Bitcoin vs. Bitcoin Cash: Anwendungsfälle, Kursentwicklung & in was man investieren sollte

Wer sich auf Reddit oder Bitcointalk herumtreibt, der weiß, dass kaum ein größerer Kampf in der Kryptoszene existiert, als jener zwischen Bitcoin vs. Bitcoin Cash.

Überzeugte Anhänger beider Seiten streiten darüber, welches Bitcoin das echte und welches das bessere ist. So erhitzt die Debatten auch sind, vielfach herrscht Verwirrung oder ein Mangel an Wissen, wie sich die beiden tatsächlich unterscheiden.

Bitcoin vs. Bitcoin Cash – in diesem Artikel stellen wir dir die wichtigsten Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden beliebten Kryptowährungen vor. Außerdem helfen wir dir zu bestimmen, welche der Kryptowährungen für dich sinnvoller wäre und wo du diese am günstigsten kaufen kannst.

Coincierge Icon 23Bitcoin oder Bitcoin Cash kaufen

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier direkt zu eToro und kann dort sowohl Bitcoin, als auch Bitcoin Cash handeln:

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Was ist Bitcoin bzw. was ist Bitcoin Cash?

Schauen wir uns in unserem Vergleich als erstes an, um was genau es sich bei Bitcoin bzw. Bitcoin Cash handelt und wie die aktuellen Preise dafür aussehen:

Bitcoin erklärt

Bitcoin-LogoBitcoin ist die erste und bis heute bei weitem beliebteste aller Kryptowährungen mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von mehr als 1170 Milliarden USD (Stand: 14.04.2021). Sie wurde Anfang 2009 durch die Publikation eines Whitepapers von Satoshi Nakamoto (ein Pseudonym – der Autor ist bis heute unidentifiziert) bekannt. Darin wurde die Idee einer digitalen, dezentral erstellten und verwalteten Währung vorgestellt.

Ebenso beschreibt das 9-seitige Whitepaper eine bahnbrechende Art und Weise zur Speicherung einer verteilten Datenbank. Mittels Kryptographie werden Transaktionsdaten durch eine Hash-Funktion verschlüsselt und in miteinander verlinkten Blöcken gespeichert. Da jeder nachfolgende Block einen verhashten Verweis auf alle früheren Blöcke enthält, sind Einträge unveränderbar und unhackbar gespeichert. Weil es zur Erstellung von verketteten Blöcken kommt, hat sich der Name der „Blockchain“ etabliert. Bitcoin kann also tatsächlich als Erfinder der Blockchain-Technologie gesehen werden.

Bitcoin ist eine Kryptowährung, weil die Verschlüsselung mittels kryptographischer Verfahren stattfindet. Dezentral ist Bitcoin deswegen, weil die Ausgabe und Verwaltung der Kryptowährung nicht durch eine zentrale Instanz (wie eine Zentralbank) sondern durch den Konsens einer Vielzahl von Nutzern des Bitcoin-Netzwerks durchgeführt wird. Hierfür bedarf es eines Konsensmechanismus, der als Proof-of-Work bezeichnet, bzw. mit PoW abgekürzt wird.

Bitcoin ist deflationär konzipiert, es werden maximal 21 Millionen BTC-Coins in Umlauf gebracht. Damit sich genügend Teilnehmer finden, die das Netzwerk mit Rechnerleistung stützen („Miner“), werden diese für ihre Rechnerleistung mit Bitcoin belohnt.

1 bitcoin = 33709 eur 9:59 29.07.2021

 

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bitcoin Cash erklärt

Bitcoin Cash Logo CircleBitcoin Cash ist durch ein sogenanntes Hard Fork aus der ursprünglichen Bitcoin-Blockchain entstanden. Die Geschichte von Bitcoin Cash beginnt im August 2017, als sich eine Gruppe von einflussreichen Bitcoin Minern mit einigen Aspekten des klassischen Bitcoin (BTC) unzufrieden zeigen. Vor allem sind es durch den damaligen Kryptoboom extrem lange Transaktionszeiten und hohe Transaktionskosten im Bitcoin-Netzwerk, die die Miner eine dauerhafte Trennung vom Bitcoin-Netzwerk beschließen lässt.

Bitcoin konnte nur 7 Transaktionen per Sekunde verarbeiten, die Transaktionsdauer liegt bei ca. 10 Minuten. Um dieses Problem zu lösen gibt es prinzipiell nur 2 Möglichkeiten: entweder wird die pro Block zu verifizierende Datenmenge verkleinert – so würde die Erstellung von Transaktionen schneller und günstiger. Oder man erhöht die Größe der Datenblöcke, sodass zum gleichen Zeitpunkt mehr Daten verarbeitet werden können.

Bei Bitcoin sollte hierfür Mitte 2017 das SegWit2x Update durchgeführt werden, für dass sich knapp 80% aller Bitcoin-Miner und Mining-Pools aussprachen. Allerdings widersprach dies dem ursprünglich von Satoshi Nakamoto vorgestellten Plan und es herrschte viel Unklarheit darüber, wie die Entwicklung von SegWit2x weitergehen sollte.

Mit dem Hard Fork im August 2017 entstand eine neue Kryptowährung: Bitcoin Cash. Bitcoin Cash hat eine Erhöhung der Blockgröße implementiert – anstatt 2MB bei Bitcoin beträgt sie bei Bitcoin Cash 8MB. Zudem wurde eine flexible Hash-Komplexität in das Bitcoin Cash Protokoll eingebaut, sodass sich diese in Abhängigkeit der Anzahl an Minern im Netzwerk anpassen kann. Dies kann allerdings die Sicherheit des Protokolls reduzieren – falls die Komplexität der Verschlüsselung zu sehr sinkt.

Weil Bitcoin Cash eine 4-Mal höhere Blockgröße hat und weitere Anpassungen besetzt ist, können hier viel mehr Transaktionen pro Sekunde durchgeführt werden.

1 bitcoin-cash = 427.8 eur 9:59 29.07.2021

 

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bitcoin vs. Bitcoin Cash im Schnellüberblick

Bitcoin (BTC) Bitcoin Cash (BCH)
Erfinder Satoshi Nakomoto Kleine Anzahl von Bitcoin-Minern
Live seit Januar 2009 August 2017
Krypto-Ranking Platz 1 Platz 12
Maximales Angebot 21 Millionen BTC insgesamt 21 Millionen BCH insgesamt
Transaktionen pro Sek. 7 210
Transaktionen pro Block 1.500 25.000
Transaktiongebühren bis zu 20€ unter 0,01€
Zweck Kauf von Waren und Dienstleistungen sowie als Wertspeicher (ähnlich Gold). Gleicher Zweck wie Bitcoin + Soll das ursprüngliche Bitcoin-Versprechen eines „Peer-to-Peer Electronic Cash“ erfüllen.

Bitcoin vs. Bitcoin Cash im Vergleich

Im folgenden Abschnitt gehen wir auf die einzelnen Vergleichskriterien ein und schauen uns an, wie Bitcoin und Bitcoin Cash abschneiden.

KonsensmechanismusTechnische DetailsMiningSkalierbarkeitAnwendungsbereiche

Konsensmechanismus

Bitcoin vs. Bitcoin CashDer Konsensmechanismus einer Kryptowährung beschreibt, wie in einem öffentlichen Blockchain-Netzwerk dezentral Entscheidungen getroffen werden. Weil die Summe aller Teilnehmer zu einem Konsens kommen muss, spricht man vom Konsensverfahren.

  • Bei Bitcoin und Bitcoin Cash ist der Konsensmechanismus der gleiche, da Bitcoin Cash ja aus Bitcoin hervorgegangen ist.

In beiden Fällen wird der Proof-of-Work-Konsensmechanismus verwendet. Jeder Rechner, der im Bitcoin-Netzwerk teilnimmt (auch Peer bzw. Node bezeichnet), kann an der Erstellung von Blöcken bzw. Hashes teilnehmen. Allerdings wird nur jener Node, der den validierten Hash erstellt, für seine Rechnerleistung in BTC bzw. BCH belohnt.

Das Problem am Proof-of-Work ist daher, dass er  extrem viel Strom frisst weil eben alle teilnehmenden Rechner viel Strom investieren, um den Hash zu erzeugen. Die Mehrheit der Nodes muss einen Konsens bzgl. der Validität einer Transaktion erreichen, damit diese in die Blockchain übernommen wird.

Technische Details

Sowohl Bitcoin und Bitcoin Cash verwenden  den gleichen Hash-Algorithmus.  Bei Bitcoin vs. Bitcoin Cash ist dieser der seit langem bewährte SHA-256-Algorithmus, welcher ursprünglich von der NSA entwickelt wurde. Mit diesem werden Transaktionsdaten signiert und ein Hashwert generiert, der eine feste Größe von 256 Bit hat.

Allerdings wird bei Bitcoin Cash eine Technologie namens Emergency Difficulty Adjustment (EDA) verwendet, um die Komplexität der Verschlüsselung dynamisch an die Anzahl der verfügbaren Miner im Netzwerk anzupassen. So sollen die Rechnungen entlang der Chain stets weiterlaufen und eine Stabilisierung des Blockchain-Betriebs gewährleistet werden.

Mining

Hinsichtlich der Möglichkeiten zum Mining unterscheiden sich Bitcoin Cash und Bitcoin nicht wirklich voneinander. Das liegt auch darin begründet, dass beide den gleichen Mining Algorithmus SHA-256 verwenden. Daran liegt es auch, dass es bei beiden Protokoll die gleiche Belohnung an Coins pro absolvierten Block gibt. Jeweils sind das 6,25 neue Coins.

Bitcoin Cash hat beim Mining aber eine Besonderheit. Das Protokoll bietet die Möglichkeit  “besondere Ereignisse” auszulösen,  falls nicht genug Miner den BCH Coin auf ihren Geräten minen. So wird immer dann, wenn der Kurs von Bitcoin im Vergleich zu Bitcoin Cash zu stark steigt, bzw viele Miner zu Bitcoin abwandern, die Schwierigkeitsstufe für das Mining von Bitcoin Cash heruntergesetzt, damit beide Coins wieder ungefähr gleich viel Profit pro Tag einbringen.

Dieser Notfall-Mechanismus verhindert, dass sich die Miner von Bitcoin Cash abwenden. Wenn Sie dies tun sollten, erhalten die verbleibenden Miner eine deutlich höhere Belohnung, was dazu führen sollte, dass wieder mehr Leute Interesse an Bitcoin Cash bekommen und zurückkehren. Bitcoin Cash war eines der ersten großen Protokolle, das so einen automatische Mechanismus eingebaut hat.

Skalierbarkeit

Wie einige von euch sicher wissen, entstand Bitcoin Cash (BCH) aus einem Fork von Bitcoin (BTC). Ein sogenannter Fork ist eine Abspaltung und in diesem Fall geschah das Ganze, weil eine große Menge von Bitcoin-Minern nicht an die Zukunftsfähigkeit und Skalierbarkeit von Bitcoin glaubte und das Problem selbst in die Hand nahm.

Mit diesem Punkt haben sie bis heute zumindest teilweise recht behalten: Wenn man sich einmal die Transaktionsgebühren anschaut, die heute (April 2021) für das Versenden von Bitcoin anfallen, dann staunt man nicht schlecht: es sind über 10 € und teilweise sogar über 20 € pro Transaktion.

  • Diese Transaktionskosten machen das Bitcoin Protokoll ungeeignet für Dinge wie den täglichen Einkauf für Lebensmittel oder den Besuch im Café und lassen den Bitcoin zu einem fast reinen Spekulationsobjekt werden.

Bitcoin Cash hingegen hat dieses Problem im Griff. Hier liegen die  Transaktionskosten aktuell niedriger als 0,01 EUR.  Das ist dadurch möglich, dass Bitcoin Cash eine größere Blocksize als Bitcoin verwendet. Bei Bitcoin Cash sind die einzelnen Blöcke der Blockchain 8 MB groß, wodurch eine viel größere Anzahl an Transaktionen pro Arbeitsschritt abgefertigt werden kann. Dies und andere Anpassungen ermöglichen, dass mit Bitcoin Cash immerhin ca. 210 Transaktionen pro Sekunde durchgeführt werden könnten, während bei Bitcoin nur ca 7 Übertragungen die Sekunde möglich sind.

Hinsichtlich der Skalierbarkeit hat Bitcoin Cash also einen großen Vorteil gegenüber Bitcoin, der nur durch Änderungen am Protokoll, oder durch die Verwendung spezieller Erweiterungen für Bitcoin umgangen werden kann.

Anwendungsbereiche

Sowohl Bitcoin als auch Bitcoin Cash ähneln sich in den Anwendungsbereichen sehr stark. Bitcoin und Bitcoin Cash haben beide den Anspruch, als digitale Währung für den Kauf von Gütern und Dienstleistungen verwendet zu werden und dabei eine starke Alternative zur Nutzung von Fiat-Währungen darzustellen.

Damit kommen sie der wahrhaftigsten Bedeutung des Begriffes „Kryptowährung“ nahe. Allerdings ist die Adoption von Bitcoin bzw. Bitcoin Cash als akzeptierte Zahlungsmethode noch nicht sehr weit verbreitet. Darum ist eine Art Rennen darum ausgebrochen, welches Zahlungsnetzwerk die größten bzw. meisten Händler und Verkaufsstellen für sein Netzwerk begeistern kann.

Allerdings ist Bitcoin seinem Namensvetter dabei natürlich aufgrund seiner  langen Existenz und marktführenden Rolle  um einiges voraus. Bitcoin erfüllt vor allem noch eine weitere Funktion – jene des Wertspeichers, quasi als „digitales Gold“ – flüchten sich Krypto-Enthusiasten in turbulenten Marktzeiten oder bei fallenden Aktienkursen in Bitcoin. Entgegen mancher Behauptung hat Bitcoin Cash diese Funktion noch nicht wirklich erreicht, wobei überzeugte Bitcoin Cash Fans natürlich lieber auf BCH als BTC als Wertbewahrer setzen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Wie ist die Bitcoin & Bitcoin Cash Kursentwicklung?

Bei der Kursentwicklung im letzten Jahr (Stand April 2021) hat Bitcoin Cash klar das Nachsehen. Der Bitcoin (BTC) ist weiterhin die beliebteste Kryptowährung überhaupt und sein Kursanstieg scheint kein Ende zu nehmen. Wenn man von heutigen Zeitpunkt aus ein Jahr zurückschaut (Stand April 2021) und die Wertentwicklung der beiden Kryptowährung vergleicht, dann wären beide extrem gute Investments gewesen.

Schauen wir uns zuerst Bitcoin Cash an:  Bitcoin Cash  hat seinen Preis von ungefähr 200 € pro Coin auf über 600 € steigern können und hat damit ganz konkret einen Anstieg von +317% verzeichnen können:


 

Aber  Bitcoin  übertrumpft das ganze noch: Der Kurs in Euro stand Anfang 2020 bei ca. 6000 € und liegt jetzt bei über 50000 €, was einem Anstieg von über 770 % entspricht:


Wenn du wissen willst, wie es für Bitcoin vs. Bitcoin Cash weitergehen könnte, wirf unbedingt einen Blick auf unsere Bitcoin Prognose und die Bitcoin Cash Prognose.

Bitcoin Cash Wallet – Kompatibel zu Bitcoin?

BITCOIN WALLETWer Währungen wie Bitcoin oder Bitcoin Cash nutzen möchte, braucht natürlich dringend ein sogenanntes Wallet. In einem Krypto-Wallet, kann man Währungen verwalten, umwandeln, versenden und empfangen. Das ist auf verschiedene Weisen möglich und auch an verschiedenen Orten: so gibt es z.b. Mobile Wallets, die als App auf dem Handy funktionieren, Online Wallets, die praktisch z.B. bei Trading Plattformen wie eToro integriert sind, oder auch besonders sichere Hardware Wallets, die allerdings teils über 100€ kosten.

Bitcoin hat von allen Kryptowährungen wohl die größte Unterstützung hinsichtlich der kompatiblen Wallets. Man wird keine andere Kryptowährung finden, die mit mehr digitalen Geldbörsen kompatibel ist. Aber auch Bitcoin Cash ist hier sehr gut aufgestellt, da das Protokoll dem von Bitcoin fast komplett gleicht, ist die Implementation dieser zweiten Währung für Entwickler sehr leicht möglich.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

BTC und BCH Vor- und Nachteile

Bitcoin (BTC)

  • beliebteste Kryptowährung
  • steiler Kursanstieg (+700 % in 1 Jahr)
  • sehr gut als Zahlungsmittel akzeptiert
  • sehr positive Prognosen für die Zukunft
  • hohe Transaktionsgebühren (>10 €)
  • limitiert auf 7 Transaktionen pro Sekunde
  • Transaktionszeit mindestens 10 Minuten

Bitcoin Cash (BCH)

  • über 200 Transaktionen pro Sekunde
  • geringe Transaktionsgebühren (ca. 0,01€)
  • positive Wertentwicklung (+300% in 1 Jahr)
  • geringere Akzeptanz als Bitcoin
  • schlechtere Wertentwicklung als Bitcoin
  • nur auf platz 15 der größten Kryptos
  • starke Konkurrenz

Kryptowährungen kaufen: Die besten Plattformen im Vergleich

Handelsplattformen für Kryptowährungen gibt es viele. In unserem Vergleich haben wir die besten Plattformen aufgelistet. Wir empfehlen unseren Testsieger eToro als beste Handelsplattform mit niedrigen Gebühren und größtmöglicher Sicherheit:

=
Bitcoin Bitcoin
Sortieren nach

14 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Nutzerfreundlichkeit

Support

Gebühren

1 oder besser

Sicherheit

1 oder besser

Auswahl Coins

1 oder besser

Bewertung

1 oder besser
Empfohlener Broker
135 Neue User Heute

Bewertung

Für €1000 you get
0.0299 BTC
Was uns gefällt
  • Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
  • Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
  • Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
135 Neue User Heute
Für €1000 you get
0.0299 BTC

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0300 BTC
Was uns gefällt
  • Broker vollständig reguliert
  • Zahlreiche Auszeichnungen
  • Libertex Erfahrungen seit mehr als zwanzig Jahren
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 you get
0.0300 BTC

83% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Ihr Kapital ist im Risiko

Bewertung

Für €1000 you get
0.0301 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Hervorragende Trading Plattform
  • Europäische Lizenz
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung
Für €1000 you get
0.0301 BTC

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0301 BTC
Was uns gefällt
  • Nutzerfreundliche Plattform
  • 0% Provisionen
  • Einzahlung ab 20€
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung
Für €1000 you get
0.0301 BTC

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0302 BTC
Was uns gefällt
  • Einlagenverwaltung in Stablecoin USDT bietet Schutz vor volatilen Kursentwicklungen
  • Geringere Handelsgebühren als die meisten Krypto-Exchanges
  • KI-basierte Handelssignale
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungFür AnfängerWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte
Für €1000 you get
0.0302 BTC

Bewertung

Für €1000 you get
0.0297 BTC
Was uns gefällt
  • Viele handelbare Assets
  • Keine Mindesteinzahlung
  • Sehr guter Kundenservice
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrill
Für €1000 you get
0.0297 BTC

CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0305 BTC
Was uns gefällt
  • Riesige Auswahl an Coins
  • Faire Gebühren
  • Solider Support
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Sofortige VerifizierungMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa Überweisung
Für €1000 you get
0.0305 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0305 BTC
Was uns gefällt
  • Große Auswahl an Coins
  • Etablierte Börse
  • eine der ersten am Markt
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa ÜberweisungSofortüberweisung
Für €1000 you get
0.0305 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0305 BTC
Was uns gefällt
  • Viele Kryptos zur Auswahl
  • Hohe Sicherheit
  • Integrierte Trading Tools
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Für AnfängerMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung
Für €1000 you get
0.0305 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Bewertung

Für €1000 you get
0.0305 BTC
Was uns gefällt
  • 120+ Coins
  • Hohes Sicherheitslevel
  • Gute App
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Funktionen
Mobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung
Für €1000 you get
0.0305 BTC

Krypto-Assets sind hochvolatile, unregulierte Investmentprodukte. Kein EU-Investorenschutz.

Fazit – Soll man Bitcoin oder Bitcoin Cash kaufen?

Soweit also zu den Unterschieden zwischen Bitcoin und seinem jüngeren Bruder Bitcoin Cash. Neben technischen Unterschieden ist es vor allem eine ideologische Debatte um den wahren Willen des ominösen Bitcoin-Erfinders Satoshi Nakamoto, die den Konflikt am Leben erhält. Dennoch ist eine Unterscheidung zwischen Bitcoin vs. Bitcoin Cash wichtig, wenn man überlegt, in eine der beiden Kryptowährungen zu investieren. Wenn du dich fragst, welche von beiden die bessere Investition wäre, dann ist die Antwort: Das hängt davon ab.

Falls du zum ersten Mal Kryptowährungen kaufen wirst, dann solltest du dir zunächst noch ein paar wichtige Fragen stellen:

  • Ermittle für dich, warum du in Kryptowährungen investieren willst.
  • Welches Ziel du damit bezwecken willst.
  • Überlege auch, wie viel Risiko du bereit bist zu nehmen. Kryptowährungen sind stets riskante Investitionen, die gut überlegt sein wollen.

Eine Investition  in jede der beiden Kryptowährungen  könnte sinnvoll sein. Mit Bitcoin und Bitocin Cash hat man dieses Jahr schon nette Renditen machen können. Bisher haben beide Kryptowährungen ein sehr erfolgreiches Jahr 2021 verbuchen können.

Etoro Logo TransparentWenn du Bitcoin kaufen oder auch Bitcoin Cash kaufen willst, dann kannst du diese zum Beispiel bei Trading Plattformene erwerben. Wir empfehlen dir, eToro zu nutzen. Du kannst hier in weniger als 10 Minuten echte krypto-Token oder CFDs für Kryptowährungen kaufen und von günstigen Gebühren profitieren.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQ

Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist die älteste und gleichzeitig beliebteste Kryptowährung der Welt. Sie ermöglicht das sichere und unabhängige Bezahlen im Internet. Dabei funktioniert Bitcoin als ein dezentrales Netzwerk, welches über Blockchain und Kryptographie arbeitet. Neben Bitcoin gibt es noch viele andere, ähnliche Kryptowährungen zu entdecken.

Was ist Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash ist eine Abspaltung von Bitcoin aus dem Jahr 2017 und funktioniert ähnlich. Bitcoin Cash ermöglicht eine höhere Menge an Transaktionen pro Sekunde und hat damit als Zahlungsmittel im Alltag einen Vorteil gegenüber Bitcoin.

Was sind die Hauptunterschiede zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash ist in der Lage, mehr Transaktionen pro Sekunden durchzuführen als Bitcoin. Die Blocksize ist bei Bitcoin Cash mit 8 MB deutlich größer als beim Bitcoin. Das trägt zu einer höheren Transaktionsgeschwindigkeit, Transaktionskapazität und niedrigeren Gebühren bei.

Seit wann gibt es Bitcoin Cash?

Bitcoin Cash ist ein Hard Fork von Bitcoin und hat sich im August 2017 abgespalten. Seitdem ist der Coin unabhängig, setzt aber auch die gleiche Blockchain.

Zuletzt aktualisiert am 9. Mai 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.