Swords of Blood (SWDTKN) Prognose 2023 – 2030: Langfristige Zukunftsaussicht mit Preisvorhersage


In dieser Swords of Blood-Prognose sehen wir uns an, ob die Kryptowährung 100x-Potenzial besitzt. Dazu erklären wir kurz, was Swords of Blood überhaupt auszeichnet und zeigen dann auf, welche internen und externen Faktoren den Kurs in der Zukunft beeinflussen werden.

Als Extra findet sich in diesem Artikel auch noch eine Prognose bis 2030 und verschiedene Kurs-Szenarien, die als Orientierung dienen können. Abschließend schauen wir uns an, wo und wie man jetzt schon frühzeitig und günstig in das neue Kryptoprojekt investieren kann. Lohnt sich der Kauf von Swords of Blood überhaupt? Wir beantworten die Frage!

Direkt zu Swords of Blood

Swords of Blood logo Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zur Swords of Blood Webseite und kann dort frühzeitig im Presale investieren:

Was ist Swords of Blood?

Swords of Blood Prognose Swords of Blood ist ein bahnbrechendes Blockchain-Spiel aus dem Play-to-Earn-Sektor und legt einen besonderen Fokus auf die Spielerbindung. Anders als bei herkömmlichen P2E-Blockchain-Spielen ist Swords of Blood wirklich kostenlos und zielt darauf ab, ein breites Publikum anzuziehen, da man hierbei im Voraus keine NFTs oder Token erwerben muss, um vom vollen Gaming-Erlebnis zu profitieren.

Mit dieser Herangehensweise möchte Swords of Blood die  Herausforderung der geringen Retention vieler P2E-Spiele lösen In anderen Play-2-Earn-Spielen stehen oftmals nur die Einkommensmöglichkeiten im Vordergrund, was langfristig dazu führt, dass die Spiele nicht genug Spieler anlocken können, da das Gaming-Erlebnis einfach zu unattraktiv ist und kein langfristiger Spielspaß entsteht.

Im Gegensatz dazu setzt Swords of Blood auf überragende Grafiken, verschiedene Spielmodi und eine 150-stündige Storyline im Singleplayer-Modus. In der Welt namens Ezura können Spieler beispielsweise als Einzelspieler agieren und der Handlung folgen, einem Clan oder einer Gilde beitreten oder an verschiedenen Turnieren teilnehmen.

Während des Spielens können Spieler SWDTKN verdienen, die sie unter anderem zum Kauf von Booster-Packs, NFTs, Waffen-Upgrades oder zum Tausch gegen andere Krypto-Assets verwenden können.

Swords of Blood Kurs Historie

Da Swords of Blood momentan in der Vorverkaufsphase ist, sind noch keine langfristigen Kursdaten verfügbar. Der Presale von Swords of Blood besteht aus verschiedenen Stufen, bei denen der Preis im Laufe der Zeit ansteigt. Für den Presale ergibt sich damit folgende Kurshistorie:

Presale-Phase Preis pro SWDTKN 
Phase 1 0,054 US-Dollar
Phase 2 0,070 US-Dollar
Phase 3 0,080 US-Dollar

Da die erste Phase bereits abgelaufen ist, haben Anleger aktuell noch die Chance, während der zweiten Phase des Presales zu investieren. Von der zweiten in die dritte Phase gibt es einen  impliziten Kurssprung von über 14%.  Dies würde bedeuten, dass man innerhalb kurzer Zeit eine Rendite im zweistelligen Prozentbereich erzielen kann.

Anleger sollten jedoch beachten, dass die Kurse nach dem Presale durchaus sinken können, wenn der Preis über Angebot und Nachfrage an den Krypto-Börsen bestimmt wird. Somit handelt es sich beim obigen Wertzuwachs nur um eine theoretische Rendite, die nicht direkt realisierbar ist, da die Swords of Blood-Token erst nach dem Presale an Krypto-Börsen verkauft werden können!

Swords of Blood Prognose

Icon Wer aktuell überlegt, in Swords of Blood zu investieren, beschäftigt sich automatisch mit den möglichen Renditechancen. Deshalb lohnt es sich, eine Swords of Blood-Prognose zu erstellen.

Hierfür gilt jedoch, dass genaue Prognosen von Kryptowährungen bei innovativen Projekten wie Swords of Blood nahezu unmöglich sind, da es viele Unsicherheitsfaktoren gibt. Um einen möglichen Rahmen abzustecken, kann man im Rahmen einer Vorhersage jedoch verschiedene Szenarien skizzieren. Hierfür sehen wir uns ein offensives, ein Best-Case- und ein Worst-Case-Szenario an.

  • In einem offensiven Szenario gelingt es dem Entwickler-Team, die gesteckten Ziele zu erreichen und ein Spiel zu entwickeln und zu vermarkten, das von einer Vielzahl an Spielern genutzt wird. Einige Analysten gehen davon aus, dass der Markt für das Blockchain-Gaming bis 2027 einen Wert von knapp 65 Mrd. US-Dollar erreichen wird. Dies entspricht grob einem jährlichen Wachstum von 70 %! Nutzt man diesen Wachstumsfaktor und den Preis der dritten Presale-Phase von 0,080 US-Dollar, könnte Swords of Blood Kurse von über 1,10 US-Dollar erreichen – dies entspräche einem Wachstum um mehr als den Faktor 13!
  • Im Best-Case-Szenario wird Swords of Blood ein viraler Hit, der deutlich höhere Wachstumsraten verzeichnen könnte. Käme es beispielsweise zu einem Hype rund um das Spiel, könnte der Wert der Kryptowährung auch um das 100- oder gar 1000-fache steigen. Derartige Wachstumsraten sind in der Krypto-Welt keine Seltenheit, aber auch nicht an der Tagesordnung, so dass dieses Szenario als unwahrscheinlich gilt.
  • Im Worst-Case-Szenario floppt das Spiel und somit auch die dazugehörige Kryptowährung. Aus der Vergangenheit ist bekannt, dass viele Blockchain-Games scheitern und somit auch die integrierten Utility-Token wertlos werden. Im schlechtesten Fall kann es daher auch zu einem Totalverlust kommen und der Wert der Token auf 0,00 US-Dollar sinken.

Die obigen Szenarien stecken einen breiten Prognose-Rahmen, der die Unsicherheit von Swords of Blood widerspiegelt. Welches Szenario kurz-mittel- und langfristig eintreten wird, ist aktuell nicht absehbar.

Lohnt es sich, jetzt Swords of Blood zu kaufen?

Die Frage, ob es sich jetzt lohnt, Swords of Blood zu kaufen, hängt stark von persönlichen Faktoren ab. Eine pauschale Empfehlung für oder gegen den Kauf ist damit nicht möglich. Generell gilt, dass es einige Aspekte gibt, die aktuell für, aber auch gegen den Kauf von Swords of Blood sprechen.

Für den Kauf zum jetzigen Zeitpunkt sprechen unter anderem die  möglicherweise günstigen Preise während des Presales das hohe Potenzial wegen des Fokus auf das Gaming-Erlebnis, das erfahrene Entwickler-Team und die Tätigkeit in einer Wachstumsbranche. Gegen einen Kauf sprechen jedoch die hohen Risiken aufgrund des frühen Entwicklungsstadiums, die starke Konkurrenz und die Risiken einer schärferen Regulierung.

Wer sich aktuell mit einem Investment in SWDTKN beschäftigt, sollte grundsätzlich immer die persönliche finanzielle Situation, das bestehende Portfolio, die eigene Risikobereitschaft und die verfolgten Anlageziele berücksichtigen. Eine Investitionsentscheidung sollte auch immer mit einer ausgiebigen Risikoanalyse einhergehen.

Somit gilt, dass die Kaufentscheidung immer auf individueller Ebene getroffen werden sollte.

Swords of Blood Presale

Welche Faktoren beeinflussen den Swords of Blood Kurs?

Der Swords of Blood-Kurs wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Grundsätzlich kann man hierbei zwischen internen und externen Faktoren unterscheiden, die einen Einfluss auf die zukünftige Entwicklung des SWDTKN-Kurses haben können.

Interne FaktorenExterne Faktoren

Interne Faktoren

Interne Faktoren sind alle Faktoren, die direkt im Zusammenhang mit Swords of Blood stehen und von den Entwicklern bzw. Marketing-Mitarbeitern des Projekts beeinflusst werden können. Zwei der wichtigsten externen Faktoren sind:

  • Erfolgreiche Spieleentwicklung: Die erfolgreiche Spieleentwicklung stellt die Grundvoraussetzung für den Erfolg von Swords of Blood dar. Nur, wenn die Entwickler ein funktionelles und attraktives Game entwickeln, besteht überhaupt erst die Möglichkeit auf Erfolg. Dieser Faktor ist daher von entscheidender Bedeutung!
  • Gewinnung und Bindung vieler Nutzer: Damit das Spiel ein echter Erfolg wird, muss das Team viele Nutzer gewinnen und diese auch binden. Nur so kann das Game langfristig erfolgreich sein. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen umfangreiche Marketingaktionen gestartet werden, die auf die Kundengewinnung und -bindung abzielen.

Externe Faktoren

Externe Faktoren sind alle Faktoren, die außerhalb des Wirkungsrahmens des Swords of Blood-Team stehen, aber dennoch einen Einfluss auf den Erfolg des Projekts haben können. Hierbei sind insbesondere diese Faktoren wichtig:

  • Allgemeine Entwicklung des Blockchain-Gamings: Swords of Blood könnte von einer allgemein-positiven Entwicklung des Blockchain-Gamingsektors profitieren. Wächst die Akzeptanz und die Nachfrage nach Blockchain-Games, könnte dies sowohl etablierte als auch neue Projekte – wie Swords of Blood – zu Wachstum verhelfen. Käme es hingegen zu einer abnehmenden Nachfrage, wird die Konkurrenz immer schärfer und es wird schwerer, Marktanteile für sich zu gewinnen.
  • Regulierungsrahmen: Die Regulierung ist im Krypto-Bereich weiterhin ein kontroverses Thema. Während zu viel Regulierung das Wachstum einbremsen kann, da sich die Projekte nicht frei entwickeln können, sorgt zu wenig Regulierung dafür, dass Nutzer kein Vertrauen in die Projekte haben. Egal, wie sich die Regulierung entwickelt: Fest steht, dass sie einen großen Einfluss auf den Erfolg von Krypto-Projekten wie Swords of Blood hat.

Die obigen Faktoren sind nur einige der wichtigsten Aspekte, die über Erfolg oder Misserfolg des Projekts bestimmen. Da sich innovative Blockchain-Games wie Swords of Blood in einem unsicheren Rahmen bewegen und auch innerhalb der Projekte viele Risiken lauern, sorgt meistens eine Kombination aus verschiedenen Aspekten dafür, ob ein Projekt erfolgreich ist oder nicht.

Wird Swords of Blood in Zukunft steigen?

Coincierge Icon 23 Ob Swords of Blood in Zukunft steigen wird, lässt sich aktuell noch nicht vorhersehen. Dies liegt insbesondere daran, dass das Projekt noch ganz am Anfang der Entwicklung steht und der Krypto-Bereich generell von hoher Unsicherheit geprägt ist.

Swords of Blood weist dennoch durchaus Potenzial auf und hat die Chance erfolgreich zu sein. Es verspricht ein fesselndes Spielerlebnis und zielt darauf ab, eine breite Zielgruppe anzusprechen. Die Integration von Play-2-Own-Mechaniken, der Fokus auf die Spielerbindung und das kostenlose Modell könnten dazu beitragen, dass sich Swords of Blood besser als andere Projekte im gleichen Sektor entwickelt.

Trotz des Potenzials ist es jedoch aktuell unmöglich vorherzusagen, ob Swords of Blood erfolgreich sein wird. Die hohe Unsicherheit, sowohl intern als auch extern, machen präzise Prognosen nahezu unmöglich. Die Vielzahl der internen und externen Faktoren können den Kurs in beide Richtungen beeinflussen und auch die allgemeine Volatilität des Kryptomarktes sorgt für eine massive Unsicherheit.

Für Anleger mit einer hohen Risikofreude könnte Swords of Blood aufgrund des massiven Potenzials, dem innovativen Spielkonzept und dem erfahrenen Team dennoch eine interessante Investitionsmöglichkeit darstellen.

Anleger, die auf der Suche nach sicheren Investments sind, sollten sich jedoch eher mit Alternativen beschäftigen. Langfristige Anlagen in etablierte Kryptowährungen oder traditionelle Anlageklassen wie Aktien oder Anleihen bergen wahrscheinlich weniger Risiken, gehen aber auch mit verringerten Renditemöglichkeiten einher.

Grundsätzlich gilt, dass die Investitionsentscheidung immer auf Basis persönlicher Faktoren erfolgen muss. Jeder Anleger sollte sich daher selbst fragen, wie die persönliche Risikobereitschaft ausgeprägt ist und ob Swords of Blood zu den eigenen Anlagezielen passt.

Swords of Blood Preis Prognose bis 2030

Eine Swords of Blood-Preisprognose bis 2030 gestaltet sich wegen der vielen Unsicherheitsfaktoren extrem schwierig. Weil das Jahr 2030 noch weit entfernt ist, sind nahezu alle Szenarien denkbar. Von einem Totalverlust bis hin zu einer Vervielfachung des Kurses – und alle dazwischen liegenden Szenarien – ist alles möglich! Um dennoch einen Eindruck von möglichen Entwicklungen zu erhalten, sollte man verschiedene Einflussfaktoren und Szenarien betrachten.

Für den langfristigen Erfolg von Swords of Blood spielt zunächst die allgemeine Entwicklung des Kryptomarktes eine zentrale Rolle. Sollten sich Kryptowährungen weiter etablieren und zunehmend als Anlageklasse akzeptiert werden, könnte dies auch positive Auswirkungen auf den Swords of Blood-Kurs haben.

Einige Analysten gehen davon aus, dass der Kryptomarkt im Zeitraum zwischen 2023 und 2030 jährlich um etwa 12,5 % wachsen wird. Legt man den Preis aus der dritten Presale-Phase von 0,080 US-Dollar als Ausgangspunkt fest, könnte Swords of Blood bei dieser Wachstumsrate bis 2030 einen Kurs von 0,20 US-Dollar erreichen. Der Kurs hätte damit eine Steigerung von über 250% erfahren!

Swords of Blood Vorverkauf

Des Weiteren ist die Entwicklung des Blockchain-Gaming-Sektors entscheidend. Wenn dieser Bereich weiter wächst und sich immer mehr Menschen für Blockchain-Spiele interessieren (siehe auch unsere RobotEra Prognose, Calvaria Prognose oder Battle Infinity Prognose) könnte Swords of Blood von diesem Trend profitieren. Dabei wäre es jedoch entscheidend, dass das Projekt stetig weiterentwickelt wird und sich erfolgreich gegen die Konkurrenz durchsetzen kann.

Wie oben bereits gezeigt wurde, wird für den Blockchain-Gaming-Bereich eine  jährliche Wachstumsrate von 70 %  erwartet. Bei dieser Wachstumsrate könnte 1 SWDTKN im Jahr 2030 einen Wert von über 5,50 US-Dollar erreichen.

Auch regulatorische Entscheidungen, insbesondere im Hinblick auf Kryptowährungen und Blockchain-Technologien, können einen erheblichen Einfluss auf den Kurs von Swords of Blood bis 2030 haben. Je nachdem, wie Regulierungsbehörden in verschiedenen Ländern agieren, kann dies den Kurs unterstützen oder belasten.

Zusammenfassend ist es deshalb schwierig, eine genaue Swords of Blood-Preisprognose bis 2030 abzugeben. Die hohe Unsicherheit, die mit Krypto-Projekten einhergeht, erschwert verlässliche Vorhersagen. Anleger sollten sich der hohen Risiken bewusst sein und ihre Investments entsprechend diversifizieren, um mögliche Verluste zu begrenzen. Zudem sollte man immer auch das Worst-Case-Szenario berücksichtigen, was in diesem Falle einem Totalverlust entspricht!

Empfohlene Broker für den Swords of Blood Kauf

Wer Swords of Blood kaufen möchte, muss aktuell den Weg über den offiziellen Presale wählen, da die Kryptowährung aktuell noch nicht an Krypto-Börsen gelistet ist. Somit ist auch kein Kauf über einen Broker möglich!

Aus der Roadmap von Swords of Blood geht jedoch hervor, dass das Team ein Listing an verschiedenen Handelsplätzen anstrebt. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Coin bald auch bei namhaften dezentralen und zentralen Krypto-Börsen, sowie bei Brokern handelbar sein wird.

Fazit

Play to Earn Alternative Swords of Blood In dieser Swords of Blood-Prognose wurden verschiedene Aspekte aufgezeigt, die den Kurs der Kryptowährung kurz- und langfristig beeinflussen können. Das Projekt verfügt über ein innovatives Konzept, das durchaus Potenzial besitzt und sich deshalb am Gaming-Markt etablieren könnte. Dennoch ist es aufgrund der vielen Unsicherheitsfaktoren und der Volatilität der Krypto-Märkte extrem schwierig, konkrete Prognosen zu erstellen.

Als Anleger sollte man im Allgemeinen immer auch die Risiken berücksichtigen und erst nach sorgfältiger Abwägung eine Entscheidung treffen. Gerade für risikofreudige Anleger kann das Projekt  aufgrund seines Potenzials spannend sein während Anleger mit einer geringen Risikobereitschaft Ausschau nach Alternativen halten sollten.

Diese Ausführungen zeigen, dass Swords of Blood ein sehr spannendes Projekt mit einem großen Aufwärtspotenzial ist, das jedoch auch mit hohen Risiken einhergeht. Eine sorgfältige Analyse der internen und externen Faktoren, sowie ein Abgleich mit den persönlichen Anforderungen sind deshalb entscheidend, um eine passende Anlageentscheidung zu treffen.

FAQ

Wird sich Swords of Blood positiv entwickeln?

Ob sich Swords of Blood in Zukunft positiv entwickeln wird, hängt von einer Vielzahl an Faktoren ab, weshalb keine exakte Prognose möglich ist.

Lohnt sich ein Investment in Swords of Blood?

Ein Investment in Swords of Blood kann sich unter Umständen lohnen, wobei der Kauf der Kryptowährung auch mit erheblichen Risiken einhergeht. Gelingt es dem Team, alle Ziele der Roadmap zu erreichen und sich auf dem Gaming-Markt zu etablieren, könnte auch der Wert der SWDTKN steigen. Wegen der massiven Risiken kann es aber auch zu einem Totalverlust kommen.

Wie kann man Swords of Blood kaufen?

Swords of Blood kann man aktuell im Vorverkauf (Presale) auf der offiziellen Homepage des Projekts kaufen. In Zukunft werden die Coins wahrscheinlich auch an bekannten Krypto-Börsen und bei beliebten Krypto-Brokern handelbar sein.

Welche Faktoren beeinflussen den Kurs von Swords of Blood?

Der Kurs von Swords of Blood wird von internen Faktoren wie dem Entwicklungsfortschritt und der Nutzerakzeptanz sowie externen Faktoren wie den Marktbedingungen und Wettbewerb beeinflusst. Da nicht klar ist, wie sich diese Faktoren in der Zukunft entwickeln und welche Gewichtung sie haben, ist eine konkrete Swords of Blood-Prognose schwierig.

Zuletzt aktualisiert am 10. Mai 2023

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs. Er schreibt regelmäßig für das Online-Magazin Coincierge.de, wo er über alle Aspekte der Krypto- und Blockchain-Technologie berichtet und Analysen zu Kryptowährungstrends und Nachrichten liefert. Christophs Ziel ist es, die Leser mit genauen Informationen zu versorgen, um ihnen zu helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen, wenn es um Investitionen in Kryptowährungen oder andere Produkte in diesem Sektor geht.

Zeige alle Posts von Christoph Peterson