Was ist NFT? NFT´s einfach erklärt für Anfänger

Was ist NFT? Diese Frage stellen sich viele Krypto-Einsteiger und Kunstfans, die vom größten Krypto-Trend gehört haben. Non-Fungible Tokens sind einzigartige, nicht-austauschbare Tokens. Sie weisen das Eigentum an digitalen Assets wie Bilder, Grafiken, Videos und mehr nach. 

Was sind NFTs genau? Wie funktionieren diese? Warum werden diese über eine Blockchain ausgegeben? Wie kann man NFTs kaufen und handeln? Was ist ein NFT Marktplatz?

Fragen über Fragen, die wir in diesem Beitrag kompakt beantworten. Zudem gehen wir auf NFT Beispiele ein, listen ein NFT Glossar mit den wichtigsten Begriffen im NFT Bereich und geben eine Prognose über die mögliche Weiterentwicklung des Hypes.

NFT Launchpad Logo Direkt NFTs kaufen

Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zu NFT LaunchPad und kann dort auf dem Marketplace eine Vielzahl an NFTs handeln:

Was ist NFT?

Mega-Run auf Kiwami Genesis NFT! +3.600% sind aber auch bei diesem NFT möglich

Ein Non-Fungible Token (NFT) ist ein einzigartiger, nicht ersetzbarer/austauschbarer Krypto-Token, der auf einer Blockchain ausgegeben wird (im Gegensatz zu ersetz- bzw. austauschbaren fungiblen Kryptowährungen, wo eine Einheit gegen eine andere ausgetauscht werden kann). Ein NFT als Token bezieht sich auf einen (digitalen) Asset, für den er als Besitznachweis bzw. Besitzurkunde galt.

Jener Nutzer, der den Token in seinem Krypto-Wallet besitzt, gilt als rechtmäßiger Eigentümer des Urheberrechts am Vermögenswert. NFTs sorgen durch Kryptografie dafür, dass digitale Inhalte rar sein können – eine absolute Revolution für die digitale Welt. Dadurch werden intellektuelle Urheberrechte an digitalen Inhalten durchsetzbar – eine Revolution von  Gaming Items, Bildern und Gemälden, Audio-Dateien und mehr  wird möglich.

Die NFT Erstellung wird auch als NFT Minting, als „Prägung“ eines NFT bezeichnet. Dabei wird zunächst die relevante digitale Datei hochgeladen, ehe ein NFT für diese Datei erstellt wird. Dabei können die Parameter des NFTs festgelegt werden – NFTs können als Unikat oder Limited Edition (beschränkte Anzahl an Editionen) beschränkt werden.

Die meisten NFTs werden auf der Ethereum Blockchain (ERC721 Tokenstandard) ausgegeben, doch immer mehr Blockchains wie Binance Smart Chain, Cardano, Tezos, EOS, Avalanche und weitere unterstützen die Ausgabe von NFTs.

NFTs bieten unendlich viele Anwendungsfälle, besonders aktiv werden aktuell die Bereiche NFT Kunst, Musik NFTs und NFT Gaming untersucht. Wer NFTs kaufen und handeln möchte, benötigt eine NFT-kompatible Krypto-Wallet, um sich bei einem NFT Marktplatz einloggen und NFTs handeln zu können.

NFT KunstNFT CryptoNFT Gaming

Was ist NFT Kunst?

NFT Kunst ist eine Bezeichnung für (digitale) Kunst, deren Eigentum und Urheberrecht durch einen ausgegebenen Non-Fungible Token verwaltet und verifiziert wird. Es handelt sich nicht um einen eigenen Kunststil; der NFT und das Kunstwerk sind zwei verschiedene Dinge.

Zunächst muss ein Künstler respektive Creator ein Kunstwerk erstellen – zumeist in Form einer digitalen Datei. Dann kann nach Hochladen einer Datei ein NFT erstellt werden, welcher die einzigartigen Merkmale und Parameter als Code in einem NFT verewigt.

Die beliebteste NFT Kunst sind primär  Bilder, Animationen und Fotografien Legendäre NFT Kunst wird als Teil einer NFT Art Collection ausgegeben, welche 10-10.000 oder mehr Kunstwerke umfasst, die sich inhaltlich und thematisch einem gemeinsamen Schwerpunkt widmen.

Was ist NFT Crypto?

NFT Crypto ist im Grunde dieselbe wichtige Branche, welche auf die Verwendung von Kryptografie und Blockchain-Technologie setzt, um NFTs oder fungible Token (also Kryptowährungen) zu emittieren. Mit anderen Worten sind NFT und Crypto jedoch zwei Seiten derselben Medaille.

Der Unterschied besteht in der Nicht-Fungibilität, also  der Nicht-Austauschbarkeit von NFTs welche sich auf einen einzigartigen digitalen Asset beziehen und somit Rarität zum Ausdruck bringen kann. NFT Crypto hat jedoch auch einen weiteren wichtigen Zusammenhang: Wer einen NFT erstellten oder kaufen möchte, der muss hierfür mit Kryptowährung bezahlen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Ethereum, oder aber eine weitere Kryptowährung, die auf der jeweiligen Blockchain nativ eingesetzt wird.

Was ist NFT Gaming?

Als NFT Gaming bezeichnet man die rasant wachsende Branche der Blockchain Spiele. Es handelt sich zumeist um Online-Spiele jeder Art (Sport, Strategie, Fantasy, Rollenspiele, etc), in denen  alle In-Gaming-Items (wie z. B. Skins, Avatare, Waffen, Spielkarten, etc.) als NFT auf Basis einer Blockchain ausgegeben werden.

Der Vorteil ist dabei, dass Spieler ihre In-Gaming-Items selbst besitzen und in ihrer Wallet aufbewahren können. Sie haben volle Kontrolle, aber die Gaming NFTs können diese nach Wunsch mit anderen Spielern oder Investoren auf NFT Marktplätzen handeln. Aufgrund der zahlreichen Vorteile wird damit gerechnet, dass schon in wenigen Jahren der Großteil von Gaming Studios und Spieleentwicklern zum NFT Gaming Modell übergehen wird.

NFT Erklärung: das Wichtigste über NFTs in Kürze

Coincierge Icon 21 reverse

  • NFTs (Non-Fungible Tokens) sind einzigartige, nicht-austauschbare Token, die auf einer Blockchain ausgegeben werden.
  • Jeder NFT weist das Eigentum an einem digitalen Asset (z. B. Grafik, Fotografie, Lead, etc.) wieder. Es dient als Besitzurkunde für digitale Inhalte. Kryptografie macht es möglich, dass mittels NFTs digitale Inhalte das Merkmal der Rarität erhalten.
  • NFTs sind die Revolution für Intellectual Property Rights (Rechte an geistigem Eigentum), weil digitale Assets limitiert und im Eigentum geschützt werden können.
  • NFTs bieten eine Vielzahl möglicher Anwendungsfälle, besonders beliebt sind die Bereiche NFT Gaming und NFT Art/Kunst.
  • NFT Gaming ist auch als Bereich der Blockchain Spiele bekannt, wobei alle In-Gaming-Items als NFTs auf der Blockchain ausgegeben werden.
  • Der Prozess des NFT erstellen wird in Anlehnung an das „Prägen“ von Münzen auch als NFT Minting bezeichnet. Dieser Vorgang wird über das Feature bei NFT Marktplätzen umgesetzt.
  • NFTs werden auf spezialisierten NFT Marktplätzen gehandelt. NFT Creators oder NFT Besitzer können NFTs zum Verkauf listen, wobei NFT Marktplätze meist eine geringe Provision verrechnen, nachdem der Verkauf erfolgt ist.
  • Wer auf Ethereum aufbauende NFTs kaufen möchte, sollte zunächst bei unserem Kryptobörsen-Testsieger eToro Ethereum kaufen. Damit kann man dann beim beliebten NFT Marktplatz Crypto.com auf NFT Shoppingtour gehen.
  • Besonders angesagt sind aber derzeit einige über die Binance Smart Chain verifizierbare NFT-Projekte, wie insbesondere der Lucky Block NFT der auf der neuen NFT LaunchPad Plattform gekauft und verkauft werden kann. Nicht nur für Neulinge und Einsteiger am NFT Markt ist deshalb das LaunchPad die wahrscheinlich beste Wahl.

Wie funktioniert NFT?

Ein Non-Fungible Token (NFT) ist ein einzigartiger, digitaler Token, welcher auf einer Blockchain wie Ethereum ausgegeben wird. Ein NFT bezieht sich auf einen einzelnen (digitalen) Vermögenswert – z. B. eine Bild-Datei, Audio-Datei, Video-Datei, In-Gaming-Item oder weiteres – und authentifiziert bzw. validiert das Eigentum an diesem.

Dementsprechend ist ein NFT vom Vermögenswert zu unterscheiden, auf den er sich bezieht. Ein Vermögenswert, in der Regel ein digitaler Vermögenswert, wird als Datei auf einen verteilten Cloud-Speicher wie z. B. das InterPlanetary File System (IPFS) hochgeladen. Dann wird ein Non-Fungible Token als Eintrag in der verteilten Datenbank (Blockchain) erstellt, welcher einen Verweis auf diese Datei und zahlreiche Merkmale dieser Datei beinhaltet.

All diese Parameter werden in diesem Eintrag zusammengefasst und mit dem privaten Schlüssel des Creators beim NFT Minting zusammengefasst, anschließend wird der Eintrag verschlüsselt und über den Mining-Prozess der Blockchain validiert und  im nächsten erstellten Block gespeichert Hierbei handelt es sich um eine Blockchain-Transaktion, für die der Ersteller oder Creator die anfallenden Gas-Gebühren und Netzwerkgebühren im jeweiligen Blockchain-Netzwerk zahlen muss.

NFT Projekte PsychoKitties

Der Token wird dann der NFT Wallet Adresse des Creators zugeschrieben respektive befindet sich in dieser Krypto-Wallet. Der Eigentümer dieser dezentralen Wallet hat volle Kontrolle über den NFT. Er kann diesen entweder zur Wertsteigerung halten oder an einem NFT Marktplatz zum Verkauf einstellen. NFT Marktplätze kassieren hierfür eine Provision, die meist in Prozent des Transaktionsvolumens verrechnet wird.

NFTs sind deswegen so bahnbrechend, weil sie digitale Inhalte rarmachen – und das Eigentum an diesen nachweisen, aber auch den Handel am Sekundärmarkt einfach machen. Der digitale Inhalt kann über den NFT Marktplatz einfach den Eigentümer wechseln, nach Transaktion wechselt der NFT in die NFT Wallet des Käufers.

NFT Bedeutung: die wichtigsten NFT Begriffe, die du kennen solltest

Die Welt der NFTs bringt einen ganz eigenen Jargon mit sich, die viele Einsteiger verwirren oder überfordern können. Wir erklären die wichtigsten Begriffe rund um NFTs kompakt und klar:

Begriff Erklärung
Collection NFT Kunst wird nicht als Einzelwerk, sondern als Teil einer Kollektion ausgegeben. Eine NFT Collection umfasst eine bestimmte Anzahl von einzelnen NFT Kunstwerken, welche im Stil und/oder Inhalt bzw. Thema eine gewisse Ähnlichkeit aufweisen. Die Wertentwicklung einer NFT Collection kann man am Floor Price verfolgen.
Drop / NFT Drop Als NFT Drop wird der Launch bzw. die Herausgabe einer NFT Collection verstanden. Es handelt sich also um den Zeitpunkt bzw. das Datum, an dem die NFTs erstellt und zum Verkauf bereitgestellt werden. Ein NFT Drop kann auch als Airdrop direkt in die Krypto-Wallets berechtigter Nutzer erfolgen.
Floor Price Der Floor Price ist der Preis des günstigsten NFTs einer NFT Collection. Er dient als wichtigste Kennzahl, um die Wertentwicklung einer NFT Collection nachzuverfolgen. Eine wertvolle NFT Collection ist durch einen steigenden Floor Price gekennzeichnet.
Fractionalized NFTs Klassische NFTs haben immer einen einzigen Besitzer, in dessen Krypto-Wallet sich der NFT befindet. Es gibt jedoch „semi-fungible Tokens“ bzw. fractionalized tokens, welche Teileigentum an einem bestimmten (digitalen) Vermögenswert nachweisen. Dies macht etwa NFTs von berühmten Kunstwerken oder Immobilien auch für Einzelinvestoren leistbar.
Minten bzw. Minting Angelehnt an die Metapher des „Prägens“ einer Münze oder eines Tokens ist NFT Minting der Prozess bzw. Vorgang des NFT erstellen. Dies erfolgt auf einer bestimmten Blockchain, Gas-Gebühren sind für die Transaktion zu bezahlen.
NFT Marktplatz (NFT Marketplace) NFTs werden zwischen Krypto-Wallets gehandelt, doch NFT Marktplätze wickeln diese als Intermediäre ab. Beim NFT Marktplatz kann ein Creator oder Besitzer einen NFT zu einem bestimmten Preis einstellen oder eine Auktion durchführen.
NFT LaunchPad NFT LaunchPad.com ist unser Testsieger für neue, vielversprechende NFTs und NFT Kollektionen. Einfach mit dem MetaMask Wallet verbinden und die besten neuen NFTs direkt in die Wallet holen (Bezahlung in wBNB).
Rarität (Scarcity) NFTs können unterschiedliche Raritäten haben. Entweder sind sie Unikate (1 Edition), oder es werden mehrere Editionen (z. B. 5, 10, 20) ausgegeben. Bei letzteren spricht man auch von Limited Edition NFTS, sie haben meist weniger Wert als ein Unikat.
Presale Ähnlich wie bei Initial Coin Offerings (ICOs) gibt es für viele NFT Collections einen Pre-Sale, bei dem besonders interessierte NFT Fans als Erste(r) einen NFT der Kollektion ersteigern können. Größtenteils wird dies zu einem günstigeren Preis durchgeführt als im späteren Main Sale.
Tokenstandard NFTs entsprechen einem bestimmten Token-Standard, welcher bestimmte Parameter und Eigenschaften umfasst. Die meisten NFTs werden mit dem ERC-721 Tokenstandard auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben. Immer beliebter wird er ERC-1155 Tokenstandard, welcher „fractionalized NFTs“, also NFTs mit mehreren Eigentümern ermöglicht.

Blockchain und NFT Zusammenhang einfach erklärt

Ein NFT (Non-Fungible Token) ist ein einzigartiger, unverwechselbarer Token, welcher auf einer Blockchain ausgegeben ist. Der Zusammenhang besteht also darin, dass der Token und sein Eigentümer (Wallet-Adresse)  auf einer Blockchain ausgegeben  ist. Man kann sich die Blockchain als über viele Geräte gemeinsam verteilte Datenbank bzw. Excel-Tabelle vorstellen, der NFT ist eine Zeile in dieser Tabelle.

In der Zeile steht dabei, worauf sich der NFT bezieht (digitaler Vermögenswert) und wem dieser NFT gehört. Der Eigentümer eines NFTs ist über dessen Wallet-Adresse nachvollziehbar. Tatsächlich ist in der Blockchain – der zusammenhängenden, verschlüsselten Kette von in Blöcken zusammengefassten Transaktionsdaten – die gesamte Historie aller bisherigen Eigentümer (bzw. deren Wallet-Adressen) verzeichnet.

Ebenfalls kann in dieser Tabelle abgelesen werden, zu welchen jeweiligen Preisen der NFT bei jeder Transaktion den Eigentümer bzw. Inhaber-Wallet gewechselt hat. Dies bietet interessante Daten für den Kunstmarkt bzw. spätere Interessenten des NFTs, weil über einen Blockchain Explorer eingesehen werden kann, welchen Preis bisherige Eigentümer zu zahlen bereit waren.

NFT Bedeutung schnell erklärt

Coincierge Icon 27 Wichtig: NFT und digitaler Vermögenswert sind zwei unterschiedliche Dinge. Der NFT ist die Besitzurkunde, welche sich auf den digitalen Vermögenswert bzw. die Datei bezieht. Die Datei selbst wird nicht auf der Blockchain, sondern zumeist über einen dezentralen Cloud-Speicher wie IPFS (InterPlanetary File System) gespeichert.

Wenn ein NFT gehandelt bzw. verkauft wird, so ändert sich nicht der Speicherort der NFT Datei. Stattdessen wird auf der Blockchain in der entsprechenden Zeile der Tabelle (sozusagen!) für den NFT aktualisiert, welcher Wallet-Adresse der Token zugeschrieben werden kann (und zu welchem Preis die Transaktion durchgeführt wurde). Es gibt also drei Elemente:

  • Die digitale Datei (digitaler Vermögenswert),
  • den NFT als Besitzurkunde und
  • die Blockchain als verteilte, dezentrale Tabelle bzw. Datenbank und Besitzverzeichnis.

Wie sieht ein NFT aus?

Die Frage nach dem Aussehen eines NFTs kann im Grunde auf zweierlei beantwortet werden. Die meisten Leser denken dabei vermutlich zunächst an einen PfP NFT, also zumeist NFT Kunst in Form einer Grafik oder eines Bildes. Es waren legendäre NFT Art Collections wie z. B. Bored Ape Yacht Club und World of Women mit ihren ulkigen, kecken Profilbilder NFTs, welche für Furore und exklusive Preissteigerungen gesorgt haben.

Dabei handelt es sich jedoch um den (digitalen) Vermögenswert, nicht den NFT selbst! Dieser „NFT“ sieht dabei so aus, wie er entworfen wurde. Es kann sich etwa um grafische Inhalte wie Bilder, Grafiken, Animationen oder Illustrationen handeln; es gibt jedoch auch Musik NFTs, welche einfach eine Audio-Datei eines Liedes respektive Songs darstellen.

Zweitens, und korrekterweise, ist beim Aussehen eines NFTs die Code-Basis zu betrachten. Ein NFT ist  eine Reihe von Zeilen Code welche auf der Blockchain gespeichert, genauer gesagt registriert werden. Darum sollten wir uns in diesem Abschnitt also kurz – und vereinfacht – den Code für einen einfachen NFT ansehen. Dabei werden einige wenige Parameter vermerkt, wie etwa die folgenden:

  • Datei-Pfad zur Quelldatei
  • Dateigröße der Datei
  • Dateityp der Datei
  • Eigenschaften der Datei
  • Erstellungsdatum des NFTs
  • Besitzer-Adresse für den NFT

Ein NFT auf der Ethereum-Blockchain mit dem beliebtesten ERC721-Tokenstandard sieht dabei wie folgt aus:

Was ist NFT
Beispiel eines NFTs mit ERC721-Tokenstandard. Quelle: openzeppelin.de

NFT Hype: Wie könnte es weitergehen?

Im ersten Quartal 2021 haben wir in der Kryptoszene den ersten, beeindruckenden NFT Hype erlebt. Die Preise führender NFT Art Collections ist innerhalb weniger Wochen teilweise um das 10-30-fache gestiegen. Noch eindrucksvoller ist das Transaktionsvolumen, welches im Q1 2021 um mehr als das 40-fache im Vergleich zum Q4 2020 gestiegen ist.

NFT Games Zwar ist im zweiten Quartal 2021 der NFT Hype wieder etwas langsamer geworden, neben steigenden Floor Prices für führende NFT Kunst Kollektionen sind auch zahlreiche Collections und NFT Künstler wieder im Boden versunken. Der NFT Hype hat neben renommierten Künstlern und Creators auch viele Opportunisten auf den Plan gerufen, die billige, unkreative Me-Too-Kunst als NFT gelauncht haben, bloß um etwas Geld zu machen.

Kritiker sahen in NFTs einen kurzlebigen Trend, sollten jedoch bald eines Besseren belehrt werden. Im Q3 und gerade Q4 2021 gab es einen zweiten NFT Hype, wobei dieser vor allem in den Bereichen NFT Gaming und NFT Kunst enorme Preissteigerungen bei Floor Price gebracht hat. Das Transaktionsvolumen führender NFT Marktplätze hat neue Rekordlevel erreicht.

Seit Jahresbeginn 2022 hat sich dieser NFT Trend fortgesetzt: NFTs sind ein  nachhaltiger, bedeutender Trend im Kryptobereich Ja, sogar mehr: NFTs sind eine Revolution in vielen Branchen – für den Kunstmarkt oder Kunsthandel, NFT Musik für die Musikbranche, NFT Gaming wird die Spielebranche nachhaltig verändern.

Alle Zeichen stehen also darauf, dass sich der NFT Hype 2022 und 2023 ungebrochen fortsetzen wird. Zwar sind der aktuelle Bärenmarkt bei Kryptowährungen und die Unsicherheit durch den Ukraine-Krieg nicht gerade bullish für NFTs, doch der mittel- bis langfristige Trend zeigt klar nach oben. Insgesamt wird es für die NFT Branche also weiter nach oben gehen; wöchentlich finden weltweit NFT Art Messen und NFT Kongresse statt, viele Anwendungsbereiche werden gerade erst entdeckt.ä

Coincierge Icon 18 Sprechen wir in konkreten Zahlen. Im Januar 2022 hat das NFT Transaktionsvolumen insgesamt eine Höhe von 7 Mrd. USD erreicht. Der führende NFT Marktplatz OpenSea hat allein ein Transaktionsvolumen von 4,97 Mrd. USD verbucht. Wenn man die Schätzungen führender Marktforschungsinstitute und Analysten betrachtet, wird für die kommenden 5 Jahre mit einem jährlichen Marktwachstum zwischen 10 und 50 % gerechnet!

Der Rückenwind für NFT Entwicklung ist also definitiv gegeben. Wichtig ist jedoch auch zu beachten, dass sich der NFT Hype nicht auf alle Branchen, Arten von NFTs und schon gar nicht NFT Kunst Kollektionen gleich auswirken wird. Im selben Zeitraum werden zahlreiche NFT Art Collections an Wert verlieren und im Boden versinken. Der NFT Markt wird reifen und sich die Spreu vom Weizen trennen.

Diese Entwicklung ist definitiv zu begrüßen, denn eine gewisse Reinigung am Markt hilft auch Kritiker zu überzeugen, dass NFT seriös und werthaltig sind. Als NFT Anleger oder NFT Trader ist umso wichtiger, bereits vor dem NFT kaufen ausreichend Recherche anzustellen, um die langfristig wertvollen NFTs mit Utility Zusatznutzen auszuwählen.

Fazit zur NFT Definition

NFTs, also Non-Fungible Tokens, sind  einzigartige, nicht-austauschbare digitale Tokens  auf Blockchain-Basis. Sie stehen im Gegensatz zu fungiblen, also austauschbaren Token wie Kryptowährungen. Weil sie digitale Inhalte rarmachen und Eigentum an digitalen Assets nachweisen können, bieten sie unzählige Anwendungsfälle im Bereich Urheberrecht von geistigem Eigentum. 

NFTs werden in dezentralen, Non-Custodial Wallets aufbewahrt. Die überwiegende Mehrheit aller NFTs wird aktuell auf der Ethereum-Blockchain ausgegeben (ERC721 Tokenstandard). NFTs kaufen und handeln kann man bei einer Reihe von NFT Marktplätzen, wo Creator und Eigentümer ihre NFTs zum Verkauf einstellen können. Es gibt jedoch auch NFTs, welche auf der Binance Smart Chain aufbauen, was derzeit besonders vielversprechend ist, da diese Projekte immer mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Wer ETH-basierte NFTs kaufen möchte, benötigt zunächst Guthaben in der Kryptowährung Ether (ETH), weil damit Kaufpreis und Transaktionskosten bezahlt werden. Wir empfehlen unseren Lesern, beim Testsieger eToro Ethereum zu kaufen, um dann beim NFT-Marktplatz Crypto.com NFTs kaufen zu können.

NFT Launchpad Logo Die besten neuen NFT Kollektionen gibt es hingegen beim Testsieger NFT LaunchPad. Noch besser könnte es deshalb sein, sich die aktuell besonders angesagten BSC-basierten NFTs auf dem NFT Launchpad anzusehen. Denn der frühe Mitnahmeeffekt von potenziellen Gewinnen ist bei diesen neu gelaunchten NFTs möglicherweise besonders groß.

Tipp zum Schluss: Handelbar sind die BSC-basiertem NFTS auf dem NFT LaunchPad, dem NFT-Marktplatz-Testsieger. Der Kauf und Verkauf von NFTs geht über diese Plattform besonders leicht. Das Ganze läuft in Kombination mit einer kostenlosen MetaMask Online-Wallet, die schnell als Browser Extension eingerichtet werden kann. Am besten also gleich ausprobieren!

FAQs – häufige Fragen und Antworten zu unserer NFT Erklärung

Was ist ein NFT einfach erklärt?

Ein NFT (Non-Fungible Token) ist ein einzigartiger, nicht-austauschbarer digitaler Token, welcher auf einer Blockchain ausgegeben wird. Der NFT bezieht sich auf einen digitalen Vermögenswert, er authentifiziert dessen rechtmäßigen Besitzer. Dies über die Wallet-Adresse, welcher der NFT zugeordnet wird. NFTs machen digitale Inhalte rar, was Urheberrechte an digitalen Inhalten transformiert.

Wie bekommt man NFT?

Einen NFT bekommt man entweder über das NFT kaufen oder das NFT minten bzw. erstellen. Einen NFT kaufen kann man bei einem NFT Marktplatz. Hier verbindet man sich mit Krypto-Wallet, bezahlt den NFT Preis und erhält den NFT in sein Wallet. NFT Minting ist der Prozess des Erstellen eines NFTs, wofür man eine digitale Datei auswählt, Gas-Gebühren zur Erstellung des NFT bezahlt.

Was kostet 1 NFT?

Der Preis eines NFTs ist individuell und ändert sich durch Angebot und Nachfrage. Der NFT Preis hängt von Faktoren wie Rarität, Urheber bzw. NFT Creator, Reputation und Utility bzw. Zusatznutzen ab. Den Preis eines NFTs kann man in der Auktion bzw. im Festpreisangebot bei einem NFT Marktplatz ablesen.

Welche NFT sind wertvoll?

Es gibt einige Kriterien, welche bestimmen, ob ein NFT wertvoll ist bzw. bleibt. Hierzu zählen etwa Rarität (Unikat vs. Limited Edition), NFT Creator bzw. NFT Künstler, Originalität und Einzigartigkeit der NFT Kunst, Zusatznutzen bzw. Utility und mehr ab. Bei NFT Kunst sollte man auf einen bekannten NFT Creator achten, dessen bisherige NFT Collections einen steigenden Floor Price vorweisen können.

Zuletzt aktualisiert am 6. Mai 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.

Zeige alle Posts von Christoph Peterson