung und jeder Anleger über andere Eigenschaften verfügen, existiert nicht nur ein perfekter Investitionszeitpunkt. Um den passenden Investitionszeitpunkt zu finden, kann man auf verschiedene Analyse-Techniken und Strategien zurückgreifen.

Eines der wichtigsten Hilfsmittel zur Identifikation des passenden Einstiegszeitpunkts, ist die technische Analyse. Anhand der Indikatoren und Charts kann man mit diesen Techniken Trends, Handelsvolumina und Trading-Bereiche identifizieren. Bei der Verwendung dieser Tools ist es wichtig, dass jeder Anleger die Werkzeuge verwendet, die  zur eigenen Anlagestrategie passen

Die technische Analyse und die Beobachtung von Charts sind dabei vor allem für aktive Trader interessant und stellen ein unverzichtbares Hilfsmittel dar.

Für Anleger mit einem langen Anlagehorizont spielt die technische Analyse eine eher untergeordnete Rolle. Bei einem langfristigen Investment kommt es hauptsächlich auf die Fundamentalwerte eines Utility Tokens an. Ein gutes Team, umfangreiche Marketing-Aktivitäten und ein solider Use-Case können Indizien für ein Projekt mit Potenzial sein.

Wenn man vom langfristigen Wachstum eines Unternehmens überzeugt ist, sollte man lieber heute als morgen in das Projekt investieren. Um das Risiko eines falschen Kaufzeitpunkts zu minimieren, kann man das Investment beispielsweise auf mehrere Male aufteilen. Dadurch investiert man gelegentlich bei hohen bzw. niedrigen Kursen und zahlt somit im Zeitverlauf den Durchschnittspreis.

Vor- und Nachteile von Utility Token

Utility Token Vorteile

  • Einsatz für bestimmten Zweck
  • Zugang zu Leistungen und Services eines Blockchain-Netzwerks
  • Einfache Handelbarkeit
  • Hohe Anpassungsfähigkeit
  • Als echte Token und CFDs handelbar
  • Einige Token besitzen großes Potenzial
  • Große Auswahl an Token

Utility Token Nachteile

  • Kaum Regulierung
  • Hohes Risiko aufgrund von Kursschwankungen
  • Nicht durch reale Vermögenswerte gedeckt

Fazit: Sollte man aktuell Utility Token kaufen oder nicht?

Mit Bitcoin Geld verdienen - Bitcoin Robots2 (2) In diesem Artikel haben wir uns der Frage gewidmet, ob man aktuell Utility Token kaufen sollte oder nicht. Dabei haben wir zunächst festgestellt, dass Utility-Token immer einen bestimmten Zweck erfüllen und Token-Holdern Zugriff auf die Leistungen des Blockchain-Netzwerks bieten.

Diese Kryptowährungen basieren immer auf einer bestehenden Blockchain wie beispielsweise Ethereum und werden an die Bedürfnisse des jeweiligen Projekts angepasst. Aktuell fällt ein Großteil der handelbaren Kryptowährungen in die Kategorie der Utility Token. Ob eine Kryptowährung ein gutes Investment darstellt, muss immer auf Basis der  Projekteigenschaften und der persönlichen Situation  des jeweiligen Anlegers getroffen werden.

Generell konnten wir in der Vergangenheit beobachten, dass sich einige dieser Kryptowährungen hervorragend entwickelt haben, während andere hohe Verluste hinnehmen mussten. Gerade Projekte wie Basic Attention Token, Decentraland oder Golem verfügen über hohes Potenzial und könnten deshalb für viele Investoren interessant sein.

Dennoch gilt auch bei Utility Token, dass diese mit erhöhten Risiken verbunden sind. Wegen der kaum vorhandenen Regulierung sind Kryptowährungen anfällig für Scams und Betrug.

Für Anleger, die sich dieser Risiken bewusst sind, könnten Utility Token ein sehr spannendes Investment darstellen, da sie Anlegern die Möglichkeit bieten, frühzeitig in interessante Projekte mit einem hohen Potenzial zu investieren.

etoro Logo Für den Handel von Kryptowährungen empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Nutzer können hier problemlos eine Vielzahl an Assets, wie z.B. Kryptowährungen oder Aktien, mit diversen Zahlungsmethoden kaufen. Weiterhin stehen hier echte Coins und Token sowie CFDs zum Kauf zur Verfügung. Auch ein kostenloses Demokonto kann genutzt werden.

  • Social Trading Funktion
  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Staatl. reguliert und lizenziert
  • Vielzahl an Kryptos
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu Utility Token

Was ist eine Utility Token Coin?

Ein Utility Token ist eine Kryptowährung, die auf einer bestehenden Blockchain basiert und für festgelegte Zwecke innerhalb eines Blockchain-Netzwerks eingesetzt wird. Die Kryptowährungen dienen dabei beispielsweise als Zahlungsmittel für Transaktionsgebühren oder können für die Nutzung von Angeboten innerhalb des Netzwerks eingesetzt werden. Die Utility Token stellen derzeit die größte Gruppe der Kryptowährungen dar.

Welche Utility Token Projekte sind interessant?

Inzwischen existieren viele interessante Utility Token Projekte. Einige der interessantesten Kryptowährungen in dieser Kategorie sind Basic Attention Token, Decentraland, Enjin und Golem. Diese Token konnten sich in den letzten Jahren etablieren und bieten Token-Holdern einen echten Nutzen.

Kann man mit Utility Token Geld verdienen?

In der Vergangenheit konnte man mit einem Investment in Utility Token Geld verdienen. Hierfür musste man jedoch zum passenden Zeitpunkt in die jeweiligen Projekte investieren. Mit einigen dieser Kryptowährungen konnte man somit extrem hohe Renditen erzielen. Diese hohen Renditemöglichkeiten gehen aber auch mit hohen Risiken einher. Gerade das Risiko des falschen Investitionszeitpunkts ist bei diesen Token sehr hoch.

Wie investiert man in Utility Token?

In Utility Token investiert man in Deutschland entweder über eine Krypto-Börse oder über einen CFD-Broker. Während man an einer Krypto-Börse die echten Token kaufen kann, sind bei einem CFD-Broker Spekulationen auf die Kursentwicklung möglich. Ein Anbieter, der sowohl echte Token als auch CFDs anbietet ist eToro. Für uns ist eToro daher ein sehr guter Anbieter für alle, die in Utility Token investieren wollen.

Zuletzt aktualisiert am 19. April 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz