Das beste SafeMoon Wallet 2021: Der ultimative Vergleich

SafeMoon überholte vor kurzem Dogecoin als die meistgesuchte Kryptowährung der Welt. Der ein Monat alte DeFi-Token besitzt damit alle Voraussetzungen für einen Erfolg: Eine große Anzahl von Followern auf sozialen Medien, eine einzigartige Funktion, welche Verkäufer bestraft, und eine Rendite, welche selbst den anspruchsvollsten Investor zufrieden stellen dürfte. Denn wer 10.000 US-Dollar im März in SafeMoon investiert hätte, hätte diese in über 2 Millionen US-Dollar verwandelt. Wie aber funktioniert SafeMoon und was ist das beste SafeMoon Wallet?

In diesem Artikel überprüfen wir alle verfügbaren SafeMoon Wallets. Dabei testen wir alle Wallet Varianten inklusive Desktop-, Mobil-,Hardware- und sogar Paper Wallets, um herauszufinden, welche Wallet am Ende die beste SafeMoon Wallet für das Jahr 2021 ist. Da die Wallet Auswahl bei SafeMoon bisher noch relativ eingeschränkt ist, da die Kryptowährung verhältnismäßig neu ist, inkludieren wir in unseren SafeMoon Wallet Erfahrungen auch Wallets, welche bisher die Kryptowährung nicht unterstützen, aber dies voraussichtlich bald tun. Dabei hat sich für uns ein absoluter Favorit herauskristallisiert: Das beste SafeMoon Wallet des Jahres 2021.

Coincierge Icon 23Direkt zum besten Krypto Wallet Anbieter

Wer keine Zeit verlieren will, kommt über den folgenden Button direkt zu dem Testsieger unter allen Kryptowährungs Wallets: eToro 

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Top 7 SafeMoon Wallet Anbieter

Ranking Die besten Wallet Anbieter Wallet Art
Platz 1 eToro Wallet für SafeMoon* Online und Mobile Wallet
Platz 2 Nano Ledger S Wallet für SafeMoon Hardware Wallet
Platz 3 Trezor Hardware Wallet für SafeMoon Hardware Wallet
Platz 4 MetaMask Wallet für SafeMoon Desktop Wallet
Platz 5 TrustWallet für SafeMoon Online und Mobile Wallet
Platz 6 Binance Online Wallet für SafeMoon Online Wallet
Platz 7 SafeMoon Paper Wallet Paper Wallet

*Diese Wallet Anbieter unterstützen SafeMoon bisher noch nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass SafeMoon von diesen Wallets bald unterstützt wird. 

Was ist SafeMoon?

SafeMoon Logo

SafeMoon ist ein neuer Altcoin. Also eine Blockchain-basierte digitale Währung, die Bitcoin weitgehend ähnelt, aber auch einige klare Unterschiede aufweist. SafeMoon wurde im März 2021 gestartet und hat bereits über 1 Million Benutzer erreicht.

Die einzigartige Funktion von SafeMoon besteht darin, dass jeder, der seine Token verkaufen möchte, dafür eine Gebühr von 10 % berechnet wird. Von diesen 10 % werden 5 % dieser Gebühr dann an alle anderen SafeMoon-Besitzer weitergegeben, wodurch im Wesentlichen diejenigen belohnt werden, die an ihren Token festhalten und den Verkauf nicht fördern.

Eine Kritik an Kryptowährungen wie Bitcoin ist, wie sie von ihrem ursprünglichen Ziel abgewichen sind, eine funktionierende, dezentrale Währung bereitzustellen, um einfach zu investierbaren Waren zu werden. Es ist nicht klar, was Sie mit SafeMoon tatsächlich kaufen können, aber die Verkaufsgebühr ermutigt die Eigentümer zumindest, ihre Token vorerst nicht zu verkaufen.

SafeMoon könnte auch als Konkurrenz von Dogecoin angesehen werden, dem ironischen Altcoin mit dem inoffiziellen Ruf „Zum Mond“. Denn SafeMoons Slogan lautet „Sicher zum Mond“.

Ist SafeMoon sicher?

SafeMoon Safe?Möglicherweise. Die größte Kritik an SafeMoon ist, dass die Kryptowährung eher einem Pyramidensystem ähnelt, anstelle einer soliden Kryptowährung, da Anlegern beim Verkauf eine Gebühr von 10 % berechnet wird und 5 % dieser Gebühr an andere SafeMoon Investoren zurückgegeben werden.

Dadurch verlassen sich Investoren im Wesentlichen darauf, dass mehr Menschen SafeMoon kaufen, um ihre Investition zu erhöhen. Leider sorgt das auch dafür, dass SafeMoon ein hohes Renditepotenzial hat, wenn es aber auch eine Investition mit extrem hohem Risiko ist.

Lohnt sich SafeMoon?

SafeMoon GewinneSafeMoon wird als DeFi-Token (Dezentral Finance) klassifiziert. DeFi sind eine Kryptowährungsbewegung, die ein alternatives Finanzsystem anbieten will, das der Zentralisierung entgegenwirkt.

SafeMoon arbeitet mit der Binance Blockchain und wurde am 8. März 2021 gestartet. Die Kryptowährung startete jedoch Mitte April durch wie eine Rakete. Dies wurde besonders durch Twitter und TikTok angetrieben, was bei vielen Krypto Investoren das Interesse weckte. Am 20. April musste Binance aufgrund des plötzlichen Zustroms von SafeMoon Investoren sogar die Auszahlungen von seiner Plattform vorübergehend aussetzen.

SafeMoon wurde entwickelt, um verschiedene Probleme zu lösen, mit denen Kryptowährungen heute zu kämpfen haben, darunter Preisschwankungen und die schlechte Angewohnheit von Krypto Investoren “vorzeitig” zu verkaufen.

Laut CoinMarketCap notierte SafeMoon am 18. April bei rund 0,000002 US-Dollar. Zwei Tage später stieg SafeMoon auf ein Allzeithoch von 0,00014 US-Dollar – eine Steigerung von fast 7.000 %. Wenn man am 22. März nur 1.600 Euro in SafeMoon investiert hätte, hätte man einen Monat später satte 60.000 US-Dollar.

Zum jetzigen Zeitpunkt notiert SafeMoon bei rund 0,000006 US-Dollar. Das ist leider ein Zeichen dafür, dass SafeMoon trotz der Bemühungen des Teams, die Volatilität einzudämmen, immer noch ein hochspekulativer digitaler Vermögenswert ist.

Was ist eine SafeMoon Wallet?

Virtual - Real - Geldtransfer - IconGenau wie bei anderen Kryptowährungen, benötigt man eine SafeMoon Wallet, um so die Token nach dem Kauf aufzubewahren. Bei SafeMoon handelt es sich allerdings, um eine noch sehr neue Kryptowährung. Daher sind zum jetzigen Zeitpunkt kaum Wallets vorhanden, welche SafeMoon unterstützen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Wallets, welche Binance und ERC-20 Token unterstützen. Weitere Wallets, die SafeMoon möglicherweise in Zukunft unterstützen, umfassen: 

  • SafeMoon Online Wallets
  • SafeMoon Desktop Wallets
  • SafeMoon Mobile Wallets
  • SafeMoon Hardware Wallet Optionen wie Ledger oder Trezor.
  • SafeMoon Paper Wallets

Welche Wallet in Zukunft allerdings die beste SafeMoon Wallet ist, dass wollen wir in diesem SafeMoon Wallet Test herausfinden. SafeMoon zu halten, lohnt sich besonders dank folgendem faszinierenden Prinzip: Anstatt den Anlegern zu erlauben, ihre Token frei zu verkaufen, führte das Protokoll eine 10 % ige Verkaufssteuer auf potenzielle Verkäufe ein. Dies soll nicht nur die Wahrscheinlichkeit verringern, dass Menschen SafeMoon verkaufen, es würde auch die Hälfte der Ausreisesteuer an bestehende Inhaber umverteilen.

Das System soll langfristige SafeMoon-Inhaber auf Kosten von Ungläubigen (Verkäufern) belohnen. Kryptowährungen wie Dogecoin drehen alle paar Tage ihre gesamte Marktkapitalisierung um. Bei dieser Rate würden SafeMoon Investoren theoretisch jeden Monat ihre Token verdoppeln.

Gleichzeitig startete der DeFi-Token eine raffinierte Marketingkampagne auf Twitter und anderen Social-Media-Plattformen wie TikTok. Der Marketing Plan hat funktioniert. Innerhalb von sechs Wochen nach dem Start am 8. März hatte der Token 100.000 Twitter-Follower angehäuft. Das letzte Allzeithoch von SafeMoon wurde besonders von Influencern wie YouTube-Star Jake Paul bis DJ Afrojack, NFL-Spieler Damarious Randall und Sidney Jones IV angetrieben.

Coincierge Icon 23Safemoon wird erst seit Kurzem gehandelt. Der Token wurde im März für 0,000000001 US-Dollar gehandelt, bevor er auf über 0,000013 US-Dollar anstieg. Um die prozentualen Gewinne besser zu verstehen: ein Investor, der SafeMoon für 10 US-Dollar Safemoon bei 0,000000001 USD gekauft hat, hätte auf dem Höhepunkt von Safemoon 13.000 US-Dollar gehabt. Seit seinem Höhepunkt ist Safemoon um über 50 % auf 0,000005 US-Dollar gefallen.

Wer am Erfolg von SafeMoon teilhaben möchte, benötigt dafür eine SafeMoon Wallet.

SafeMoon Wallet Vergleich: Die Kriterien

Bei Kryptowährung hat man die Qual der Wahl zwischen den Möglichkeiten, wie man sie speichern möchte. Kryptowährungen können in Hardware Wallets, wie Trezor aufbewahrt werden, oder in Desktop Wallets, Online Wallets, Mobile Wallets oder Paper Wallets. Dabei bringt jedes Wallet unterschiedliche Vor- und Nachteile. Da SafeMoon Kryptowährung ist noch sehr neu, weshalb derzeit nur wenig Wallet mit SafeMoon kompatibel sind. In diesem SafeMoon Wallet Test wollen wir deshalb etwas in die “Zukunft” sehen und überprüfen auch Krypto Wallets von Anbietern, welche in naher Zukunft höchstwahrscheinlich planen, SafeMoon zu unterstützen.

Was aber sind die wichtigsten Kriterien von diesem Wallets? In unserem SafeMoon Wallet Vergleich setzen wir einen hohen Wert auf folgende 4 Werte:

  • Kompatibilität
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Kundensupport
  • Sicherheit. 

Unser SafeMoon Wallet Test soll überprüfen, welche SafeMoon Wallet diese Kriterien am besten erfüllt. Dies soll Anlegern dabei helfen, sich in Zukunft eigenständig für die beste SafeMoon Wallet entscheiden zu können.

SafeMoon Kompatibilität

EthereumDas wichtigste ist, dass die Wallet die Möglichkeit bietet, SafeMoon zu speichern. In unserem Test haben wir allerdings auch Anbieter inkludiert, welche SafeMoon derzeit noch nicht unterstützten, von denen aber zu erwarten ist, dass sie es bald tun werden. Das Kriterium Kompatibilität gilt dabei nur für Online-, Mobile-, Desktop- und Hardware Wallets. Ein Paper Wallet ist von Natur aus mit allen Kryptowährungen kompatibel. Warum? Weil man bei einem Paper Wallet nur den “Seed” auf einem Stück Papier notieren muss. Es ist dabei egal, um welche Kryptowährung es sich handelt.

Benutzerfreundlichkeit der SafeMoon Wallet

Benutzerfreundlichkeit

Umständliches oder möglicherweise teures Transferieren von SafeMoon Token sollte wenn möglichst vermieden. Besonders Anleger, welche SafeMoon aktiv handeln möchten, sollten eine Wallet wählen, welche eine hohe Benutzerfreundlichkeit und einfache Transfers ermöglicht.

Möchte man SafeMoon außerdem aktiv handeln, dann ist von einem Paper Wallet und auch von einem Hardware Wallet eher abzuraten. Paper Wallets und Hardware Wallets eigenen sich zwar zur sicheren Aufbewahrung, aber sind für aktive Trader umständlich und zeitaufwendig. Geht es um die Benutzerfreundlichkeit, dann haben Mobile-, Online- und Desktop- Wallets definitiv die Nase vorn.

Sicherheit und Back-up-Funktionen der SafeMoon Wallet

Hohe Sicherheit

Auch die Sicherheit der SafeMoon Wallet ist natürlich wichtig. Niemand möchte das sein Vermögen Ziel von Hackerangriffen wird. Eine Paper Wallet überzeugt zwar bei der Benutzerfreundlichkeit nicht, dafür aber ist sie sehr sicher, da ein Stück Papier nicht gehackt werden kann. Aber Vorsicht: Bei einer Paper Wallet gibt es trotzdem Gefahren. Allerdings nicht durch Hacker, sondern in Form von physischen Schäden oder Verlust.

Das Gleiche gilt für Hardware Wallets. Auch Hardware Wallets sind sicher, können aber verloren gehen oder auch zerstört werden. Online- und Mobile Wallets gelten bei seriösen Anbietern ebenfalls als relativ Sicher. Desktop Wallets dagegen sind besonders in Händen von unerfahrenen Anlegern unsicher. So warnen auch viele Sicherheitsexperten, dass bei Desktop Wallets, die Gefahr von Hackerangriffen sehr hoch ist.

Kundenservice der SafeMoon Wallet

Kundensupport

Ein guter Support kann schnell bei Problemen helfen, ohne dass man im Internet lange nach einer Lösung suchen muss. In der Regel verfügen Online- und Mobile Wallets über den besten Kundenservice.

Denn Anbieter von diesen Wallets verfügen häufig über Live-Chats oder eine Telefonhotline, welche man bei Fragen schnell kontaktieren kann. Hardware Wallets und Desktop Wallets landen beim Thema “Sicherheit” auf dem zweiten Platz, da hier meistens nur ein eher unzureichender Support vorhanden ist. Soll es schnell gehen, muss man hier häufig auf eigene Recherche und Foren zurückgegriffen. Bei einem Paper Wallet fehlt der Support selbstverständlich vollständig. So muss man sich bei einer Paper Wallet alle Informationen selbst besorgen, um sich nötiges Wissen eigenständig anzueignen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Die besten SafeMoon Wallets

Schauen wir uns also einmal genauer an, welche Wallets diese Kriterien erfüllen. Dabei möchten wir nochmal anmerken: SafeMoon ist eine neue Kryptowährung und wird bisher von nur wenigen Anbieter unterstützt. Daher inkludieren wir in diesem SafeMoon Wallet Test auch Anbieter, welche hoffentlich bald SafeMoon Token unterstützen.

Für uns ist das beste (zukünftige) SafeMoon Wallet das Online Wallet von eToro, da es eine perfekte Kombination aus intuitiver Benutzung, gutem Support und kostenloser Nutzung bietet. Das eToro Wallet ist sowohl als Mobile Wallet, als auch als Online Wallet verfügbar. Damit ist das eToro SafeMoon Wallet für uns  das optimale Komplettpaket .

Natürlich haben wir neben dem eToro Wallet noch viele weitere Wallets untersucht. Die 7 besten Wallets sind (abgesehen von dem eToro Wallet) die Hardware Wallets Ledger und Trezor, das Trust Wallet, das Binance Wallet, ein SafeMoon Paper Wallet und das MetaMask Wallet.

Das beste SafeMoon Wallet 2021 ist von eToro

Das beste SafeMoon Wallet 2021 kommt von eToro. Das umfangreiche Wallet von eToro unterstützt über 120 Kryptowährungen und es kommen fast täglich neue hinzu. Daher wird höchstwahrscheinlich auch SafeMoon bald unterstützt. Das eToro Wallet bietet außerdem den Vorteil, dass es direkt mit der Tradingplattform von eToro verbunden ist, wodurch sich Anleger Preise für das Versenden von SafeMoon sparen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Testsieger: eToroNano Ledger STrezorMetaMaskTrustWalletBinancePaper Wallet

Das eToro Wallet für SafeMoon

eToro WalletDas Wallet von eToro ist ein Online Wallet, welches auch als Mobile Wallet für iOS sowie Android heruntergeladen werden kann. Das Wallet von eToro ist für die meisten Anleger die beste Wahl, da es eine wirklich gelungene Kombination aus hoher Krypto-Abdeckung, einfacher Verwendung und guter Sicherheit bietet. Insbesondere die Sicherheit ist für ein Hot Wallet wirklich ausgezeichnet. Das Wallet von eToro ist dabei durch die europäische Börsenlizenzierung von eToro zusätzlich reguliert und muss gewissen Sicherheitsstandards entsprechen.

Im Moment werden bereits über 120 Kryptowährungen vom eToro Wallet unterstützt. Darunter befinden sich bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Dogecoin, aber auch neue DeFi Token wie Cardano oder Ripple werden vom eToro Wallet unterstützt. Neue Kryptowährungen wie möglicherweise bald SafeMoon werden regelmäßig hinzugefügt. Das eToro Wallet ist darüberhinaus eines der wenigen Krypto Wallets, welches auf Deutsch verfügbar ist .

Auch ansonsten überzeugt eToro nicht nur als Wallet Anbieter, sondern auch als Börse für den Handel von Kryptowährungen, Aktien, ETFs, Forex und CFDs.

Nano Ledger S Wallet für SafeMoon

Das Nano Ledger S ist das weltweit beliebteste Hardware Wallet. Ein Hardware Wallet ermöglicht die offline Speicherung von Kryptowährung und gilt als die sicherste Methode zur Speicherung von Token wie SafeMoon.

Das Nano Ledger S Hardware Wallet ist klein und handlich und ähnelt einem USB-Gerät. Der größte Unterschied zu einem  USB-Gerät? Es verfügt über ein integriertes OLED-Display, welches mit dem ebenfalls am Ledger angebrachten Tasten zur Überprüfung & Bestätigung von Transaktionen genutzt werden kann. Das interne Hauptbuch vom Nano Ledger S bietet eine sichere offline PIN-Speicherung der privaten Wallet Schlüssel und eine sehr benutzerfreundliche Sicherungs- und Wiederherstellungsfunktion. Extra Sicherheit ist auch durch eine 2-Faktor-Authentifizierung vorhanden.

Derzeit unterstützt das Nano Ledger S mehr als 700 Kryptowährungen. Leider sind Hardware Wallets nicht kostenlos. Das Nano Ledger S kostet zur Zeit ca. 99 US-Dollar (70 Euro). Ansonsten ist der größte Nachteil von einem Hardware Wallet, dass man Kryptowährungen nicht direkt über sie kaufen kann. SafeMoon Token müssen daher zunächst über eine Krypto Börse gekauft und dann an die individuelle Adresse vom Hardware Wallet versendet werden. Das Nano Ledger S ist dabei für Anleger empfehlenswert, welche SafeMoon für einen langen Zeitraum halten möchten.

Trezor Hardware Wallet für SafeMoon

Bei Trezor handelt es sich ebenfalls um ein Anbieter von Hardware Wallets. Trezor hat zur Zeit zwei verschiedene Hardware Wallet Modelle im Angebot. Beide werden vom Unternehmen Satoshilabs, mit Unternehmenssitz in der Tschechischen Republik entwickelt. Zunächst ist da das beliebtere und günstigere Modell Trezor One. Das Trezor One unterstützt ca. 700 Kryptowährungen.

Auch beim Trezor One werden die privaten Schlüssel offline auf dem Gerät gespeichert. Hacker haben daher keine Möglichkeit, die privaten Schlüssel in die Hände zu bekommen. Für die Übertragung interagiert das Trezor Hardware Wallet mit der eigens entwickelten “Trezor Bridge“, welche eine sichere Verbindung zwischen Wallet und dem Computer herstellt.

Die teurere Version von Trezor ist das Modell T. Dieses Modell kostet stolze 180 Euro und verfügt im Gegensatz zum Trezor One Modell über einen farbigen Touchscreen, welcher die Interaktion mit der Hardware Wallet vereinfacht, da er für die Eingabe von Ziffern genutzt werden kann. Des Weiteren ist die Münzabdeckung vom Modell T etwas besser als vom günstigen Modell One. Es werden zum Beispiel die Kryptowährungen Ripple (XRP), Monero (XMR) und weitere Nicht-ERC20-Coins unterstützt. Ansonsten verfügen aber beide Hardware Wallets über die gleiche Sicherheitsstufe.

SafeMoon MetaMask Wallet

Bei MetaMask handelt es sich wohl um das Bekannteste und auch um das am häufigsten verwendete Ethereum Wallet der Welt. MetaMask kann jedes ERC-20 Token halten und verfügt über eine relativ einfache Benutzeroberfläche. Auch die Eröffnung von einem Konto bei MetaMask ist einfach und schnell erledigt. KYC (Know your Customer) ist bei MetaMask nicht erforderlich.

Da es sich um SafeMoon um ein auf Binance basierendes Token handelt und Binance wiederum ein ERC-20 Token ist, ist MetaMask mit SafeMoon kompatibel. Anleger müssen MetaMask auch nicht extra mit SafeMoon verbinden. Es reicht sich einfach in MetaMask einzuloggen und man hat Zugriff auf das eigene SafeMoon Guthaben. Aus diesem Grund ist MetaMask ohne Zweifel eine gute Wahl für alle, die sich mit Kryptowährungen auskennen und mit SafeMoon experimentieren möchten.

TrustWallet für SafeMoon

Auch SafeMoon ist ein beliebtes ERC-20 kompatibles Wallet, welches es sich zum Ziel gemacht hat, die benutzerfreundliche “All-in-One-Lösung” für fast alle Kryptowährungen zu sein. Daher unterstützt TrustWallet auch bereits SafeMoon.

Das TrustWallet ist vollständig dezentralisiert und bietet zusätzlich eine mobile Anwendung für iOS und Android. Anleger behalten bei TrustWallet jederzeit die volle Kontrolle über ihre privaten Schlüssel. Die TrustWallet Universal Wallet (oder Multi-Coin Wallet) ermöglicht es Anlegern ein Back-up für alle Coins zu erstellen. Eine weitere Funktion vom TrustWallet ist der integrierte Web3-Browser, welcher es ermöglicht, DApps im TrustWallet eigenen DApp Marketplace zu erkunden. Der DApp Marketplace von TrustWallet ist der beste Ort, um dezentrale Anwendungen zu finden, welche zuvor strenge Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllt haben.

TrustWallet arbeitet eng mit Binance zusammen, um neuen Funktionen wie benutzerdefinierte Netzwerke und Blockchains, Testnetzwerke, eine native DEX und eine Integration der TrustWallet in die Infrastruktur von Binance zu ermöglichen.

Binance Online Wallet für SafeMoon

Da wir gerade beim Thema “Binance” sind, auch die Wallet von Binance ist eine beliebte Möglichkeit, um viele verschiedene Kryptowährungen zu speichern. Bei Binance handelt es sich um die größte Kryptobörse der USA.

Binance fügt täglich neue beliebte Kryptowährungen hinzu und ermöglicht auch bereits den Handel mit SafeMoon, da SafeMoon auf der BNB Blockchain basiert. Binance gilt im Allgemeinen als die anfängerfreundlichste reine Kryptobörse. Leider kann Binance aber in Sachen Kundensupport und Benutzeroberfläche nicht mit Börsen wie eToro mithalten und besitzt auch keine europäische Finanzlizenz.

SafeMoon Paper Wallet

Wie auch bei allen anderen Kryptowährungen gibt es für SafeMoon die Möglichkeit einer Paper Wallet. Auch wenn Paper Wallets seit der Verbreitung von Hardware Wallets immer weniger genutzt werden, bleiben sie trotzdem eine gute Wahl, wenn das sichere Aufbewahren der Kryptowährung das Hauptanliegen ist. Auch sind Paper Wallets in den Anschaffungskosten gegenüber einer Hardware Wallet deutlich günstiger und eigenen sich dafür auch für Kleinanleger. Letztendlich ist ein Paper Wallet nichts anderes als das Ausdrucken und Aufschreiben von privaten Schlüsseln auf ein Stück Papier.

Der Vorteil dabei ist, dass ein Stück Papier “offline” ist und dadurch sicher vor Hackern. Das Stück Papier, also die Paper Wallet ist dafür anfällig für Diebstahl, Verlust und Zerstörung. Eine Paper Wallet sollte daher nach der Erstellung möglichst sicher aufbewahrt werden. Empfehlenswert sind ein Safe oder ein Bankschließfach. Es kann auch empfehlenswert sein, eine Kopie der Paper Wallet an einem weiteren Ort aufzubewahren.

Eine Paper Wallet kann man manuell oder aber mit der Hilfe von einem Papiergeldbörsengenerator erstellen. Der Papiergeldbörsengenerator WalletGenerator.net zum Beispiel unterstützt mehr als 200 Kryptowährungen. Der Vorteil von einem Papiergeldbörsengenerator ist, dass er gleichzeitig ein QR Code erstellt, was das Versenden von Kryptowährungen vereinfacht. Dabei sollte der Papiergeldbörsengenerator offline verwendet werden, indem man zunächst die Webseiten Dateien herunterlädt und die Paper Wallet danach in einer offline Umgebung generiert. Das schafft eine erhöhte Sicherheit.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

SafeMoon Wallet bei eToro einrichten: Schritt für Schritt Anleitung

Zur Zeit lässt sich das SafeMoon Token noch nicht in der Wallet von eToro aufbewahren. Allerdings ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis SafeMoon von eToro unterstützt wird, da eToro ständig neue Kryptowährungen zu seiner Wallet hinzufügt. Im Moment werden bereits über 120 Kryptowährungen unterstützt und diese Zahl wächst täglich. Diese SafeMoon Wallet Anleitung soll daher zeigen, wie man das eToro Wallet einfach einrichten kann.

Schritt 1 – Anmeldung & Registrierung bei eToro

Bevor man das eToro Wallet nutzen kann, muss man sich zunächst bei eToro registrieren. Die Anmeldung selbst ist einfach und dauert nur wenige Minuten. Für die Anmeldung bei eToro muss man seinen vollständigen Namen und eine E-Mail-Adresse angeben. Außerdem muss man natürlich noch ein sicheres Passwort wählen und die Nutzungsbedingungen akzeptieren.

Etoro anmeldung

(Optional) Schritt 2 – Der eToro Wallet Download

Nach der Registrierung kann man die Online Wallet von eToro nutzen oder aber die kostenlose Mobile Wallet von eToro über den Google Play Store (Android) oder den Apple App Store (iOS) herunterladen. Die Mobile Wallet von eToro bietet dieselben Funktionen wie auch die Online Wallet.

eToro Wallet Review

Schritt 3 – Kryptowährungen bei eToro kaufen, verkaufen, senden und empfangen

Über die eToro Wallet lassen sich eine Vielzahl von Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Auch das versenden oder empfangen von Kryptowährungen ist möglich.

Der Kauf von Kryptowährungen ist bei eToro entweder über die eToro App oder über den eToro Online Broker möglich. Das benötigte Kapital für den Kauf von SafeMoon kann man zuvor über zahlreiche Zahlungsmethoden einzahlen. Die beliebtesten Einzahlungsmethoden sind PayPal, Banküberweisung, Kreditkarte und Skrill. Zwar kann SafeMoon im Moment noch nicht bei eToro gekauft werden, dafür bietet eToro aber viele andere beliebte Kryptowährungen wie Dogecoin, Bitcoin oder Ethereum zum Kauf an, welche für viele Anleger möglicherweise ein besseres Investment darstellen.

Dogecoin Wallet

Das Senden und Empfangen von SafeMoon funktioniert bei der eToro Wallet wie auch bei jeder anderen Wallet über die öffentliche Wallet Adresse. Diese besteht aus Individuellen Buchstaben und Zahlen und ist eine einzigartige Kombination. Das Prinzip ähnelt daher E-Mail-Adressen oder auch IBAN.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Welche deutsche SafeMoon Wallet gibt es?

SafeMoon wird leider derzeit von noch keiner deutschen Wallet unterstützt und ist nur auf Englisch verfügbar. Tatsächlich gibt es nur sehr wenige deutsche Krypto Wallets. Eine vollständig deutsche Wallet ist die eToro Wallet. Übrigens ist bei eToro nicht nur die Wallet, sondern auf Wunsch auch die komplette Webseite, das Depot, die Tradingplattform und die eToro App auf Deutsch verfügbar.

Dadurch wird die Einrichtung und Verwendung der Wallet für deutsche Kunden erheblich vereinfacht. Besonders in Kombination mit unserer SafeMoon Wallet Anleitung sollte es selbst Anfängern möglich sein, die eToro Wallet zu erstellen.

SafeMoon Wallet Gebühren

Coincierge Icon 20Auch die SafeMoon Wallet Gebühren sind ein wichtiges Kriterium bei der Suche nach der besten SafeMoon Wallet. Es ist wichtig, einen genauen Blick auf die Kosten und Gebühren der Wallet zu werfen, da diese sich teilweise stark unterscheiden.

Auch wenn die eigentliche Aufbewahrung von SafeMoon in einer Wallet kostenlos ist, fallen zum Beispiel bei Hardware Wallets hohe Anschaffungskosten an.

Kosten entstehen auch beim Kauf, Verkauf und Versenden von SafeMoon. Da SafeMoon eine noch sehr neue Kryptowährung ist, nutzen einige Anbieter diese Unterrepräsentation schamlos aus und verlangen hohe Provisionen für den Handel von SafeMoon oder bieten die Kryptowährung nur zu hohen Spreads an.

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die SafeMoon Wallet Gebühren:

 
Anbieter Einmalige Kosten (Registrierung, Anschaffungskosten etc.) Gebühren (Trading Fees oder Spreads)
eToro 0 Euro 0 % Gebühren + 0.5 % Spread
Ledger Nano S Ca. 70 Euro Kein Kauf von Kryptowährungen möglich. Spread / Gebühren je nach genutzter Börse + Network Fee (kann variieren).  Eventuell Gas Kosten.
Trezor Model T Ca. 160 Euro Kein Kauf von Kryptowährungen möglich. Spread / Gebühren je nach genutzter Börse + Network Fee (kann variieren).  Eventuell Gas Kosten.
MetaMask 0 Euro Spread / Gebühren je nach genutzter Börse + Network Fee (kann variieren). Eventuell Gas Kosten.
Trustwallet 0 Euro Spread / Gebühren von Binance.  Eventuell Gas Kosten.
Binance 0 Euro 0.1 % Euro Gebühr (bei Kreditkarte 2 %) + 0.3 % Spread
Paper Wallet 0 Euro Kein Kauf von Kryptowährungen möglich. Spread / Gebühren je nach genutzter Börse. Eventuell Gas Kosten.

Die Börsen eToro und Binance bieten die günstigsten Gebühren für den Handel von Kryptowährungen an. Hier sind außerdem Wallet und Handelsplatz miteinander verbunden, wodurch sich Anleger kostenpflichtiges Versenden der Kryptowährung sparen. Anleger sollten beachten, dass die Binance Gebühren höher sind, wenn man Kryptowährungen bei Binance über eine Kreditkarte kauft.

Wer eom Hardware Wallet oder Paper Wallet nutzen möchte, der kann nicht direkt über die Wallet SafeMoon kaufen, sondern muss vorher die SafeMoon Token kaufen und diese danach kostenpflichtig auf die offline Wallet übertragen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Die beste SafeMoon Wallet für jeden Anleger-Typ

Die die SafeMoon Kryptowährung noch sehr neu ist, sind auch die Möglichkeiten, um SafeMoon zu speichern, noch relativ eingeschränkt. Aber auch bei der Überprüfung von allen potenziellen Wallets findet sich keine Eierlegende Wollmilchsau, da Wallets sich für unterschiedliche Anleger (je nach Anlagetyp, Anlageziel und Anlagehorizont) besser und schlechter eignen.

Coincierge-Icon-26Für den Großteil der Anleger ist die Wallet von eToro das beste Komplettpaket. Die eToro Wallet bietet dabei eine ausgezeichnete Kombination aus Abdeckung, Sicherheit und einfacher Handhabung. Auch die Gebühren für den Kauf von Kryptowährungen sind über eToro günstig und empfehlenswert.

  • Die TrustWallet und die Binance Wallet sind für Anleger, welche bereits erste Erfahrungen mit Kryptowährung gemacht haben, empfehlenswert. Beide Wallets bieten Hunderte von verschiedenen Kryptowährungen an, verfügen aber über eine etwas komplizierte Handhabung als die eToro Wallet.
  • Die MetMask Wallet ist ebenfalls eine gute Wallet, welche sich für die Aufbewahrung von SafeMoon eignet. Auch hier ist ein gewisses Vorkenntnis vonnöten.
  • Hardware Wallets wie Ledger und Trezor sind besonders für langfristige Anleger empfehlenswert, den die Sicherheit ihrer Token ein wichtiges Kriterium ist. Allerdings ist der Kauf von Kryptowährungen nicht direkt über die Hardware Wallet möglich. Daher muss man zunächst SafeMoon Token über zum Beispiel eine Börse kaufen, um sie danach an die Hardware Wallet zu senden.
  • Die anderen Optionen wie das SafeMoon Paper Wallet halten wir lediglich in wenigen Ausnahmefällen für die beste Wahl, da diese Möglichkeiten zu viele Nachteile in der Handhabung besitzen.

Welche Coins können in der SafeMoon Wallet aufbewahrt werden?

Coincierge Icon 16Alle in unserem SafeMoon Wallet Artikel vorgestellten Optionen bieten die Möglichkeit, mehrere Kryptowährungen aufzubewahren.

So können alle vorgestellten Wallets einen Großteil an ERC-20 Token aufbewahren. Die Hardware Wallets können darüber hinaus noch viele weitere Kryptowährungen speichern.

SafeMoon Wallet Vorteile und Nachteile

Vorteile Nachteile Pros and cons IconIn unseren SafeMoon Wallet Erfahrungen haben wir alle Möglichkeiten zur sicheren Aufbewahrung von SafeMoon Token genauestens untersucht. Die von uns vorgestellten Wallets sind dabei die 7 besten SafeMoon Wallets. Alle von ihnen besitzen allerdings individuelle Vor- und Nachteile. Für die Zusammenfassung der Vorteile und Nachteile nutzen wir aus diesem Grund unseren SafeMoon Wallet Testsieger eToro.

SafeMoon Wallet Vorteile

  • Einfache Einrichtung
  • Anbieter besitzt eine Europäische Finanzlizenz
  • Intuitiv Handhabung
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten
  • Umfangreicher Kundenservice

SafeMoon Wallet Nachteile

  • Es handelt sich um eine “Hot Wallet”, die möglicherweise anfällig für Hackerangriffe ist
  • Derzeit wird SafeMoon noch nicht unterstützt
  • Die eToro Wallet bietet keinen Zugriff auf die eigenen Privaten Keys

Fazit – Unsere SafeMoon Wallet Erfahrungen

Coincierge-Icon-26In unserem SafeMoon Wallet Test hat sich herausgestellt: Es gibt nicht “die beste SafeMoon Wallet für jeden Anleger”. Denn die Auswahl der besten Wallet ist von vielen Kriterien wie Anlagetyp, Anlageziel und Anlagehorizont abhängig.

Für die meisten Anleger, wenn auch nicht für alle, ist die eToro Wallet die beste und sicherste Option. Für langfristige Investments empfehlen wir die Nutzung einer Hardware Wallet. Auch die TrustWallet eignet sich gut für Anleger, welche bereits Erfahrungen mit Kryptowährungen haben.

Die SafeMoon Kryptowährung ist ein fragwürdiges Projekt mit einem spannenden  Risiko-Rendite-Verhältnis. So ist ein Investment in SafeMoon sehr riskant, kann aber auch unglaublich hohe Renditen erzielen. Es ist daher unmöglich, eine SafeMoon Prognose zu erstellen, allerdings ist  Potenzial für Gewinne mit SafeMoon vorhanden. 

Wer bei SafeMoon früh dabei sein möchte, der benötigt dafür so schnell es geht eine SafeMoon fähige Wallet. In diesem Erfahrungsbericht haben wir auch Wallet Anbieter vorgestellt, welche SafeMoon noch nicht unterstützen, aber Interesse daran bekundet haben, SafeMoon bald zu unterstützen.

etoro LogoVon allen getesteten Wallets ist eToro das beste Komplettpaket. Zusätzlich zur Wallet ist eToro auch ein sehr guter Broker mit Copy Trading Funktion, gratis Weiterbildungsmaßnahmen und sehr günstigen Gebühren.

  • Kostenlose Wallet
  • Faire Gebühren für den Kauf von Kryptowährungen
  • Guter Support
  • Große Auswahl an Kryptowährungen
  • Kostenloses Demokonto

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

FAQs zum SafeMoon Wallet Test

Welches Wallet für SafeMoon?

Für SafeMoon gibt es derzeit nur eine eingeschränkte Auswahl an Wallets. Das liegt daran, dass SafeMoon eine noch sehr neue Kryptowährung ist. In der Regel gibt es für Kryptowährungen viele verschiedene Wallets, wie beispielsweise Online Wallets, Mobile Wallets, Paper Wallets und Hardware Wallets. Es ist davon auszugehen, dass viele Anbieter in naher Zukunft SafeMoon Token in ihren Wallets unterstützen werden. Welche SafeMoon Wallet genutzt werden sollte, kommt dann auf den individuellen Anleger, dass Anlageziel und den Anlagehorizont an. Das beste Komplettpaket, was sich für die meisten Anleger eignet, ist das eToro Wallet.

Gibt es ein SafeMoon Wallet auf Deutsch?

Leider gibt es zur Zeit noch kein SafeMoon Wallet auf Deutsch. Von den von uns vorgestellten Wallets ist lediglich eToro in deutscher Sprache verfügbar, allerdings unterstützt eToro zur Zeit noch kein SafeMoon. Wir gehen aber davon aus, dass sich dies bald ändern könnte.

Gibt es ein kostenfreies SafeMoon Wallet?

Ja. Alle SafeMoon Wallets sind kostenfrei. Kosten und Gebühren fallen bei Wallets nicht für die Aufbewahrung, sondern höchstens für die Anschaffung von Hardware Wallets oder aber beim Kauf und Versenden von Kryptowährungen an.

Wie kann ich mein SafeMoon Wallet sichern?

Ein sicheres Passwort reicht in der Regel, um Online Wallets zu sichern, da ansonsten die Anbieter von Online Wallets die privaten Schlüssel aufbewahren. Bei Desktop Wallets muss man sich um die eigenen Privaten Keys kümmern.

Wie lange kann man SafeMoon Token im Wallet speichern?

SafeMoon Token können in jedem Wallet (welches die Kryptowährung unterstützt) für eine unbegrenzte Zeit gespeichert werden.

Zuletzt aktualisiert am 12. Mai 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf
Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.