Schweizer Aktien kaufen – die große Analyse von Aktien und ETFs, inkl. Empfehlungen und Prognose für 2021

Eine überdurchschnittliche Rendite mit „langweiligen“ Schweizer Aktien? Überraschenderweise ist dies absolut möglich, denn der oft wenig beachtete Schweizer Aktienmarkt glänzt mit hervorragenden Kursgewinnen sowie üppigen Dividenden.

Doch welche Schweizer Aktien sollte man jetzt kaufen? Genau dieser Frage gehen wir in dieser ausführlichen Analyse nach, die interessante Eigenheiten des Schweizer Aktien Index zu Tage bringt. Neben den besten Schweizer Aktien 2021 umfasst der Vergleich auch besonders spannende Aktien mit Potential, die interessanten Schweizer Aktien mit hoher Dividende sowie einen Blick auf die Handelsbedingungen zwischen den Eidgenossen und der EU inkl. Tipps, wie man Schweizer Aktien in Deutschland kaufen kann, obwohl dies seit 2019 aufgrund eines abgelaufenen Börsenabkommens deutlich erschwert wurde.

Schweizer Aktien kaufen Mehr zur Schweizer Aktien

Ihr Kapital ist im Risiko.

Welche Schweizer Aktien kann man kaufen?

Bevor es um die Kennzahlen wie die Dividendenrendite Schweizer Aktien oder mögliche unterbewertete Unternehmen geht, werfen wir zunächst einen Blick auf die größten Schweizer Aktien im Index SMI (Swiss Market Index). Die Top 10 Schweiz Aktien, gemessen an der Marktkapitalisierung, setzen sich wie folgt zusammen.

Schweiz Aktie ISIN WKN Symbol Land Index Marktkapitalisierung in Mrd. USD Branche
Nestlé CH0038863350 A0Q4DC NSRGY Schweiz SMI 357 Nahrungsmittel
Roche CH0012032048 855167 RHHBY Schweiz SMI 337 Pharma
Novartis CH0012005267 904278 NVS Schweiz SMI 208 Pharma
Chubb CH0044328745 A0Q636 CB Schweiz n/a 73 Versicherungen
ABB CH0012221716 919730 ABB Schweiz SMI 72 Elektrotechnik
Richemont CH0210483332 A1W5CV CFR.SW Schweiz SMI 70 Luxusgüter
Zurich Insurance CH0011075394 579919 ZURN.SW Schweiz SMI 59 Versicherungen
Lonza CH0013841017 928619 LONN.SW Schweiz SMI 53 Chemie
UBS CH0244767585 A12DFH UBS Schweiz SMI 50 Banken
Sika CH0418792922 A2JNV8 SIKA.SW Schweiz SMI 48 Chemie

Interessant hierbei ist, dass die größten 3 Schweizer Unternehmen Nestlé, Roche und Novartis mit einer Marktkapitalisierung von rund 900 Millionen US-Dollar genauso groß sind wie die Schweizer Top Aktien auf den Plätzen 4 bis 23 – diese 20 Unternehmen bringen es zusammen ebenfalls auf einen Wert von rund 900 Millionen US-Dollar.

Wer daher die bedeutendsten Schweizer Aktien kaufen möchte, investiert mit Nestlé, Roche und Novartis zudem auch in 3 Unternehmen, die allesamt größer sind als das wertvollste deutsche Unternehmen, die SAP Aktie. Nestlé ist sogar eines der 25 größten Unternehmen der Welt, was man von einem kleinen Aktienmarkt wie der Schweiz nicht unbedingt erwartet.

Allerdings muss man nicht ausschließlich in diese 3 Schweizer Top Aktien investieren. Weiter unten im Rahmen dieser Analyse folgen einige eher unbekannte Vertreter der besten Schweizer Aktien sowie eine Auswahl Schweizer Dividenden Aktien.

Schweizer Aktien bei Brokern kaufen

Wer eine der größten Schweizer Aktien kaufen möchte, benötigt hierfür den richtigen Broker. Wichtig hierfür ist der direkte Zugang zur Schweizer Börse SIX (Swiss Exchange) in Zürich. Ebenso ist es empfehlenswert, besonders beim Schweizer Aktienhandel auf die Gebühren beim jeweiligen Broker zu achten, da sonst beim Kauf im Ausland schnell hohe Kosten entstehen können.

Die besten und empfehlenswertesten Broker finden sich im folgenden Broker-Vergleich.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€

Informationen zu Schweizer Aktien

swiss flagSchweizer Aktien fristen bei den meisten Anlegern eher ein Schattendasein und schaffen es ob der medialen Dominanz der deutschen oder amerikanischen Aktien kaum in die heimischen Depots. Doch dies tut dem eidgenössischen Aktienmarkt eigentlich Unrecht, denn wer Schweizer Aktien handeln möchte, kann sich auf viele Vorteile freuen, die in dieser Kombination im internationalen Vergleich einzigartig sind:

  • innovative Unternehmen
  • hohe Dividendenrendite
  • überdurchschnittliche Performance
  • robuste Währung
  • starke Binnenwirtschaft

Die genauen Zahlen und Details dieser Vorteile werden im Rahmen dieser Schweizer Aktien Analyse noch genauer vorgestellt und verglichen.

Wer die aktuellen Börsennachrichten verfolgt, wird eventuell schon von der Einschränkung beim Handel Schweizer Aktien für EU-Bürger gehört haben. Dies ist aber weniger problematisch als es klingt und wird ebenfalls im Artikel näher beleuchtet. Mit dem richtigen Broker, wie zum Beispiel eToro, hat man problemlos Zugang zu den Aktien Schweizer Unternehmen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Der Börsenkonflikt zwischen der EU und der Schweiz: wie kann man Schweizer Aktien in Deutschland kaufen?

EU Schweiz DeutschlandWie im Online Broker Vergleich zu sehen ist, geht eToro als Testsieger der verschiedenen Anbieter hervor. Doch kann man mit eToro auch Schweizer Aktien kaufen? Schließlich ist der Handel Schweizer Aktien für deutsche Anleger mit Hürden verbunden.

Vorab, bei eToro kann man Schweizer Aktien kaufen.

Doch worum geht es beim (eingeschränkten) Aktienhandel zwischen der Schweiz und der Europäischen Union überhaupt?

Mitte 2019 ist ein Börsenabkommen zwischen der Schweiz und der Europäischen Union abgelaufen, was die gegenseitige Handelbarkeit an den jeweiligen Landesbörsen unterstützte. Dieses wurde aufgrund unterschiedlicher Auffassungen bei der Transparenz, den Bilanzierungsrichtlinien sowie anderen Börsenregularien nicht verlängert, sodass ab diesem Zeitpunkt Schweizer Aktien nicht mehr an EU-Börsen gehandelt werden durften. Effektiv gesehen heißt dies, dass vor allem an den beliebten Börsen Frankfurt, Xetra, Tradegate oder Gettex Schweizer Aktien nicht mehr handelbar sind. Viele Broker mussten daraufhin den Handel mit Schweizer Aktien aussetzen.

Auch im Jahr 2021 sind Schweizer Aktien weiterhin von dieser Einschränkung betroffen. Dennoch kann man Schweizer Aktien kaufen – bei allen Brokern, die eine Direktanbindung an die Züricher Börse besitzen. Alternativ ist auch der Handel Schweizer Aktien via ADRs (American Depositary Receipts) oder CFDs (Contracts for Difference) möglich.

ADRs und CFDs bilden die Kurse Schweizer Aktien 1:1 nach und verbriefen das Recht auf die entsprechenden Aktien, sind aber nicht mit dem Aktienbesitz gleichzusetzen. Wem die tatsächlichen Aktionärsrechte wie Mitbestimmung oder Teilhaberschaft an einem Unternehmen wichtig sind, sollte daher ausschließlich auf direkte Aktien von der Schweizer Börse in Zürich setzen. Wer vor allem aufgrund der zu erwartenden Wertsteigerung sowie Einnahmen aus Dividenden Schweizer Aktien kaufen möchte, kann aufgrund der einfacheren Handelbarkeit und der geringeren Kosten auch auf die ADRs und CFDs zurückgreifen.

EToro setzt beim Handel Schweizer Aktien auf einen Mittelweg aus Notierungen an den internationalen Börsen, ADRs und CFDs. Somit kann man sogar kostenlos Aktien kaufen, komplett ohne Gebühren.

Wer ausschließlich an der Börse Zürich Schweizer Aktien handeln möchte, kann sich alternativ den Broker Comdirect anschauen. Hier starten die Gebühren Schweizer Aktien ab 12.90 Euro pro Order.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Schweizer Aktienindizes

Schweizer AktienDer bekannteste Schweizer Aktien Index ist der SMI, der Swiss Market Index. Er umfasst 20 der Schweizer Top Aktien, die zu den größten Unternehmen des Landes gehören. Eine Besonderheit im SMI ist die enorme Dominanz der 3 Top-Unternehmen Nestlé, Roche und Novartis, die zusammen mehr als 50% des Index bestimmten. Aus diesem Grund hat der Schweizer Aktien Index nur eine bedingte Aussagekraft über die Entwicklung der Kurse Schweizer Aktien.

Wichtig ist ebenfalls, dass der Schweizer Aktien Index SMI ein Kursindex ist, das heißt, es werden lediglich die Kursänderungen abgebildet, nicht jedoch die Dividendenzahlungen. Da diese gerade in der Schweiz nicht unbeträchtlich sind, kann sich hier in der Betrachtung ein enormer Unterschied zu anderen Indizes ergeben, die auf Performancebasis, also inkl. Einrechnung gezahlter Dividenden, geführt werden. Dies ist zum Beispiel beim DAX der Fall, sodass es nicht möglich ist, den reinen Punktestand von DAX und SMI zu vergleichen.

Gerade aus diesem Grund haftet dem Schweizer Aktienmarkt wohl auch etwas das Image einer nur wenig attraktiven Börse an. Doch wenn beim Schweizer Aktien Index die Dividenden eingerechnet werden, kann der SMI seine Kontrahenten wie den DAX oder den Euro Stoxx klar in den Schatten stellen. Der konkrete Vergleich von DAX und SMI ist weiter unten im Bereich der Vor- und Nachteile der Schweizer Aktien zu finden.

Wem die Dominanz von Roche, Novartis und Nestlé im SMI zu groß ist, kann alternativ auch den SLI (Swiss Leader Index) als Referenz nehmen. Dieser beinhaltet die 30 größten und liquidesten Aktien aus der Schweiz, ist jedoch auf eine Gewichtung von maximal rund 10% pro Unternehmen beschränkt. Somit kommen die 3 großen Schweizer Aktien Unternehmen nur noch auf einen Einfluss von rund 28%.

Schweizer Aktien nach Branchen

Wirft man einen Blick auf die Branchen, in denen man jetzt Schweizer Aktien kaufen kann, kommt man an den großen Schweizer Alleinstellungsmerkmalen Banken, Schokolade und Uhren nicht vorbei. Die folgenden 5 Branchen sind die wichtigsten Bereiche, wenn es um den Handel mit Schweizer Aktien geht.

BankenVersicherungenSchokoladePharmaLuxusgüter

Banken

Die Schweiz nimmt dank des stabilen Schweizer Franken sowie des historischen, wenn auch in letzter Zeit etwas gelockerten Schweizer Bankgeheimnis schon immer eine Sonderstellung im Finanzwesen ein. Entsprechend gefragt ist auch der Handel Schweizer Aktien im Bereich der Banken des Landes. Die 3 Schweizer Großbanken UBS, Credit Suisse und Julius Bär gehören zugleich auch zu den 100 größten börsennotierten Banken der Welt.

Versicherungen

VersicherungenAuch die Versicherungen sind ein wichtiger Teil der Schweizer Wirtschaft und stellen mit der Swiss Re den zweitgrößten Rückversicherer der Welt. Weitere Schweizer Aktien Empfehlungen im Bereich der Versicherungswirtschaft sind die Zurich Insurance und die Swiss Life.

Schokolade

SchokoladeDie Schweizer Schokolade ist weltweit berühmt und genießt eine exzellente Reputation. Zwar können die Schokoladenhersteller Lindt und Barry Callebaut rein vom Volumen nicht mit den größten Unternehmen der Branche mithalten, doch darum geht es den Schweizer Schokoladenherstellern gar nicht – vielmehr zählt hier die Qualität. In Kombination mit dem Potential von Kakao als Rohstoff zählen diese beiden zu den besten Schweizer Aktien.

Auch Nestlé als größter Nahrungsmittelhersteller der Welt sowie ebenfalls Schokoladenproduzent ist eine interessante Wahl in diesem Bereich. Wer nur genau 1 Schweizer Aktie kaufen möchte, kann mit Nestlé mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts falsch machen.

Pharma

PharmaAuch wenn die Schweiz nicht unbedingt für ihren Pharma-Sektor weltberühmt ist, so stellt sie doch zwei weltweit bedeutende Unternehmen: Novartis und Roche. Auch Alcon als weiteres Pharma-Unternehmen ist im Schweizer Aktien Index SMI vertreten.

Luxusgüter

UhrDie Schweiz ist berühmt für ihre Uhren und ihre hohen Qualitätsstandards – eine Eigenschaft, die sich auch Luxusgüterhersteller zum Vorteil machen. Wer in dieser Branche Schweizer Aktien 2021 kaufen will, findet mit Swatch und Richemont die beiden größten Vertreter.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Die besten Schweizer Aktien Empfehlungen

Nach dem Blick auf die Schweizer Top-Branchen stellt sich nun die Frage, welche Schweizer Aktien jetzt kaufenswert sind. Die konkrete Antwort hängt vom eigenen Anlageprofil ab, weswegen die folgenden Schweizer Aktien Empfehlungen auf verschiedenen Kategorien beruhen.

Beste Schweizer Aktien mit Potential

Die besten Schweizer Aktien 2021 sind gerade in Anbetracht des derzeit sehr positiven Börsenumfelds relativ teuer. Dennoch kann sich ein Einstieg auf langfristige Sicht auszahlen, denn wer diese Schweizer Aktien kaufen möchte, investiert in absolute Top-Unternehmen.

GivaudanLonzaRichemont

Givaudan

GivaudanGivaudan ist der weltgrößte Hersteller von Aromen und Duftstoffen – ein echter Weltmarktführer also. Auch in Zukunft sollte diese Marktstellung als Burggraben dienen und ordentliche Gewinne und Umsätze sichern. Ein Einstieg drängt sich ob des relativ hohen Kurses von derzeit rund 4300 CHF nicht unbedingt auf, zudem auch das KGV mit über 40 und die Dividendenrendite mit nur 1.5% historisch sehr ambitioniert bewertet sind, aber ein Rücklauf in die Regionen von 3500 CHF und darunter kann als gute Einstiegsposition genutzt werden. Bis dahin empfiehlt es sich, Givaudan ins Aktien Musterdepot zu legen.


Lonza

LonzaLonza ist ein Schweizer Chemie- und Pharma-Unternehmen und vor allem als Zulieferer in der Branche tätig. Lonza ist daher eine ideale Schweizer Aktien Empfehlung, wenn man nicht in die beiden Pharmariesen Roche und Novartis investieren möchte. Auch Lonza hat ähnlich Givaudan eine imposante Marktstellung und ist daher bei den Investoren beliebt. In den letzten 10 Jahren ging der Schweizer Aktien Kurs von Lonza stets nach oben und konnte in jedem Jahr den SMI schlagen. Auch bei diesem Vertreter der besten Schweizer Aktien bietet sich zunächst ein vorübergehender Eintrag in die Watchlist bzw. in das Aktien Demokonto an, da Lonza mit einem historisch hohen KGV von über 40 und einer Dividendenrendite von rund 0.5% aktuell sehr hoch bewertet ist.


Richemont

RichemontUm bei den Schweizer Top Aktien 2021 zu bleiben, darf auch ein Blick auf die Luxusgüterhersteller nicht fehlen. Diese hatten im Coronajahr 2020 eine schwere Zeit, sehen nun aber wieder anziehende Umsatzzahlen, was sie zu idealen Aktien mit Potential macht. Auch bei Richemont ist im Aktienkurs bereits eine erfolgreiche Zukunft eingepreist, doch für ein langfristiges Investment im qualitativ hochwertigen Segment bietet es sich allemal an, diese Schweizer Aktie 2021 zu kaufen.


Unterbewertete Schweizer Aktien

Die bisher genannten Schweizer Aktien mit Potenzial sind eher der hochwertigen Sorte zuzurechnen. Wer vom so genannten Value Investing überzeugt ist und daher auf günstigere Aktien setzt, kann sich die folgenden unterbewerteten Schweizer Aktien näher anschauen.

UBSCredit SuisseABB

UBS

UBSDer Bankensektor hatte in den vergangenen Jahren oft mit Schwierigkeiten zu kämpfen, was auch an den Schweizer Großbanken nicht spurlos vorbei ging. Mit einem KGV von unter 8 ist die UBS eine der derzeit am unterbewertetsten Aktien in der Schweiz. In Anbetracht von stark schwankenden Umsätzen und Gewinnen (bzw. Verlusten) sowie einer geringen Eigenkapitalquote ist dies aber auch kein Wunder. Wer auf den Turnaround setzt, könnte jedoch jetzt diese Schweizer Aktie günstig kaufen.


Credit Suisse

Credit SuisseAuch die Credit Suisse zählt mit einem KGV von rund 10 sowie ähnlichen Bilanzkennzahlen wie bei der UBS zu den eher unterbewerteten Aktien Schweizer Unternehmen. Hinzu kommt ein seit Jahren negativer Kursverlauf. Wer jetzt diese Schweizer Aktie kaufen möchte, kann einen großen Namen zu einem günstigen Kurs bekommen – allerdings auch das Risiko, dass der Abwärtstrend weiter anhält.


ABB

ABBDeutlich attraktiver sieht die Situation beim Elektrotechnikkonzern ABB aus. Auch hier steht lediglich ein KGV von knapp über 10 zu Buche, dafür aber ein enormes Gewinnwachstum, was zu einem der höchsten im Schweizer Aktien Index SMI zählt. Wie passt das zusammen?

Der Umsatz von ABB ist seit mehreren Jahren rückläufig, sodass der Gewinn ausschließlich durch Erhöhung der Profitabilität sowie Unternehmensverkäufe zu Stande kommt. Doch der Gewinn soll auch in der Zukunft weiter ansteigen, was ABB zu einer interessanten Schweizer Aktien Empfehlung macht.


Schweizer Aktien mit hoher Dividende

Wie schon eingangs beschrieben, ist auch die Dividendenrendite Schweizer Aktien in vielen Fällen sehr attraktiv. Auch wenn eine hohe jährliche Ausschüttung noch kein gutes Unternehmen kennzeichnet, zeigt eine hohe Dividende Schweizer Aktien, dass das Unternehmen wirtschaftlich produziert und gesund wächst. Dies gilt natürlich nur, wenn die Dividende aus den Gewinnen und nicht aus der Substanz ausgeschüttet wird.

Swiss ReZurich Insurance GroupBB Biotech

Swiss Re

Swiss ReDie Swiss Re ist nach der Münchner Rück die zweitgrößte Rückversicherungsgesellschaft der Welt und beeindruckt mit einer hohen Dividendenrendite von 7%, die allerdings seit rund 4 Jahren aus der Substanz gezahlt wird, da die Gewinne seit 2017 stark zurückgegangen sind. Es würde daher nicht verwundern, wenn die Dividende dieser Schweizer Aktien in den kommenden Jahren zumindest gekürzt wird.


Zurich Insurance Group

Zurich Insurance GroupDeutlich besser sieht es bei der Zurich Insurance aus, die ebenfalls eine der Schweizer Aktien mit hoher Dividende ist. Eine Dividendenrendite von 5.3% steht hier derzeit zu Buche, die auch komplett vom Betriebsergebnis gedeckt ist. Auch der Aktienkurs befindet sich in einem langfristigen stetigen Aufwärtstrend, wenngleich es sich hier um eine eher konservative Schweizer Aktien Empfehlung für 2021 handelt.


BB Biotech

BB BiotechEbenfalls interessant unter den Schweizer Aktien 2021 mit hoher Dividende ist BB Biotech, die führende Schweizer Biotech Aktie. Rund 4.8% Dividendenrendite werden für den Anleger ausgeschüttet und das bei beeindruckenden Kennzahlen von 95% Eigenkapitalquote sowie einem KGV von lediglich 6. Mit diesen Kennzahlen gehört BB Biotech definitiv zu den Schweizer Top Aktien generell als auch zu den spannendsten Schweizer Dividenden Aktien.


Die besondere Schweizer Aktie mit Dividende

Lindt

LindtBeim Thema Dividende Schweizer Aktien darf ein besonderes Unternehmen nicht fehlen, welches eine ganz spezielle Dividende ausschüttet (und zudem auch noch eine Schweizer Aktie mit langfristigem Potential ist): der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt. Neben einer Dividendenrendite von rund 1.25% gibt es hier pro Jahr auch einen 4kg-Schokoladenkoffer als Sachdividende, der einen Sachwert von rund 300 Euro sowie einen Sammlerwert von bis zu 1000 Euro hat. An und für sich wäre Lindt damit ein Unternehmen, von dem man jetzt Schweizer Aktien kaufen könnte, doch die Sache hat einen kleinen Haken: eine Lindt-Aktie notiert zum Kurs von rund 100.000 CHF, was rund 90.000 EUR entspricht. Wer dieses Kleingeld jedoch aufbringt, kommt in den Genuss einer der besten Schweizer Qualitätsaktien.


Schweiz Aktie ISIN WKN Symbol Land KGV Dividendenrendite Marktkapitalisierung in Mrd. USD Branche
Givaudan CH0010645932 938427 GIVN.SW Schweiz 46 1.72% 44 Chemie
Lonza CH0013841017 928619 LONN.SW Schweiz 49 0.53% 53 Chemie
Richemont CH0210483332 A1W5CV CFR.SW Schweiz 29 1.88% 70 Luxusgüter
UBS CH0244767585 A12DFH UBS Schweiz 7 2.74% 50 Banken
Credit Suisse CH0012138530 876800 CS Schweiz 10 n/a 24 Banken
ABB CH0012221716 919730 ABB Schweiz 11 3.24% 72 Elektrotechnik
Swiss Re CH0126881561 A1H81M SREN.SW Schweiz n/a 7.08% 27 Versicherungen
Zurich Insurance CH0011075394 579919 ZURN.SW Schweiz 15 5.35% 59 Versicherungen
BB Biotech CH0038389992 A0NFN3 BION.SW Schweiz 6 4.86% 5 Biotechnologie
Lindt CH0010570759 859568 LISN.SW Schweiz 66 1.24% 25 Lebensmittel

Wer jetzt Schweizer Aktien kaufen möchte, findet viele Unternehmen dieser Liste bei unserem Broker Testsieger eToro.

Ihr Kapital ist im Risiko.

ETF auf Schweizer Aktien

Anleihen ETFWer sich für den Handel von Schweizer Aktien interessiert, jedoch nicht auf Einzelaktien setzen möchte oder sich schlichtweg nicht für eine der oben genannten besten Schweizer Aktien 2021 entscheiden kann, der hat auch die Möglichkeit, über einen ETF in Aktien aus der Schweiz zu investieren. Somit streut man das Risiko einzelner Aktien, kann aber gleichzeitig von den zahlreichen Vorteilen der Schweizer Börse profitieren. Für einen ETF auf Schweizer Aktien gibt es zahlreiche Möglichkeiten, abhängig vom individuellen Anlageprofil.

Für einen Überblick über die besten Schweizer ETFs dient die folgende Übersicht mit empfehlenswerten Anbietern:

Die besten Schweizer ETFs Xtrackers Swiss Large Cap UCITS ETF 1D Lyxor DJ Switzerland Titans 30 (DR) UCITS ETF Xtrackers SLI UCITS ETF 1D UBS ETF (LU) MSCI Switzerland IMI Socially Responsible UCITS ETF (CHF) A-acc
ISIN LU0274221281 LU0392496427 LU0322248146 LU2250132763
WKN DBX1SM ETF030 DBX1AA A2QJ83
Symbol XSMI C030 XSLI CHSRII
Volumen in Mio USD 815 81 110 14
Dividende 1.35% 1.91% 1.22% n/a
TER 0,30% 0,25% 0,25% 0,28%
Rendite 1 Jahr 16,17% 24,68% 26,05% n/a
Rendite 3 Jahre 55,91% 53,07% 52,90% n/a
Rendite 5 Jahre 64,71% 76,98% 78,46% n/a
Replikation Physisch Physisch Physisch Physisch
Ausschüttung Ausschüttend Ausschüttend Ausschüttend Thesaurierend
Xtrackers Swiss Large Cap UCITS ETF 1DLyxor DJ Switzerland Titans 30 (DR) UCITS ETFXtrackers SLI UCITS ETF 1DUBS ETF (LU) MSCI Switzerland IMI Socially Responsible UCITS ETF (CHF) A-acc

Schweizer Aktien ETF: der Allrounder

Der Xtrackers Swiss Large Cap UCITS ETF ist mit einem Fondsvolumen von knapp 1 Milliarde Euro der größte ETF auf Schweizer Aktien. Er vereint die 20 größten und liquidesten Schweizer Aktien, schüttet eine jährliche Dividende von etwas mehr als 1% aus und bietet eine solide Wertentwicklung.


Schweizer Aktien ETF: der Dividenden ETF

Leider gibt es keinen sich ausschließlich auf Schweizer Dividenden Aktien fokussierenden ETF. Der Lyxor DJ Switzerland Titans 30 (DR) UCITS ETF kommt einem Schweizer Dividenden ETF jedoch am nächsten, indem er von allen Schweiz ETFs die höchste Dividendenrendite von knapp 2% bietet.


Schweizer Aktien ETF: der Performer

Wer vor allem auf die Kursentwicklung eines Schweiz ETF setzt, sollte sich den Xtrackers SLI UCITS ETF näher anschauen. Sowohl im 1-Jahres- als auch 5-Jahres-Vergleich kann er im Vergleich zu allen anderen Schweiz ETFs die höchste Rendite aufweisen, im 3-Jahres-Vergleich liegt er knapp hinter den Top ETFs im Mittelfeld.


Schweizer Aktien ETF: der Nachhaltige

Wer sein ETF Investment auch an Nachhaltigkeitskriterien knüpfen möchte, für den ist der UBS MSCI Switzerland IMI Socially Responsible UCITS ETF die Top ETF Empfehlung 2021. Dieser erst vor wenigen Monaten aufgelegte ETF für Schweizer Aktien setzt auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung bei der Auswahl der Unternehmen.


Ihr Kapital ist im Risiko.

Schweizer Aktien kaufen – Schritt für Schritt

Etoro Logo TransparentWer jetzt Schweiz Aktien kaufen möchte oder auch generell in ETFs investieren will, benötigt den richtigen Broker. Aufgrund des obigen Online Broker Vergleich bietet sich hierfür eToro an, bei dem man Schweizer Aktien kostenlos kaufen und verkaufen kann. Um den Start im Handel mit Schweizer Aktien zu vereinfachen, folgt eine ausführliche Schritt- für Schritt-Anleitung zur richtigen Depoteröffnung.

Schritt 1: Anmeldung bei eToro

Die Anmeldung bei eToro ist sehr schnell erledigt und lediglich mit E-Mail Adresse und Passwort möglich – mehr ist für die erste Registrierung nicht notwendig. Anschließend hat man bereits vollen Zugriff auf das eigene Konto und kann dank eines integrierten Demomodus den vollen Funktionsumfang von eToro testen. Wer möchte, kann hier auch bereits risikolos im Demokonto einige der besten Schweizer Aktien kaufen.

Schritt 1: Registrierung bei eToro

Schritt 2: Registrierung vervollständigen

Wer direkt in das reale Konto, welches denselben Funktionsumfang wie das Konto im Demomodus hat, einsteigen möchten, muss lediglich die Registrierung bei eToro vervollständigen. Hierzu gehören einige weitere persönliche Angaben sowie die Verifizierung von Ausweis und Telefonnummer, um das eigene Konto zu sichern.

Schritt 3: Geld einzahlen

Sobald die Verifizierung erfolgreich war, kann man Geld auf sein eigenes Konto einzahlen. EToro ist bekannt als Online Broker mit sehr vielen Einzahlungsmethoden ohne Gebühren, darunter Kreditkarte, PayPal, Banküberweisung und Sofort.

Schritt 2: Einzahlung auf das eToro-Konto

Schritt 4: bei eToro Schweizer Aktien kaufen

Sobald die Kontoaufladung erfolgreich war, kann man bei eToro die Schweizer Aktien Empfehlung aus den obigen Abschnitten handeln. Um diese zu kaufen, empfiehlt es sich, im Suchfeld die Namen der besten Schweizer Aktien 2021 einzugeben, zum Beispiel „Zurich Insurance“, „ABB“, „Roche“, „Novartis“ oder „Nestlé“. Die Suchfunktion findet die Aktien aus der Schweiz automatisch, anschließend klickt man nur noch auf „Traden“ und „Order platzieren“ – und schon ist man Besitzer von eigenen Schweizer Aktien.

Schritt 3: bei eToro Aktien mit Potenzial kaufen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Empfehlungen von Coincierge für eine Investition in Schweizer Aktien

Diversifikation

Coincierge Icon 22Wer Schweizer Aktien kaufen möchte, sollte wie auch bei anderen Ländern auf die Diversifikation achten. Gerade mit den 3 den Schweizer Aktien Index dominierenden Unternehmen Nestlé, Roche und Novartis kann es schnell zu einem so genannten Klumpenrisiko kommen.

Wechselkurse beachten

Coincierge Icon 10Auch wenn der Schweizer Franken traditionell eine sehr robuste und starke Währung ist, sollte man zumindest berücksichtigen, das rein nominell beim Handel mit Schweizer Aktien ein Währungsrisiko zwischen Euro und Schweizer Franken besteht – in beide Richtungen.

Balance zwischen Wachstums- und Dividendenaktien

Coincierge Icon 27Gerade aufgrund der zahlreichen Schweizer Aktien mit hoher Dividende ist die Verlockung groß, ausschließlich auf die Schweizer Dividenden Aktien zu setzen. Dennoch sollte man auch Branchen mit geringeren Ausschüttungen in seine Auswahl einbeziehen, um auch von den wachstumsstarken Aktien zu profitieren.

Günstigen Broker auswählen

Coincierge Icon 20Eminent wichtig für alle, die jetzt Schweizer Aktien kaufen wollen, ist ein günstiger Broker. Gerade da alle Aktienorder über die Schweiz laufen müssen und damit als Auslandsorder gelten, sind günstige Gebühren ein Muss, um keine unnötigen Kosten beim Handel mit Schweizer Aktien zu verursachen. In diesem Zusammenhang lohnt sich ein Blick auf das Angebot des Broker Testsieger eToro.

Nicht vom Kursverlauf des SMI blenden lassen

Coincierge Icon 1Rein von der Kursentwicklung schneidet der Schweizer Aktien Index SMI schlechter ab als der deutsche Aktien Index DAX. Doch beim SMI werden die Dividenden nicht in den Kurs eingerechnet, beim DAX schon. Vergleicht man DAX und SMI inklusive Dividenden, schneidet der SMI wesentlich besser ab.

Vor- und Nachteile eines Schweizer Aktien Investments

Vorteile eines Schweizer Aktien Investments

Wie eingangs schon angedeutet, bietet der Handel Schweizer Aktien einige spannende Vorteile und Perspektiven, die so in dieser Kombination einzigartig sind. Die folgenden Details und Zahlen zeigen, warum dies so ist.

Innovative Unternehmen

Auch wenn die Eidgenossen eher als zurückhaltend und schüchtern gelten, so sind sie überaus umtriebig was Innovationen und Erfindungen angeht. So meldeten im Jahr 2018 Schweizer Unternehmen und Personen mehr als doppelt so viele Patente an, wie jedes andere Land in Europa.

Hohe Dividendenrendite

Bei den oben vorgestellten Schweizer Dividenden Aktien ist die Tendenz bereits erkennbar, doch auch zahlenmäßig liegen die Eidgenossen im Nachbarland vor den deutschen oder amerikanischen Unternehmen. In den letzten Jahren lag die durchschnittliche Dividendenrendite Schweizer Aktien im Schnitt zwischen 3 und 4%, deutsche Aktien kommen nur auf im Schnitt 2.5% bis 3.5%. Amerikanische Aktien liegen gar nur bei 1.5% pro Jahr.

Überdurchschnittliche Performance

Genau diese Dividenden spielen auch eine Rolle, warum der Schweizer Aktien Index SMI die deutschen Aktien klar in Sachen Rendite schlagen kann. Seit dem Jahr 2000 hat der SMI Kursindex rund 70% gewonnen, der DAX als Performanceindex rund 115%. Rechnet man beim DAX jedoch die Dividenden heraus und setzt ihn somit einem Kursindex gleicht, kommt er nur auf eine Rendite von 20% – ein klarer Vorteil für die Schweizer Aktien.

Robuste Währung

Wer Aktien im Ausland kaufen möchte, muss oft mit stark schwankenden oder eher schwächeren Währungen Vorlieb nehmen. Nicht so bei Schweizer Aktien, die sich auch 2021 auf einen starken Schweizer Franken verlassen können. In den letzten 30 Jahren folgt der Schweizer Franken einem klaren Aufwärtstrend und hat sich seitdem gegenüber dem Euro verdoppelt – ein klarer Vorteil, auch jetzt Schweizer Aktien zu kaufen, zumal es auch in Zukunft nicht so aussieht, als wenn sich der Euro stärker entwickeln kann.

Starke Binnenwirtschaft

Die Schweiz hat nicht nur eine starke Währung, sondern auch eine stabile und wachsende Binnenwirtschaft. Dies kommt auch den Aktien in der Schweiz zu Gute, die von hohen Erträgen profitieren können. Das Schweizer Wirtschaftswachstum lag im Vergleich zur Eurozone in den letzten Jahren oft um rund einen Prozentpunkt höher.

Nachteile eines Schweizer Aktien Investments

Welche Schweizer Aktien sollte man jetzt kaufen, wird sich der eine oder andere nach diesen überzeugenden Vorteilen nun fragen. Natürlich bieten sich viele der oben genannten Schweizer Aktien Empfehlungen an, doch vorher sollte man auch noch kurz einen Blick auf die Nachteile werfen.

Währungsrisiko

Auch wenn der Schweizer Franken eine sehr robuste Währung ist, bleibt ein (Rest-)Risiko bestehen. Dies ist nicht zu vermeiden, wenn man Aktien in Fremdwährung kaufen möchte. Allerdings ist das Risiko angesichts der wirtschaftlichen Verhältnisse zwischen Eurozone und Schweiz doch überschaubar.

Klumpenrisiko SMI

Wer statt auf Einzelaktien lieber auf einen Schweiz ETF setzt, muss das Klumpenrisiko beim SMI beachten. Dadurch, dass die größten 3 Unternehmen hier über 50% einnehmen, ist bei einem Investment in einen ETF mit Schweizer Aktien nicht die Streuung wie bei anderen ETFs gegeben.

Hohe Lohnkosten

Die starke Wirtschaftsleistung und der hohe Lebensstandard in der Schweiz können sich auch nachteilig auf die Aktien Schweizer Unternehmen auswirken –in Form von hohen Lohnkosten. Nicht umsonst befinden sich kaum Dienstleistungen und personalintensive Services unter den Schweizer Top Aktien.

Konflikt mit der EU

Die Regulierung, dass Schweizer Aktien nicht mehr an EU-Börsen handelbar sind, zeigt es: auch die Schweiz kann Probleme mit der Europäischen Union bekommen – und andersherum.. Zwar lässt sich dieses Verbot für Privatanleger leicht umgehen, doch ein Konfliktpotential bleibt dennoch.

Chancen & Risiken bei Aktien aus der Schweiz

Chancen

  • Die Neutralität und Unabhängigkeit der Schweiz verhilft ihr zu weiterer Stärke gegenüber der Wirtschaft der Europäischen Union.
  • Ein starker Schweizer Franken ist ein idealer Inflationsschutz gegenüber dem Euro.
  • Schweizer Unternehmen leisten Qualitätsarbeit, die sich auch weiterhin in steigenden Kursen Schweizer Aktien auszahlen wird.
  • Stetig steigende Dividenden sind ideal für einkommensorientierte Anleger und solche, die passives Einkommen generieren

Risiken

  • Aufgrund der hohen Bewertung Schweizer Aktien kann es zu vorübergehenden stärkeren Kursschwankungen kommen.
  • Der stetige Aufwärtstrend des Schweizer Franken kann in der Zukunft umschlagen.
  • Der Börsenkonflikt mit der EU kann schärfere Züge einnehmen und so noch stärkere Restriktionen nach sich ziehen.
  • Die Sonderstellung der Schweiz innerhalb der Europäischen Union kann in Konfliktzeiten auch zu einem Nachteil werden.

Lohnt sich ein Investment in Schweizer Aktien?

Expert Advisor einen Menschen ersetzenDer Handel mit Schweizer Aktien kann als Ergänzung zum eigenen Portfolio sehr empfehlenswert sein, vor allem angesichts der starken Vorteile: robuste Währung, Abgrenzung vom nicht immer krisenresistenten Euroraum, qualitativ hochwertige Unternehmen. Schon alleine aus diesen Gründen lohnt sich eine Beimischung Schweizer Aktien ins eigene Portfolio.

Auch der Vergleich zwischen DAX und SMI zeigt, dass sich ein Investment lohnen kann. Welche Schweizer Aktien man dabei am besten kaufen sollte, zeigt die obige Liste von Schweizer Aktien Empfehlungen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Prognose Schweizer Aktien

lohnt sich ein Investment in Aktien mit PotenzialAngesichts der starken Zahlen der Schweizer Börse sowie der eidgenössischen Unternehmen sieht auch die Prognose für Schweizer Aktien sehr positiv ist. Lediglich Handelskonflikte, eine unwahrscheinliche deutliche Abschwächung des Schweizer Franken oder politische Probleme in der Schweiz scheinen Risikofaktoren zu sein, die aber alle als überschaubar anzusehen sind.

Einzig die derzeit hohe Bewertung sowie der starke Kursanstieg der vergangenen Monate im Schweizer Aktien Index SMI kann die positive Prognose Schweizer Aktien ein wenig trüben. Wer jedoch mit einem sehr langfristigen Horizont Schweizer Aktien kaufen möchte, wird auch dies verkraften können.

Fazit

Schweizer AktienSchweizer Aktien sind eine spannende Ergänzung für das eigene Portfolio, die im Welthandel gerne übersehen werden. Dabei haben sie allerhand Argumente auf ihrer Seite: eines der wirtschaftlich stärksten Länder dieser Welt, eine weltweit respektierte und als krisenfest angesehene Währung sowie qualitativ hochwertige Unternehmen, die oft sogar eine besonders hohe Dividende ausschütten. Welche Wünsche kann man als Anleger noch haben? Auch, dass in Deutschland an einigen Börsen Schweizer Aktien nicht mehr handelbar sind, kann mit den richtigen Online Brokern umgangen werden.

Welche Schweizer Aktien man 2021 kaufen soll, hängt dabei ein wenig von den eigenen Vorlieben ab. Unternehmen wie Givaudan, Richemont oder Lindt sind absolut führende Qualitätsunternehmen, die auch in den kommenden Jahren für stetige Gewinne sorgen. Andererseits locken Schweizer Aktien mit hohen Dividenden, wie zum Beispiel BB Biotech, Zurich Insurance oder ABB.

Egal für welche der Schweizer Top Aktien man sich schließlich entscheidet, wichtig ist auch auf die Gebühren bei Schweizer Aktien zu achten, vor allem, wenn man über die Auslandsbörse Zürich handelt. Hierbei nehmen einige Broker sehr hohe Entgelte. Beim Testsieger eToro können Schweizer Aktien sogar kostenlos gehandelt werden, sodass man sich für den Start hier schon einmal problem- und risikolos ein Konto anlegen kann.

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Wie verkaufe ich Schweizer Aktien?

Schweizer Aktien können über denselben Broker verkauft werden, über den man diese auch erworben hat.

Wo kann man Aktien kaufen Schweiz?

Wer Schweizer Aktien kaufen möchte, kann dies über verschiedene Online-Broker ausführen, die über eine Direktverbindung zur Börse Zürich verfügen oder den Handel mit ADRs und CFDs anbieten.

Gibt es ein Handelsverbot von Schweizer Aktien?

Schweizer Aktien dürfen derzeit nicht an EU-Börsen gehandelt werden. Allerdings ist es nicht verboten, Schweizer Aktien zu kaufen, zu besitzen und zu verkaufen, sodass man problemlos über die Börse in Zürich handeln kann.

Welche Schweizer Aktien 2021 kaufen?

Aufgrund der hohen Kursstände empfiehlt es sich vor allem, 2021 Schweizer Aktien mit hoher Qualität zu kaufen. Hierzu zählen vor allem die Unternehmen aus den Bereichen Luxus, Nahrung, Pharma oder Schokolade.

Zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin Schwarz
Martin Schwarz

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.