Nikola Aktie kaufen 2021: Ja oder nein? Analyse & Prognose

Nikola (NKLA) ist ein in Arizona ansässiger Hersteller von emissionsfreien Lastkraftwagen, die die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie verwenden. Während Nikola ursprünglich Consumer Trucks wie den Badger Pick-up plante, bleibt das langfristige Ziel des Unternehmens im Fernverkehr mit emissionsfreien Sattelzügen bestehen. Obwohl Nikola seit 2014 im Geschäft ist, hat das Unternehmen noch keinen einzigen Lkw für die Straße produziert und auch die Aktie von Nikola ist als eine der schlimmsten Achterbahnfahrten für Anleger im vergangenen Jahr bekannt geworden.

Nikola kam durch eine SPAC-Fusion mit der VectoIQ Acquisition Corp. (VTIQ) an die Börse, die von einem ehemaligen General Motors (GM)-Manager namens Steve Girsky geleitet wurde. Nikola begann am 4. Juni 2020 mit dem Handel an der NASDAQ-Börse und stieg am 9. Juni prompt auf einen Preis von 93,99 US-Dollar pro Aktie.

Nikola Icon Nikola Aktie Basisdaten

WKN A2P4A9
ISIN US6541101050
Symbol NKLA
Land USA
Branche Automobil- und Maschinenbau
Unternehmen Nikola Corporation
Nikola Aktien kaufen Mehr zur Nikola Aktie

Ihr Kapital ist im Risiko.

Im September 2020 führte ein kurzer Bericht von Hindenburg Research zum Rücktritt von CEO und Gründer Trevor Milton sowie zur Kündigung der kurz zuvor getroffenen Partnerschaft mit GM. Die Aktie konnte sich nie erholen. Dieser Artikel untersucht, wie man in die Nikola investieren kann und welche Risiken und Chancen damit verbunden sind. Am Ende sollen dadurch besonders zwei Fragen beantworten werden: Lohnt es sich Nikola Aktien zu kaufen und wie sieht die Prognose von BVB Aktien aus?

Was muss man über die Nikola Aktie wissen?

Nikola Motor Company Header

Wie bereits kurz erwähnt, ist Nikola ein in Arizona ansässiger Hersteller von emissionsfreien Lastkraftwagen, welcher die Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie verwendet. Nikola Corporation existiert bereits seit 2014, allerdings hat das Unternehmen, abgesehen von Konzepten, noch kein Fahrzeug für die Straße produziert.

Nikola kam durch eine SPAC-Fusion mit der VectoIQ Acquisition Corp. an die Börse, welche von einem ehemaligen General Motors Manager namens Steve Girsky geleitet wurde, und begann am 4. Juni 2020 mit dem Handel an der NASDAQ-Börse, woraufhin die NKLA Aktie – beflügelt durch den Erfolg von Tesla – innerhalb der nächsten Tage auf einen Höchststand von 93,99 US-Dollar pro Aktie anstieg. Es folgten weitere gute Neuigkeiten: Im September 2020 gaben Nikola und GM bekannt, dass sie eine Partnerschaft eingehen, bei der der legendäre Autohersteller 11 % der Anteile an Nikola übernimmt. Allerdings führte nur wenige Tage später ein Bericht von Hindenburg Research zum Rücktritt von CEO und Gründer Trevor Milton sowie zur Kündigung der Partnerschaft mit GM und einer langen Talfahrt der Aktie.

Aus heutiger Sicht ist Nikola eine seltene Aktie, die mehr bärische als bullische Fälle vorzuweisen hat. Eine SaNikola Badgerche, die Nikola-Investoren möglicherweise beruhigen könnte, ist, dass das Schlimmste jetzt hinter dem Unternehmen zu liegen scheint und sich das Unternehmen auf ihre Sattelschlepper, den Nikola Two und den Nikola Tre, konzentrieren. Die Modelle werden derzeit sowohl in Arizona als auch in Deutschland getestet, was für die angeschlagene Marke ein vielversprechender Schritt nach vorne ist. Die Produktionsstätte von Nikola in Ulm, Deutschland, steht kurz vor der Fertigstellung, die Testproduktion soll diesen Sommer beginnen.

Nikola baut in Deutschland auch ein Wasserstoffnetz für seine Sattelzüge und investierte kürzlich 50 Millionen Dollar in eine Wasserstoffanlage in Indiana. Die Schritte, die Nikola unternimmt, sind dem, was das Unternehmen unter Milton tat, meilenweit voraus, sodass langjährige Nikola-Aktionäre möglicherweise ein erstes Licht am Ende des Tunnels sehen können.

Die Geschichte von Nikola

Nikola Geschichte

Gegründet im Jahr 2014 von Trevor Milton, scheint sich Nikola aus Phoenix in allem außer im Namen von Tesla absetzen zu wollen. Vielleicht positionierte sich Nikola bewusst als die “Kehrseite von Teslas Medaille” und konzentrierte sich auf Elektrofahrzeuge im Güterverkehr und im Motorsport, während Teslas Autos für den allgemeinen Verbrauchergebrauch bestimmt sind.

Aber der wahre Faktor, welcher Nikola Corporation besonders macht, ist der Antrieb ihrer Fahrzeuge. Während die meisten modernen Autohersteller Fahrzeuge mit Batterien betrieben, will Nikola Fahrzeuge mit Wasserstoff betrieben. Nikola behauptet Unternehmensgründung, dass seine wasserstoffbetriebenen Fahrzeuge einige der Nachteile von Elektrofahrzeugbatterien wie begrenzte Reichweite und höheres Gewicht beseitigt haben.

Ein weiteres Argument für Nikola? Während das für die Herstellung von Elektrofahrzeugbatterien Nickel benötigt, eine begrenzte Ressource, welche stark nachgefragt wird, hat Nikola Zugriff auf seine eigenen Maschinen, um so viel Wasserstoff herzustellen, wie es für den Betrieb benötigt. Nur ein kurzes Jahr später stellte Nikola der Welt sein erstes Fahrzeug vor, den Nikola One. 

Nikola One

Der Nikola OneDiese erste Veranstaltung lief gut. Der Lkw-Prototyp „Nikola One“ wurde der Welt als voll funktionsfähiges, fahrbereites Fahrzeug angepriesen. Die Zuschauer konnten den Lkw allerdings nicht aus nächster Nähe betrachten, sondern wurden mit einer Kette abgesperrt. Milton sagte damals, er wolle nicht, dass jemand mitten in der Show mit dem Ding davonfahre.

Aber es stellt sich heraus, dass selbst dieser erste Auftritt zu schön war, um wahr zu sein. Bloomberg berichtete im Juni dieses Jahres, dass die Veranstaltung 2016 von Anfang an von Missverständnissen und großen Geschichten durchzogen war. Nein, der Lkw war nicht fahrbereit und nicht funktionsfähig. Bloomberg berichtete weiter, dass diejenigen, die mit dem Fahrzeug und der Veranstaltung vertraut waren, fassungslos waren, als Milton direkt vor Ort auf dem Ausstellungsraum wiederholt falsche Behauptungen über die Fähigkeiten des Fahrzeugs aufstellte. Milton bestritt alle Ansprüche.

Nikola – Fusion mit der VectoIQ Acquisition Corporation

Nikola und SPACIm März 2020 kündigte Nikola seine Pläne zur Fusion mit der VectoIQ Acquisition Corporation (VTIQ) an, einer börsennotierten Zweckgesellschaft, welche vom ehemaligen General Motors Vorstand Steve Girsky geleitet wurde. Dies führte dazu, dass das kombinierte Unternehmen an der NASDAQ-Börse mit dem “NKLA” Tickersymbol notiert wurde. Die Transaktion spiegelte einen impliziten Unternehmenswert von 3,3 Milliarden US-Dollar wider. Nikola kündigte an, den Erlös für den Aufbau einer Wasserstofftankstelleninfrastruktur zur Unterstützung seiner FCEV-Fahrzeuge, einschließlich des Nikola Tre und des Nikola Two, zu verwenden.

Im Rahmen der Fusion wurde Gründer und CEO Trevor Milton vom CEO zum Executive Chairman, während Nikola Präsident Mark Russell Präsident und CEO wurde. Die Aktie von Nikola begann am 4. Juni 2020 mit dem Handel. Bis zum 9. Juni hatten sich die Aktien mehr als verdoppelt, da die Anleger weiterhin auf das Wachstumspotenzial der Elektromobilität setzten. Trevor Milton twitterte Anfang Juni, dass das Unternehmen ab dem 29. Juni Reservierungen für den Pickup-Truck “Badger” entgegennehmen werde. Nikola stellte kurz daraufhin fest, dass es mehr als 14.000 Vorbestellungen hatte, „die einen potenziellen Umsatz von mehr als 10 Milliarden US-Dollar und eine Produktionszeit von 2 1/2 Jahren darstellen“.

Das Unternehmen wurde Anfang August 2020 mit rund 13 Milliarden US-Dollar bewertet, verglichen mit einem Umsatz von 80.000 US-Dollar in den ersten sechs Monaten des Jahres 2020, wovon 36.000 US-Dollar auf die Installation von Solaranlagen für CEO Milton zurückzuführen waren.

Nikola und General Motors

Nikola und General MotorsEbenfalls im Jahr 2020, am 8. September gaben Nikola und General Motors offiziell eine Partnerschaft bekannt, bei welcher GM 11 % der Anteile an Nikola erwerben würde. Zu diesem Zeitpunkt im Wert von etwa 2 Milliarden US-Dollar. Dadurch würde sich GM das Recht verdienen, ein Mitglied in Nikolas Vorstand zu ernennen. Im Gegenzug hatte GM zugestimmt, seine Produktionsanlagen zu nutzen, um mit der Produktion des Badger zu beginnen und Nikola weltweit mit Brennstoffzellen und Batterien zu beliefern. Kurz nach der Ankündigung stieg die Nikola Aktie um 50 %.

Jedoch führte ein Bericht von Hindenburg Research dazu, dass Milton als Executive Chairman am 21. September 2020 zurücktrat, aber seine Beteiligung am Unternehmen behielt. Im Hindenburg Research wurden erhebliche Betrugsvorwürfe gegenüber Milton und Nikola erhoben. Die Nachrichten ließen den Aktienkurs von Nikola um 20 % fallen. Nach dem Rücktritt wurde Steve Girsky Vorstandsvorsitzender.

Nikola und HindenburgAls Folge auf den Hindenburg-Bericht gab General Motors am November 2020 bekannt, dass die geplante Übernahme einer Beteiligung an Nikola nicht mehr stattfinden wird und es wurde ein überarbeiteter Deal vorgeschlagen, bei dem GM wie geplant Nikola die versprochene Brennstoffzellentechnologie zur Verfügung stellte, allerdings die 11 %-Beteiligung an der Firma wegließ und den Badger-Elektro-Pickup-Truck nicht mehr für das Unternehmen produzierte. Ebenfalls als mögliche Reaktion auf den Hindenburg Bericht gab Republic Services am Dezember 2020 bekannt, dass ihre zuvor angekündigte Partnerschaft mit Nikola aufgrund der Unternehmensumstrukturierung bei Nikola beendet wird.

Zuvor hatten die beiden Unternehmen vereinbart, gemeinsam emissionsfreie Müllwagen zu entwickeln, inklusive der Produktion von 2.500 bis 5.000 Lkw für die Flotte von Republic Services bis Anfang 2023. Nikolas Aktien fielen nach Veröffentlichung der Ankündigung um weitere 9,8 %.

Danach wurde es lange Zeit still um das Unternehmen, bis im Juni 2021 Nikola bekannt gab, 50 Millionen US-Dollar in eine neue Wasserstofffabrik unter der Leitung von Wabash Valley Resources zu investieren, um Kraftstoff für Tankstellen für Sattelzugmaschinen im gesamten Mittleren Westen zu produzieren.

Nikola Aktie kaufen – die besten Anbieter

Growth - Wachstum - gewinn - IconWenn man am Kauf von NKLA Aktien interessiert ist, dann benötigt man dafür einen vertrauenswürdigen, sicheren und hoffentlich günstigen Broker. Daher stellt sich die Frage: Wo kann man am besten Nikola Aktien kaufen?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir die besten Anbieter von NKLA Aktien getestet und verglichen und eine ausführliche Übersicht der besten Online Broker erstellt, über welche man die NKLA Aktie kaufen kann.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €
Was uns gefällt
  • Deutsche Bank
  • Vielfältiges Angebot an Assets
  • Geringe Gebühren
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Gesamtgebühren (12 Monate)
79.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
10.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

Anleihen
3,90€
CFDs
4,90€
DAX
3,90€
ETFs
3,90€
Fonds
9,90€
Robo Advisor
0,95% p.a.
Sparpläne
0€
Aktien
3,90€
Nikola BörsengangNikola Aktie nach IPONikola Hindenburg ReportNikola QuartalszahlenNikola Geschäftsmodell

Nikola Börsengang

Coincierge Icon 22

Nikola kam nicht über ein traditionelles IPO (Inital Public Offering = Börsengang) an den Markt, sondern durch eine SPAC-Fusion mit der VectoIQ Acquisition Corp.

Die VectoIQ Acquisition, war ein Blankoscheck-Unternehmen, welches von ehemaligen GM-Managern geführt wurde und sich auf die intelligente Transportindustrie konzentriert hat. Die Übernahme des wasserstoffbetriebenen Elektro-Lkw-Startups Nikola Corp fand am 4. Juni 2020 statt, woraufhin das Unternehmen unter dem neuen Ticker NKLA den Handel an der Nasdaq aufgenommen hat.

Bereits zuvor hatte VTIQ zwischen 20 und 30 US-Dollar gehandelt, also 100 bis 200 % über dem IPO-Preis und dem Rücknahmepreis von 10 US-Dollar. Die Fusion mit Nikola Corp führte zu einem impliziten Unternehmenswert von etwa 3,3 Milliarden US-Dollar.

Nikola Aktie nach IPO

Nikola TruckDer Börsengang von NKLA hätte mit seinem Traumdebüt nicht erfolgreicher sein können. VectoIQ, das gegründet wurde, um in die intelligente Transportindustrie zu investieren, ging im Mai 2018 an die Börse und bot 20 Millionen Einheiten zu je 10 US-Dollar an. Die Anteile wurden an der Nasdaq unter dem Börsenkürzel VTIQU notiert.

Mit dem Abschluss des Unternehmenszusammenschlusses mit VectoIQ am 2. Juni wurde Nikola an der Nasdaq unter dem Tickersymbol NKLA am 4. Juni notiert. In ihrer ersten Sitzung am Donnerstag eröffnete die Nikola-Aktie bei 37,55 US-Dollar und stieg auf ein Hoch von 38,88 US-Dollar. Am folgenden Montag schoss die Aktie um weitere 103,70 % auf 73,27 US-Dollar in die Höhe. Der Kurs von 73,27 US-Dollar beziffert die Marktkapitalisierung von Nikola auf 26,38 Milliarden US-Dollar.

Nikola Hindenburg Report

Hindenburg Report und NikolaDie auffälligste Behauptung des Hindenburg-Berichts war, dass ein Video vom Januar 2018 inszeniert wurde, das angeblich einen Nikola One Wasserstoff-Brennstoffzellen-Sattelzug zeigt, der sich aus eigener Kraft bewegt. Laut Hindenburg zeigte das Video tatsächlich, wie der Lkw einen langen, sanften Hang hinunterrollte.

Eine weitere wichtige Behauptung im Hindenburg-Bericht war, dass Nikola und Milton die Bemühungen des Unternehmens, eine neue Art von Batterie für den Einsatz in Elektrofahrzeugen zu entwickeln, falsch dargestellt haben.

Im November 2019 behauptete Milton, dass Nikola bald „den größten Fortschritt, den wir in der Batteriewelt gesehen haben“, enthüllen würde. Diese Behauptungen scheinen auf der geplanten Übernahme eines Unternehmens namens ZapGo zu beruhen, aber im Dezember hatte Nikola sich von dieser Übernahme zurückgezogen. In einem rechtlichen Antrag vom März 2020 sagte Nikola, dass ZapGo „nichts mehr als interessante Forschung hatte, ohne die Möglichkeit, ihre Forschung zu kommerzialisieren“.

Gerüchte über Nikola AktieTrotz des Ausstiegs aus dem Geschäft hat Nikola seine öffentliche Botschaft über eine bevorstehende Revolution in der EV-Batterietechnologie nicht überarbeitet. In einem Juni-Interview mit Fortune und in anderen öffentlichen Erklärungen versprach Milton weiterhin eine bevorstehende Enthüllung der Technologie. Milton behauptete, dass Nikola daran arbeitete, die Batterietechnologie zu kommerzialisieren, die es von akademischen Forschern lizenziert hatte, lehnte es jedoch ab, diese Forscher zu nennen.

Der Hindenburg-Bericht macht auch eine Vielzahl anderer Behauptungen über die Täuschung durch Nikola und Trevor Milton auf, einschließlich angeblicher Falschdarstellungen von Milton über frühere Unternehmen, die er gegründet und verkauft hat. Viele der Behauptungen Hindenburgs wurden anschließend durch andere Berichte von Aufsichtsbehörden oder vom Unternehmen selbst bestätigt.

Nikola Quartalszahlen

Coincierge Icon 25

Nikola übertraf die letzten Prognosen für das erste Quartal 2021 und hielt die Zeitpläne für Produktions- und Liefermeilensteine ​​aufrecht.

Die Schätzungen für die neusten Quartalszahlen von Nikola waren laut Analysten ein Verlust von 27 Cent pro Aktie bei keinem Umsatz. Das Ergebnis war dagegen ein Verlust von 14 Cent pro Aktie ohne Einnahmen. Während des ersten Quartals wurde die erste Charge von fünf batterieelektrischen Tre-Sattelzugmaschinen in Betrieb genommen und mit Validierungstests begonnen.

Nikola steht auch kurz vor der Fertigstellung der zweiten Charge von neun Beta-Batterie-elektrischen Tres in Deutschland sowie einer zweiten Charge in den USA. Das Management hielt ansonsten an wichtigen Prognosen fest, darunter den Start der Fahrzeugerprobungsproduktion in Deutschland im Juni und in Arizona im Juli. Und Nikola erwartet weiterhin, die ersten batterieelektrischen Tres im vierten Quartal an Kunden auszuliefern.

Im Februar prognostizierte CEO Mark Russell 50-100 batterieelektrische Tre im Jahr 2021 mit einem Umsatz von 15 bis 30 Millionen US-Dollar. Am Freitag warnte er, dass die Anbieter von Batteriezellen inmitten einer Angebotskrise keine Bestellungen für 2022 entgegennehmen. Dennoch plant Nikola, im nächsten Jahr 1.200 Batterie-Elektro-Lkw auszuliefern und im Jahr 2023 3.500.

Nikola Geschäftsmodell

Umsatz & Profit - Zahlen & Gewinn

Nikola sieht sich selbst als ein Technologie-Disruptor und -Integrator, der an der Entwicklung innovativer Energie- und Transportlösungen arbeitet. Das Geschäftsmodell soll es Unternehmenskunden ermöglichen, Lkw-Technologie der nächsten Generation, Wasserstoff-Betankungsinfrastruktur und Wartung zu integrieren. Durch die Schaffung dieses Ökosystems will Nikola sich als weltweit führendes Unternehmen im emissionsfreien Transport etablieren und laut eigener Aussage “die Welt zu einem besseren Ort machen”.

Das Geschäft von Nikola ist die Bereitstellung innovativer Technologie-, Energie- und Transportlösungen. Nikola bezeichnet sich selbst als ein Original Equipment Manufacturer (OEM), dessen Expertise in Design, Innovation, Software und Engineering liegt. Nikola entwirft und konstruiert seine Fahrzeuge und arbeitet mit Geschäftspartnern und Lieferanten zusammen, um einen Großteil der Fahrzeugkomponenten selbst herzustellen.

Das Nikola-Modell kombiniert eigenes geistiges Eigentum und proprietäre Technologie mit denen von Geschäftspartner und Lieferanten, um innovative Energie- und Transportlösungen zu entwickeln und herzustellen. Dieses Modell ist darauf fokussiert, den schnellsten und am wenigsten kapitalintensiven Weg zur Marktreife zu verfolgen.

Nikola ist in drei Geschäftsbereichen tätig: Truck, Energy und Powersports.

  • Geschäftsbereich Lkw: Entwicklung und Vermarktung von BEV- und FCEV-Lkw der Klasse 8, die umweltfreundliche und kostengünstige Lösungen für den Nah-, Mittel- und Fernverkehr bieten.
  • Geschäftsbereich Energie: Entwicklung und Bau eines Netzes von Wasserstofftankstellen, um die Nachfrage nach Wasserstoffkraftstoff für FCEV und andere Kunden zu decken, einschließlich potenzieller Ladelösungen für BEV-Kunden.
  • Business Unit Powersports: Entwicklung von Elektrofahrzeuglösungen für Outdoor-Freizeitanwendungen.

Nikola bedient laut eigener Aussage “einen globalen adressierbaren Gesamtmarkt für BEV- und FCEV-Lkw der Klasse 8 von etwa 600 Milliarden US-Dollar“.

Informationen zur NKLA Aktie, Kurs, Kennzahlen und Dividende

Nach diesen Informationen bleibt die Frage: Soll man die Nikola Aktien kaufen oder ist sie zu riskant? Um diese Frage weiter zu beantworten, wollen wir uns ansehen, wie sich der Nikola Aktienkurs seit IPO entwickelt hat.

NKLA Chart von TradingView


Wichtige Momente im Nikola Aktienkurs

IconDa Nikola über eine SPAC-Fusion mit der VectoIQ Acquisition Corp an den Markt gekommen ist, muss zunächst die Entwicklung der VectoIQ Acquisition Corp verfolgt werden. Diese handelte lange zu ihrem Rücknahmepreis von 10 US-Dollar. Nach Gerüchten über eine Fusion mit Nikola handelte die SPAC zwischen 20 und 30 US-Dollar und damit bereits 100 bis 200 % über ihrem IPO-Peis.

Coincierge Icon 5Nach dem Börsengang ging es für die Nikola Aktie raketenartig nach oben. Innerhalb von kürzester Zeit vervielfachte sich der Aktienkurs bis zu einem Allzeithoch von unglaublichen 93,99 US-Dollar und damit mehr als 9x über dem ursprünglichen Ausgabepreis der VectoIQ Acquisition Corp.  

IconDiese Euphorie hielt allerdings nicht lange an. Der Aktienkurs von Nikola brach fast ebenso schnell wieder ein, wie er angestiegen war. Kurz nach dem Allzeithoch verlor die Aktie innerhalb von wenigen Wochen einen Großteil an Wert und sank auf ca. 30 US-Dollar.  

Icon 2Seitdem befindet sich der Nikola Aktienkurs in einem persistieren Abwärtstrend, welcher bis heute anhält. Derzeit handelt die Aktie für ca. 13 US-Dollar und damit nur leicht über dem ursprünglichen Ausgabepreis der VectoIQ Acquisition Corp und mehr als 80 % unter ihrem Allzeithoch. Allerdings sind einige Analysten überzeugt davon, dass die Aktie damit zunächst einen Boden gefunden hat.

Nikola Kennzahlen

Nach einem Blick auf den Nikola Kurs ist es auch wichtig, noch mehr über die finanzielle Situation von Nikola zu erfahren. Hierfür schaut man sich am besten die Nikola-Kennzahlen einmal genauer an. Die Marktkapitalisierung von Nikola liegt derzeit bei ca. 5 Milliarden US-Dollar.

Nikola Dividende

Es gibt derzeit keine Informationen zur Dividendenhistorie für das Unternehmen Nikola. Dies liegt daran, dass das Unternehmen bisher noch keine Dividende ausgeschüttet hat. Da Nikola bisher noch keinen Umsatz und erst Recht keinen Gewinn erzielt, ist auch nicht davon auszugehen, dass Nikola Corporation in nächster Zeit eine Dividende ausschütten wird.

Nikola Kursziel

8 Wall Street Analysten haben derzeit ein 12 Monat Kursziel für Nikola abgegeben. Das durchschnittliche Kursziel von Nikola liegt derzeit bei 19 US-Dollar, was ein möglichen Aufwärtspotenzial von 36,2 % prognostiziert.

Das höchste Kursziel von einem Wall Street Analysten für NKLA liegt bei 30 US-Dollar, also einem Aufwärtspotenzial von 115,1 % und das niedrigste Kursziel für NKLA liegt bei 11 US-Dollar, was einem Kursverlust von 21,1 % entspricht. Derzeit gibt es 3 “Buy” Raitings, 6 “Hold” Raitings und 1 “Underperform” Raiting, was zu einem Konsensrating von “Hold” für die Nikola Aktie führt

Tipps vor dem Kauf von Nikola Aktien

Statistik -Tipps - Hilfreich - ComputerWer an NKLA Aktien interessiert ist, sollte sich vor dem Kauf die wichtigsten Prinzipien des Investierens in Erinnerung rufen. Dazu gehört unter-anderem die eigene Risikobereitschaft. Die folgenden 5 Tipps sollen dabei helfen.

So hat sich die Nikola Aktie aufgrund von zahlreichen negativen Schlagzeilen nicht sehr gut entwickelt. Viele Investoren sind weiterhin skeptisch und ohne Umsätze, Gewinne oder vorzeigbare Fahrzeuge wird sich dies auch so schnell nicht ändern. Zu diesem Zeitpunkt hat die Aktie circa. 80 % an Wert gegenüber ihrem Allzeithoch verloren. Allerdings sieht möglicherweise bald vieles anders aus und es gibt eventuell einige Gründe, welche tatsächlich für ein Investment in NKLA Aktien sprechen. So scheint Nikola nach dem aus von Trevor Milton ein neues Unternehmen zu sein und die ersten Prototypen der Nikola Lkws werden diesen Sommer hergestellt. Das sorgt dafür, dass auch das Interesse an Nikola Aktien wieder leicht steigt.

Sollte man allerdings die Nikola Aktie jetzt kaufen oder lieber noch warten? Prinzipiell ist die Antwort hierauf einfach, hängt allerdings von den eigenen Zielen ab. Glaubt man wirklich daran, dass Nikola seine Ziele langfristig erreichen kann und man vertraut auf die Zukunft des Unternehmens, dann sollten Anleger eine Buy & Hold Strategie verfolgen. Für diese langfristig orientieren Investments eignet sich vom “Durchschnittskosteneffekt” zu profitieren. Das bedeutet, in regelmäßigen Abständen feste Summen in die NKLA Aktie zu investieren, wodurch der optimale Einstiegspunkt weniger entscheidend ist als bei einer einzigen großen Investition.

Trotz der vielen negativen Nachrichten rund um Nikola glauben einige Analysten, dass die NKLA Aktie einen “Boden” gefunden hat. Ist dies wirklich der Fall, dann könnte derzeit ein guter Zeitpunkt zum Kauf von Nikola Aktien sein. Ob allerdings die Aktie wirklich ein Boden gefunden hat, ist weiterhin fraglich.
Nikola meldete am 7. Mai die Ergebnisse des ersten Quartals und bestätigte die Zeitpläne für Produktions- und Liefermeilensteine. Sie verzeichnete einen Nettoverlust von 14 Cent pro Aktie. Da das Unternehmen weder Umsatz noch Gewinn hat, ist es schwer, an die Zukunft des Unternehmens zu glauben. Laut seiner 10-K-Anmeldung bei der Securities & Exchange Commission wies Nikola Ende 2020 ein Gesamteigenkapital von 987 Millionen US-Dollar aus. Das Unternehmen verzeichnete im selben Jahr einen negativen operativen Cashflow von -150,5 Millionen US-Dollar und einen positiven Cashflow aus Finanzierungsaktivitäten von 941 Millionen US-Dollar.

Glaubt man aufgrund dieser Zahlen die erfolgreiche Zukunft des Unternehmens, dann empfiehlt sich aufgrund des derzeit “günstigen” Preises ein Investment. Allerdings ist die Nikola Aktie ohne Frage ein riskantes Investment und ein weiterer Kurssturz ist jederzeit möglich.

Coincierge-Icon-26Sollte man sich für den Kauf von NKLA Aktien entscheiden, dann sollten diese in jedem Fall über einen regulierten und lizenzierten Broker wie beispielsweise eToro gekauft werden. Der Online Broker eToro überzeugt durch mehrere Lizenzen und Regulierungen sowie durch sehr günstigen Gebühren und weitere nützliche Features wie zum Beispiel das “Social Trading”.
 
Coincierge Icon 16
Egal ob man sich für eToro oder einen anderen Broker entscheidet, es empfiehlt sich immer, die Funktionen des Brokers genau zu testen, indem man das Demokonto ausgiebig nutzt, bevor man echtes Geld beim Broker investiert.

Besonders bei einem riskanten Investment wie bei Nikola Aktien kann es empfehlenswert sein, Buchgewinne durch ein regelmäßiges Anpassen des “Stop-Loss” abzusichern. Sollte man allerdings wirklich von Nikola überzeugt sein und eine langfristige Buy & Hold Strategie verfolgen, dann kann es eventuell empfehlenswerter sein, die Nikola Aktie auch durch kurze oder längere Korrekturen zu halten. Trotzdem sollte man auch bei einem langfristigen Investment die aktuelle Situation des Aktienmarktes und des Unternehmens regelmäßig überprüfen und wenn nötig, Korrekturen im Portfolio durchführen.

Icon 2Die Nikola Aktie ist sehr volatil und stark von dem Erfolg der ersten Lieferungen des Unternehmens abhängig. Es ist daher essenziell, sich bei dieser Aktie der eigenen Risikobereitschaft genau bewusst zu sein. Als erfolgreicher Anleger ist man vor dem Investment über alle Risiken aufgeklärt und weiß, dass man besonders bei so riskanten Investments niemals Geld investieren sollte, welches man nicht auch bereit ist, jederzeit zu verlieren. Ein Totalverlust der Anlage kann bei diesem Aktieninvestment nicht ausgeschlossen werden. Auch ist es empfehlenswert Guides und Trading Academys zu nutzen, um das eigene Wissen stetig zu verbessern. Einen solchen Service stellt zum Beispiel die kostenlose Trading Academy von eToro da. 

Alle Nikola Aktien Tipps zusammengefasst:

  • Der richtige Einstiegspunkt in Nikola Aktien: Anleger suchen häufig nach dem “optimalen Einstiegszeitpunkt”. Erfahrene Anleger wissen allerdings, dass man bei einem Aktieninvestment niemals mit Sicherheit den besten Zeitpunkt wissen kann. Glaubt man an den langfristigen Erfolg des Unternehmens und der Aktie, dann investiert man am besten regelmäßig mit festen Beträgen, um dadurch vom “Durchschnittskosteneffekt” zu profitieren.
  • Anlagestrategie für Nikola Aktien: Es gibt viele verschiedene Anlagestrategien. So können Anleger langfristig in NKLA Aktien investieren, oder aber diese zur kurzfristigen Spekulation nutzen. Welche Anlagestrategie verfolgt wird, sollten Anleger unbedingt vor dem Kauf der Aktien wissen. Die eigene Anlagestrategie sollte zum Beispiel vom Zeithorizont des Investments und der Renditeerwartung bestimmt werden.
  • Die Brokerwahl: Die Aktien von Nikola kann man bei vielen unterschiedlichen Brokern handeln. Diese unterscheiden sich jedoch teilweise sehr deutlich in Kosten, Funktionen und Gebühren. Es empfiehlt sich die NKLA Aktien bei einem günstigen und sicheren Broker wie zum Beispiel eToro zu kaufen.
  • Was man über Nikola Aktien Wissen: Die besten Anleger sind über das Unternehmen informiert. Dazu gehören zum Beispiel Umsatzzahlen des Unternehmens. Gute Quellen dafür sind die Quartalsberichte von Nikola und Blog-Beiträge im „Investor Relations“-Bereich auf der Webseite des Unternehmens. Auch andere wichtige Kennzahlen sollten bekannt sein.
  • Nikola ist ein riskantes Investment mit hohen Preisschwankungen: Die Nikola Aktie ist ohne Frage ein riskantes Investment. Es kann daher häufiger zu Korrekturen und Preisschwankungen kommen. Nur wenn eine langfristige Buy & Hold Strategie verfolgt wird, sollte man sich hiervon nicht abschrecken lassen. Glaubt man an den langfristigen Erfolg des Unternehmens, dann eigenen sich allgemeine Markt-Korrekturphasen, um seinen Einsatz in die Aktien zu erhöhen.

Nikola Aktie kaufen in 4 Schritten

Etoro Logo TransparentWer NKLA Aktien oder andere Finanzinstrumente kaufen möchte, der benötigt dafür einen vertrauenswürdigen Broker. Der erste Schritt zum Kauf der Nikola Aktie ist es daher, sich über die Wahl eines geeigneten Online Brokers zu informieren.

Wir von Coincierge.de empfehlen unseren Broker Testsieger eToro, da dieser nicht nur mit günstigsten Preisen und einem reichhaltigen Portfolio, sondern auch mit einer breiten Auswahl an unterschiedlichen Finanzinstrumenten überzeugt und von mehreren Finanzbehörden reguliert und lizenziert ist.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0 % Gebühren auf Nikola Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Lizenziert und Reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Schritt 1: Anmeldung

Etoro

Die Anmeldung bei eToro ist der nächste Schritt, bevor man in Nikola Aktien investieren kann. Dies ist bei eToro einfach und unkompliziert möglich. Alles, was man hierfür tun muss, ist, die eToro Webseite zu besuchen und hier das Anmeldeformular auszufüllen.

In diesem muss man neben Vorname und Nachname nur E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben und ein starkes Passwort wählen, welches zur eigenen Sicherheit am besten aus Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen sollte. Die Anmeldung bei eToro ist alternativ auch über ein Facebook oder Google Konto möglich.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 2: Konto verifizieren

Coincierge Icon 14Nach der erfolgreichen Anmeldung verfügt man zunächst über ein Demokonto. Mit diesem kann man den Handel von Nikola Aktien kostenlos und unbegrenzt testen. Möchte man dann in echte Nikola investieren, muss man das eToro Demokonto in ein Echtgeld Konto umwandeln. Auch dies ist kostenlos möglich.

Hierfür muss man eine Verifizierung durchführen, bei der man einige persönliche Daten angegeben und eine überschaubare Anzahl von Fragen zum eigenen wirtschaftlichen Profil (z.B. Erfahrungen und gewünschte Investitionshöhe) beantworten muss. Abschließend noch den Haftungsausschluss von eToro akzeptieren, mit dem man bestätigt, die bestehenden Risiken des Handels zu kennen und zu akzeptieren und schon ist die Verifizierung abgeschlossen.

Schritt 3: Geld einzahlen

Möchte man die Nikola Aktie kaufen, dann benötigt man dafür selbstverständlich auch Geld auf dem eigenen Depot. Dieses muss zunächst eingezahlt werden. Die Mindesteinzahlung beträgt bei eToro für deutsche Kunden nur 250 Euro. Für die Einzahlung selbst gibt es eine große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten:

  • Kreditkarte oder Debitkarte
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • SOFORT
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Schritt 4: Die Nikola Aktie kaufen

Fonds App - eToroIst das eToro Depot eröffnet und Geld eingezahlt, dann kann man die NKLA Aktie kaufen. Um die Nikola Aktie oder andere Aktien bei eToro zu handeln, muss man sich einfach über sein Kundenkonto anmelden und dort im “Suchfeld” nach der gewünschten Aktie suchen. Anschließend klickt man auf die gesuchte Aktie und danach “Traden“, wonach sich ein weiteres Fenster öffnet, indem man individuelle Einstellungen vornehmen kann.

Diese Einstellungen können dann nach den eigenen Präferenzen vorgenommen werden. Es kann zunächst der Preis festgelegt werden, zu dem man bereit ist, die Nikola Aktie zu kaufen. Alternativ kann man die Aktie natürlich auch zum derzeitigen Marktpreis kaufen. Danach kann noch der Betrag gewählt werden, den man bereit ist insgesamt für die Nikola Aktien aufzuwenden.

Nikola Aktie handeln

Bei eToro ist auch der Handel mit Aktien CFDs möglich. Wählt man bei eToro bei einer Aktie einen “Hebel” über 1x, dann handelt es sich immer automatisch um einen gehebelten Aktien CFD Handel. Hierüber wird man durch einen Warnhinweis informiert: “Höhere Hebelwirkung führt zu einem höheren Risiko”. Allerdings hat nicht jeder Vermögenswert bei eToro Hebeloptionen und CFDs. Am Ende kann man, wenn man möchte, noch eine Stop-Loss-Grenze oder ein Limit Order einstellen.

Ist man jetzt mit den Einstellungen zufrieden, muss man nur noch auf “Order platzieren” klicken und der Kauf der Nikola Aktie ist abgeschlossen.

Nikola Aktie kaufen –  warum sollte man Investieren?

Der Nikola One TruckWie bereits erwähnt, gibt es eventuell trotz der Kritik an Nikola auch einige Gründe zum Kauf von NKLA Aktien. Zunächst einmal ist nach dem Drama des letzten Jahres fair, eine einfache Frage zu stellen: Warum wird Nikola vom Markt immer noch mit 5 Milliarden Dollar bewertet? Ein Investor könnte argumentieren, dass NKLA näher an seinem SPAC-Preis von 10 US-Dollar handeln sollte. Ein Investor könnte sogar argumentieren, dass die Bewertung von NKLA unter dem Unternehmenswert von 3,3 Milliarden US-Dollar liegen sollte, zu dem es mit VectoIQ fusionierte.

Allerdings lässt sich hier argumentieren, dass dieser Fall wahrscheinlich überzogen ist. Nikola ist noch nicht verloren. Die Joint Ventures und Partnerschaften haben einen Wert. Die Marktchance könnte größer und schneller sein, als die Anleger vor einem Jahr dachten. Der Class-8-Markt hat keinen First Mover wie das Consumer-Segment mit Tesla (TSLA). Anheuser-Busch ist nirgendwo hingegangen, und wahrscheinlich sind auch andere potenzielle Kunden in den letzten Monaten bei Nikola geblieben. Alles ist nicht verloren.

Nikola Truck - Nikola Aktie kaufenDas heißt, “das kann immer noch funktionieren” ist natürlich kein Argument für ein 5 Milliarden Dollar Unternehmen. Längerfristig muss sich allerdings noch etwas ändern. Das Management muss Glaubwürdigkeit zurückgewinnen. Schafft Nikola das und die Lieferversprechen werden eingehalten, dann könnte dies das Unternehmen und die Aktie auf eine erfolgreiche Spur lenken.

Auch hat die USA in der Vergangenheit eine starke politische Unterstützung für die Wasserstoffproduktion gegeben, was die Tür für zukünftige Subventionen öffnet, um Wasserstoff wettbewerbsfähiger zu machen.

Ein weiterer Pluspunkt für Nikola ist, dass das Unternehmen gut aufgestellt aussieht, um vom Leasing zu profitieren. Leasing war in der Vergangenheit eine wichtige Einnahmequelle für Fahrzeughersteller und die Dollars sind für Nikola sinnvoll.

Der Anteil der Leasingnachfrage an der Gesamtnachfrage ist rückläufig. Der wichtigste Treiber wird jedoch wahrscheinlich Nikolas’ Attraktivität für Flottenunternehmen zum Zeitpunkt der Markteinführung sein, die stark von den Preispunkten und dem H2-Netzwerk abhängt.

Was spricht gegen die Nikola Aktie?

Nikola vs TeslaJedoch gibt es auch viele gute Argumente, die gegen ein Investment in Nikola sprechen, denn bis Nikolas Sattelschlepper tatsächlich auf die Straße kommen, wird die schwarze Wolke aus Miltons Amtszeit möglicherweise nicht gelüftet. Der Name Nikola hinterlässt bei Anlegern einen so schlechten Geschmack, dass er fast ein Jahr vom Kurzbericht entfernt immer noch die Pointe der Witze ist. Die Haupttechnologie von Nikola ist die Wasserstoff-Brennstoffzelle, die je nach Gewinnung des Wasserstoffs weniger effizient, teuer in der Lagerung und auf Dauer nicht viel umweltfreundlicher als Benzin ist.

Der Hauptnachteil bei dieser Methode sind die relativen Kosten, die sich auf die bereits unverschämten Kosten für den Bau einer H2-Tankstelle stapeln, die derzeit im Durchschnitt bei 1,9 Millionen US-Dollar liegen, was den Aufbau eines Netzwerks extrem kostspielig macht. Die Gesamtkosten von H2-Stationen variieren jedoch stark und dies ist typisch für wachsende Technologien. Es ist wichtig anzumerken, dass Nikola keinen echten Einsatz von Technologie gegeben hat und dass sich Investoren auf Daten aus ähnlichen Quellen verlassen. Es ist möglich, aber unwahrscheinlich, dass Nikola realistische Lösungen für diese Probleme entwickelt, aber es ist einfach zu früh, um festzustellen, ob es wirkliche Anzeichen dafür gibt.

Nikola Aktie Absturz Nikola gibt Millionen aus, um ein Wasserstoffnetz aufzubauen, das all diese Probleme lösen könnte, anstatt seine Lkw so zu konzipieren, dass sie die vorhandene Elektroladeinfrastruktur nutzen, aber es besteht die Gefahr, dass ein Wasserstoffnetz irrelevant wird, wenn Nikola sich nicht so weit von seinen Mitbewerbern trennen kann, was die Kosten betrifft. Heute sind die größten Konkurrenten, sollte Nikola endlich anfangen, Autos zu verkaufen, Benzin- und Elektroautos.

So wird Tesla (TSLA) bis Ende 2021 seine Tesla Semi Trucks auf den Markt bringen und es scheint, dass sie bereits den Kostenvorteil haben. Es kann nicht genug betont werden, dass Nikola noch keine Lastwagen für Verbraucher produziert hat und versucht, eine globale Industrie zu revolutionieren, während es mit Tesla und anderen Herstellern elektrischer Langstrecken-Lkw wie Volvo konkurriert.

Soll man in die NKLA Aktie investieren? Vor- und Nachteile

Vorteile der Nikola Aktie

  • Die Nikola Aktie ist derzeit relativ nah am SPAC Ausgabepreis
  • Der theoretisch adressierbare Markt ist groß
  • Politische Unterstützung für Wasserstoff
  • Erste Modelle sollen diesen Sommer produziert werden

Nachteile der Nikola Aktie

  • Wenig Vertrauen in das Unternehmen von Anlegern
  • “Schwarze Wolke” durch Hindenburg Report und Trevor Milton
  • Kein Umsatz und kein Gewinn
  • Starke Konkurrenz durch Unternehmen Tesla und Volvo
  • Wasserstofffahrzeuge sind (in der Theorie) teurer als Elektrofahrzeuge
  • Es wurde noch kein einziges Fahrzeug an Konsumenten ausgeliefert

Die Zukunft von Nikola

Die Zukunft von NikolaDie entscheidende Frage ist, wie die Zukunft von Nikola aussehen wird. Natürlich lässt sich diese Frage nicht mit Sicherheit beantworten. Wir wollen trotzdem eine Nikola Aktien Prognose versuchen.

Nikola verlor im ersten Quartal 14 Cent pro Aktie durch keine Verkäufe. Die Wall Street erwartete keine Verkäufe und einen Verlust von rund 27 Cent. Das Unternehmen endete im März mit rund 764 Millionen US-Dollar in der Bilanz. Nikolas Bericht ist relativ solide und eine kleine gute Nachricht für müde Anleger.

In der Telefonkonferenz zum vierten Quartal sagte CEO Mark Russell, dass die Investoren damit rechnen sollten, dass im Jahr 2021 etwa 100 Tre-Lkw – Nikolas erster Schwerlastwagen – ausgeliefert werden, was einem Umsatz von etwa 30 Millionen US-Dollar entspricht. Die Liefernummer war zunächst eine Enttäuschung. Die Wall Street schätzt den Umsatz für 2021 zu Beginn des Jahres auf etwa 70 Millionen US-Dollar. Jetzt sind es weniger als 20 Millionen Dollar. Trotzdem wären dies die ersten Einnahmen für Nikola und da mangelndes Vertrauen ein zentrales Thema für Nikola ist, wären die ersten Auslieferungen doppelt wichtigen.

Nikola scheint sich, wenn auch langsam, in die richtige Richtung zu entwickeln. Angesichts von Nikolas Problemen in der Vergangenheit und den Risiken, denen sie ausgesetzt ist, ist es jedoch schwer anzunehmen, dass die Aktie das liefern wird, was sie verspricht. Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich empfehlenwert, die Aktie nur dann in Betracht zu ziehen, wenn das Unternehmen in Produktion geht und Lkws liefert, die Sicherheits- und Leistungsmaßstäbe erfüllen.

Fazit zur Nikola Aktie

Coincierge Icon 26

Nikola ist eine interessante und einer der meistdiskutierten Aktien überhaupt. Die Aktie verfügt über ein gewisses Potenzial, ist allerdings sehr riskant. Man sollte sich im Klaren sein, dass das Unternehmen mit vielen Problem zu kämpfen hat und das, dass Vertrauen der Anleger weiterhin sehr niedrig ist. Ein Investment in die Nikola Aktie ist daher nur für riskantere Anleger empfehlenswert.

Sollte man jedoch an Nikola glauben, dann sollte man auch die derzeitige Entwicklung des allgemeinen Markts in seine Entscheidung miteinbeziehen. Wie lautet daher unsere Antwort auf die Frage: Nikola Aktie kaufen oder nicht? Leider haben wir darauf keine endgültige Antwort. Die Aktie ist sehr riskant und für die meisten Anleger höchstwahrscheinlich kein gutes Investment. Allerdings ist die endgültige Entscheidung vom individuellen Anleger abhängig. Ist man bereit, ein Risiko einzugehen und glaubt an den langfristigen Erfolg von Wasserstoff, dann kann sich ein Investment möglicherweise lohnen.

Entscheidet man sich für den Kauf von NKLA Aktien, dann empfehlen wir diesen Kauf über den Online Broker eToro.

Etoro Logo TransparentDa eToro für uns der beste Online Broker zum Kauf von Aktien und anderen Finanzinstrumenten ist. Über eToro kann man NKLA Aktien ohne Provision kaufen und so zu 100 % von einer möglichen positiven Entwicklung des Unternehmens profitieren.

  • Bei eToro kann man Nikola Aktien günstig und sicher kaufen.
  • eToro verlangt keine Provision beim Kauf von NKLA Aktien.

Häufig gestellte Fragen zu Nikola Aktien

Sollte man in Nikola Aktien investieren?

Diese Frage lässt sich nicht allgemein beantworten, sondern hängt von jedem individuellen Anleger ab. Ein Investment in Nikola ist eine riskante und spekulative Anlage und kann zu hohen Gewinnen, aber auch zu sehr hohen Verlusten führen. Glaubt man an die langfristige Zukunft des Unternehmens und der Wasserstoff Technologie, dann kann sich ein Investment in NKLA Aktien möglicherweise auszahlen.

Sind Gewinne bei Nikola Aktien garantiert?

Nein! Gewinne können niemals garantiert werden, aber insbesondere bei einem riskanten Investment wie bei Nikola sind Gewinne definitiv nicht garantiert. Im Moment gibt es die unterschiedlichsten Prognosen zur Zukunft des Unternehmens und viele sind nicht sehr rosig.

Was ist der beste Broker für Nikola Aktien?

Unser Testsieger unter allen Brokern lautet eToro. Der Online Broker eToro liefert gute und günstige Konditionen und überzeugt durch eine intuitive Nutzeroberfläche, welche selbst für Anfänger einfach und verständlich ist.

Wie kann man Nikola Aktien kaufen?

Nikola Aktien kann man genauso wie auch die meisten anderen Aktien über einen Broker kaufen oder verkaufen. Wir haben in diesem Nikola Aktien Artikel eine Schritt für Schritt Anleitung zum Kauf von NKLA Aktien bei eToro hinzugefügt.

Zuletzt aktualisiert am 12. August 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf
Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.