Öl Aktien kaufen oder nicht? Analyse & Prognose

Öl Aktien sind seit Jahrzehnten ein sehr beliebtes Investment, denn das schwarze Gold gilt als Dauerbrenner von vielen erfolgreichen Depots. Allerdings haben Öl Aktien in der jüngsten Zeit etwas enttäuscht. Ist das Öl Aktien kaufen also noch empfehlenswert und gehören Öl Aktien in das Portfolio oder sollten Anleger im Rahmen des Energiewandels lieber in erneuerbare Energien Investieren?

Diese und viele weitere Fragen wollen wir in diesem Artikel klären. Außerdem wollen wir herausfinden, welches die besten Öl Aktien sind und wie die Öl Aktien Prognose derzeit aussieht. In diesem Ratgeber erklären wir auch, wie man über Öl Aktien Dividenden eine sichere Rendite mit dem Öl Aktien kauf erzielen kann.

Liste von Öl Aktien mit Potenzial

Öl Aktien ISIN WKN Marktkapitalisierung Entwicklung (1 Jahr)
Royal Dutch Shell GB00B03MLX29 A0D94M 127,91 Mrd. Euro + 14,9 %
Total SE FR0000120271 850727 127,91 Mrd. Euro + 26,5 %
BP GB0007980591 850517 73,91 Mrd. Euro + 4,1 %
Eni S.p.A. IT0003132476 897791 37,36 Mrd. Euro + 2,1 %
Exxon Mobile US30231G1022 852549 210,50 Mrd. Euro + 25,8 %
Chevron Corporation US1667641005 852552 171,86 Mrd. Euro + 6,1 %
Phillips 66 Company US7185461040 A1JWQU 30,95 Mrd. Euro + 7,4 %
Valero Energy Corporation US91913Y1001 908683 27,07 Mrd. Euro + 20,3 %
Suncor Energy CA8672241079 A0NJU2 30,95 Mrd. Euro + 28,9 %
ConocoPhillips US20825C1045 575302 62,24 Mrd. Euro + 23,3 %

Öl Aktien kaufen bei den besten Online Brokern

Wenn man in Öl Aktien investieren möchte, dann benötigt man dafür einen verlässlichen, günstigen und seriösen Broker. Wir können für das Öl Aktien Investment besonders eToro empfehlen. Bei eToro handelt es sich um den Testsieger unseres umfassenden Broker Vergleichs. eToro ist nicht nur sicher und zuverlässig, sondern sorgt für maximale Erfolgsaussichten.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
200€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €
Was uns gefällt
  • Einfache und übersichtliche Plattform
  • Viele Einzahlungsmöglichkeiten
  • Große Auswahl an Fondssparplänen
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDs
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkartePaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
2.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100€
Einzahlungsgebühren
0€
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
0€
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
0,01% - 2%
CFDs
0,01% - 2%
Krypto
0,01% - 2%
DAX
0,01% - 2%
ETFs
0,01% - 2%
Fonds
0,01% - 2%
Aktien
0,01% - 2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Was sind Öl Aktien?

Bevor wir uns in diesem Artikel unserer Anleitung, um in Öl Aktien zu investieren, zuwenden, wollen wir überprüfen, worum es sich bei Öl Aktien genau handelt.

Denn der Ölmarkt kann sowohl für den professionellen als auch für den Einzelanleger sehr verwirrend sein. Hohe tägliche Preisschwankungen sind keine Seltenheit.

Die Öl- und Gasindustrie besteht aus vorgelagerten Unternehmen, die Energie erforschen und produzieren, Midstream-Pipeline-Unternehmen, die Energie transportieren und speichern und nachgelagerten Unternehmen, die Öl und Gas zu fertigen Produkten raffinieren. Darüber hinaus gibt es Unternehmen, die Ölfeldbohrgeräte und -dienstleistungen anbieten sowie Geräte für die Produktion herstellen und warten. Die größten Öl Unternehmen der Branche sind die in den Niederlanden ansässige Royal Dutch Shell PLC, die in Großbritannien ansässige BP PLC und die Exxon Mobil Corp.

Die Ölnachfrage und die Ölpreise brachen ein, als COVID-19 die Regierungen dazu veranlasste, den Handel einzustellen und Millionen von Menschen zu verpflichten, zu Hause zu bleiben. Die Rohölpreise haben sich seit dem jedoch wieder erholt, da die Regierungen den Unternehmen nach und nach die Wiedereröffnung gestattet haben und auch die Impfstoffe die Tür für eine wirtschaftliche Erholung öffnen. Die Öl- und Gasindustrie erzielte im letzten Jahr eine Gesamtrendite von 93,9 %.

Ölmarkt Anlageoptionen

Öl Aktien Kaufen - Öl FässerAnleger, die in Ölmärkte investieren und von Energiepreisschwankungen profitieren möchten, haben eine Reihe von Optionen. Der Großteil des Ölhandels findet auf Derivatemärkten unter Verwendung von Futures- und Optionskontrakten statt. Diese sind möglicherweise für viele Einzelinvestoren unerreichbar, es gibt jedoch mehrere andere Möglichkeiten, um dem Portfolio Öl hinzuzufügen.

Eine einfache Möglichkeit für den Durchschnittsbürger, in Öl zu investieren, sind Aktien von Ölbohr- und Dienstleistungsunternehmen. Darüber hinaus können Anleger durch den Kauf von ETFs aus dem Energiesektor indirekt in Öl investieren. Anleger können auch über einen Exchange Traded Fund, welcher in Öl-Futures-Kontrakte und nicht in Energieaktien investiert, noch direkter in den Ölpreis investieren.

Da die Ölpreise weitgehend unkorreliert mit den Börsenrenditen oder der Richtung des US-Dollars und Euros sind, folgen diese Produkte dem Ölpreis genauer als Energiewerte und können als Absicherung und Portfoliodiversifikator dienen.

Die besten deutschen und europäischen Öl Aktien: Unsere Empfehlungen

Wenn man in Öl Aktien investieren will, dann muss man dafür nicht direkt nach Übersee und die New Yorker Börse wählen. Es gibt auch in Europa viele große Öl Unternehmen, die großes Potenzial für die Zukunft haben:

Öl Aktien ISIN WKN Marktkapitalisierung Entwicklung (1 Jahr)
Royal Dutch Shell GB00B03MLX29 A0D94M 127,91 Mrd. Euro + 14,9 %
Total SE FR0000120271 850727 127,91 Mrd. Euro + 26,5 %
BP GB0007980591 850517 73,91 Mrd. Euro + 4,1 %
Eni S.p.A. IT0003132476 897791 37,36 Mrd. Euro + 2,1 %

Im Folgenden stellen wir die obengenannten Öl Aktien vor:

Royal Dutch ShellTotal SEBPEni S.p.A.

Royal Dutch Shell

Shell Logo

Das Royal Dutch Shell ist der viertgrößte Ölproduzent der Welt und in mehrfacher Hinsicht massiv. Royal Dutch Shell, allgemein bekannt als “Shell”, ist ein anglo-niederländisches multinationales Öl- und Gasunternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden und im Vereinigten Königreich. Das Kerngeschäft von Shell ist die Ölförderung, welche durch Midstream- und Downstream-Aktivitäten ergänzt wird, welche die Royal Dutch Shell zu einem globalen Player und einem vertikal integrierten Energieerzeuger machen.

Royal Dutch Shell ist aber nicht nur in Europa tätig, sondern besitzt unter-anderem 25.000 Tankstellen in den USA. Weltweit handelt es sich bei “Shell” um einen der bekanntesten Namen im Energieraum. Die globale Marke des Unternehmens ist eine der besten und bietet Shell weiterhin eine bessere Marktpräsenz als vielen seiner kleineren Konkurrenten.

Kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass es erwartet, seinen ersten Gewinn seit Beginn der Pandemie zu erzielen. Dementsprechend kann es für einige Anleger überraschend sein, dass der Aktienkurs von Shell in letzter Zeit stetig gesunken ist.

Aufgrund der Größe von Shell ist das Unternehmen repräsentativ für den gesamten Energiesektor. Dementsprechend kaufen Anleger, die sich in Shell einkaufen, mit dieser Aktie die breitere “Erholungsthese” des Energiesektors.

Total SE

Total Energy Logo

Total SE ist ein französisches multinationales integriertes Öl- und Gasunternehmen, welches bereits 1924 gegründet wurde und eines der sieben “Supermajor” Ölunternehmen ist.

Wie viele seiner Kollegen unternimmt Total SE derzeit einige ziemlich drastische, transformative Schritte. Im Januar 2021 kündigte das Unternehmen eine Investition von 2,5 Milliarden US-Dollar in das indische Unternehmen Adani Green Energy an. Der Deal repräsentiert eine 20 % ige Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen. Dies ist aber nur einer von vielen Deals, von denen Total berichtet hat, um das interne Netto-Null-Kohlenstoff-Ziel zu erreichen.

Infolge des Deals hat das in Frankreich ansässige Unternehmen Total das größte Portfolio erneuerbarer Energien seiner europäischen Kollegen zusammengetragen.

Für diejenigen, die besorgt sind, dass “Big Oil” langfristig unwichtig wird, ist das eine großartige Sache. Total SE geht aggressiv und proaktiv gegen den fortschreitenden Rückgang der Kohlenstoffproduktion vor, den das Unternehmen laut eigener Aussage für unvermeidlich hält.

CEO Patrick Pouyanné wurde kürzlich zitiert, dass das Unternehmen einen Übergang zu einem Geschäftsmodell anstrebt, bei dem 40 % seiner Energie aus erneuerbaren Quellen erzeugt wird. Das verbleibende Geschäft wird zwischen der Erdgasproduktion (40 %) und der Ölförderung (20 %) aufgeteilt.

Dies ist eine große Veränderung gegenüber dem bestehenden Geschäftsmodell des Unternehmens. Derzeit sind rund 55 % der Aktivitäten von Total SE an Öl gebunden, wobei 40 % aus Gas und nur 5 % aus erneuerbaren Energien stammen. Wer also den Ölproduzenten der Zukunft sucht, hat ihn gefunden.

BP – British Patrol

BP - British Patrol Logo

Bei BP plc handelt es sich um ein britisches multinationales Öl- und Gasunternehmen mit Hauptsitz in London. British Patrol ist eines der sieben Öl- und Gas-Supermajors der Welt.

Die Aktien von BP haben in den letzten zehn Jahren fast die Hälfte ihres Wertes verloren. Das ist eine schlechte Leistung, selbst im Vergleich zu anderen großen Öl- und Gasunternehmen, geschweige denn im Vergleich zum breiteren S&P 500. Besonders die Deepwater Horizon Katastrophe hat sicherlich einen großen Teil davon verursacht, aber auch in den letzten Jahren hatte das Unternehmen viele neue Schwierigkeiten. Die schwache Performance von BP führte im Jahr 2020 zu einem völligen Zusammenbruch, als die Aktien während der Pandemie von 36 auf 15 Dollar fielen.

Die BP Aktie erholt sich jedoch allmählich. Die Aktien haben seit Jahresbeginn um 30 % zugelegt und nähern sich ihrem höchsten Stand seit Juni 2020. Dies ist zeitgleich mit einer enormen Rally des Rohölpreises eingetreten. Da die Verteilung von Impfstoffen rasch an Fahrt gewinnt, scheinen BP und die anderen großen Energieunternehmen endlich auf eine Phase der Outperformance gegenüber dem Rest der Börse zu zusteuern, da sich der Energieverbrauch erholt.

Eine Sache, die BP wirklich von seinen Konkurrenten unterscheidet, ist, dass es voll auf erneuerbare Energien umstellt. BP geht jedoch weit über das Lippenbekenntnis zur Idee hinaus. BP hat Pläne angekündigt, die Öl- und Gasförderung im Laufe der Zeit um 40 % zu senken. Anstatt sich auf das traditionelle Geschäft mit fossilen Brennstoffen zu verlassen, plant BP, diese Einnahmequellen durch umweltfreundliche Gewinne zu ersetzen.

Eni S.p.A.

Eni Logo

Eni S.p.A. ist ein italienisches multinationales Öl- und Gasunternehmen mit Sitz in Rom. Als eines der sieben “Supermajor” -Ölunternehmen der Welt ist das Unternehmen in 66 Ländern mit einer Marktkapitalisierung von 55,61 Milliarden US-Dollar tätig. Die italienische Regierung besitzt den größten Anteil von 30,33 % an dem Unternehmen. Das Unternehmen ist Bestandteil des Euro Stoxx 50-Aktienindex.

Eni ist außerdem einer von wenigen internationalen Energiekonzernen mit massiven Aktivitäten in der gesamten Versorgungskette der Öl- und Erdgasindustrie. Wie bei anderen großen Ölkonzernen reicht das Geschäft von Eni von der Exploration und Förderung von Öl und Erdgas bis zur Herstellung von Endprodukten wie Chemikalien und Benzin. Mit anderen Worten bietet Eni Anlegern eine große Diversifizierung als Energieerzeuger und bietet dadurch einen gewissen Schutz, wenn die Ölpreise fallen. Eni hat auch ein bemerkenswertes Engagement in aufstrebenden afrikanischen Märkten. Insgesamt machte Afrika Ende 2016 rund 55 % der Reserven des Unternehmens aus.

Das Unternehmen hatte es jedoch seit Mitte 2014 schwierig, als die Ölpreise einbrachen. Seitdem unternimmt Eni jedoch die richtigen Schritte, um sein Geschäft an die neue Normalität anzupassen. Zum Beispiel hat das Unternehmen die Mitarbeiterzahl reduziert, die Investitionen gekürzt und nicht zum Kerngeschäft gehörende Vermögenswerte verkauft.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Die besten internationalen Öl Aktien

Einige der besten Öl Aktien kommen allerdings von internationalen Unternehmen, besonders amerikanische Aktien sind hier hervorzuheben. Besonders außerhalb der Supermajor Öl Unternehmen, befinden sich viele kleine Öl Unternehmen in amerikanischer Hand.

Öl Aktien ISIN WKN Marktkapitalisierung Entwicklung (1 Jahr)
Exxon Mobile US30231G1022 852549 210,50 Mrd. Euro + 25,8 %
Chevron Corporation US1667641005 852552 171,86 Mrd. Euro + 6,1 %
Phillips 66 Company US7185461040 A1JWQU 30,95 Mrd. Euro + 7,4 %
Valero Energy Corporation US91913Y1001 908683 27,07 Mrd. Euro + 20,3 %
Suncor Energy CA8672241079 A0NJU2 30,95 Mrd. Euro + 28,9 %
ConocoPhillips US20825C1045 575302 62,24 Mrd. Euro + 23,3 %
Exxon MobileChevron CorporationPhillips 66 CompanyValero Energy CorporationSuncor EnergyConocoPhillips

Exxon Mobile

Exxon Mobil

Exxon Mobil ist der sechstgrößte Ölproduzent der Welt und die Exxon Aktie ist eine Öl Aktie, die bereits seit mehreren Generationen für Anleger ein wahres Juwel war. Mit einer Geschichte, die bis ins Jahr 1870 zurückreicht, stehen die historischen Renditen von Exxon seit Jahrzehnten im Mittelpunkt der Anleger.

Die verlässliche Serie des Unternehmens, die Dividende jedes Jahr zu erhöhen, endete im Jahr 2020. Dies beendete eine Serie von fast vier Jahrzehnten Dividendenerhöhungen und gab vielen Anlegern von Exxon Anlass zur Sorge.

In der Tat gehörte Exxon zu den am stärksten betroffenen Unternehmen der Coronavirus Pandemie. Anleger können sich auch davon abschrecken lassen, dass Exxon kürzlich nach fast einem Jahrhundert aus dem Dow Jones entfernt wurde. Dennoch gibt es Raum für Optimismus bei Anlegern. Den unsere Recherche ergibt, dass dekotierte Unternehmen in den Jahren nach dem Delisting häufig bessere Ergebnisse erzielen.

In der Tat bleibt Exxon ein Juwel der Dividende. Die Dividendenrendite bleibt bei gesunden 6,2 %. Für diejenigen, die optimistisch sind, dass sich die Ölpreise weiter erholt, ist Exxon eine der wichtigsten Ölaktien mit einer Menge Spielraum, um von hier aus weiter zu wachsen.

Chevron Corporation

Chevron Corporation Logo

Die Chevron Corporation ist ein amerikanischer multinationaler Energiekonzern. Als eines der Nachfolgeunternehmen von Standard Oil hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in San Ramon, Kalifornien, und ist in mehr als 180 Ländern aktiv.

Ähnlich wie bei Exxon sind die Tage von Chevron im Dow Jones höchstwahrscheinlich gezählt. Denn Chevron ist ein Unternehmen mit einer etwas geringeren Marktkapitalisierung als Exxon, das derzeit allerdings weiterhin an der Dow notiert ist und daher heute als einer der besten Ölkonzerne auf dem Markt gilt. Es gab tatsächlich Anzeichen dafür, dass Exxon und Chevron letztes Jahr fusionieren wollten.

Der Aktienkurs von Chevron hat sich seit der Pandemie gut erholt und handelt um das Niveau von Januar 2020. Dies scheint ein Hinweis darauf zu sein, dass die Anleger das Vertrauen in diesen speziellen Ölkonzern nicht verloren haben. Auch die Tatsache, dass Warren Buffett in Chevron eingetreten ist, ist ein gutes Zeichen. Der langfristige, konservative Investor setzt stark auf den Ölproduzenten. Waren Buffett hat ungefähr 4,5 Milliarden US-Dollar in Chevron investiert. Dies belief sich zum Zeitpunkt seiner Investition auf rund 2,5 % des Ölproduzenten.

Es scheint, dass das Orakel von Omaha die hochwertigen Vermögenswerte und das langfristige Wachstumspotenzial von Chevron positiv bewertet. Ich denke auch, dass es wichtig ist, seine Wahl von Chevron gegenüber Exxon oder anderen Large-Cap-Kollegen in Betracht zu ziehen. Chevron scheint derzeit tatsächlich eine besser aussehende Bilanz zu haben und langfristig bessere Renditen zu erzielen.

Es geht auch um die Gesamtrendite, welche neben einer Dividendenrendite von Chevron von 5 % sehr gut aussieht. Für Anleger, die Wachstum, Rendite und Defensivität suchen, ist Chevron also eine gute Wahl.

Phillips 66 Company

Phillips 66 Company Logo

Die Phillips 66 Company ist ein amerikanisches multinationales Energieunternehmen mit Hauptsitz in Texas. Es debütierte als unabhängiges Energieunternehmen, als ConocoPhillips eine Abspaltung seines Downstream- und Midstream-Unternehmens durchführte.

Das Unternehmen ist also ein Midstream-Player, und kein reiner Ölproduzent. Dadurch wirkt sich der Anstieg oder Rückgang der Rohstoffpreise nicht so stark auf die Bilanz von Phillips 66 aus wie auf einige andere Ölaktien.

Einer der Treiber für niedrigere Rohstoffpreise in letzter Zeit war die Verschlechterung der Nachfrage durch die Pandemie. Die Raffinerienutzungsraten sanken, als wir alle unsere Autos in der Garage hielten. Das Geschäft mit Raffinerien für Düsentreibstoffe brach in einem Ausmaß ein, das wir seit dem 11. September und der vorherigen Finanzkrise nicht mehr gesehen haben.

Trotzdem gibt es hier Grund, optimistisch zu sein. Phillips 66 ist ein einzigartiger Ölkonzern in dem Sinne, dass dieses Unternehmen große Impulse für erneuerbare Energien setzt. Das Unternehmen kündigte Pläne an, eine Raffinerie in San Francisco in das weltweit größte Werk für erneuerbare Brennstoffe umzuwandeln. Dementsprechend versucht Phillips 66, bei der Einführung erneuerbarer Kraftstoffe einen Schritt voraus zu sein. Es gibt daher eine langfristige Wachstumsthese bei dieser Aktie. Aber auch ohne diesen positiven Katalysator sieht die Cashflow-Situation von Phillips 66 derzeit viel besser aus als von vielen Konkurrenten. 

Valero Energy Corporation

Valero Energy Corporation LogoDie Valero Energy Corporation ist ein internationales Fortune 500 Öl Raffinerie Unternehmen mit Hauptsitz in San Antonio, Texas, USA.
Wie die meisten anderen Ölaktienkollegen hat sich auch der Aktienkurs von Valero nach der Coronavirus Pandemie erholt, aber ist noch nicht auf das Niveau vor der Pandemie zurückgekehrt. Der Valero Raffinerie war von einem unglaublichen Einbruch der Nachfrage betroffen. Nach einigen Schätzungen ging die Nachfrage von 2019 bis 2020 um 9 % zurück.

Während die Ölpreise nach 2008 ein hartes Jahrzehnt hinter sich hatten, profitierten Raffinerien wie Valero in diesem Umfeld tatsächlich etwas. Dies liegt daran, dass Öl ein Beitrag zum Raffinierungsprozess ist. Niedrigere Inputkosten führen zu höheren Margen.

Der pandemiebedingte Einbruch der Ölpreise war jedoch nicht der Hauptgrund zur Besorgnis für die Valero Aktionäre. Es war vielmehr der oben erwähnte Einbruch der Nachfrage. Nun sind die Nachfrageerwartungen aber stärker als erwartet gestiegen. Es besteht daher die Hoffnung, dass das weltweit laufende massive Impfprogramm früher als später zu einer vorpandemischen Nachfrage führen könnte. Dementsprechend hat die VLO-Aktie seit Jahresbeginn einen guten Aufwärtstrend verzeichnet.

Suncor Energy

Suncor Energy Logo

Suncor Energy ist ein kanadisches integriertes Energieunternehmen mit Sitz in Calgary, Alberta. Es ist spezialisiert auf die Herstellung von synthetischem Rohöl aus Ölsand.

Suncor ist einer der faszinierendsten Ölaktien auf unserer Liste. Dies liegt daran, dass sich dieser Ölproduzent nicht auf die Ölförderung von Brent oder WTI konzentriert. Das Kerngeschäft von Suncor liegt im kanadischen Ölsandsektor. Der in Alberta ansässige Ölproduzent konzentriert sich hauptsächlich auf die Schwerölproduktion, deren Preis unter den Preisen von Western Canadian Select (WCS) liegt.

Leider werden die WCS-Preise für viele Anleger mit einem Abschlag gegenüber WTI und Brent gehandelt und haben dies immer getan. Angesichts von Pipelineproblemen in Kanada ist es schwieriger geworden, Öl zu wichtigen Raffinerien in den USA zu bringen. Es kam zu einem Angebotsstau, und die WCS-Rabatte haben in den letzten Jahren drastisch zugenommen.

Die Regierung von Alberta verhängte Lieferbeschränkungen, um zu versuchen, den Rabatt auf ein vernünftigeres Niveau zu beschränken. Dieser Schritt in Verbindung mit steigenden WTI-Preisen hat dazu geführt, dass Hersteller wie Suncor in den letzten Quartalen ein massives Cashflow-Wachstum verzeichneten.

Der aktuelle Breakeven-Preis von Suncor pro Barrel liegt bei rund 40 WTI. Angesichts der heutigen Ölpreise ist Suncor ein faszinierende Aktie. Allerdings wird davon ausgegangen, dass das Geschäftsmodell von Suncor stärker vom Ölpreis abhängt als von anderen Ölproduzenten. Das macht die Aktie aber für alle attraktiv, die optimistisch für eine Erholung der Ölpreise sind.

ConocoPhillips

ConocoPhillips Logo

Das vorgelagerte Energieunternehmen ConocoPhillips ist ein amerikanisches multinationales Unternehmen mit einem Marktwert von 68,8 Milliarden US-Dollar und einer Dividendenrendite von 3,4 %.

Besonders der Abschluss des Kaufs des Rivalen Concho Resources durch ConocoPhillips für 9,7 Milliarden US-Dollar im Januar 2021 trug zur Begeisterung von vielen Anlegern bei.

ConocoPhillips hat seinen Hauptsitz in Houston und befasst sich hauptsächlich mit der Exploration und Förderung von Öl und Erdgas. In Bezug auf nachgewiesene Reserven und Produktion ist das Unternehmen einer der größten Entdecker und Produzenten der Welt. Es ist in 15 Ländern vertreten. Die Aktivitäten von ConocoPhillips verteilen sich auf Nordamerika, Asien, Australien und Europa.

Zum 31. Dezember 2020 verfügte der Ölriese über insgesamt 2.991 Mio. US-Dollar an liquiden Mitteln, verglichen mit 2.490 Mio. US-Dollar im dritten Quartal. Das Unternehmen hatte eine langfristige Gesamtverschuldung von 14.750 Mio. US-Dollar. Wichtig ist, dass es aufgrund seiner massiven Liquiditätsposition kurzfristige Schulden in Höhe von nur 619 Mio. US-Dollar zurückzahlen kann.

Öl Aktien nach Branchen

Öl Aktien kaufen BranchenDie Öl- und Gasindustrie ist in drei Hauptsegmente unterteilt: Upstream, Midstream und Downstream.

Upstream umfasst vorgelagerte Unternehmen, welche an der Exploration und Förderung von Öl und Gas beteiligt sind. Dies sind die Firmen, die die Welt nach Rohstoffreservoirs durchsuchen und dann bohren, um dieses Material zu gewinnen. Diese Unternehmen werden oft als “E&P” für “Exploration und Produktion” bezeichnet.

Das vorgelagerte Segment zeichnet sich durch hohe Risiken, hohes Investitionskapital, längere Laufzeit sowie technologische Intensität aus, da das Auffinden und Bohren einige Zeit in Anspruch nimmt. Nahezu alle Cashflow- und Gewinn- und Verlustrechnungsposten von E&P Unternehmen stehen in direktem Zusammenhang mit der Öl- und Gasförderung.

Midstream Unternehmen konzentrieren sich auf den Transport. Sie sind dafür verantwortlich, die extrahierten Rohstoffe in Raffinerien zu bringen, um Öl und Gas zu verarbeiten. Midstream Unternehmen zeichnen sich durch Versand, LKW, Pipelines und Lagerung der Rohstoffe aus. Das Midstream Segment ist auch durch eine hohe Regulierung, insbesondere bei der Übertragung von Pipelines, und ein geringes Kapitalrisiko gekennzeichnet. Das Segment ist natürlich auch vom Erfolg der vorgelagerten Unternehmen abhängig.

Downstream, also nachgelagerte Unternehmen sind die Raffinerien. Dies sind die Unternehmen, die für die Entfernung von Verunreinigungen und die Umwandlung von Öl und Gas in Produkte für die breite Öffentlichkeit wie Benzin, Düsentreibstoff, Heizöl und Asphalt verantwortlich sind.

Empfehlungen von Coincierge für eine Investition in Öl Aktien

Öl Aktien können Anlegern langfristige Renditen und Dividenden ermöglichen, bieten aber auch Risiken. Um mehr Erfolg beim Investieren in Öl Aktien zu haben, sollten Investoren daher folgende Tipps beachten:

1. Die Broker Wahl

Coincierge Icon 8Öl Aktien sollten nur über einen regulierten und lizenzierten Broker wie zum Beispiel eToro gekauft werden. Dabei ist es empfehlenswert, die Funktionen von einem neuen Broker genau kennenzulernen, indem man zunächst das Demokonto ausgiebig nutzt.

Bei vielen Online Brokern können Buchgewinne durch ein Anpassen vom “Stop-Loss” abgesichert werden. Bei Öl Aktien handelt es sich allerdings oft um langfristige Investment, daher ist es in vielen Fällen empfehlenswerter, die Aktien auch durch kurze oder längere Krisen zu halten. Die besten Anleger analysieren die aktuelle Situation des Öl Marktes regelmäßig und eventuell Korrekturen im Portfolio durchführen.

2. Diversifikation

Bei dem Investment in Aktien von einem einzelnen Sektor ist das branchenspezifische Risiko immer größer als bei einem breit gestreuten Investment. Daher empfehlen wir eine Diversifizierung des eigenen Portfolios, um das eigene Vermögen zu schützen. Durch eine umfassende Diversifikation in verschiedene Unternehmen und verschiedene Sektoren kann man das eigene Portfolio vor unternehmensspezifischen und branchenspezifischen Risiken schützen. Diversifikation bedeutet, in möglichst viele verschiedene Unternehmen und Sektoren zu investieren.

3. Gebühren beachten

Einige Broker verlangen hohe Gebühren für das Investieren. Allerdings können niedrige Gebühren die eigene Rendite verbessern, da die Kosten welche man für das Aktieninvestment von der endgültigen Rendite abziehen muss, geringer sind. Tatsächlich können sich die Kosten und Gebühren bei einigen Brokern stark unterscheiden.

Es empfiehlt sich Öl Aktie bei einem günstigen, aber dennoch regulierten und lizenzierten Broker zu kaufen. Der Broker eToro verlangt für den Kauf von Öl Aktien keine Gebühren.

4. Die richtige Anlagestrategie wählen

Jeder Anleger besitzt eine andere Anlagestrategie, jedoch zeigt sich, dass es häufig empfehlenswert ist, Öl Aktien für ein langfristiges Investment zu kaufen, um so von den hohen Dividendenzahlungen der Branche zu profitieren.

Anleger sollten sich daher beim Kauf von Öl Aktien darüber im Klaren sein, mit welchem Zeithorizont und welcher Renditeerwartung sie in Öl Aktien investieren. Auch Korrekturen von Öl Aktien sind absolut, da diese stark vom Ölpreis abhängig sind. Langfristige Anleger sollten sich nicht von kurzfristigen Marktkorrekturen abschrecken lassen. Wird eine Buy & Hold Strategie verfolgt, dann ist es wichtig, Aktien auch in Bärenmärkten wie während dem Coronavirus weiter zu halten. Tatsächlich sind Markt Korrekturphasen häufig der beste Zeitpunkt, um seinen Einsatz in einzelnen Öl Aktien zu erhöhen.

5. Wachstumspotenzial 

Die Wirtschaft wächst nach Corona wieder. Es wird mehr Öl verbraucht als erwartet. Auch der Ölpreis steigt wieder an und sorgt für höhere Gewinne. Einige Öl Unternehmen investieren die unerwarteten Gewinne in die Umrüstung und Transformation der eigenen Unternehmen, um nicht als Verlierer nach dem Energiewandel dazustehen. Es wird erwartet, dass sich die derzeitige Wachstumsdynamik nach Corona fortsetzt.

In Öl Aktien investieren – Schritt für Schritt Anleitung

Mit Öl Aktien lassen sich gute und relativ sichere Profite erziele und ist das nicht letztendlich der Wunsch jedes Anlegers? Im folgenden Abschnitt erklären wir deshalb Schritt für Schritt, wie man sich bei dem Broker eToro anmelden und unkompliziert und sicher Öl Up Aktien kaufen kann.

Gründe warum wir eToro wählen:

  • Keine Depotführungskosten
  • 0 % Gebühren auf Öl Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Vollstens lizensiert und reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Schritt 1: Registrierung bei Etoro

Bevor man über eToro in Öl Aktien investieren kann, muss man sich natürlich zunächst bei dem Anbieter anmelden. Der Anmeldeprozess von eToro ist unkompliziert und sollte in der Regel nicht länger als einige Minuten dauern.

Um einen neuen Account zu erstellen, muss man nur seine E-Mail-Adresse und sein vollständigen Namen angeben und ein sicheres Passwort wählen. Da eToro eine SSL-Verschlüsselung verwendet, sind die eingegebenen Daten sicher.

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Einzahlung bei eToro

Im nächsten Schritt folgt die Einzahlung. Dafür kann man bei eToro auf verschiedene Zahlungsanbieter wie Visa, PayPal und Skrill zugreifen oder eine klassische Banküberweisung nutzen.

  • Kreditkarten
  • Debitkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Ist die Einzahlung erfolgreich abgeschlossen, dann erscheint die eingezahlte Summe relativ zügig auf dem Etoro Depot und man kann im Anschluss Öl Aktien kaufen. Für den Kauf von Öl Aktien (und auch allen anderen Aktien) fallen bei eToro 0 % Gebühren an. Das Gleiche gilt auch für einen ETF auf Öl Aktien.

Öl Aktien kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 US-Dollar

Schritt 3: Öl Aktien kaufen

Um in eine Öl Aktie bei eToro zu investieren, gibt man einfach den Namen des gewünschten Unternehmens im Suchfeld ein. Daraufhin erhält man alle Kaufoptionen zum jeweiligen Unternehmen.Öl Aktien kaufen - suchen bei eToro

Hier genügt ein Klick auf „Traden“ und eToro zeigt alle weiteren Einstellungsmöglichkeiten an. Diese Einstellungsmöglichkeiten umfassen bei eToro unter-anderem ein “Stop-Loss” und ein “Limit-Order“. Nachdem man über den Button „Order platzieren“ den Kaufauftrag abgegeben hat, ist die Öl Aktie erfolgreich gekauft und danach im persönlichen Konto von eToro zu finden.
Öl Aktien kaufen bei eToro

Ihr Kapital ist im Risiko.

Lohnt sich ein Investment in Öl Aktien?

Öl Aktien und Erneuerbare EnergieEin Investment in Öl Aktien kann für stetige Renditen und hohe Dividenden sorgenEinige der größten Unternehmen der Welt sind Öl- und Gasunternehmen wie der Riese ExxonMobil und Royal Dutch Shell. Die Öl- und Gasindustrie hatte in den letzten Jahren viele Höhen und Tiefen (meistens Tiefen), sodass sich Energieinvestoren fragten, ob Ölunternehmen (selbst Top-Ölunternehmen) einen Platz in ihren Portfolios verdienen.

Kraftstoffe und Erdgas auf Erdölbasis haben normalerweise einen Kostenvorteil gegenüber anderen Heiz- und Transportkraftstoffen und einen massiven Infrastrukturvorteil gegenüber neu entstehenden sauberen Energiekraftstoffen. Die Branche weist jedoch auch einige negative Merkmale auf, die das Risiko für Anleger erhöhen.

So besteht der Ölmarkt in der Regel aus zyklischen Aktien, was bedeutet, dass Anleger wahrscheinlich abwechselnd Booms und Busts erleben, bei denen ihre Anlagen möglicherweise eine Underperformance aufweisen. Auch werden die Öl- und Gaspreise von Angebot und Nachfrage bestimmt, und der Öl- und Gaspreis ist ein wesentlicher Faktor bei der Bewertung von Öl- und Gasvorräten. Das heißt, wenn der Ölpreis niedrig ist (was normalerweise nicht in der Hand eines Ölkonzerns liegt), bestraft der Markt tendenziell die Ölvorräte. Im März 2020, als Saudi-Arabien und Russland einen Ölpreiskrieg begannen, der zu einem weltweiten Ölpreisverfall führte, brachen auch die Ölaktienpreise für alle Ölunternehmen ein.

Öl FassTrotzdem ist es unwahrscheinlich, dass der weltweite Bedarf an Öl und Gas bald verschwindet. Fraglich ist aber, ob Aktien von Unternehmen für saubere Energie nicht vielleicht die lohnenswerten Investments sind. Sogar die Öl-Supermajor Unternehmen scheinen dies zu sehen. Viele kündigten an ihre Öl- und Gasinvestitionen zu senken und Investitionen in erneuerbare Energien bereitzustellen.

Top Öl Aktien bieten außerdem nach wie vor attraktive Dividendenrenditen und werden Dividendeninvestoren wahrscheinlich für Jahre, wenn nicht Jahrzehnte ansprechen. Man sollte aber nicht sein ganzes Kapital in Öl Aktien stecken, sondern das eigene Portfolio möglichst breit diversifizieren.

Vor- und Nachteile eines Öl Aktien Investments

Nachteile von Öl AktienIn Öl Aktien zu investieren hat Vorteile und Nachteile. Neben Profiten kann es auch zu jahrelangen Verlusten des Papiers kommen. Wie stark die Vor- und Nachteile ausgeprägt sind, hängt natürlich auch immer vom jeweiligen Wertpapier ab.

Ein großer Nachteil ist sicherlich, das Öl Aktien stark vom Ölpreis abhängig sind, den selbst die größten Unternehmen nicht kontrollieren. Ölpreiskriege können Jahre dauern und anstrengend für Nerven von Anlegern sein und dazu führen, dass man das eigene Investment in Öl Aktien nicht ohne Verluste kurzfristig wieder verkaufen kann. Ein weiterer Nachteil ist sicherlich, dass Öl und fossile Rohstoffe höchstwahrscheinlich bald der Vergangenheit angehören. Erneuerbare Energien und Unternehmen sind hier um zu bleiben. Aus diesem Grund werden Öl Unternehmenscheitern, die nicht in der Lage sind, ihre Produktion auf erneuerbare Energien umzuschichten.

Trotzdem gibt es für Anleger bei Öl Aktien noch immer hohe Dividenden und einige Öl Unternehmen werden auch in Zukunft weiterhin große Spieler nach der Energiewende bleiben. Besonders die “Supermajors” werden so bald nicht verschwinden. Ein Supermajor Öl Unternehmen, welches eine erfolgreiche Energiewende vollzieht, könnte sich in Zukunft am weltweiten Markt als Vorreiter durchsetzen und Investoren zu hohen Profiten verhelfen.

Vorteile beim Kauf von Öl Aktien

  • Unternehmen erzielen bei guten Ölpreisen sehr hohe Gewinnmargen
  • Durch die hohen Gewinnmargen zahlen viele Öl Aktien überdurchschnittlich hohe Dividenden
  • Öl Unternehmen bieten durch ihre umgekehrte Beziehung zum Markt eine sehr gute Diversifikation

Nachteile beim Kauf von Öl Aktien

  • Öl Aktien sind stark vom Ölpreis abhängig
  • Fossile Brennstoffe haben keine aussichtsreiche Zukunft
  • Einige Öl Unternehmen werden durch die Energiewende scheitern

Möglichkeiten für Kleinanleger in Öl zu investieren

business-wachstumTatsächlich gibt es viele Möglichkeiten, wie ein Investor in Öl investieren kann. Zunächst wären da die bereits angesprochenen Öl Aktien. Öl Aktien bieten den Vorteil, dass man als Anleger direkt in ein Unternehmen investiert. Zwar sind auch einzelne Unternehmen stark vom Ölpreis abhängig, oft besitzen besonders die großen Öl Supermajors aber genug Cash Reserven um schwere Zeiten zu überstehen.

Der Großteil des weltweiten Ölhandels findet allerdings nicht über Aktien, sondern auf Derivatemärkten unter der Verwendung von Futures- und Optionskontrakten statt. Diese sind leider für viele Einzelinvestoren unerreichbar. Eine Möglichkeit für Kleinanleger, direkt in Öl zu investieren kann daher der Kauf von ETFs aus dem Energiesektor sein. Anleger können auch einen Exchange Traded Fund wählen, welcher in Öl-Futures-Kontrakte investiert, um noch direkter in den Ölpreis investieren.

Chancen & Risiken von Öl Aktien

Chancen und Risiken bei Öl AktienDas mit Öl Aktien verbundene Hauptrisiko ist die Preisvolatilität. Beispielsweise war die Branche in den Jahren 2014 und 2015 aufgrund einer Angebotsschwemme von Rohöl einer erheblichen Volatilität der Rohstoffpreise ausgesetzt. Das hohe Angebot hat die Aktienkurse belastet.

Auch im Frühjahr 2020 brachen die Ölpreise inmitten der COVID-19-Pandemie und der wirtschaftlichen Abkühlung ein. Die OPEC und ihre Verbündeten stimmten historischen Produktionskürzungen zu, um die Preise zu stabilisieren. Trotzdem fielen diese jedoch auf 20-Jahrestiefs. Der gesamte Sektor wird durch niedrigere Rohstoffpreise belastet, nicht nur die Unternehmen, welche sich mit der Exploration und Förderung von Öl befassen. Auch Ölfelddienstleister und Bohrunternehmen wurden durch die geringere Nachfrage nach ihren Dienstleistungen geschädigt, da Produktionsunternehmen aufgrund der niedrigen Preise nicht so viel Umsatz erzielen können.

Zwar zahlen Öl Aktien häufig Dividenden, welche sie seit Jahrzehnten erhöhen und Öl Aktien für viele Anleger attraktiv machen. Es besteht jedoch ein erhebliches Risiko, dass die Dividende gekürzt werden, wenn das Unternehmen nicht genügend Einnahmen erzielen kann, um die Zahlungen an die Anleger zu finanzieren. Dieses Risiko ist mit dem der niedrigen Rohstoffpreise verbunden.

Ein weiteres Risiko im Öl- und Gassektor besteht darin, dass ein Unfall wie eine Ölverschmutzung auftreten kann. Diese Art von Unfall kann verheerend sein und dazu führen, dass der Aktienkurs eines Unternehmens stark fällt.

Chancen beim Kauf von Öl Aktien:

  • Die Wirtschaft nimmt wieder zu und der Ölpreis steigt
  • Die hohen Einnahmen führen zu besseren Dividenden
  • Erneuerbare Energien nehmen anders als erwartet nicht überhand

Risiken beim Kauf von Öl Aktien:

  • Die Energiewende sorgt dafür, dass die Profite von Öl Unternehmen sinken
  • Sinkende Profite sorgen für Dividendenkürzungen
  • Dividendenkürzungen sorgen für fallende Aktienkurse
  • Unfälle und Ölverschmutzung sorgen für sinkende Kurse

Ihr Kapital ist im Risiko

Alternativen zu Öl Aktien

Icon Green EnergyDie beste Alternative zu Öl Aktien sind Aktien Energieunternehmen mit Fokus auf erneuerbare Energien. Besonders in jüngerer Zeit haben erneuerbare Energien einen echten Schub von Investoren gesehen. Für viele durchschnittliche Anleger bieten sich erneuerbare Energien als beste Anlagestrategie an, wenn man über den Kauf von Energieaktien nachdenkt.

Erneuerbare Energien stellen besonders durch den Präsidenten Joe Biden eine gute Alternative zu Öl Aktien da. Die Haltung der Regierung von Joe Biden zu fossilen Brennstoffen hat zu einer Erschütterung der Energievorräte geführt. Denn die Regierung hat einen Plan von 2 Billionen US-Dollar zur Bekämpfung des Klimawandels vorgelegt, indem sie Dinge wie Solarenergie, die Entwicklung von Batterietechnologie, erneuerbaren Energien und Elektrofahrzeugen unterstützten möchte. Wo früher Öl und Gas herrschten, sehen viele nun einen viel aggressiveren und stärkeren Anstieg der grünen Energie.

Öl Aktien Prognose für 2021

Öl Aktien PrognoseDas letzte Jahr war kein gutes Jahr für Öl Aktien. Im Frühjahr 2020 brachen die Ölpreise inmitten der COVID-19-Pandemie ein. Zusätzliche führte ein Ölpreiskrieg zwischen  Saudi-Arabien und Russland zu einem noch stärkeren weltweiten Ölpreisverfall. Obwohl die OPEC und ihre Verbündeten nach langen Verhandlungen historischen Produktionskürzungen zustimmten, gelang es ihnen nicht, die Ölpreise zu stabilisieren.

Auch wenn das Jahr 2021 diesen Trend vorerst gestoppt hat und der Wirtschaftsaufschwung nach Corona die Ölpreise derzeit wieder beflügelt, zeigt die Entwicklung im Jahr 2020, wie die Zukunft von Öl Aktien aussehen könnte. Während es zwar unwahrscheinlich ist, dass der weltweite Bedarf an Öl und Gas bald vollständig verschwindet, scheinen Öl Aktien eine zunehmend unsichere, langfristige Wette zu sein.

Die kurzfristigen Produktionsbeschränkungen mögen helfen, aber das Angebot sitzt nur da und wartet darauf, wieder angezapft zu werden. In der Zwischenzeit könnten Alternativen für saubere Energie endlich den Wendepunkt erreichen. Im Jahr 2020 wurde Tesla nach Marktkapitalisierung das größte Automobilunternehmen der Welt.

Top Ölunternehmen bieten aber nach wie vor attraktive Dividendenrenditen und werden Dividendeninvestoren wahrscheinlich auch noch in den nächsten Jahren glücklich machen. Die meisten anderen Anleger werden jedoch anderswo nach langfristigem Wachstum und Stabilität suchen wollen.

Fazit zu Öl Aktien

Öl Aktien sind eine Empfehlung für alle Dividendeninvestoren. Aber mit einer Anlage in Öl Aktien lassen sich ansonsten zur Zeit wohl keine hohe Profite erzielen. Erneuerbare Energien werden immer erfolgreicher und bieten aktuell wohl ein besseres Investment.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

Öl Aktien Kaufen – FAQs

In welche Öl Aktien investieren?

Wir empfehlen Anlegern, wenn sie Öl Aktien kaufen wollen, in die Supermajor Öl Unternehmen zu investieren. Dabei lohnt es sich auch darauf zu achten, welche Öl Giganten derzeit hohe Investitionen in erneuerbare Energien tätigen.

Öl Aktien oder besser Erneuerbare Energien?

Derzeit sieht es so aus, als ob Erneuerbare Energien die bessere Zukunftsprognose haben. Zwar ist unwahrscheinlich, dass der weltweite Bedarf an Öl bald verschwindet, aber Öl Aktien scheinen zunehmend eine ungewisse Zukunft zu haben. Daher könnten Alternativen für saubere Energie endlich den Wendepunkt erreichen.

Wie finde ich Öl Aktien?

Einige Öl Aktien gehören zu den weltweit größten Unternehmen der Welt. In unserem Öl Aktien Artikel haben wir einige von ihnen vorgestellt und zusammengefasst.

Wie kann ich in Öl Aktien investieren?

Wir empfehlen ein Investment in Öl Aktien über unseren Testsieger Broker eToro. Der Anbieter eToro ist benutzerfreundlich, sicher und bietet die höchsten Chancen auf einen Erfolg beim Kauf von Öl Aktien.

Werden Öl Unternehmen scheitern?

Einige Öl Unternehmen, welche die Energiewende nicht erfolgreich überstehen, könnten in den nächsten Jahren scheitern. Es ist besser, in Öl Unternehmen zu investieren, die derzeit Investitionen in erneuerbare Energien tätigen.

Zuletzt aktualisiert am 19. Juli 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Profil Kevin Benckendorf
Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.