Microsoft Aktie kaufen oder nicht? Kursentwicklung, Charts & Prognosen 2021:

Microsoft ist eines der weltweit größten Technologieunternehmen. Das Unternehmen ist den meisten Anlegern als Vertreiber des Betriebssystems Windows bekannt, welches auf den meisten Computern der Welt läuft. Aber Microsoft macht noch viel mehr! Das Unternehmen verkauft PCs, betreibt Cloud-Systeme und vermarktet sowohl Software (Skype und Microsoft Office) als auch Hardware (z.B. die Xbox).

Das Unternehmen wurde 1975 von Bill Gates und Paul Allen in einer Garage in Albuquerque, New Mexico, gegründet. In den späten 1980er Jahren wurde Microsoft zum weltweit größten Unternehmen für Personal-Computer-Software

Die Aktien von Microsoft stiegen in den zehn Jahren nach dem Börsengang mehr als hundertfach und sind heute eines der größten Unternehmen der Welt nach Marktwert. Microsoft ist an der Nasdaq-Börse unter dem Tickersymbol MSFT gelistet.

Microsoft Aktie kaufen Mehr zur Microsoft Aktie

Microsoft Logo ICON Microsoft Aktie Basisdaten

WKN 870747
ISIN US5949181045
Symbol MSFT
Land USA
Index Nasdaq
Branche Technologie (Software & Hardware)
Name Microsoft Corporation

Kursentwicklung

Schauen wir uns zunächst die vergangen Microsoft Kursentwicklung an. Wenn man sich nun den Microsoft-Chart ansieht, brauch man sich wohl kaum die Frage stellen: Lohnt sich ein Investment in Microsoft? Ein genauerer Blick zeigt uns, dass Microsoft nicht ohne Grund dafür bekannt ist, bereits viele Anleger zum Millionär gemacht zu haben:

MSFT Chart von TradingView


Microsoft ist eine phänomenale Wachstumsgeschichte. Der Erfolg von Microsoft wurde tatsächlich bereits lange vor dem Börsengang gefestigt, und zwar in den frühen Tagen nach der Gründung des Unternehmens durch Bill Gates im Jahr 1975. In diesen frühen Jahren war der zukünftige Erfolg von Microsoft aufgrund der wachsenden Beziehung zu Intel und IBM so gut wie garantiert.

Microsoft hatte seinen Börsengang am 13. März 1986. Der ursprüngliche Handelspreis betrug 21 US-Dollar. Die Aktie teilte sich im Laufe der Jahre neunmal, wobei zwei davon 3-gegen-2-Splits waren.

Coincierge Icon 5Funktionsweise Aktiensplits: Bei einem 2-zu-1-Split erhalten Aktionäre zwei Aktien für jede Aktie, welche sie vor dem Split besitzen. Der Aktienkurs wird dann proportional angepasst, sodass der Wert der Investition derselbe bleibt wie vor dem Split.

Wenn man beim Börsengang nur eine Aktie von Microsoft gekauft hätten, würde man nach allen Microsoft Aktien Splits jetzt 288 Aktien halten. Diese Aktien wären bei dem aktuellen Aktienkurs von 232,60 US-Dollar inzwischen 66.988 US-Dollar wert. Das heißt, aus einem Investment von 21 US-Dollar wären 66,988 US-Dollar geworden.

Bei einer Investition von 5.000 US-Dollar wären die ursprünglichen 238 Aktien zum IPO-Preis nach allen Aufteilung heute 15.943.334 US-Dollar wert. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von mehr als 25 % pro Jahr.

Die Microsoft Aktie hat in letzter Zeit neue Höchststände erreicht und ist seit Jahresbeginn 2020 um mehr als 50 % gestiegen.

Microsoft Aktie kaufen – die besten Anbieter

Coincierge Icon 17Wenn man aufgrund dieser unglaublichen Wachstumsrate von Microsoft also am Kauf von Microsoft Aktien interessiert ist, benötigt man dafür einen vertrauenswürdigen Online Broker.

Es stellt sich also die Frage: Wo man am besten Microsoft Aktien kaufen kann. Daher haben wir dementsprechend die besten Anbieter und Broker für Microsoft auf Herz und Nieren getestet.

Aus den Ergebnissen dieser ausführlichen Tests haben wir dann eine Übersicht erstellt, in welcher man die besten Online Broker für Microsoft Aktien sehen kann:

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
170.00 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
170.00 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Informationen zur Microsoft Aktie

Das Unternehmen Microsoft wurde wie bereits erwähnt 1975 von Bill Gates und Paul Allen in einer Garage in Albuquerque, New Mexico, gegründet.

Microsoft Logo PNGIn den ersten Jahren baute Microsoft seine Software so auf, dass sie gut mit dem 8086-Mikroprozessor von Intel zusammenarbeitet. Fünf Jahre nach Gründung das Unternehmen feierte Microsoft seinen ersten großen Erfolg: Das Unternehmen wurde beauftragt, das Betriebssystem für den ersten Personal Computer von IBM bereitzustellen.

Im Jahr 1985 brachte Microsoft das mittlerweile allgegenwärtige Windows-Softwareprodukt auf den Markt. Im Jahr 1986 fand dann das IPO (Initial Public Offering = Börsengang) von Microsoft statt und brachte dem Unternehmen 61 Millionen US-Dollar ein.

Die Software von Microsoft wurde in den 1980er Jahren den Geschäftskunden von IBM-Computern schnell bekannt, was den Weg für ein enormes Wachstum während der raschen Einführung des PCs in den 1990er Jahren ebnete.

Windows 10 LogoIm Jahr 2001 veröffentlichte Microsoft die Xbox, eine elektronische Spielekonsole, welche schnell den zweiten Platz auf dem Videospielemarkt eroberte. Im Jahr 2002 startete es Xbox Live, ein Breitband-Gaming-Netzwerk für seine Konsolen.

Eine leistungsstärkere Spielekonsole, die Xbox 360, wurde 2005 veröffentlicht. Bis 2010 war die Xbox 360 die am häufigsten verwendete Spielekonsole in der amerikanischen Heimat.

Microsoft hatte aber nicht nur Erfolge. Einige Produkte hatten Probleme. Die 2006 eingeführte Zune-Familie tragbarer Mediaplayer konnte mit der Marktbeherrschung des iPod von Apple nicht konkurrieren und wurde 2011 eingestellt.

Auch das Windows Mobile-Betriebssystem, welches in verschiedenen Smartphones verwendet wurde, konnte sich nicht gegen zunächst BlackBerry und später das iPhone von Apple durchsetzen.

Microsoft Azure LogoIm Jahr 2011 kaufte Microsoft das Internet-Sprachkommunikationsunternehmen Skype für 8,5 Milliarden US-Dollar. Dies war zu diesem Zeitpunkt die größte Akquisition in der Geschichte von Microsoft. Microsoft hat Skype zu Xbox-, Outlook- und Windows-Smartphones hinzugefügt.

Im Jahr 2016 hat Microsoft mit dem Kauf des karriereorientierten Social-Networking-Unternehmens LinkedIn im Wert von 26,2 Milliarden US-Dollar eine noch größere Akquisition getätigt.

Aber trotzdem wächst der Software-Riese auch heute noch immer auf einem guten Niveau, da das Management das Unternehmen in eine neue Ära abonnementbasierter Produkte und Cloud-Services führt.

Der erste Schritt dafür war die 2008 angekündigte u

Microsoft Aktien vs. IBM Aktie vs. Google Aktie

nd 2010 eingeführte Windows Azure-Plattform (seit 2014 Microsoft Azure). Mit Azure können Dienstanbieter oder Unternehmen Computerinfrastrukturen in der „Cloud“ aufbauen und die Infrastruktur dann Benutzern als Dienste anbieten. Im Jahr 2011 veröffentlichte Microsoft Office 365, eine Cloud-Version seiner hochprofitablen Office Business Software Suite (bestehend aus Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote).

All diese Akquisition und Geschäftsbereiche haben sich für Microsoft ausgezahlt. So stiegen Umsatz und Ergebnis im letzten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um 14 % bzw. 21 %. Das sind beeindruckende Wachstumsraten für ein so großes Unternehmen.

Wie verdient das Unternehmen sein Geld?

Microsoft ist das weltweit führende Technologieunternehmen. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Softwareprodukten, -diensten und -geräten an.

Zu den wichtigsten Produkten von Microsoft gehören:

Softwareprodukte

    • Betriebssysteme für Computer, Server, Telefone und andere Geräte.
    • Serveranwendungen
    • Desktop- und Serververwaltungstools
    • Softwareentwicklungstools
    • Videospiele
    • Online-Werbung

Hardwareprodukte

    • PCs
    • Tablets
    • Spiel- und Unterhaltungskonsolen
    • Telefone
    • Computer Zubehör

Microsoft generiert Umsatz durch die Entwicklung, Lizenzierung und Unterstützung einer Vielzahl von Softwareprodukten, indem es Verbrauchern und Unternehmen eine Reihe von Diensten einschließlich Cloud-basierter Dienste anbietet. Außerdem entwirft und verkauft Microsoft verschiedene Hardwareprodukte.

Microsoft unterteilt seine Produkte in vier große Kategorien: Produkte für individuelle Nutzer, Produkte für Organisationen, OEMs und Anwendungsentwicklungen.

Produkte für individuelle Nutzer:

  • Arbeitsprodukte: Microsoft Office-Anwendungen, welche über den Einzelhandel oder ein Office 365 Consumer-Abonnement verkauft werden. Zu den weiteren Arbeitsprodukten für individuelle Consumer gehören Outlook.com, OneDrive und Skype.
  • Geräte: Lumia- und andere Nicht-Lumia-Handys, Handyzubehör und PC-Zubehör.
  • Gaming: Xbox-Hardware und Xbox Live Software. Microsoft generiert Einnahmen aus Xbox Live durch Transaktionen, Abonnements und Werbung. Microsoft erzielt auch Einnahmen durch den Verkauf von Videospielen von Erstanbietern und Lizenzgebühren für Videospiele von Drittanbietern.

Produkte für Organisationen

  • Kommerzielle Arbeitsprodukte: Volumenlizenzen für Microsoft Office für Unternehmen sowie Abonnements für Office 365 Commercial und Dienste wie Microsoft Office, Exchange, SharePoint und Skype for Business sowie zugehörige Clientzugriffslizenzen („CALs“).
  • Microsoft Dynamics-Geschäftslösungen: Dynamics ERP-Produkte, Dynamics CRM vor Ort und Dynamics CRM Online („Microsoft Dynamics“).
  • Serverprodukten und -dienste: Windows Server, Microsoft SQL Server, Visual Studio, System Center und zugehörige CALs sowie Microsoft Azure.
  • Enterprise Services: Premier Support Services und Microsoft Consulting Services.
  • Werbung: MSN Display-Werbung und Bing Search Advertising.

Microsoft OEMs

Microsoft vertreibt Software über OEMs. OEM steht für “Original Equipment Manufacturer” und ist ein Ausdruck, der sich auf Software bezieht, welche an Computerhersteller und Hardwarehersteller verkauft wird.

Die größte Komponente des OEM-Geschäfts ist das auf Computergeräten vorinstallierte Windows-Betriebssystem. Neben der Windows OEM-Lizenzierung („Windows OEM“) generiert Microsoft auch Einnahmen durch Windows Phone-Lizenzierung, Patentlizenzierung und Windows Embedded.

Microsoft bedient zwei große Kategorien von OEMs. Es gibt „direkte OEMs“ wie Acer, ASUSTek, Fujitsu, Dell, Hewlett-Packard, Samsung, Lenovo und Toshiba. Sowie PC-Hersteller mit geringerem Volumen, die Microsoft-Software für die Vor-Installation und den lokalen Vertrieb hauptsächlich über den Microsoft-Vertriebskanal und nicht über eine direkte Vereinbarung mit Microsoft beziehen.

Microsoft Anwendungsentwicklungen

Das Unternehmen generiert auch Einnahmen von Anwendungsentwicklern durch Entwicklertools sowie Schulungen und Zertifizierungen für verschiedene Microsoft-Produkte.

Das Erstellen einer starken Entwickler-Community ist ein wichtiges Element des Microsoft-Geschäftsmodells. Dies hilft ihnen, plattformbasierte Ökosysteme zu schaffen, die von den gleichen und den seitenübergreifenden Netzwerkeffekten zwischen Benutzern und Anwendungsentwicklern profitieren können. Die Netzwerkeffekte beschleunigen das Wachstum und schaffen einen starken Wettbewerbsvorteil.

 

Microsoft KurszielMicrosoft Umsatz & GewinnMicrosoft GeschäftsentwicklungDividende

Microsoft Kursziel

Das durchschnittliche Kursziel der Microsoft Aktie von 23 Wall Street Analysten für 2021 beläuft sich auf 282,57 US-Dollar. Das entspricht einem Plus von 22 % gegenüber dem aktuellen Kurs.

Das höchste Kursziel der Microsoft Aktie eines Wall Street Analysten für das Jahr 2021 liegt bei 31500 US-Dollar und stellt einem deutlichen Anstieg gegenüber dem aktuellen Kurs von 231,60 US-Dollar dar.

Das niedrigste Kursziel der Microsoft Aktie für 2021 liegt bei 245,00 US-Dollar und würde damit immer noch einen Preisanstieg gegenüber dem aktuellen Kurs darstellen.

Derzeit bewerten alle Wall Street Analysten die Microsoft Aktie mit “Buy“. Alle

Microsoft Umsatz & Gewinn

Umsatz & Profit - Zahlen & Gewinn

Microsoft hat im Jahr 2020 starke Ergebnisse erzielt: Die Microsoft Cloud hat einen Umsatz von über 50 Milliarden US-Dollar erzielt. Ein Plus von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Insgesamt erzielten das Unternehmen einen Umsatz von 143 Milliarden US-Dollar, ein Betriebsergebnis von 53 Milliarden US-Dollar und einen operativen Cashflow von mehr als 60 Milliarden US-Dollar.

Das Unternehmen hat außerdem im Jahr 2020 mehr als 35 Milliarden US-Dollar über Dividenden ausgeschüttet.

Microsoft meldete für das erste Geschäftsquartal 2021 einen deutlichen Gewinn. Das Unternehmen verzeichnete einen Umsatzanstieg von 12 % auf 37,2 Milliarden US-Dollar, einen Nettogewinn von 13,9 Milliarden US-Dollar und ein Gewinn je Aktie von 1,82 US-Dollar. Verglichen mit einem Umsatz von 33,1 Milliarden US-Dollar, einem Nettogewinn von 10,7 Milliarden US-Dollar und einem Gewinn pro Aktie von 1,14 USD im ersten Quartal 2020. Alle drei Unternehmensgruppen des Unternehmens verzeichneten ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr.

Wall Street Analysten hatten erwartet, dass Microsoft einen Umsatz von 35,7 Milliarden US-Dollar erzielen und einen Gewinn je Aktie von 1,54 US-Dollar ausweisen würde. Das Unternehmen übertraf damit leicht die Erwartungen.

Microsoft gab außerdem den Aktionäre im ersten Quartal 2021 9,5 Milliarden US-Dollar in Form von Aktienrückkäufen und Dividenden zurück.

Im ersten Quartal 2021 konnte Microsoft Azure eine Umsatzsteigerung von 48 % erzielen. Das ist eine sehr gute Nachricht für das Unternehmen. Das Azure-Wachstum ist bisher stetig zurückgegangen: Von 76 % im zweiten Quartal 2019, 73 % im dritten Quartal 2019, 64 % im vierten Quartal 2019 und 59 % im ersten Quartal 2020.

Zusammenfassung

  • Für das Gesamtjahr 2020 wurde ein Umsatz von 143 Milliarden US-Dollar erzielt
  • Es wurden 37,2 Milliarden US-Dollar Umsatz für das erste Quartal 2021 erzielt. Ein Umsatzwachstum von 12 % gegenüber dem Vorjahr
  • Das Unternehmen konnte im ersten Quartal 2021 eine Umsatzsteigerung von 48 % bei Microsoft Azure erzielen.

Microsoft Geschäftsentwicklung

Business - Data - Science - Sales - Communcation

Tatsächlich gilt Microsoft nicht unbedingt als das innovativste Unternehmen der Welt. So sind viele neue Microsoft Produkte in der Vergangenheit auch gescheitert.

Trotzdem entwickelt Microsoft sein Geschäft stetig weiter und ist nur so heute der weltweit größte Softwarehersteller geworden.

Besonders unter der Führung von CEO Satya Nadella, welcher 2014 die CEO Position übernahm, hat sich Microsoft aggressiv weiterentwickelt und sich immer mehr mit Services und Cloud Computing befasst.

Das Azure-Cloud-Computing-System besitzt inzwischen einen soliden Prozentsatz des weltweiten Marktanteils und steht nach Amazon Web Services (AWS) an zweiter Stelle. Tatsächlich macht Microsoft Azure fast ein Drittel des Gesamtumsatzes des Unternehmens aus.

Microsoft Aktie News

Aber Microsoft steht nicht still und entwickelt kontinuierlich weitere Produkte. So entwickelt Microsoft Berichten zufolge eigene Halbleiterchips für die Server, die den Azure-Cloud-Computing-Dienst unterstützen.

Außerdem gab Microsoft am 19. Januar 2021  bekannt, eine langfristige strategische Beziehung mit General Motors Co. und Cruise LLC, einem in San Francisco ansässigen Startup für fahrerlose Autos, aufgenommen zu haben, welches sich mehrheitlich im Besitz von GM befindet. Microsoft wird Cruise Cloud-Computing-Dienste über seine Azure-Cloud-Plattform bereitstellen.

Microsoft unterteilt sein Geschäft heute in drei berichtspflichtige Segmente, wobei die Ergebnisse sowohl nach Umsatz als auch nach Betriebsergebnis aufgeschlüsselt werden: Produktivität und Geschäftsprozesse, Intelligent Cloud und mehr Personal Computing.

  • Produktivität und Geschäftsprozesse: Das Segment Produktivität und Geschäftsprozesse von Microsoft umfasst ein Portfolio von Produkten zur Verbesserung der Produktivität, Kommunikation und Informationsdienste von Unternehmen. Eines der Hauptprodukte ist die Office-Software-Suite von Microsoft, die sowohl die Geschäftsbereiche Commercial als auch Consumer umfasst. Das Segment umfasst auch Business Solutions-Produkte wie Dynamics sowie die professionelle Networking-Site LinkedIn.
  • Intelligente Cloud: Das Segment Intelligent Cloud umfasst alle öffentlichen, privaten und hybriden Serverprodukte von Microsoft sowie Cloud-Services für Unternehmen. Dazu gehören Microsoft Azure, SQL Server, Windows Server, GitHub, Enterprise Services und mehr.
  • Personal Computing: Das Segment Personal Computing besteht aus Produkten und Dienstleistungen, welche darauf abzielen, Kunden in den Mittelpunkt der Erfahrung mit Technologie zu stellen. Das Windows-Betriebssystem, das Surface-Gerät und die Gaming-Produkte sind in diesem Segment enthalten.

Die Microsoft Aktie Dividende ist für viele Anleger neben dem Wachstum des Unternehmens einer der Hauptgründe, die Microsoft Akite über Jahrzehnte im Portfolio zu halten.

Am 17. Januar 2003 hatte Microsoft angekündigt, zum ersten Mal in seiner Geschichte Dividenden an die Aktionäre zu zahlen.

Damals überraschte die Ankündigung einer Dividende von Microsoft viele Analysten, da sich das Unternehmen vorher wiederholt den Forderungen widersetzt hatte, einen Teil seiner damals 40 Milliarden US-Dollar an Barmitteln und anderen Anlagevermögen neu zu verteilen. Microsoft war damit eines der ersten Technologieunternehmen, welches eine Dividende ausgeschüttet hat.

Das Unternehmen hat im letzten Jahr mehr als 35 Milliarden US-Dollar über Dividenden ausgeschüttet. Auch im ersten Quartal 2021 hat Microsoft bereits eine Dividende in Höhe von 0,56 US-Dollar je Aktie ausgeschüttet.

Die Microsoft Aktien Dividende findet vierteljährlich statt.

Microsoft Aktie Realtime

Microsoft Aktienkennzahlen

Abschließend noch einmal alle wichtigen Aktienkennzahlen zur Microsoft Aktie in der Übersicht:

5 Empfehlungen zum Kauf von Microsoft Aktien

Microsoft Aktie - Zettel - handy Anleger, welche an der Microsoft Aktien interessiert sind, sollten sich die Prinzipien erfolgreichen Investierens und ihre eigene Risikobereitschaft in Erinnerung rufen, bevor Sie die Microsoft Aktie kaufen. Profitabel investieren wird um vieles wahrscheinlicher, wenn man die folgenden 5 Tipps zum Kauf von Microsoft Aktien befolgt.

Der Markt macht aktuell eine starke Korrektur durch, davon ist die Microsoft allerdings bisher größtenteils verschont geblieben. Allgemein gilt Microsoft als ein sehr sicheres und stabiles Investment auch während Krisenzeiten.

Microsoft zeigt bereits seit Jahren einen starken Aufwärtstrend, welcher die Microsoft Aktie höchstwahrscheinlich weiter auf neue Hochstände in 2021 treiben wird. Besonders durch die anhaltende Coronakrise ist die Nachfrage nach Cloud-Lösungen weiter gestiegen. Dies zeigte sich auch am Microsoft Azure Wachstum von 48 % im ersten Quartal 2021.

Zur Frage: Microsoft Aktie jetzt kaufen oder lieber warten, empfehlen wir daher jetzt einzusteigen. Ein Investment in die Microsoft Aktie ist eine langfristig orientiere Anlage, wodurch ist der Einstiegspunkt weniger entscheidend als bei risikoreichen und volatilen Aktien. Microsoft eignet sich daher hervorragend für eine “Buy and Hold” (Kaufen und Halten) Strategie. Wenn man die Microsoft Aktie langfristig kaufen möchte, ist die Microsoft Aktien Prognose also sehr gut. Ein extremer Kurssturz ist für die Microsoft Aktie nicht zu erwarten.

Coincierge-Icon-26Es empfiehlt sich allerdings die Microsoft Aktie über einen regulierten und lizenzierten Broker wie eToro zu kaufen. Dieser Anbieter überzeugt durch niedrige Gebühren und viele weitere nützliche Features, wie dem “Social Trading”. Außerdem empfiehlt sich, die Funktionen von eToro zuerst kennenzulernen, indem man das Demokonto ausgiebig testet, bevor man echtes Geld für ein Microsoft Aktien Investment in die Hand nimmt.

 

Coincierge Icon 16Trotz der aktuellen Korrekturphase des breiten Marketes, zeigt sich, wenn man die Microsoft Aktie langfristig betrachtet, ein charttechnisch sehr attraktiver Verlauf der Microsoft Aktie.

Zwar kann man Buchgewinne durch ein Anpassen des Stop-Loss-Kurses absichern. Die Microsoft Aktie gilt allerdings als ein sehr stabiles Investment und sollte auch durch kurze oder längere Korrekturen gehalten werden. Trotzdem sollten gewiefte Anleger die aktuelle Situation des Aktienmarktes von Zeit zu Zeit analysieren und eventuell Korrekturen im eigenen Portfolio durchführen.

Icon 2Für das erfolgreiche Traden ist es essenziell, sich der eigenen Risikobereitschaft bewusst zu sein. Besonders wer keinen Anlageberater hat, der sollte über ein ausreichendes Finanzwissen verfügen und über alle Risiken aufgeklärt sein. Anleger sollten auch in ein stabiles Investment wie Microsoft kein Geld investieren, welches sie nicht bereit sind zu verlieren. Denn ein Totalverlust der eigenen Anlage kann niemals absolut sicher ausgeschlossen werden. Dabei empfehlen wir die Nutzung von Guides und Trading Academys. Einen hilfreichen Service stellt zum Beispiel die Trading Academy von eToro dar. 

Hier nochmals alle Microsoft Tipps zusammengefasst:

  • Anlagestrategie bestimmen: Es macht den meisten Sinn, Microsoft Aktien langfristig zu Kaufen. Daher sollten sich Anleger im Klaren darüber sein, mit welchem Zeithorizont und auch mit welcher Renditeerwartung sie investieren.
  • Die richtige Brokerauswahl: Microsoft Aktien kann man bei vielen unterschiedlichen Brokern kaufen, diese können sich bei Kosten und Gebühren jedoch stark unterscheiden. Es empfiehlt sich daher, die Microsoft Aktie bei einem günstigen, regulierten und lizenzierten Broker wie eToro zu kaufen.
  • Wissen ist Macht: Seriöse Anleger informieren sich über das Unternehmen. Dazu gehören Quartalsbericht und auch Blog-Beiträge im „Investor Relations“-Bereich auf der Microsoft-Homepage zu verfolgen.
  • Nicht vorzeitig Verkaufen: Anleger sollten sich bei einem langfristigen Investment wie bei der Microsoft Aktie sich nicht nur kurzfristige Marktkorrekturen abschrecken lassen. Eine Buy & Hold Strategie bedeutet, die Aktie von Microsoft auch in Bärenmärkten weiter zu halten. Tatsächlich sind Markt-Korrekturphasen oft der beste Zeitpunkt zum Einstieg in einzelne Aktien.
  • Microsoft zeigt beständiges Wachstum: Die häufigste Frage, welche Anleger plagt, ist die nach dem optimalen Einstiegszeitpunkt. Besser ist es, die Tatsache zu akzeptieren, dass man bei einer Aktie wie Microsoft den optimalen Zeitpunkt nie genau feststellen kann. Glaubt man an das Wachstum von Microsoft, dann investiert man am besten regelmäßig mit kleineren Beträgen, um so mit dem Durchschnittskosteneffekt insgesamt günstig zu kaufen.

Microsoft Aktie kaufen mit eToro – Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1: Broker Auswahl

Etoro

Wenn man sich entschlossen hat, die Microsoft Aktie zu kaufen, dann empfiehlt sich dafür ein vertrauenswürdiger und günstiger Broker. Der derzeitiger Testsieger unter allen von uns getesteten Brokern ist eToro. Auch wenn die Microsoft Aktie aufgrund ihres hohen Bekanntheitsgrades mit Sicherheit bei jedem Broker verfügbar ist, kann eToro aufgrund seiner vielen Vorteile am meisten überzeugen.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Lizensiert und Reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Schritt 2: Anmeldung bei eToro

eToro Registrierung

Um sich bei eToro anzumelden, muss man zunächst auf der Homepage des Anbieters ein Anmeldeformular ausfüllen. In diesem muss man neben seinem Vornamen und Nachnamen auch seine E-Mail-Adresse und Telefonnummer angeben.

Außerdem gilt es natürlich, ein starkes Passwort zu wählen, welches im Idealfall aus Groß- sowie Kleinbuchstaben als auch Ziffern und Sonderzeichen besteht. Es geht schließlich um Geld.

Zwar ist theoretisch auch die Registrierung über ein bereits bestehendes Facebookkonto oder Googlekonto möglich. Ob dies jedoch ausreichend sicher ist, muss letztendlich jeder Anleger für sich entscheiden.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Schritt 3: Einzahlung

etoro einzahlung

Ist die Anmeldung abgeschlossen? Dann benötigt man natürlich noch Geld auf seinem eToro Depot, um die Microsoft Aktie kaufen zu können. Im nächsten Schritt muss man daher also Geld auf sein eToro Kundenkonto einzahlen.

Die Mindesteinzahlung bei eToro ist 250 Euro (für deutsche Kunden). Für die Einzahlung gibt es jedoch zum Glück eine große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten:

  • Alle gängigen Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Nach einer erfolgreichen Einzahlung sollte das Geld sehr zügig auch auf dem eigenen Kundenkonto erscheinen. Wer die Microsoft Aktie danach kaufen möchte, sollte sich allerdings zunächst mit den Gebühren beim Aktienhandel vertraut machen.

Die gute Nachricht? Für den Kauf von Microsoft Aktien fällt bei eToro keine Gebühr an. Lediglich für gehebelte CFDs auf Aktien entsteht eine günstige Gebühr von 0,09 %.

Microsoft Aktie kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 US-Dollar

Schritt 4: Die Microsoft Aktie kaufen

Microsoft Aktie suchen - etoro

Bei eToro ist es sehr einfach, die Microsoft Aktie zu kaufen. Hierfür muss man einfach in seinem Kundenkonto über das Suchfeld, was sich oben mittig befindet, nach “Microsoft” suchen. Anschließend klickt man einfach auf “Traden“, wonach sich ein kleines Fenster öffnet, in dem man weitere Einstellungen zum Kauf von Microsoft Aktien vornehmen kann:

Microsoft Aktie Kaufen - eToro

Die Einstellungen bei eToro sind vielfältig. So kann man hier nach den eigenen Präferenzen entscheiden, wie die Microsoft Aktie gekauft werden soll. Zunächst kann man den Preis der Microsoft Aktie festlegen. Dieser kann individuell eingestellt werden, oder es kann eine Microsoft Aktie zum Marktpreis gekauft werden.

Danach kann ein Betrag eingegeben werden und auch eine Stop-Loss-Grenze. Bei der Microsoft Aktie steht außerdem eine Hebelfunktion(bei Aktien die sogenannten CFDs) zur Verfügung.

Wenn man mit den Einstellungen zufrieden ist, muss man abschließend nur auf “Order platzieren” klicken. Der Kauf ist danach abgeschlossen und die Microsoft Aktie ist nun im eToro Kundendepot zu finden.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Lohnt sich ein Investment in Microsoft Aktien?

Nach unserer Einschätzung lohnt sich ein Investment in Microsoft Aktien. Dafür gibt es einige gute Gründe.

Microsoft Clarity LogoMicrosoft ist das größte Softwareunternehmen der Welt und Microsoft Windows ist das “Standardbetriebssystem” auf so gut wie jedem PC der Welt.

Der Software Riese Microsoft hat aber inzwischen aus einem erfolgreichen Desktop-Computing Unternehmen zu einem Cloud-Computing Unternehmen weiterentwickelt und geht so mit der Zeit.

Bill Gates und Paul Allen gründeten Microsoft 1975 zu Beginn des PC-Zeitalters, um damals “lediglich” Software für PC-Betriebssysteme herzustellen. Das Windows-Betriebssystem des Unternehmens dominiert noch immer die PC-Landschaft. Allerdings expandierte Microsoft im Laufe der Jahre in Produktivitätssoftware, Serversoftware, Internetdienste, Videospiele sowie PC-Hardware und -Zubehör.

Der derzeitige Geschäftsführer Satya Nadella übernahm 2014 die Leitung des Unternehmens und führte Microsoft in das Cloud-Computing ein. Übrigens ist Satya Nadella einer der besten Gründe, die Frage: “Lohnen sich, Microsoft Aktien” mit einem deutlichen: Ja zu beantworten.

Microsoft Büro - Unternehmen - GebäudeHeute zählen zu den Cloud-Angeboten des Unternehmens Azure-Infrastrukturdienste, Office 365-Produktivitätssoftware und Dynamics-Unternehmenssoftware. Microsoft besitzt außerdem auch LinkedIn, Skype und GitHub.

Am 24. Februar 2020 kündigte Microsoft drei neue branchenspezifische Cloud-Angebote an. Dazu gehörten Versionen von Microsoft Cloud für Finanzdienstleistungen, Fertigung und gemeinnützige Organisationen. Es wurde auch eine Vorschau der Microsoft Cloud für den Einzelhandel vorgestellt. Außerdem wurde das erste Update für “Microsoft Cloud für Gesundheitsunternehmen” bereitgestellt.

Im Oktober 2019 setzte sich Microsoft außerdem gegen Amazon.com durch und gewann einen wichtigen Cloud-Computing-Vertrag des US-Verteidigungsministeriums. Der Vertrag, bekannt als JEDI oder Joint Enterprise Defense Infrastructure, hat einen Wert von 10 Milliarden US-Dollar über einen Zeitraum von 10 Jahren.

Microsoft hat seinen Marktanteil im Cloud-Computing in den letzten 16 Quartalen von 10 % auf 20 % erhöht.

Microsoft Anwendungen - OfficeAußerdem hat Microsoft während der Covid-19-Pandemie von den Work-from-Home– und Learn-at-Home-Trends profitiert. Die Trends haben zu einem Anstieg des PC-Kaufs geführt. Die Cloud-Software und -Dienste von Microsoft unterstützen Mitarbeiter und Studenten zu Hause. Besonders Microsoft-Team stellt heute eine große Konkurrenz zu Zoom dar.

Auch gab Microsoft am 19. Januar 2021 bekannt, eine strategische Partnerschaft mit General Motors Co. und Cruise LLC, einem in San Francisco ansässigen Startup für fahrerlose Autos, aufgenommen zu haben. Microsoft wird Cruise Cloud-Computing-Dienste über seine Azure-Cloud-Plattform bereitstellen.

Microsoft stellt damit ein erfolgreiches und stabiles Unternehmen dar, welches trotzdem in allen aktuellen Trends von Cloud-Computing über Künstliche Intelligenz bis zu selbst fahrenden Autos mitmischt.

Diese Rückenwinde sollten sicherstellen, dass Microsoft auch in den nächsten Jahren weiter ein deutliches Umsatzwachstum erzielt. All das spricht dafür, dass ein Investment in Microsoft Aktien sehr lohnenswert ist.

Vor- und Nachteile Microsoft Investment

Selbstverständlich gibt es neben den bereits erwähnten vielen Vorteilen von Microsoft auch ein paar Nachteile, wenn es um den Kauf der Microsoft Aktie geht.

Microsoft Bill GatesSeit der Gründung von Microsoft im Jahr 1975 gab es drei CEOs: Mitbegründer Bill Gates (1975-2000), Steve Ballmer (2000-2014) und Satya Nadella (seit 2014). Gates ‘Amtszeit war geprägt von einem nahezu perfekt abgestimmten Unternehmen, das ein nahezu beispielloses Wachstum verzeichnete und ihn in den neunziger Jahren zum reichsten Menschen der Welt machte.

Ballmers Amtszeit dagegen war laut vielen Experten eine Katastrophe. Microsoft musste kämpfen, um an der Spitze der Technologieunternehmen zu blieben und verfehlte viele Chancen in riesigen Wachstumsbranchen, in denen es vorher so perfekt positioniert war. Darunter Smartphones, Suchmaschinen und soziale Netzwerke.

Dadurch schnitt die Microsoft Aktie in der Ballmer-Ära weitaus schlechter ab als der S&P 500-Index ab.

Satya Nadella Bild Microsoft CEO Seit 2014 wird Microsoft von Satya Nadella geleitet und ist geprägt durch eine Rückkehr zum Liebling der Wall Street. In den Jahren seit 2014 hat Microsoft den Rest des Markts deutlich übertroffen. Es zeigt sich also die Abhängigkeit Microsofts (und, jedes andere große Unternehmen) von einem guten CEO.

Ein weiterer Vorteil von Microsoft ist die zunehmende Abhängigkeit von der Cloud. Das Unternehmen tut dies auf zwei Arten: Erstens bietet es seine Suite von Produktivitätsanwendungen, Microsoft Office, als Cloud-basiertes Software-as-a-Service-Angebot an.

Anstatt also eine einmalige Zahlung zu erzielen, wenn jemand einen mit Windows und Office ausgestatteten Computer kauft, zahlen die Kunden jetzt Microsoft 100 US-Dollar pro Jahr für die Nutzung von Office auf allen Ihren Geräten. Tatsächlich gibt es fast nichts, was die Wall Street mehr liebt als wiederkehrende Einnahmen.

Die zweite und wohl noch aufregendere Möglichkeit, wie MSFT von der Cloud profitiert, ist das Cloud-Computing-Angebot Azure. Microsoft ist der zweitgrößte Anbieter in diesem schnell wachsenden Bereich und liegt nur hinter Amazon.com und seinem AWS-Angebot.

Tatsächlich sind wirkliche “Nachteile” beim Kauf von Microsoft-Aktien etwas schwerer zu finden.

Das auffälligste Risiko mag banal erscheinen, aber in einfachen Worten ist es, dass die Microsoft Aktie derzeit möglicherweise zu hoch bewertet ist.

Microsoft Xbox - GamingSo ist Microsoft nach traditionellen Maßstäben wie dem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) mit 28 und dem Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis (PEG-Verhältnis) mit 1,9 deutlich höher bewertet als der S&P 500.

Daran ist zunächst nichts auszusetzen. Die meisten Wachstumsaktien werden für ein Vielfaches als der Gesamtmarkt gehandelt, einfach aus dem rationalen Grund, dass erwartet wird, dass die Gewinne schneller wachsen als der breitere Markt.

Jedoch ist Frage, ob von einem Billionen-Dollar-Unternehmen wie Microsoft immer noch erwartet werden kann, dass es schnell genug wächst, um eine KGV von 28 zu rechtfertigen. In den 80er und 90er Jahren war es nicht ungewöhnlich, dass sich die Einnahmen alle zwei Jahre verdoppelten.

So ist es viel einfacher, von Zahlen wie 100 Millionen auf 200 Millionen Dollar zu wachsen als von 1 Billion auf 2 Billionen Dollar.

Wer allerdings im Hinblick auf “Cloud Computing“, “KI” oder “selbst-fahrende Autos” in den kommenden Jahren optimistisch ist, für den erübrigt sich die Frage Microsoft Aktie kaufen oder verkaufen. So gibt es derzeit tatsächlich wohl kaum ein sicheres Investment als Microsoft.

Hier ein Überblick der Pro- und Contra-Argumente von Microsoft

Vorteile von Microsoft Aktien

  • Starkes Wachstum in der Cloud
  • Relativ sichere Anlage mit trotzdem guten Umsatzwachstum
  • Langfristig orientieres Investment
  • Microsoft Dividende
  • Satya Nadella gilt als zukunftsorientierter CEO

Nachteile von Microsoft Aktien

  • Relativ geringe Dividendenzahlung
  • Möglicherweise überbewertet
  • Als Technologieunternehmen sehr stark abhängig von einem guten CEO

Chancen & Risiken der Microsoft Aktie

Es ist eine schwierige Zeit, ein vorsichtiger Investor zu sein. Da der Aktienmarkt immer höher tickt und der Coronavirus wie eine dunkle Wolke über der Zukunft hängt, ist der Kauf von Aktien schwierig, wenn Sie Risikoavers sind.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass es trotz der wilden Fahrt der Börse in den letzten Monaten immer noch einige Qualitätsinvestitionen gibt, welche man kaufen und halten kann. Ob die Aktie von Microsoft trotz der monumentalen Rallye des Unternehmens im letzten Jahr weiterhin eine Qualitätsinvestition ist, wollen wir analysieren.

Bisher hat die Microsoft Aktie aufgrund der Pandemie enorm zugelegt, da das Unternehmen sehr gut positioniert war, um in einer Welt zu gedeihen, in der Menschen von zu Hause aus arbeiten. Auch die Cloud- und Gaming-Sektoren von Microsoft konnten sehr großen Wachstum verzeichnen.

Cloud Computer - The CloudEiner der Gründe für den beeindruckend Cloud Wachstum von Microsoft war der Joint Enterprise Defense Infrastructure Vertrag (JEDI). Dieser ist Teil der Bemühungen des Pentagon, seine Computersysteme zu digitalisieren und auf weniger Cloud-Dienstleister zu konsolidieren.

Microsoft konnte dieses 10-Milliarden-Dollar-Projekt, welches sich über mehrere Jahre erstreckt zunächst gewinnen. Amazon hat jedoch eine Klage eingereicht, in der angefochten wird, wie das Pentagon den Auftrag an Microsoft vergeben hat. Jetzt hat ein Bundesrichter dem Antrag von Amazon stattgegeben, die Arbeit von Microsoft an JEDI vorübergehend einzustellen.

Amazon Web Services möchte, dass das Verteidigungsministerium den Vertrag von Microsoft ungültig macht und die anderen eingereichten Vorschläge neu bewertet. Die Richterin hat nun impliziert, dass sie die Argumentation von Amazon für begründet hält. Dies stellt ein großes Risiko für Microsoft dar. Ein Verlust des “JEDI” Vertrages würde definitiv dafür sorgen, dass der Ruf und auch die Aktie von Microsoft einen Schlag erleiden würde.

Ein weiteres potenzielles Risiko: Wenn ein Wettbewerber einen Durchbruch in Bezug auf Quantencomputer, künstliche Intelligenz, Smart Home oder Unterhaltung erzielt, bei denen Microsoft aggressiver hätte konkurrieren müssen, ist dies eine große verpasste Gelegenheit. Allerdings ist durch den CEO Nadella mit einer solche Entwicklung weitaus weniger zu rechnen, als dies bei dem weniger technologisch informierten CEO Ballmer der Fall war.

Coincierge Icon 18Insgesamt bietet Microsft durch seine starken Positionen in vielen wachstumsstarken Bereichen bietet Microsoft ein solides Umsatzwachstum und einen gesunden Free Cashflow. Das bedeutet, dass Anleger sicher sein können, dass der Technologieriese gut vorbereitet ist, um alle wirtschaftlichen Stürme zu überstehen, die sich am Horizont abzeichnen könnten. Noch wichtiger ist jedoch die Tatsache, dass Microsoft über genügend Bargeld verfügt, um weiterhin in sein Wachstum zu investieren, um sicherzustellen, dass das Unternehmen auch in Zukunft ein hervorragendes Investment bleibt.

Tatsache ist, dass Microsoft aufgrund seines zuverlässigen Wachstums und seiner starken Finanzkennzahlen eine gute Kernbeteiligung darstellt. Anleger sollten jedoch auch berücksichtigen, dass Microsoft trotzdem auch Vielfalt bietet und ein breit aufgestelltes Unternehmen ist.

Hier sind die Chancen und Risiken im Überblick:

Chancen

  • Breit aufgestelltes Unternehmen mit zuverlässigen Wachstum in neuen Sektoren
  • Starke Finanzkennzahlen um sich gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen und in neue Technologien zu investieren

Risiken

  • Verpassen von technologischer Entwicklung
  • Verlust des 10 Milliarden US-Dollar “JEDI” Vertrag an Amazon

Microsoft Aktien vs. IBM Aktie vs. Google Aktie vs. Apple Aktie

Microsoft ist derzeit das weltweit größte Softwareunternehmen.

Natürlich besitzt es als solches viele Konkurrenten. Es stellt sich für Anleger daher die Frage, ob es schlauer ist, in einen Konkreten von Microsoft zu investieren oder doch lieber in Microsoft Aktien.

Daher wollen wir ein paar Aktien, welche direkt mit Microsoft konkurrieren, anschauen und vergleichen.

IBM Aktie

  • Zahlt hohe Dividenden
  • Ist ein etabliertes und profitables Unternehmen
  • Gilt als sicheres und stabiles Investment 
  • Besitzt wenig bis kein Wachstum
  • Weist rückläufige Gewinne auf
  • Waren Buffett verkaufte IBM. Bisher lag er mit seinen Einschätzungen richtig

Google Aktie

  • Besitzt ein effizientes Geschäftsmodell
  • Hat ein Monopol im Suchmaschinengeschäfft
  • Ist mit “Android” der führende Betreiber von mobilen Betriebssystemen
  • Zahlt keine Dividenden
  • Besitzt nur eingeschränkte Expansionsmöglichkeiten

Apple Aktie

  • Das wertvollste Unternehmen der Welt
  • Starker Wachstum in Schwellenländern wie China
  • Gewinnt zunehmend Marktanteil im PC-Segment
  • Wenig Innovation
  • Ist zunehmend günstigerer Konkurrenz ausgesetzt

Ihr Kapital ist im Risiko.

Microsoft Aktie Prognose 2021

Microsoft Aktie Risiken und Chancen

Sollen Investoren jetzt kaufen, halten oder gar verkaufen? Aufgrund der Ungewissheit des Aktienmarktes scheiden sich bei dieser Frage die Geister.

Während manche Anleger noch Panik schieben, verlassen sich andere auf eine langfristig positive Prognose von Microsoft Aktien.

So hat Microsoft ein paar unglaubliche Jahre hinter sich. Wahrscheinliche hätte kein Analyst diese Leistung vor fünf Jahren prognostiziert. Es zeigt sich immer wieder, dass Marktanalysten genauso anfällig für Trends sind wie alle anderen.

So sind vor fünf Jahren viele Anleger zu dem Schluss gekommen, dass die Kreation von Bill Gates im Vergleich zu aufregenden technischen Neulingen wie Netflix etwas langweilig und wenig vielversprechend aussah. Allerdings hat sich die Entschlossenheit des Unternehmens, die nächste Stufe der technischen Entwicklung zu dominieren, in den letzten Jahren deutlich gemacht.

Ist die Microsoft-Aktie also eine gute Investition? Unserer Meinung nach: Ja!

Videokonferenz - Zoom - Microsoft TeamsAnleger sollten immer daran denken, dass Microsoft bereits eine lange Strecke hinter sich hat und in dieser Zeit hat das Unternehmen ein erstaunliches Talent dafür bewiesen, die Welt, in der wir leben, neu zu gestalten. Besonders Satya Nadella hat als CEO von Microsoft dafür gesorgt, dass das Unternehmen an allen neuen technologischen Entwicklungen mitmischt.

Diese Fähigkeit war besonders während der Coronavirus Pandemie zu beobachten. So kannte zu Anfang der Pandemie fast niemand “Microsoft-Teams“. Im Laufe des Jahres konnten wir allerdings beobachten, wie Microsoft Teams dem Konkurrenten “Zoom” immer größere Marktanteile abgenommen hat. Inzwischen ist Microsoft-Team wohl jedem Lehrer, Schüler und Unternehmen ein Begriff.

Es spricht also vieles dafür, dass Microsoft sein starkes Umsatzwachstum auch in den kommenden Jahren beibehalten kann. Daher sieht die Microsoft Aktien Prognose sehr positiv aus.

Fazit

Coincierge Icon 27Sollten Sie Microsoft Aktien kaufen?
Die Tatsache, dass das vielleicht größte mit Microsoft Aktien verbundene Risiko, die normale Volatilität am Aktienmarkt ist, ist eine bemerkenswerte Aussage.

Für ein Unternehmen von der Größe von Microsoft ist es äußerst beeindruckend, dass Microsoft keine extremen rechtlichen oder kartellrechtlichen Probleme besitzt. Tatsächlich gelten die Aktien von Microsoft teilweise als sicherer als US-Anleihen.

Microsoft besitzt einen großen Vorsprung in einer Branche, welche mit ziemlicher Sicherheit noch lange bestehen wird. Darüber hinaus zahlt das Unternehmen zum Zeitpunkt eine bescheidene Dividende von 1 %. Das ist ein schönes Extra zu einer bereits ansonsten ausgezeichneten langfristigen Investition.

Wenn Sie sich das Risiko gegenüber dem Ertrag ansehen, ist Microsoft eine phänomenale Aktie. Das Unternehmen hat nicht nur großes Potenzial, sondern gilt im Allgemeinen auch als eine sichere Investition. 

Die Microsoft Aktien Prognose sieht unserer Einschätzung nach sehr Gut aus. Wir empfehlen allerdings bei, dem Kauf einer einzelnen Aktie niemals zu viel Kapital zu investieren.

Allgemein gilt immer: Niemals Geld investieren, was man nicht bereit ist, auch zu verlieren. Dies gilt auch bei einer relativ sicheren Anlage wie Microsoft.

Wie lautet aber nun die Antwort auf die Frage: Microsoft Aktie kaufen oder nicht? Das hängt zwar zunächst von jedem individuellen Händler selbst ab, wenn man allerdings eine Aktie kaufen möchte, welche ein gutes Wachstum mit nur geringen Risiko bietet, dann ist wohl kaum eine Aktie so empfehlenswert wie die von Microsoft. Am besten kauft man die Aktie bei unserem Testsieger eToro.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

Wo kann ich die Microsoft Aktie kaufen?

Die Microsoft Aktie ist eine der bekanntesten Aktien überhaupt und sollte daher in der Regel bei jedem Broker und auch bei jeder Bank erworben werden können. Trotzdem empfehlen wir unseren Testsieger: Den Online Broker eToro, da man bei eToro keine Gebühren für den Kauf von Microsoft Aktien zahlen muss. Dies spart Geld und erhöht die eigene Rendite.

Wird Microsoft weiter steigen?

Davon ist auszugehen. Die letzten Jahre waren bereits sehr erfolgreich für Microsoft. Mit den aktuellen von Microsoft geplanten Expansionen in verschiedene Technologiesektoren wie Künstliche Intelligenz, Cloud Computing und Selbstfahrende Autos kann man davon ausgehen, dass die Microsoft Aktie auch die nächsten Jahre weiterhin steigen wird.

Wie kann ich eine Microsoft Aktie kaufen?

Das ist wirklich kinderleicht! Wenn man eine Microsoft Aktie kaufen möchte, muss man sich dafür einfach bei einem Online Broker anmelden. Wir empfehlen jedem, der eine Microsoft Aktie kaufen möchte, sich bei dem Broker eToro zu registrieren. Dort funktioniert der Aktienkauf sehr einfach und unkompliziert. Zudem schützt eToro seine Kunden durch eine hohe Einlagensicherung. Auch ist eToro ein voll lizenzierter und regulierter Online Broker.

Sollte man jetzt Microsoft Aktien kaufen?

Microsoft ist ein langfristiges Investment. Daher ist es am schlausten, mehrmals klein zu investieren und sich nicht zu fragen, wann der optimale Einstiegszeitpunkt für die Microsoft Aktie ist. Als Anleger sollte man stattdessen die Tatsache akzeptieren, dass man diesen Zeitpunkt niemals genau feststellen kann. Besser ist es, durch kleine und regelmäßige Beträg von dem Durchschnittskosteneffekt zu profitieren.

Wie steht die Microsoft Aktie?

Die Microsoft Aktie steht derzeit bei circa 230 US-Dollar oder bei ungefähr 200 Euro. Der Preis der Aktie hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich gesteigert.

Wann zahlt Microsoft die Dividende?

Microsoft bestimmt den Termin für seine Dividendenzahlung auf der Hauptversammlung. Die Dividende wird in der Regel vierteljährlich ausgezahlt. Die letzte Auszahlung fand am 17.02.2021 statt. Die Dividende beträgt derzeit circa 1 % p.a.

Zuletzt aktualisiert am 11. August 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf
Kevin Benckendorf

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig. Er publiziert auch auf https://kryptoszene.de/ und https://www.etf-nachrichten.de/.