Shell Aktie kaufen 2021: Kurs, Prognose & die Antwort auf “Welche Shell Aktie kaufen?”

Die Shell Aktie hatte ein hartes Börsenjahr 2020 hinter sich, wobei beide Shell Aktien – RSD.A und RSD.B. in Folge des Einbruchs der Nachfrage nach Erdöl zeitweise stark gefallen waren, erst im Dezember 2020 konnte der Shell Aktienkurs wieder etwas steigen, auch wenn ein Kursminus von über 20 % blieb.

Wir werfen einen Blick auf beide Shell Aktien, fokussieren aber primär auf die RDS.A Shell Aktie. Das aktuelle Shell Aktie Kursziel liegt dabei bei 49,43 $, der Shell Aktie Kurs aktuell bei 42,23 $ – somit gibt es ein Upside-Potenzial von 17,05 % auf 12-Monats-Sicht. Wie steht es um die Chancen und Risiken der Shell Aktie? Was besagt die Shell Aktie Prognose 2021?

Nach umfangreicher Recherche haben wir uns aktuelle Shell Aktie News angesehen und eine Analyse erstellt, damit Anleger entscheiden können: Shell Aktie kaufen oder nicht?

Shell Aktie kaufen Mehr zur Shell Aktie

Ihr Kapital ist im Risiko.

Shell-Aktie-LogoShell Aktie Daten

WKN A0D94M
ISIN GB00B03MLX29
Symbol RDSA
Land Großbritannien
Index FTSE 100
Branche Erdöl/Erdgas
Unternehmen Royal Dutch Shell Plc

Kursentwicklung

Bevor Anleger Shell Aktien kaufen, sollten sie sich ansehen, wie die Shell Aktie in den letzten Jahren geschwankt hat. So kann man Volatilität und Eintrittspunkte besser erkennen. Darum haben wir hier den aktuellen Shell Aktie Kurschart:

Shell-Aktie-Logo

Zunächst ist festzuhalten, dass es zwei Shell Aktien gibt – RDS.A und RDS.B. Wir werden hier primär auf RDS.A eingehen, aber im späteren Abschnitt die Unterschiede zwischen beiden Shell Aktien erklären. Die RDS.A Shell Aktie wird an der Börse in Amsterdam gehandelt, die RDS.B Aktie in London.

Zu Jahresbeginn 2019 stand die Shell Aktie bei 57,87 $ und konnte mit einem steigenden Ölpreis in der ersten Jahreshälfte nach oben klettern. Im Mai 2019 hatte der Shell Aktie Kurs sein Jahreshoch bei 66,48 $, fiel in der zweiten Jahreshälfte allerdings wieder auf die 60-$-Marke hinunter. Am 31.12.2019 war eine Shell Aktie 58,98 $ Wert.

Bereits im Januar 2020 zeigte sich die Verunsicherung um den Corona-Ausbruch auch im Ölpreis und dem Shell Aktienkurs, der Ende Februar bei 44,03 $ angekommen war. Der Corona-Crash im März ließ den Kurs kurz auf 21,26 $ fallen und erholte sich erst Ende März wieder knapp über die 30-$-Marke. Die Entscheidung, die Shell Aktie Dividende zu kürzen drückte den Kurs wieder unter die Marke.

Im weiteren Jahresverlauf 2020 pendelte der Shell Aktienkurs zwischen 25 und 35 $, die Unsicherheit um die Dauer der Corona-Krise und ein weltweiter Konjunkturrückgang ließen keine Kurssteigerung zu. Erst gute Nachrichten durch startende Impfkampagnen sorgten im Dezember für einen Anstieg des Ölpreis und des Shell Aktie Kurs, der zum Jahresende bei 35,14 $ stand.

Die ersten zwei Monate in 2021 brachten weitere Kursanstiege für die Shell Aktie, welche Ende Februar bei 42,23 $ angekommen ist.

Hier ist eine Übersicht des höchsten Shell Kurses der Jahre 2015 bis 2020:

 201520162017201820192020
Höchster Kurs109,01 USD133,28 USD183,03 USD217,50 USD208,10 USD303,91 USD

Aktie kaufen bei den besten Online Brokern

Wer Shell Aktien kaufen möchte, der sollte sich nach einem Online-Broker oder einer Direktbank mit günstigem Wertpapierdepot und geringen Provisionen und Transaktionsgebühren umsehen.

Manche Online-Broker verzichten sogar auf Depotgebühren und Handelsgebühren, bei den nachfolgenden Brokern ist Shell Aktien kaufen oder verkaufen besonders günstig.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Einfache und übersichtliche Plattform
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten
  • Große Auswahl an Fondssparplänen
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Informationen zur Shell Aktie

Shell-Aktie-Infos

Royal Dutch Shell PLC ist einer der 5 größten börsennotierten Mineralölkonzerne der Welt, der in der Exploration, Produktion, Raffination und Vermarktung von Erdöl und Erdgas in mehr als 140 Ländern der Welt tätig ist. Das Unternehmen produziert außerdem chemische Grundstoffe für viele Industrien. Der Firmensitz befindet sich in Den Haag, Niederlande.

Das Unternehmen wurde 2005 durch die Fusion von zwei bis dahin rechtlich selbstständig geführten Unternehmen geschaffen, welche bereits seit 1907 in engem Unternehmensverbund aktiv waren, nämlich die Royal Dutch Petroleum Company Ltd. in Den Haag und die Shell Transport and Trading Company, PLC, in London.

Unterhalb dieser beiden Muttergesellschaften gab es Tochtergesellschaften, die auf der ganzen Welt tätig waren. Am wichtigsten war dabei die Shell Oil Company (SOC) in den USA, die 1922 als Konkurrent zu John Rockefellers Standard Oil Company gegründet wurde. Die SOC ist auch heute die wichtigste Subsidiary des Erdölkonzerns.

Ursprünglich begannen die beiden Unternehmen als rivalisierende Organisationen im späten 19. Jahrhundert. Die Shell Transport and Trading Company geht zurück auf Marcus Samuel (1853-1927), der den Antikeladen seines Vaters übernahm und zudem mit Kerosin zu handeln begann. Der Name „Shell“ geht auf die Tatsache zurück, dass sein Vater auch mit Meeresmuscheln handelte.

In den Niederlanden wurde 1890 von einigen Bänkern und Geschäftsmännern die (Royal Dutch Company for Exploitation of Oil Wells in the Dutch Indies) gegründet, welche bald mit dem Bau von Tankern und Lagerstätten begann und rasch zu einem großen europaweit aktiven Unternehmen anwuchs.

In 1907 kam es zur Fusion der beiden Firmen, es entstand die Royal Dutch/Shell Group, welche schon bald auch nach Südamerika, Russland und den nahen Osten expandierte und Ölfelder erwarb. Im 20. Jahrhundert konnte sich das Unternehmen behaupten und weiter an Ölfeldern expandieren, ein Skandal um die weitaus übertriebene Angabe von Erdölreserven des Unternehmens führte schließlich 2005 durch die Vereinheitlichung und Fusion aller Unternehmensaktivitäten in der neugegründeten der Royal Dutch Shell-Gruppe. Mit der Akquisition der BG Group in 2015 wurde RDS mit einem Schlag zu einem der größten Produzenten von natürlichem Erdgas – Liqufied Natural Gas (LNG) weltweit.

Mit Stand Anfang Januar 2021 hat der Konzern aktuell über 83.000 Mitarbeiter. Seit Jahresbeginn 2014 wird der Konzern von CEO und Vorstandsvorsitzendem Ben van Beurden geleitet.

GeschäftsmodellKurszielUmsatz & GewinnGeschäftsentwicklungDividende

Wie verdient Shell Geld?

Shell (Royal Dutch Shell) ist ein vertikal integriertes Energie- und Petrochemieunternehmen. Vertikale Integration bedeutet, dass es die gesamte Supply Chain in seinem eigenen Unternehmen abdecken kann – von der Förderung von Rohöl auf Ölfeldern, die Produktion von Treibstoff in Raffinerien bis zur Shell Tankstelle, wo Endkunden ihren PKW mit Treibstoff befüllen.

Die Aktivitäten der Royal Dutch Shell PLC sind daher in vier Geschäftsbereiche unterteilt: Upstream, Integrated Gas and New Energies, Downstream sowie Projects and Technology.

Der Geschäftsbereich Upstream verwaltet die Exploration und Förderung von Erdöl, Erdgas und Erdgasflüssigkeiten. Außerdem vermarktet und transportiert er Öl und Gas und betreibt die dazugehörige Lieferinfrastruktur. Dies umfasst auch das weltweite Netzwerk an über 44.000 Tankstellen in mehr als 70 Ländern.

Der Bereich Integrated Gas and New Energies beschäftigt sich mit der Verflüssigung von Erdgas und der Umwandlung von Gas in Flüssigkeiten zur sicheren Lagerung und Verschiffung.

Die Division New Energies ist bei Shell für Green Energy verantwortlich ist. Mit mehreren Milliarden USD investiert Shell in Bereiche wie Wind- und Solarenergie, Infrastruktur für Elektrofahrzeuge und Biokraftstoffe.

Der Geschäftsbereich Downstream konzentriert sich auf die Umwandlung von Rohöl in eine Reihe von raffinierten Produkten für den häuslichen, industriellen und Transportgebrauch. Weltweit verfügt das Unternehmen über 21 Raffinerien mit einer Kapazität zur Verarbeitung von insgesamt 2,8 Mio. Barrel Rohöl pro Tag.

Der Jahresumsatz 2019 verteilte sich dabei über die 4 Segmente wiefolgt: Downstream 294,677 Mrd. $ (76,20 %), Upstream 46,413 Mrd. $ (12,00 %), Integrated Gas & New Energies 45,602 Mrd. $ (11,80 %).

Interessant ist auch die regionale Verteilung des Jahresumsatzes, wobei vor allem der steigende Gesamtumsatz in der Region Asien-Pazifik hervorzuheben ist. Asien-Pazifik 139,92 Mrd. $ (36,18 %), Europa 98,46 Mrd. $ (25,81 %), USA 83,21 Mrd. $ (21,52 %), Mittel- und Südamerika 23,29 Mrd. $ (6,02 %).

Shell Aktie Kursziel

21 Wall Street-Analysten haben in den letzten 12 Monaten Bewertungen und Kursziele für Royal Dutch Shell abgegeben. Ihr durchschnittliches Shell Aktie Kursziel (für 12 Monate) liegt bei 49,43 $, was bedeutet, dass die Aktie ein mögliches Kursplus von 17,05 % aufweist.

Das hohe Kursziel für RDS.A liegt bei 57,00 $ (MKM Partners) und das niedrige Kursziel für RDS.A bei 42,00 $ (Scotiabank). Ein näherer Blick auf die Analystenmeinungen zeigt ein überaus positives Sentiment. Piper Sandler etwa hat das Kursziel eben erst auf 48,00 $ gehoben, Wells Fargo sieht das Kursziel bei 49,00 $.

Derzeit gibt es 2 „Sell“-Ratings, 3 „Hold“-Ratings und 16 „Buy“-Ratings für die Aktie, was zu einem Konsens-Rating von “Buy” führt.

Umsatz & Gewinn

Für Royal Dutch Shell war das Corona-Jahr 2020 ein herber Rückschlag, die Nachfrage nach Öl ging durch Reisestopps und Produktionsrückgänge dramatisch zurück, zudem war der Ölpreis lange auf einem Rekordtief unterwegs.

Dementsprechend stark war auch der Umsatzrückgang bei RDS: der Jahresumsatz 2020 lag bei 171,861 Mrd. $, was gegenüber 2019 (341,439 Mrd. $) ein Minus von 49,67 % bedeutete. Trotz radikaler Sparmaßnahmen und Dividendenkürzung ging sich in 2020 leider kein Gewinn mehr aus.

Das Nettoergebnis vor Steuern lag bei -28,972 Mrd. $, während 2019 noch ein Nettoergebnis vor Steuern von 21,971 Mrd. $ erzielt werden konnte. Heruntergebrochen ergibt dies für 2020 einen negativen Gewinn pro Aktie von -5,61 $.

Geschäftsentwicklung

Die Geschäftsentwicklung bei Royal Dutch Shell 2020 stand natürlich ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. Durch globale Lockdowns und Produktionsstillstände war die Nachfrage nach Erdöl stark gefallen, die Umsatzerlöse haben dementsprechend gelitten. Die Nachfrage nach LNG war hingegen ungebremst und vor allem in China auf Rekordniveau.

Die Umsatzerlöse sind praktisch um die Hälfte eingebrochen – mit 171,861 Mrd. $ lagen sie um 49,67 % gegenüber dem Shell Umsatz 2019. Das Nettoergebnis zum ersten Mal seit vielen Jahren negativ aus – am Ende gab es einen Nettoverlust von 28,972 Mrd. $ vor Steuern.

Ein differenziertes Bild zeigt jedoch der Blick auf die Umsätze der einzelnen Unternehmenssegmente.

Auch eine zeitliche Betrachtung unterstreicht den Einfluss der Corona-Pandemie. Besonders niedrig waren die Umsatzerlöse in Q2 2020 mit 32,504 Mrd. $, doch auch Q3 2020 (44,021 Mrd. $) und Q4 2020 (43,989 Mrd. $) brachten wenig Besserung, während man in Q1 2020 noch über 60,029 Mrd. $ abgesetzt hatte.

Gelitten hat die Shell Geschäftsentwicklung durch einen Umsatzrückgang in allen Bereichen. Am eklatantesten war der Rückgang im Bereich Oil Products (128,717 Mrd. $, -54,11 %), gefolgt von Upstream (6,767 Mrd. $, -28,63 %), Integrated Gas (33,287 Mrd. $, -19,45 %), Chemicals (11,721 Mrd. $, -13,61 %).

Dennoch konnte man mit Sparmaßnahmen die Liquidität im Unternehmen relativ gut halten, sodass der Free Cash Flow nur um 21,11 % auf 20,828 Mrd. $ zurückgegangen ist.

Shell Aktie Dividende

Die Shell Aktie Dividende war bisher schon ein wichtiger Grund für Anleger, langfristig in Shell Aktien zu investieren. Die Corona-Krise hat das Unternehmen hart getroffen, sodass die erste Kürzung der Shell Aktie Dividende seit dem 2. Weltkrieg beschlossen wurde.

Es wurde entschieden, eine Shell Aktie Dividende 2020 von 0,16 $ pro Quartal pro Aktie auszuschütten. Zugleich wurde weiterhin eine disziplinierte Ausgabenpolitik angekündigt, auch wenn die Shell Aktie Dividende 2021 höher ausfallen sollte.

Shell lässt hierzu keine Guidance vermessen, der Analystenkonsens besagt jedoch, dass die Dividende Shell Aktie 0,69 $ betragen wird.

Realtime Aktienkurs von Shell

Alle wichtigen Kennzahlen zur Aktie auf einen Blick

Ihr Kapital ist im Risiko.

Shell Aktien RDS.A vs. RDS.B – Wie unterscheiden sie sich?

Bei praktisch allen Online-Brokern findet man RDS.A und RDS.B im Angebot – tatsächlich unterscheiden sich die beiden Shell Aktien in einigen Aspekten. Gemeinsam ist ihnen, dass Anleger in beiden Fällen zum Bezug einer Shell Aktie Dividende berechtigt sind und den gleichen Anteil am Unternehmen erwerben.

Der wichtigste Unterschied liegt im Handelsplatz der Aktien und den damit verbundenen steuerlichen Folgen für die Dividendenausschüttung. RDS.B wird in London gehandelt, in Großbritannien wird keine sogenannte Withholding Tax auf die Dividende verrechnet. RDS.A hingegen wird an der Börse in Amsterdam gehandelt, es gibt eine Withholding Tax zwischen 15-25 % auf die Dividendenzahlung.

Zudem gibt es einen weiteren markanten Unterschied, den sich angehende Shell Anleger genau vergegenwärtigen sollten: Hierbei geht es um die Frage, welche Aktien im Falle eines Konkurses bzw. einer Liquidation zunächst aus der Konkursmasse bedient werden. Zugegeben, dieses Szenario ist für den Petroleum-Giganten äußerst unwahrscheinlich…

Im Falle einer Liquidation würden Aktionäre der Aktie RDS.A zunächst bedient werden, erst wenn alle RDS.A-Aktionäre einen der Konkursquote entsprechenden Anteil erhalten hätten, dann würden Aktionäre der Shell Aktie RDS.B entschädigt werden.

Das Stimmrecht macht ein weiteres Unterscheidungsmerkmal aus: die Shell Aktie RDS.A hat keine Stimmrechte eigen, während RDS.B Aktionäre schon ein Stimmrecht bei der Jahreshauptversammlung haben. Allerdings ist dies für den Kleinanleger weniger von Bedeutung, sein Stimmrecht wird bei bestem Willen in der Entscheidungsfindung keine Rolle spielen.

RDS.A RDS.B
Im Konkursfalle zuerst aus der Konkursmasse bedient Im Konkursfalle erst nach Bedienung von RDS.A-Aktionären dran
Keine Stimmrechte Stimmrechte für Aktionäre bei JHV
Withholding Tax von 15-25 % auf Dividendenzahlung Keine Withholding Tax (GB)

Shell Aktien kaufen Tipps von Coincierge

Anleger, die in Shell investieren möchten, sollten dabei auch die bewährten Grundlagen erfolgreicher Veranlagung beachten. Themen wie Portfolio-Management, Risikostreuung und Anlageziele sind hier von Bedeutung. Wir empfehlen dabei diese 5 Tipps zum Kauf von Shell Aktien:

Coincierge Icon 21

  1. Portfolio-Management: Wahrscheinlich werden Anleger mehr als bloß Shell-Aktien im Portfolio haben. Darum gilt es auf die Zusammensetzung des Portfolios zu achten, wie diversifiziert sind die Anlagen? Idealerweise sollten neben der Shell Aktie weitere Anlagen sein, die weniger zyklisch sind und nicht unbedingt im Energie-Sektor.
  2. Anlageziele definieren: Warum möchte man Shell Aktien kaufen? Wie lange möchte man investiert sein? Will man kurzfristig traden oder langfristig investieren? Fragen wie diese helfen, mit einer klaren Anlagestrategie zu investieren.
  3. Cost Averaging: Viele Anleger warten auf den „richtigen Kaufzeitpunkt“. Das Problem dabei: Diesen kann man im Vorhinein nicht ermitteln, weil die zukünftige Kursentwicklung ungewiss ist. Der beste Ansatz daher: in regelmäßigen Abständen mit ähnlichen kleinen Beträgen investieren, so ist der Kaufpreis im Durchschnitt niemals zu hoch.
  4. Informationen einholen: Seriöse Aktionäre werden die Shell Aktie News verfolgen, etwa indem sie die Quartalsberichte und Beiträge im Bereich Investor Relations auf der Webseite von Shell lesen. Dies hilft, die Investmententscheidung neu zu evaluieren.
  5. Günstigen Broker wählen: Shell Aktien kaufen – egal ob RDS.A oder RDS.B – ist praktisch bei jedem Aktien-Broker möglich, die Unterschiede sind aber enorm. Anleger sollten auf einen Online-Broker mit niedrigen Gebühren und Provisionen achten, erstklassige Regulierung und einen professionellen Kundenservice – wie etwa bei unserem Testsieger eToro.

Shell Aktie kaufen in 4 Schritten

Egal, ob man die RDS.A oder RDS.B Shell Aktie kaufen möchte – bei unserem Testsieger eToro ist dies einfach und kostenlos, also ohne Gebühren oder Provisionen, möglich. Wir erklären in diesem Abschnitt, wie man sich in weniger als 10 Minuten bei eToro Shell Aktien kaufen kann:

Tatsächlich braucht es hierfür bloß die folgenden 3 Schritte:

Schritt 1: Konto eröffnen

Egal, ob man die RDS.A oder RDS.B Shell Aktie kaufen möchte – bei unserem Testsieger eToro ist dies einfach und kostenlos, also ohne Gebühren oder Provisionen, möglich. Wir erklären in diesem Abschnitt, wie man sich in weniger als 10 Minuten bei eToro Shell Aktien kaufen kann:

Tatsächlich braucht es hierfür bloß die folgenden 3 Schritte:

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Vollstens lizensiert und reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Geld einzahlen

Dann kann man auf das Handelskonto beim regulierten Broker überweisen. Hierfür stehen mehrere Einzahlungsmethoden zur Auswahl, beliebt sind etwa Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung. Es fallen keine Einzahlungsgebühren an.

Während dem Einzahlungsprozess gibt man einfach den Einzahlungsbetrag an, wählt die Methode aus der Dropdownliste aus und ergänzt die fehlenden Zahlungsdetails. Klick auf den Button „Einzahlung“ initiiert die Überweisung, das Geld wird sofort gutgeschrieben.

  • Gängige Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Anleger, die zunächst einmal einen Probegang auf der eToro Handelsplattform nehmen möchten, können das kostenlose Demokonto nutzen. Dabei lässt sich risikofrei mit virtuellem Guthaben der Handel simulieren.

Shell Aktie kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 USD

Schritt 3: Shell Aktie kaufen

Anleger, die zunächst einmal einen Probegang auf der eToro Handelsplattform nehmen möchten, können das kostenlose Demokonto nutzen. Dabei lässt sich risikofrei mit virtuellem Guthaben der Handel simulieren.

Shell-Aktie-suchen

Rechts oben auf den Button „Traden“ klicken, das Kaufmenü wird eingeblendet. Jetzt trägt man noch den Investmentbetrag ein und klickt auf „x1 Hebel“ (Handel ohne Leverage).

Klick auf den Button „Order platzieren“ reicht aus, um das Shell Aktien kaufen abzuschließen.

Shell-Aktie-kaufen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Vorteile und Nachteile eines Shell Aktie Investments

Klick auf den Button „Order platzieren“ reicht aus, um das Shell Aktien kaufen abzuschließen.

Vorteile

  • Attraktive Dividende
  • Größter Erdölkonzern der Welt
  • Branchenriese bei LNG

Nachteile

  • Dividendenkürzung
  • Hohe Verschuldung und Schwacher Cashflow
  • Moralische & Umweltbedenken

Attraktive Dividende: Das gewichtigste Argument für das Kaufen von Shell Aktien ist und bleibt wohl die lukrative Dividende, welche das Unternehmen seit 1945 jedes Jahr ausgezahlt hat. Leider hat auch hier die Corona-Pandemie ihre Spur hinterlassen, in 2020 musste die Dividende zum ersten Mal seit 1945 reduziert werden.

Shell-Aktie-InselWer als Anleger also ein regelmäßiges Einkommen aus Aktien erzielen möchte, der ist bei der Shell Aktie prinzipiell gut aufgehoben. Selbst nach der Kürzung der Dividende in 2020, welche die liquiden Mittel des Unternehmens etwas schonen sollte, beträgt die Dividendenrendite immer noch 4,5 % – was zu den besten Werten der Branche zählt.

Größte Erdölkonzern der Welt: Tatsächlich ist Royal Dutch Shell der größte Erdölkonzern der Welt, selbst der amerikanische Gigant Exxon ist nicht so umsatzstark wie der Konzern mit Sitz in Den Haag. Der klare Vorteil eines Investments in den breit aufgestellten Branchenriesen ist eine großartige Marktposition und relative Stabilität der Aktie, weil ausreichend Cash Flow und Bankreserven vorliegen.

Branchenriese bei LNG: Royal Dutch Shell ist nicht nur führender Erdölkonzern, sondern seit dem Kauf von BG in 2015 einer der führenden Anbieter von Erdgas (LNG). Zwar hat man sich für die teure Übernahme damals einen recht hohen Schuldenberg aufgehalst, mit dem man noch heute geplagt ist, doch der Einstieg in den LNG-Markt war von enormer strategischer Bedeutung.

Allerdings sind diesen Vorteilen eine Fülle von Nachteilen entgegenzustellen, weshalb Shell Aktien kaufen eine gut überlegte Entscheidung sein sollte.

Tatsächlich ist aufgrund der vielzitierten Energiewende, dem Ziel der CO2-Neutralität von Betrieben und Staaten angesichts des voranschreitenden Klimawandels mit einem Rückgang der Erdölproduktion zu rechnen.

Die Nachfrage nach Erdöl könnte schon bald einbrechen. Anders ist das jedoch mit Erdgas – die Nachfrage war hier selbst 2020 auf einem Rekordhoch. Auch wenn diese Ressource selbst nicht CO2-neutral verwendet werden kann, ist sie bedeutend umweltfreundlicher oder weniger emissionsstark als etwa Kohle.

Dividendenkürzung: Shell hatte seit 1945 jedes Jahr eine Dividende an seine Aktionäre ausgezahlt und diese oft auch angehoben. Leider wurde die Shell Aktie Dividende 2020 über 60 % gekürzt, um mit den dramatischen Folgen der Corona-Krise klar zu kommen.

Icon 2Das macht Shell Aktien kaufen aktuell etwas weniger attraktiv als bisher, Aktionäre sollten das im Blick behalten. Gleichzeitig ist zu hoffen, dass Shell mit einem Anstieg des Ölpreises und einem Konjunkturaufschwung die Dividende bald wieder auf ein früheres Niveau anheben wird.

Hohe Verschuldung & schwacher Cashflow: Obwohl Shell ein Riesenkonzern mit stabilen Absatzkanälen ist, hat ihm Corona stark zugesetzt. Die Halbierung des Umsatzes und die enormen Kredittilgungen in Folge der Megaübernahme von BG in 2015 belasten den Cashflow von Shell weiterhin stark.

Ein verminderter Cashflow macht nicht nur zukünftige Dividendenerhöhungen unwahrscheinlich, sondern den Konzern auch weniger flexibel bei der Investition in New Energies und Green Energies – einer dringend erforderlichen Umstellung während die Welt in Richtung des Ziels der CO2-Neutralität (beschlossen im Pariser Klimaabkommen) unterwegs ist.

Moralische & Umweltbedenken: Für viele Anleger wird das Shell Aktien kaufen auch mit moralischen Bedenken verbunden sein. Die Förderung von Rohöl und Erdgas ist nunmal eine umweltbelastende Tätigkeit, sie verursacht hohe CO2-Emissionen.

Zudem sind Tankerschiffe und Bohrinseln mitverantwortlich für die zunehmende Verschmutzung der Weltmeere. Immer wieder kam es auch bei Shell zum Austritt von Rohöl, etwa durch einen Tankerunfall, mit verheerenden Folgen für die Meereswelt.

Allerdings hat sich Shell mit der StrategiePowering Progress“ zu nachhaltigerem Wirtschaften verpflichtet, über 30 % aller Investitionen sollen in den Bereich New Energies fließen. Dennoch soll weiterhin in Fracking- und Flüssiggas-Produktion sowie die Exploration neuer Ölfelder investiert werden.

Chancen & Risiken der Shell Aktie

Shell Aktien kaufen kann eine gute, aber riskante Entscheidung sein. Das Unternehmen steht aktuell vor einigen Chancen und Risiken, deren Entwicklung den Shell Aktienkurs in nächster Zeit beeinflussen werden.

Chancen: Wachstum LNG-Nachfrage, Investitionen in New Energies

Wachstum LNG-NachfrageInvestitionen in New Energies

Wachstum LNG-Nachfrage

Eine große Chance für Shell ist das anhaltende Wachstum der Nachfrage nach LNG. Als sauberste Form aller fossilen Brennstoffe hat der Ausstieg aus der Kohlewirtschaft und das Wachstum der ostasiatischen Volkswirtschaften dazu geführt, dass die Nachfrage nach LNG in den kommenden Jahren weiter steigen wird.

Genau diese Entwicklung war Grund für die strategische BG-Akquisition in 2015.  Es gilt als wahrscheinlich, dass das LNG-Geschäft schon bald zum profitabelsten Bereich des Shell-Konzerns wird, was auch den Shell Aktie Kurs stützen würde.

Investitionen in New Energies

Weiters ist für den Kauf der Shell-Aktie zu betonen, dass sich Shell mit massiven Investitionen in den Bereich New Energies und Green Energies auf die Energiewende vorbereitet. Wie der CEO in einem Bloomberg-Interview angab, sollen auch weiterhin 30-35 % aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

Angesichts der enormen Beträge, mit denen Shell hier hantiert, kann man hier wahrscheinlich einen großen Marktanteil sichern. So ist der Shell Konzern breit aufgestellt und für die Zukunft der Energiewirtschaft gerüstet.

Entgegenzuhalten sind allerdings mehrere Risiken und Bedrohungen, die dem Konzern und der Shell-Aktie Kursentwicklung gehörig zusetzen könnten.

Risiken: Elektromobilität, Hohe Verschuldung, Corona-Pandemie

ElektromobilitätHohe VerschuldungCorona-Pandemie

Elektromobilität

Als Erdölkonzern ist Shell ein Gigant eines Treibstoffes der Vergangenheit; einerseits ist der Rohstoff immer knapper, andererseits hat die Welt beschlossen, dass sie von Rohöl loskommen muss. Am Weg zur CO2-Neutralität hat sich die Elektromobilität aber auch Wasserstoff als bessere, nachhaltigere Antriebsmöglichkeit etabliert.

Während Shell und andere Mineralöl Unternehmen 2020 zu straucheln hatten, hat sich die Tesla-Aktie vervielfacht und Wasserstoff-Aktien haben geboomt. Nach wie vor macht Shell über 80 % seines Umsatzes mit der Förderung, Raffinierung und dem Vertrieb von Rohöl bzw. Treibstoff.

Hohe Verschuldung

Hohe Investitionen in New Energies und Green Energies sowie die Chemieproduktion sind erforderlich, um Shell für die Zukunft besser aufzustellen. Gerade hier kommt die hohe Nettoverschuldung von Shell als Belastung ins Spiel.

Mit einer Verschuldungsgrad von 280 % ist die Aufnahme weiteren Fremdkapitals schwer, der Free Cash Flow ist 2020 durch die Dividendenkürzung noch bei 20,828 Mrd. USD gesichert. Womöglich fehlt es Shell teilweise an Kapital, um ausreichend in die Zukunftstechnologien zu investieren.

Corona-Pandemie

Ein drittes Risiko bleibt die Unsicherheit, wie lange die Corona-Pandemie noch andauert. Vor allem der Stillstand im Flug– und Reiseverkehr, aber auch Produktionsrückgänge haben zu einem drastischen Rückgang der Nachfrage nach Rohöl gesorgt – und könnten das im Extremfall noch einige Monate lange machen.

Hier sind die Chancen und Risiken im Überblick:

Chancen

  • Hoher Marktanteil im wachsenden LNG-Markt kann Umsatzsteigerung bringen
  • Hohe Investitionen im Bereich New Energies und Green Energies

Risiken

  • Dauerhafter Rückgang der Ölnachfrage durch Energiewandel zu Elektromobilität, Wasserstoff
  • Hoher Verschuldungsgrad kann Cashflow und Investitionen langfristig belasten
  • Unsicherheit um Dauer der Corona-Pandemie

Shell Aktie vs. BP Aktie vs. Exxon Aktie

Facebook ist klarer Platzhirsch im Markt für Social Media-Dienste, doch hat in Snapchat und Twitter starke Konkurrenten, die in mancher Nische sogar ähnlich stark sind. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Titel hier im Aktien Vergleich.

Shell Aktie

  • Unangefochtener Marktführer mit 69 % Marktanteil
  • Starkes Portfolio mit SoMe-Plattform und Messenger-Dienst
  • Diversifizierung mit Herstellung von VR-Geräten
  • Geringe FK-Quote (0,24)
  • Risiko durch iOS 14 Privacy Update
  • Anhängige Wettbewerbsklagen

BP Aktie

  • Enormes Wachstumspotenzial weltweit
  • Über 15 % Nutzerwachstum in 2020
  • Noch kein profitables Geschäftsjahr abgeschlossen
  • Exklusiv als Messenger-Dienst aktiv
  • Kritik an schlechter Funktionsvielfalt für Werbekunden

Exxon Aktie

  • De-facto Monopol als Kurznachrichtendienst
  • Hohe Volatilität (Beta = 1,17)
  • Geringe FK-Quote (0,46)
  • Nur 9,54 % Marktanteil
  • Im Clinch mit US-Regierung wegen Meinungsfreiheit vs. Fake News-Debatte

Ihr Kapital ist im Risiko.

Shell Aktie Prognose 2021

Das miserable Geschäftsjahr 2020 ist Vergangenheit, optimistischer blickt man in die Zukunft mit einer vorsichtig zuversichtlichen Shell Aktie Prognose 2021.

Es gibt keine offizielle Guidance des Konzerns zu Umsatz- oder Gewinnschätzungen für 2021, aber einen kleinen Ausblick für das Q1 2021 hat man gegeben. Die schlechte Nachricht ist, dass Shell für Q1 2021 mit einem negativen Nettoergebnis von 600-700 Mio. € rechnet.

Ergänzen wir dies durch einen Blick auf die Schätzungen und Prognosen von Wall Street-Analysten. In deren Auswertung ergeben sich auch Konsensschätzungen für den kommenden Umsatz, das Nettoergebnis und sogar die Shell Aktie Dividende.

Im Konsens ist die Schätzung, dass sich der Shell Umsatz 2021 auf 255,904 Mrd. $ und 2022 auf 277,654 Mrd. $ erholen kann. Der Gewinn soll 2021 11,360 Mrd. $ und 2022 14,944 Mrd. $ betragen. Die Dividende könnte 2021 auf 0,69 $ steigen.

Das durchschnittliche Shell Aktie Kursziel ist 49,43 $ auf 12-Monats-Sicht.

Fazit: Shell Aktie kaufen oder nicht?

Der Shell Aktie Kurs steht aktuell noch einiges unter dem Kurswert, der Konzern ist allerdings auch noch durch die Krise belastet, auch wenn sich der Ölpreis in den letzten Wochen wieder erholt hat.

Für die Shell Aktie müssen Anleger die Entwicklungen der Energiewende, Nachfragerisiken und auch Umweltbedenken beachten. Zudem ergeben sich aktuell bei Mitbewerbern womöglich bessere Einstiegschancen. Laut Analysten stehen die Chancen für einen Anstieg des Shell Aktienkurs sehr gut.

Ob Anleger Shell Aktien kaufen oder verkaufen wollen – wir empfehlen unseren Testsieger eToro.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Sollte man die A oder B Shell Aktie kaufen?

Sowohl Shell Aktie A und Shell Aktie B können interessante Aktienkäufe sein, beide berechtigen zum Bezug der Shell Aktie Dividende. Die Shell Aktie A bietet zudem ein Stimmrecht, es werden jedoch 15-25 % Withholding Tax einbehalten. Dennoch ist für die meisten Anleger die Shell Aktie A die bessere Wahl.

Wo wird die Shell Aktie gehandelt?

Dies unterscheidet sich nach Shell Aktie A und Shell Aktie B. Die Shell Aktie A wird an der Börse in London gehandelt und dort gelistet, die Shell Aktie B wird primär an der Börse in Amsterdam gehandelt. Allerdings werden die Aktien aufgrund der Bedeutung des Konzerns auch auf vielen kleineren Handelsplätzen getradet.

Wann zahlt Shell Dividende?

Wann zahlt Shell Dividende.

Wie kann man eine Shell Aktie kaufen?

Ob man Shell Aktie A oder B kaufen möchte, die einfachste Möglichkeit ist unser Testsieger – der regulierte Broker eToro. Anleger müssen bloß ein Handelskonto registrieren, eine Einzahlung tätigen und können schon Shell Aktien kaufen oder verkaufen.

Zuletzt aktualisiert am 14. Mai 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Petersen

Christoph befasst sich seit 2016 leidenschaftlich mit den Themen Blockchain und Kryptowährungen. Als studierter Betriebswirt und Journalist spezialisiert er sich auf Finanzen, Fintech und Kryptowährungen.