MonaCoin (MONA) kaufen 2024 – Kaufanleitung, Kurs & Prognosen

Mit MonaCoin können Anleger in eine Kryptowährung investieren, die in Japan tatsächlich als Zahlungsmittel eingesetzt wird. Damit ist MonaCoin etwas gelungen, was bisher kaum eine andere Kryptowährung erreichen konnte.

Was es mit dieser Kryptowährung auf sich hat, sehen wir uns diesem Artikel an. Dabei wollen wir herausfinden, ob Anleger MonaCoin kaufen sollten oder nicht. Hierzu sehen wir uns die technischen Eigenschaften von MONA an, analysieren die bisherige Kursentwicklung und überlegen, wie sich die MonaCoin-Kryptowährung in Zukunft entwickeln könnte.

Zudem listen wir die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Währung und geben eine detailierte Kaufanleitung für Kryptowährungen bei unserem Testsieger eToro.

Monacoin Logo Direkt Kryptos kaufen

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zu unserem Testsieger eToro und kann dort eine Vielzahl an Kryptowährungen handeln:

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Aktueller MonaCoin Wechselkurs (Preis in EUR, USD, CHF, GBP) :

1 monacoin = eur 19:33 14.06.2024

Was ist MonaCoin?

MonaCoin ist eine japanische Kryptowährung, die aus einem Hardfork von Litecoin entstanden ist. Die Kryptowährung wurde entwickelt, um schnelle, sichere und dezentrale Transaktionen zwischen Sendern und Empfängern zu ermöglichen.

Um dieses Ziel zu erreichen, setzt MonaCoin-Krypto auf die Blockchain-Technologie. Alle Transaktionen werden dabei  über ein dezentrales Netzwerk abgewickelt  und bestätigt.

Der Name MonaCoin stammt von einem japanischen Internet-Meme namens Mona. Bei Mona handelt es sich um eine Katze, die aus dem Bereich der ASCII-Kunst stammt.

Name MonaCoin (MONA)
✔️ Typ PoW-Kryptowährung
🧔 Gründer Mr. Wantanabe (Pseudonym)
📅 Gründungsjahr 2013
💸 Umlaufversorgung 65.729.674,87 MONA
💰 Maximale Versorgung 105.120.000 MONA
⚙️ Technologische Basis Litecoin (LTC)

Die Kryptowährung wurde bereits im Jahr 2013 von einem Entwickler namens Mr. Wantanabe entwickelt. Bis heute ist nichts über den tatsächlichen Namen und die Herkunft des Entwicklers bekannt. Viele Experten gehen jedoch davon aus, dass es sich bei Mr. Wantanabe um eine Gruppe aus Developern aus Japan handelt.

MonaCoin (MONA) kaufen – Das Wichtigste auf einen Blick

Coincierge Icon 21 reverse

  • Erste japanische Kryptowährung: MonaCoin wird gemeinhin als erste japanische Kryptowährung bezeichnet. Die Kryptowährung wird in Japan als Zahlungsmittel eingesetzt und ist auch unter Investoren beliebt. Der Name MonaCoin stammt von einer Meme-Katze namens Mona.
  • Litecoin Hardfork: Aus technologischer Sicht ist MonaCoin ein Litecoin-Hardfork und basiert damit auf der Litecoin-Blockchain. Die Kryptowährung ist deshalb eine PoW-Coin.
  • Aktive Community: Gerade in Japan erfreut sich MonaCoin großer Beliebtheit. Die Kryptowährung hat eine große und aktive Community, die das Projekt vorantreibt und beispielsweise auch eigene Anwendungen entwickelt.
  • Gründer unbekannt: Der oder die Gründer MonaCoins sind unbekannt. Der Gründer tritt unter dem Name Mr. Wantanabe aus. Viele Beobachter gehen davon aus, dass es sich hierbei um ein Entwickler-Kollektiv aus Japan handelt.
  • Stark schwankender Kurs: Der MonaCoin-Kurs unterlag in der Vergangenheit starken Schwankungen. Aufgrund dieser Schwankungen handelt es sich bei MonaCoin um ein eher riskantes Investment.

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Wie funktioniert MonaCoin und welche Technologie steckt dahinter?

MonaCoin ist ein dezentrales P2P-Zahlungsnetzwerk. Das bedeutet, dass mit MonaCoin Zahlungen direkt zwischen Sender und Empfänger abgewickelt werden. Die Zahlungsabwicklung erfolgt daher ohne einen Mittelmann und ist dezentral organisiert.

Bei der MonaCoin-Kryptowährung handelt es sich um einen Hardfork von Litecoin. Die MonaCoin-Technologie basiert daher auf Litecoin. Die Kryptowährung ist dabei auf einem Algorithmus namens Lyra2RE (v2) aufgebaut. Bei diesem Algorithmus handelt es sich um einen Proof-of-Work-Algorithmus. Bei dieser Art werden  mehrere Transaktionen zu einem Block zusammengefasst Die Block-Builder erhalten für die Erschaffung eines validen Blocks eine Belohnung in Form von MonaCoin und haben daher einen Anreiz Blöcke zu bilden.

Durch diese Technologie sind schnelle, einfache und sichere Transaktionen zwischen verschiedenen Nutzern möglich. Ein großer Unterschied zu anderen Zahlungssystemen besteht in der Dezentralität. Durch die dezentrale Organisation gibt es keine zentrale Instanz, die das Netzwerk kontrolliert und die Zahlungen abwickelt.

MonaCoin kaufen Anleitung: Schritt-für-Schritt zum MonaCoin Kauf

Etoro Logo Transparent Aktuell können Anleger MonaCoin noch nicht bei eToro kaufen. Aufgrund der wachsenden Beliebtheit der japanischen Kryptowährungen gehen wir davon aus, dass Anleger bei eToro zeitnah MonaCoin kaufen können. Sobald die Coin verfügbar ist, können Anleger bei eToro in drei einfachen Schritten in die Kryptowährung investieren:

Schritt 1: Registrierung bei eToro

Für die Registrierung müssen Nutzer bei eToro lediglich einen Namen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben. Neben der Erstellung eines neuen Nutzerkontos können User auch ein bestehendes Google- oder Facebook-Konto für die Registrierung verwenden. Dank dieser Option kann die Registrierung noch schneller abgeschlossen werden.

eToro Bitcoin investieren

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Schritt 2: Geld einzahlen bei eToro

Direkt nach der Registrierung haben Nutzer Zugriff auf das eToro-Demokonto. Auf diesem Demokonto befindet sich ein virtuelles Guthaben von 100.000 US-Dollar, das Anleger risikolos investieren können. Das Demokonto eignet sich perfekt, um die Handelsplattform kennenzulernen und die Funktionen zu testen.

Bevor Anleger MonaCoin kaufen können, müssen sie zunächst eine Einzahlung tätigen. Der Einzahlungsprozess kann über die Schaltfläche „Geld einzahlen“ im Menü gestartet werden. Nach dem Klick auf diesen Button öffnet sich das Einzahlungsfenster.

eToro Einzahlung

Hier können Nutzer den gewünschten Einzahlungsbetrag und die Einzahlungsmethode auswählen. Als Zahlungsmethoden stehen unter anderem Banküberweisung, Kreditkarte, Debitkarte und sogar PayPal zur Verfügung. Jetzt müssen User nur noch auf „Einzahlung“ klicken, um die Einzahlung durchzuführen.

Schritt 3: MonaCoin kaufen bei eToro

Im Anschluss an die Einzahlung können Nutzer Kryptowährungen kaufen. Für den Kauf muss dazu zunächst der Name oder das Kürzel der Kryptowährung in das Suchfeld oben auf der Seite eingegeben werden. In unserem Beispiel nutzen wir Bitcoin. Neben dem Suchergebnis erscheint eine Schaltfläche mit der Aufschrift „Traden“. Durch einen Klick auf diese Schaltfläche öffnet sich das Kauf-Fenster.

Bitcoin Kauf eToro

Hier können Käufer jetzt den Anlagebetrag oder die Kaufmenge angeben. Nach Eingabe aller Daten müssen Anleger nur noch auf „Trade eröffnen“ klicken. Jetzt wird der Kauf durchgeführt.

Bitcoin kaufen bei eToro

Nach Abschluss des Kaufes können Anleger ihre Kryptowährungen in ihrem Portfolio einsehen. Im Portfolio wird unter anderem die bisherige Performance der gekauften Kryptowährungen angezeigt. Hier können Investoren ihre Coins auch wieder verkaufen.

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Echte MonaCoin oder CFD kaufen?

Bei einem Investment in die Kryptowährung MonaCoin haben Anleger die Wahl zwischen einem Investment in die „echte“ Kryptowährung und dem Kauf eines MonaCoin-CFDs. Beide Arten des Investments gehen mit einigen Vor- und Nachteilen einher und sind jeweils für bestimmte Situationen besser bzw. schlechter geeignet.

Echte MonaCoin kaufen

Coincierge Icon 9 Beim Kauf der echten MonaCoin-Kryptowährung werden Anleger Eigentümer der Coins und können diese für verschiedene Zwecke verwenden. Da es sich bei MonaCoin um ein Zahlungsmittel handelt, können Käufer die echten Coins für die Bezahlung in Geschäften oder Online-Shops verwenden. Der Kauf der echten Kryptowährung ist daher für Anleger empfehlenswert, die die Coins auch tatsächlich verwenden wollen.

Auch für langfristig orientierte Anleger ist der Kauf der echten MonaCoins wahrscheinlich die bessere Wahl im Vergleich mit CFDs. Für Investoren mit einem langen Anlagehorizont lohnt sich der Kauf der echten Coins vor allen Dingen aus steuerlicher Sicht, da die Veräußerungsgewinne nach einer Haltedauer von über einem Jahr aktuell steuerfrei sind.

MonaCoin CFD kaufen

Coincierge Icon 16 Bei einem MonaCoin-CFD handelt es sich um ein Finanzinstrument, dessen Wert an den MonaCoin-Kurs gekoppelt ist. Mit einem CFD können Anleger daher in die Kursentwicklung von MonaCoin investieren, ohne die echte Kryptowährung kaufen zu müssen.

Durch diese Art des Investments müssen sich Anleger nicht mit technischen Besonderheiten wie beispielsweise einem MonaCoin-Wallet auseinandersetzen. Darüber hinaus bieten CFD den Vorteil, dass Anleger hiermit auf steigende und fallende Kurse setzen können. Dies ist mit einem Investment in die „echte“ Kryptowährung nicht möglich.

Außerdem können Anleger bei einem Investment in einen CFD Hebel einsetzen und damit mehr Kapital einsetzen als ihnen eigentlich zur Verfügung steht. Aufgrund dieser Eigenschaften sind MonaCoin-CFDs vor allem für Anleger geeignet, die lediglich auf die Kursentwicklung der Kryptowährung spekulieren wollen. Durch die Möglichkeit des Hebeleinsatzes ist ein CFD auch für Investoren mit einer hohen Risikobereitschaft geeignet.

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

MonaCoin (MONA) Kursentwicklung

2013-20142015-20182019-20202021

Dezember 2013: MonaCoin wurde erstmals im Dezember 2013 herausgegeben. Für diesen Zeitpunkt existieren keine historischen Preise, da der Handel damals hauptsächlich direkt zwischen Käufern und Verkäufern abgewickelt wurde.

März 2014: Im März 2014 wurde der MonaCoin-Kurs erstmalig erfasst. Damals lag der MonaCoin-Preis bei einem Wert von knapp 0,07 US-Dollar.

August 2014: Im Sommer des Jahres 2014 ist ein kleiner Hype um die Kryptowährung entstanden. Der MonaCoin-Kurs stieg im August 2014 auf einen Wert von 0,35 US-Dollar an.

Januar 2015: Im Anschluss an die starken Kursgewinne im August 2014 kam es zu einem Kursverfall bei MonaCoin. Der MonaCoin-Preis erreichte im Januar 2015 sein bisheriges Allzeittief bei einem Wert von 0,02 US-Dollar je MonaCoin.

Juni 2017: Im Jahr 2016 bewegte sich der Kurs größtenteils seitwärts. Im Sommer 2017 nahmen die Kryptomärkte an Fahrt auf und auch MonaCoin konnte von dieser Dynamik profitieren. Der MonaCoin-Kurs lag im Juni 2017 bei einem Wert von 0,68 US-Dollar.

Dezember 2017: Der Hype fand im Dezember 2017 seinen Höhepunkt. Zu dieser Zeit explodierten die Preise vieler Kryptowährungen. Auch der MonaCoin-Kurs explodierte und erreichte 6. Dezember 2017 das Allzeithoch von 16,45 US-Dollar.

Dezember 2018: Nach dem Erreichen des Allzeithochs ging der MonaCoin-Preis auf Talfahrt. Genau ein Jahr nach dem Allzeithoch notierte MONA bei einem Kurs von 0,50 US-Dollar. Im Vergleich zum ATH lag der Kurs damit um 96 % niedriger.

April 2019: Im Frühjahr 2019 kam es zu einer Erholung an den Kryptomärkten. Der MONA-Kurs durchbrach im April 2019 erneut die Marke von 1 US-Dollar und begab sich daraufhin auf einen Wachstumspfad. Im Juli 2019 kratze der Kurs sogar an der Marke vom 3 US-Dollar.

Dezember 2019: MonaCoin konnte die positive Entwicklung des Frühjahres nicht fortsetzen und verlor im Laufe des Jahres 2019 erneut stark an Wert. Im Dezember 2019 notierte die Kryptowährung bei knapp 0,80 US-Dollar.

Dezember 2020: Das Jahr 2020 war bei MonaCoin-Krypto von starken Schwankungen geprägt. Nach einer positiven Entwicklung im Frühjahr kam es im Laufe des Jahres nur zu moderaten Gewinnen. Im Dezember 2020 lag der Kurs bei knapp 1,50 US-Dollar.

April 2021: Gemeinsam mit dem restlichen Kryptomarkt begab sich MonaCoin im Frühjahr 2021 erneut auf Wachstumskurs. Der MonaCoin-Kurs stieg im April erneut auf über 3 US-Dollar.

Januar 2021: Nach der kurzen Wachstumsphase im Frühjahr 2021 kam es bei MonaCoin erneut zu Verlusten. Bis Januar 2021 fiel der MonaCoin-Kurs auf einen Wert von 0,99 US-Dollar.

  • monavale
  • Monavale
    (MONA)
  • Preis
    $123.48
  • Marktkapitalisierung
    $1.3 M

MonaCoin Prognose: Hat MonaCoin Potenzial und Zukunft?

Viele Anleger fragen sich aktuell, ob die MonaCoin-Kryptowährung Potenzial besitzt und damit für ein Investment in Frage kommt. Aufgrund der großen Dynamik an den Kryptomärkten gestaltet sich eine MonaCoin-Prognose schwierig. Wir wollen uns dennoch an eine Prognose wagen und dabei analysieren, welche Punkte für bzw. gegen eine positive Entwicklung von MonaCoin sprechen.

  • Für MonaCoin spricht, dass die Kryptowährung aufgrund ihrer technologischen Basis tatsächlich als Zahlungsmittel eingesetzt werden kann. In diesem Punkt ist MonaCoin einigen Konkurrenten deutlich voraus.
  • Hinzu kommt, dass die Kryptowährung in Japan beliebt ist und dort aktuell in vielen Geschäften als Zahlungsmittel akzeptiert wird. Es ist sehr selten, dass eine Kryptowährung von vielen Bürgern eines Landes als Zahlungsmittel eingesetzt wird.
  • Auch die aktive Community und die fortlaufende Weiterentwicklung des Projekts sprechen für eine zukünftige Wertsteigerung. Damit es in Zukunft zu einer Kurssteigerung bei MonaCoin kommt, muss vor allen Dingen die Nutzergewinnung weiter vorangetrieben werden.

Monacoin kaufen

Neben den positiven Aspekten gibt es aber auch einige Punkte, die gegen eine positive Entwicklung bei MonaCoin sprechen:

  • Dabei spielt vor allem die starke Konkurrenz eine wichtige Rolle. Inzwischen gibt es viele Kryptowährungen, die ähnliche technologische Eigenschaften wie MonaCoin aufweisen. Es ist daher durchaus denkbar, dass sich ein Konkurrent gegen MonaCoin durchsetzt und der Kryptowährung Marktanteile abnimmt.
  • Ein weiterer negativer Aspekt von MonaCoin-Krypto sind die starken Kursschwankungen. Anhand dieser Schwankungen wird deutlich, dass es sich bei MonaCoin um ein Investment mit einem erhöhten Risiko handelt, da es jederzeit zu Verlusten kommen kann.

Zusammenfassend können wir feststellen, dass MonaCoin aufgrund seiner Technologie und der starken Community in Zukunft an Wert gewinnen könnte. Aufgrund der großen Risiken im Zusammenhang mit der Konkurrenz und den starken Kursschwankungen ist ein Investment jedoch eher nur für  Anleger mit einer hohen Risikobereitschaft  geeignet. Generell gestaltet sich eine MonaCoin Prognose aufgrund der oben genannten Aspekte schwierig.

Was macht MonaCoin besonders?

Monacoin Logo Die Kryptowährung MonaCoin ist in mehrerlei Hinsicht ein besonderes Krypto-Projekt. Einige Besonderheiten von MonaCoin sind:

  • Schnelle Transaktionsgeschwindigkeit: Die Block-Abwicklung nimmt bei MonaCoin-Krypto nur 1,5 Minuten in Anspruch. Dadurch können Transaktionen schnell und einfach abgewickelt werden. Aufgrund dieser schnellen Transaktionsgeschwindigkeit eignet sich MonaCoin als Zahlungsmittel.
  • Akzeptanz als Zahlungsmittel in Japan: MonaCoin ist vor allem in Japan eine beliebte Kryptowährung. Dank der großen Beliebtheit kann die MonaCoin-Kryptowährung in vielen Geschäften und Online-Shops als Zahlungsmittel verwendet werden.
  • Aktive Community: Kryptowährungen leben von einer aktiven Community. Die MonaCoin-Community ist sehr aktiv und hilft bei der stetigen Weiterentwicklung des Projekts. Durch den Kauf von MonaCoin werden Anleger daher auch Teil einer großen Community.
  • Viele Apps und Dienstleistungen: Die hohe Beliebtheit MonaCoins führt dazu, dass viele Entwickler nützliche Anwendungen für MonaCoin entwickelt haben. Inzwischen gibt es nicht nur MonaCoin-Krypto, sondern ein ganzes MonaCoin-Ökosystem.

Die obigen Punkte zeigen, dass es sich bei MonaCoin um ein besonderes Projekt handelt. Neben der Einsatzmöglichkeit als Zahlungsmittel in Japan zeichnet sich das Krypto-Projekt vor allen Dingen durch eine aktive und positive Community aus.

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Gibt es ein MonaCoin Mining?

Da es sich bei MonaCoin um eine PoW-Kryptowährung handelt, steht ein MonaCoin Mining zur Verfügung. Anleger können die Kryptowährung daher auch eigenständig schürfen und müssen sie nicht zwangsläufig kaufen.

Für das MonaCoin-Mining müssen Miner  einem Mining-Pool beitreten In einem solchen Pool bündeln verschiedene Miner ihre Kapazitäten, um die Chance auf eine erfolgreiche Blockgenerierung zu erhöhen. Die Mining-Rewards werden gemäß der zur Verfügung gestellten Rechenkapazität an die Pool-Mitglieder ausgeschüttet.

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass das MonaCoin Mining nicht immer profitabel war. Interessante Anleger sollten sich daher gut überlegen, ob sie die Kryptowährung tatsächlich schürfen wollen. Oftmals ist der Kauf die einfachere und schnellere Variante, um MonaCoins zu erhalten.

Welches MonaCoin Wallet wird benötigt?

Anleger sollten ihre Coins nach dem Kauf in einem MonaCoin Wallet aufbewahren. Da es sich bei MonaCoin um eine relativ bekannte Kryptowährung handelt, kommen verschiedene Wallets für die Aufbewahrung in Frage. Grundsätzlich können wir bei den Wallets zwischen Hard- und Software-Wallets unterscheiden. Die beiden Wallet-Arten weisen jeweils einige Vor- und Nachteile auf.

Hardware Wallets

Icon Hardware-Wallets gelten grundsätzlich als sicherste Aufbewahrungsform für Kryptowährungen, da die privaten Schlüssel hierbei offline gespeichert werden. Die Wallets werden nur im Bedarfsfall mit dem Internet verbunden, weshalb das Risiko von Hackerangriffen bei dieser Aufbewahrungsform als eher gering einzustufen ist.

Die Hardware-Wallets gehen jedoch auch mit einigen Nachteilen einher. Der größte Nachteil besteht in der mangelnden Flexibilität, da die Wallets für Transaktionen zunächst an einen PC angeschlossen und mit dem Internet verbunden werden müssen. Zudem ist die Anschaffung von Hardware-Wallets mit Kosten verbunden. Als MonaCoin-Wallet kommen die Hardware-Wallets von Ledger und Trezor in Frage. Die Geräte dieser beiden Anbieter beginnen ab Preisen von knapp 50 Euro.

Software Wallets

Coincierge Icon 6 Neben den Hardware-Wallets kommen auch Software-Wallets für die Aufbewahrung von MonaCoin-Krypto in Frage. Der große Vorteil der Software-Wallets besteht in deren Flexibilität. Anleger können jederzeit auf die Wallets zugreifen und Transaktionen in Sekundenschnelle ausführen. Ein weiterer Vorteil dieser Wallet-Art ist, dass die verfügbaren Wallets in den meisten Fällen kostenlos sind.

Im Bereich der Software-Wallets können wir grundsätzlich das Wallet von eToro empfehlen.

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Sollte man in MonaCoin investieren oder nicht?

Ob Anleger in MonaCoin investieren sollten oder nicht, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Die wichtigsten Faktoren sind dabei der Anlagezeitraum, die Risikoneigung und die persönliche Situation des jeweiligen Anlegers. Besonders die Anlagedauer ist eine der wichtigsten Fragen bei einem Investment in MonaCoin. Generell können wir hierbei zwischen  kurzfristigen und langfristigen Investments  unterscheiden.

MonaCoin ist für ein kurzfristiges Investment grundsätzlich gut geeignet. Die Kryptowährung unterliegt starken Kursschwankungen und bietet dadurch gerade aktiven Tradern viele interessante Trading-Chancen. Bei MonaCoin sind tägliche Kursschwankungen von 10 % keine Seltenheit. Das bedeutet, dass Anleger fast jeden Tag die Chance auf hohe Renditen haben.

Die hohen Renditechancen gehen aber auch mit einem erhöhten Risiko einher. Sollten Trader eine Position zum falschen Zeitpunkt eröffnen, kann es schnell zu Verlusten kommen. Das aktive Trading ist deshalb vor allem für Anleger mit einer hohen Risikobereitschaft geeignet.

Bei der Analyse des MonaCoin-Kurses wird zudem deutlich, dass ein langfristiges Investment in der Vergangenheit nur teilweise zu Gewinnen geführt hat. Anleger, die direkt bei der Ausgabe der MonaCoins in die Kryptowährung investiert haben, hätten ihr Investment inzwischen vervielfachen können.

Da der MonaCoin-Kurs jedoch nicht stetig wächst, sondern einen wellenförmigen Verlauf aufweist, kann es bei einem langfristigen Investment auch zu Verlusten kommen. Aufgrund der hohen Unsicherheit in Verbindung mit dem Projekt ist MonaCoin nur bedingt für ein langfristiges Investment geeignet. Sofern Anleger den richtigen Einstiegszeitpunkt finden, könnte ein Investment durchaus für eine positive Rendite sorgen. Durch das erhöhte Risiko können die langfristigen Gewinne jedoch nicht garantiert werden.

MonaCoin (MONA) kaufen – Worauf muss man achten

Coincierge Icon 21 reverse Damit der Kauf von MonaCoin problemlos funktioniert, sollten Käufer einige wichtige Hinweise und Tipps beachten. Folgende Punkte sind dabei besonders wichtig:

  • Eigene finanzielle Situation analysieren und Risikobereitschaft bestimmen
  • Anlageziel bestimmen und Anlagedauer festlegen
  • MonaCoin verstehen und Risiken von MonaCoin kennen
  • Richtigen Anbieter für den Kauf auswählen
  • Aufbewahrung in einem MonaCoin-Wallet
  • Ausstiegszeitpunkt festlegen

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Wann ist der beste Kaufzeitpunkt für MonaCoin?

Wer MonaCoin kaufen möchte, sollte sich vor dem Kauf Gedanken über den richtigen Einstiegszeitpunkt machen. Das richtige Timing spielt gerade bei Kryptowährungen eine wichtige Rolle und kann über Gewinn bzw. Verlust entscheiden.

Da jeder Anleger individuelle Eigenschaften aufweist, gibt es nicht den einen richtigen Kaufzeitpunkt, sondern nur einen Zeitpunkt, der für den jeweiligen Anleger passend ist. Bei der Analyse des richtigen Kaufzeitpunkts für MonaCoin lohnt es sich grob zwischen  langfristig und kurzfristig orientierten Anlegern  zu unterscheiden.

Langfristig orientierte Anleger glauben an die fundamentalen Werte von MonaCoin und rechnen damit, dass sich die Kryptowährung in den nächsten Jahren positiv entwickeln wird. Für diese Anleger spielt das richtige Timing zwar eine wichtige, aber nicht die entscheidende Rolle.

Monacoin Investment

Das größte Risiko für langfristig orientierte Anleger besteht darin, dass sie den gesamten Anlagebetrag zum falschen Zeitpunkt investieren. Dies würde dann zu einer geringeren Rendite oder sogar Verlusten führen. Um dieses Risiko zu minimieren, könnten Anleger den Anlagebetrag auf mehrere Male aufteilen und zu verschiedenen Zeitpunkten in MonaCoin investieren.

Investoren könnten beispielsweise über einen Zeitraum von 12 Monaten jeden Monat einen bestimmten Betrag in MonaCoin investieren, bis der gesamte Anlagebetrag erreicht wurde. Dadurch bezahlen Käufer den Durchschnittskurs über diese 12 Monate und können somit das Timing-Risiko minimieren. Diese Strategie wird auch als Dollar-Cost-Averaging bezeichnet.

Für aktive Trader mit einem kurzen Anlagehorizont ist das richtige Timing von entscheidender Bedeutung. Nur durch die Wahl der richtigen Kaufzeitpunkte können Anleger beim aktiven Trading positive Renditen erzielen.

Es ist daher empfehlenswert, den MonaCoin-Kurs genau zu beobachten und viele verschiedene Indikatoren für die Analyse zu verwenden. Gerade die Chart-Analyse und die technische Analyse können Tradern wertvolle Hinweise auf bevorstehende Kursveränderungen geben.

Auch hier gilt, dass jeder Anleger eine Strategie finden muss, die zu ihm und seinen Bedürfnissen passt. Es gibt daher auch beim aktiven Trading immer nur Kaufzeitpunkte, die zum jeweiligen Anleger und  dessen individueller Situation  passen.

Vor- und Nachteile der MonaCoin

Vorteile MonaCoin

  • Schnelle, sichere & günstige Transaktionen
  • Etablierte Kryptowährung
  • Große Community
  • Akzeptanz als Zahlungsmittel in Japan
  • Ökosystem aus verschiedenen Anwendungen
  • Stetige Weiterentwicklung
  • MonaCoin-Mining möglich

Nachteile MonaCoin

  • Starke Konkurrenz
  • Hohe Preisschwankungen
  • Gründer unbekannt
  • Zukunft stark von Nutzergewinnung abhängig

Fazit: Sollte man MonaCoin kaufen oder nicht?

In diesem Artikel wollten wir herausfinden, ob Anleger MonaCoin kaufen sollten oder nicht. Um diese Frage beantworten zu können, haben wir uns zunächst angesehen, was MonaCoin ist und welche Chancen und Risiken mit einem Investment in die Kryptowährung aktuell einhergehen.

Dabei konnten wir feststellen, dass es sich bei MonaCoin um eine japanische Kryptowährung handelt, die bereits seit 2013 verfügbar ist und in Japan teilweise als Zahlungsmittel eingesetzt wird. MONA zeichnet sich durch schnelle, sichere und günstige Transaktionen aus und verfügt zudem über eine aktive Community, die das Projekt stetig vorantreibt.

Diese Gründe sprechen dafür, dass MonaCoin auch  für die Zukunft Wachstumspotenzial besitzt Neben den positiven Aspekten existieren aber auch einige Punkte, die gegen ein weiteres Wachstum von MONA sprechen. Hierbei sind hauptsächlich die starke Konkurrenz und die Abhängigkeit von einer weiteren Nutzergewinnung zu nennen.

Aufgrund dieser Aspekte ist ein Investment in MonaCoin wahrscheinlich eher für risikobereite Anleger geeignet. Der MonaCoin-Kurs unterliegt starken Schwankungen und die zukünftige Entwicklung ist mit hohen Risiken verbunden. Gerade für aktive Trader bieten die starken Schwankungen jedoch regelmäßig interessante Trading-Setups.

etoro Logo Zum aktuellen Zeitpunkt ist der Kauf von MonaCoin noch auf keiner etablierten Plattform möglich. Wer in der Zwischenzeit andere Kryptowährungen handeln möchte oder seine Handelsstrategien auf einem Demokonto testen will, dem empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Nutzer können hier problemlos eine Vielzahl an Kryptowährungen mit diversen Zahlungsmethoden kaufen.

  • Social Trading Funktion
  • Faire und transparente Gebührenstruktur
  • Staatl. reguliert und lizenziert
  • Vielzahl an Kryptos
  • Kostenloses Demokonto

76% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld. Überlegen Sie gründlich, ob Sie es sich leisten können, Ihr Geld durch das Eingehen des hohen Risikos zu verlieren.

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zu MonaCoin

Was ist MonaCoin?

MonaCoin ist ein dezentrales P2P-Zahlungsnetzwerk, das auf der Blockchain-Technologie basiert. MONA wurde bereits im Jahr 2013 in Japan entwickelt und hat sich seitdem als alternatives Zahlungsmittel in Japan etabliert. Das Projekt kann auch eine großartige Community zurückgreifen und wird fortlaufend weiterentwickelt. Über den oder die Gründer ist lediglich bekannt, dass dieser unter dem Pseudonym Mr. Wantanabe in Erscheinung tritt.

Was macht MonaCoin besonders?

Es gibt einige Aspekte, die MonaCoin besonders machen. Neben sehr schnellen Transaktionen und einer aktiven Community wird MONA in Japan als Zahlungsmittel eingesetzt und ist sogar von einer japanischen Aufsichtsbehörde legitimiert. Die Kombination dieser Punkte macht MonaCoin zu einem einzigartigen Projekt.

Hat MonaCoin Potenzial?

MonaCoin ist eine Kryptowährung, die durchaus Potenzial mit sich bringt. Gerade die aktive Community und die technologischen Eigenschaften sorgen dafür, dass sich das Projekt in Zukunft positiv entwickeln könnte. Ein Investment in MONA ist aber auch mit Risiken verbunden, da MonaCoin viele starke Konkurrenten hat und die zukünftige Entwicklung zudem stark von der Entwicklung des Gesamtmarkts abhängig ist.

Wo kann man MonaCoin kaufen?

Anleger, die MonaCoin kaufen möchten, machen dies am besten über eine Krypto-Börse. Da es sich bei MonaCoin um eine etablierte Kryptowährung handelt, kommen einige Anbieter für den Kauf in Frage. Ein Anbieter, der im Krypto-Bereich grundsätzlich empfehlenswert ist, ist eToro. Dieser Anbieter ist streng reguliert, bietet Anlegern einfache Kaufprozesse und weist zudem eine attraktive Gebührenstruktur auf.

Zuletzt aktualisiert am 7. Februar 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz Experte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz