Die besten Futures Broker im Vergleich in 2021: Hier lohnt sich der Handel mit Futures – unabhängiger Test!

Future Broker sind regulierte Makler, welche Tradern den Handel mit Futures an Terminbörsen zugänglich machen. Nicht nur professionelle Trader, sondern auch interessierte Einsteiger befassen sich immer öfter mit dem Handel von Futures als Möglichkeit, im riskanten Margin-Trading überdurchschnittliche Renditen zu erzielen.

Egal, ob Öl-Futures, oder Aktien-Futures auf Indizes wie DAX, S&P 500 oder Nasdaq – ein professioneller Futures Broker macht den Unterschied zwischen erfolgreichem, erstklassigem Trading-Erlebnis und Handelsfrust.

Was ist ein Futures Broker genau? Welche Aufgaben und Funktionen bietet er? Worauf ist bei der Auswahl zu achten? Welche sind die besten Futures Brokers am Markt?

Wir beantworten alle Fragen in unserem großen Futures Broker Test und küren eToro als klaren Testsieger.

Jetzt Future handeln Mehr zu Future Broker

Ihr Kapital ist im Risiko.

Was bedeutet Future?

Ein Futures-Kontrakt ist eine Vereinbarung mit Verpflichtung zum Kauf oder Verkauf eines Vermögenswerts an einem zukünftigen Datum zu einem vereinbarten Preis. Dieser Vermögenswert kann Sojabohnen, Kaffee, Öl, einzelne Aktien, ETFs, Kryptowährungen und eine Reihe anderer sein.

Typischerweise werden Futures-Kontrakte an einer Terminbörse gehandelt; eine Partei erklärt sich bereit, eine bestimmte Menge an Wertpapieren oder eine Ware zu kaufen und zu einem bestimmten Datum zu liefern. Die verkaufende Partei des Kontrakts erklärt sich bereit, diese zu liefern.

Futures-Kontrakte ermöglichen es den Parteien, sich einen bestimmten Preis zu sichern und sich gegen die Möglichkeit von heftigen Preisschwankungen (nach oben oder unten) zu schützen.

Die besten Futures Broker in der Übersicht

Anlegern im deutschsprachigen Raum steht mittlerweile eine immer längere Liste an regulierten Futures-Brokern zur Auswahl. Angesichts stark großer Unterschiede im Angebot, der Funktionsvielfalt und den Kosten und Gebühren ist ein Anbietervergleich dringend angeraten. Eine absolute Voraussetzung ist, dass es sich um einen staatlich regulierten und lizenzierten Broker handelt.

Wir haben nachfolgend die besten Futures Broker im Überblick. Unser Testsieger ist der Broker eToro.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
170.00 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
170.00 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Was macht ein Futures Broker?

Futures BrokerAls Anleger, der Futures handeln möchte, muss man sich bei einem Futures Broker registrieren und dort eine Einzahlung leisten. Ein Futures Broker ist eine Entität oder Organisation, die Aufträge zum Kauf oder Verkauf von Futures-Kontrakten, Optionen auf Futures-Kontrakte, Devisenkontrakte für Privatkunden oder Swaps einholt und/oder annimmt und Geld oder andere Vermögenswerte von Kunden zur Unterstützung solcher Aufträge annimmt.

Ein Futures Broker ist auch dafür verantwortlich, Margin-Zahlungen von Kunden einzuziehen. Einzahlungen beim Futures Broker unterliegen der gesetzlichen Einlagensicherung und werden getrennt von den Betriebsmitteln des Unternehmens auf segregierten Konten verwahrt.

Futures Broker können selbst die Bereitstellung des Kapitalzuschuss bei Margin-Trading mit Futures übernehmen, zumeist wird dies jedoch über separate, externe Market Maker gemacht, welche als regulierte Unternehmen auf diese Aufgabe spezialisiert sind.

Futures Broker unterliegen strengen Auflagen und Richtlinien, welche innerhalb der Europäischen Union (EU) von EU-Richtlinien sowie den Vorgaben der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Europäischen Finanzmarktaufsicht (European Securities and Market Authority – ESMA) vorgegeben werden.

Überprüft und auditiert werden Futures Broker laufend durch die nationalen Finanzmarktaufsichtsbehörden wie z.B. Bafin in Deutschland oder CySec in Zypern. Die zuständige Regulierungsbehörde richtet sich nach dem Firmensitz des Futures Brokers. Ebenfalls ist gemäß EU-Bestimmungen ein gesetzlicher Einlagenschutz für Bargeldeinlagen beim Broker erforderlich.

Wozu benötige ich überhaupt einen Broker?

Als Anleger fragt man sich vielleicht, warum man einen Futures Broker benötigt, wenn die standardisierten Futures-Kontrakte doch direkt an der Futures-Börse wie dem Chicago Mercantile Exchange (CME Group, inklusive New York Mercantile Exchange – NYME) oder dem Intercontinental Exchange (ICE) sowie der EUREX (Terminbörse der deutschen Börse mit Sitz in Eschborn) gehandelt werden.

Grund hierfür ist, dass die elektronisch arbeitenden Terminbörsen ausschließlich auf die Vermittlung von Angebot- und Nachfrage-Ordern für Futures-Kontrakte sowie die Auflage der bestehenden Futures-Kontrakte spezialisiert sind. Die Entgegennahme und Abwicklung der Order direkt an Anleger wird hingegen über die spezialisierten Futures-Broker abgewickelt, welche lizenzierte Broker bei Terminbörsen sind.

Als Anleger eröffnet man einfach ein Konto bei einem Futures-Broker und kann dort die relevanten Futures-Kontrakte mit Margin handeln, wobei Einzahlungen auf das Handelskonto getätigt werden müssen. Die restlichen Finanzmittel werden entweder direkt vom Broker oder einem mit dem Broker kooperierenden, lizenzierten und regulierten Market Maker angeboten.

Anleger profitieren von einem regulierten Futures-Broker wie eToro dadurch, dass sie einen direkten Ansprechpartner mit Kundenservice, benutzerfreundlicher Online-Handelsplattform und gesetzlicher Einlagensicherung und strenger Finanzaufsicht haben. Durch Leverage-Trading können auch Privatanleger mit kleineren Beträgen im hochriskanten Futures-Trading teilnehmen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Diese 10 Kriterien sollte ein guter Futures Broker erfüllen

Ein guter Futures Broker ist das Um und Auf für Anleger, die in Zukunft mit Futures handeln möchten. Auch wenn das Anbieterfeld laufend wächst ist es schwer, einen wirklich zuverlässigen und benutzerfreundlichen Anbieter zu finden, der allen Kriterien und Ansprüchen an den besten Futures Broker wirklich gerecht wird. Dennoch konnten wir unseren Testsieger eToro küren.

Welche Kriterien und Merkmale erfüllen die besten Futures Broker? Wir haben die Liste der ultimativen 10 Kriterien, in denen ein Futures Broker großartig abschneiden muss.

Kriterium 1: KundenserviceKriterium 2: Margin bzw. HebelwirkungKriterium 3: RegulierungKriterium 4: BenutzerfreundlichkeitKriterium 5: HandelssortimentKriterium 6: Mobile TradingKriterium 7: Bildung & TrainingKriterium 8: Kosten & GebührenKriterium 9: FunktionsvielfaltKriterium 10: Handelsplattform

Kundenservice

Der Einstieg in den Handel mit Futures ist schwer und mühsam. Neben ausführlichen Ratgebern wie diesem ist kompetente Unterstützung auf Schritt und Tritt essentiell, damit man möglichst bald erfolgreich und profitabel mit Futures handeln kann. Wenn Fragen oder Probleme auftauchen, sollte der Kundenservice des Futures Broker einfach und schnell parat stehen.

Als erste Anlaufstelle bieten die meisten Futures Broker einen ausführlichen FAQ-Bereich mit informativen Antworten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Die besten Futures Broker bieten einen Kundenservice, der per E-Mail, Live-Chat und Telefon-Hotline erreicht werden kann. Wichtig sind kurze Antwortzeiten innerhalb längstens 24-48 Stunden.

Wir setzen dabei voraus, dass der Kundenservice in deutscher und englischer Sprache rund um die Uhr während der Handelszeiten von Montag bis Samstag erreichbar ist.

Margin bzw. Hebelwirkung

Ein wichtiges Kriterium für den Futures Broker ist, dass dieser Anlegern den Handel mit Margin bzw. Hebelwirkung einfach und zu angemessenen Kosten ermöglicht. Egal ob Futures oder Future CFDs, in der Regel wird hier mit hohen Hebeln von 1:10 bis 1:20 gehandelt. Wichtig ist zu beachten, dass durch ESMA-Bestimmungen für Privatanleger maximal ein 1:30 Hebel gestattet ist.

Mit beruflicher Vorqualifikation bzw. Zusatzausbildung ist auch eine Einstufung als professioneller Trader möglich, in diesen Fällen sollten Futures Broker mit höherem maximalen Hebel von bis zu 1:100 oder 1:120 ins Auge gefasst werden. Letztendlich hängt der Hebel jedoch auch vom gewählten Futures-Kontrakt ab.

Zwischen Anbietern gibt es große Unterschiede, wenn es um die Kosten und Gebühren bei Margin-Trading geht. Die Swap-Gebühren, welche über Nacht anfallen, können sich hier sogar um bis zu einem Prozentpunkt unterscheiden. Unser Testsieger eToro bietet neben einem minimalen Spread äußerst faire Swap-Gebühren – ein weiterer Grund, weshalb wir ihn zum besten Futures Broker küren.

Regulierung

Absolute Voraussetzung für jeden Future Broker ist, dass der Broker eine Lizenzierung durch die Finanzmarktaufsicht eines EU-Mitgliedstaates hat. Damit ist für Anleger sichergestellt, dass die strenge Regulierung und Überprüfung der Einhaltung der strikten Vorgaben durch EZB und ESMA sichergestellt ist.

Die Anleger werden dadurch geschützt, dass ihre Geldeinlagen auf segregierten Konten vom Betriebsvermögen des Brokers getrennt verwaltet und aufbewahrt wird. Eine gesetzliche Einlagensicherung ist ebenso sichergestellt. Im Interesse der Kunden ist dabei auch die Durchführung des KYC-Prozesses bei Kontoregistrierung, um mögliche Geldwäsche und sonstige betrügerische Verhaltensweisen gänzlich ausschließen zu können.

Bekannte Regulierungsbehörden sind etwa die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec), die Financial Conduct Authority (FCA) oder die Deutsche Bafin.

Benutzerfreundlichkeit

Beste Future Broker haben eine übersichtliche Handelsplattform, die einfach und intuitiv zu benutzen ist. Benutzerfreundlichkeit sollte dabei sowohl auf der Desktop-Plattform als auch einer mobilen Smartphone-App gegeben sein, damit Trader auch von unterwegs ihre Trading-Positionen jederzeit überwachen bzw. anpassen können.

Weitere Elemente sind eine Navigationsleiste, mit der einfach und schnell zwischen wichtigen Modulen wie Portfolio, Marktübersicht und Einstellungen gewechselt werden kann. Umso feiner die Einstellungsmöglichkeiten, desto besser. Dies garantiert, dass man als Trader gerne und mit Freude seiner Trading-Aktivität nachgeht.

Handelssortiment

Future Broker sollten natürlich ein umfassendes Handelssortiment bieten, dass wenigstens Futures-Kontrakte auf Indizes, Rohstoffe und womöglich auch andere Anlageklassen beinhalten sollte. Ebenfalls von Vorteil wäre, wenn der Future Broker auch CFD Broker ist, sodass man auch mit Anlageklassen wie Indizes, Aktien, ETFs, Forex oder weiteren Finanzinstrumenten handeln könnte.

Ambitionierte Trader und Privatanleger sind selten bloß auf den Handel mit Futures beschränkt, sondern schätzen ein umfassendes Handelssortiment über alle Anlageklassen, sodass sie keine erscheinenden Trading-Möglichkeiten mehr verpassen.

Mobile Trading

Ein moderner Futures Broker bietet seinen Kunden die Möglichkeit, jederzeit und von überall direkt über das Smartphone zu handeln. Mobile Trading ist die Gunst der Stunde und mittlerweile ein unerlässliches Feature für den Broker, der seine Kunden im Handel mit Futures begeistern und binden möchte.

Dieses Kriterium wird erfüllt, wenn eine Smartphone App für Android und iOS verfügbar ist, wobei diese benutzerfreundlich und einfach zu bedienen sein sollte. Die Funktionsvielfalt auf Smartphone-App und Desktop-Plattform sollte die gleiche sein.

Bildung & Training

Futures Trading ist eine hohe Kunst und noch einmal um einiges komplizierter und schwieriger als CFD-Trading oder Investieren in Aktien, Devisen, ETFs oder Kryptowährungen. Aktuelle Preisentwicklungen können anhand der Tagesnachrichten besser eingeschätzt werden, als künftige Kursbewegungen prognostiziert.

Damit Einsteiger und Fortgeschrittene beim Futures Broker profitabel handeln können, stellen die besten Futures Brokers ihren Anlegern umfangreiche Bildungs- und Trainings-Ressourcen zur Verfügung. Ob durch informative Leitfäden, regelmäßige Webinar-Schulungen oder aussagekräftige Erklärvideos – die besten Future Broker wissen, dass geschulte und informierte Future Trader ihre besten Kunden sind.

Kosten & Gebühren

Womöglich das wichtigste Kriterium eines besten Futures Broker überhaupt ist eine faire und transparente Kosten- und Gebührenstruktur. Diese muss in einem übersichtlichen Preis- und Leistungsverzeichnis dargelegt werden, sodass Interessenten noch vor Registrierung genau wissen, welche Kosten und Gebühren mit dem Handel verbunden sind.

Wichtig ist beim Futures Broker vor allem, dass die Kosten für Margin-Trading günstig und minimal sind, weil man nahezu jeden Trade auf Margin durchführen wird. Warnzeichen sind versteckte Gebühren, Einzahlungsgebühren oder gar Inaktivitätsgebühren, welche womöglich schon nach wenigen Wochen anfallen könnten.

Funktionsvielfalt

Futures Broker unterscheiden sich auch in der Funktionsvielfalt ihrer Online-Handelsplattform. Hierbei geht es weniger um die Erfüllung der grundlegenden Anforderungen wie einer Suchfunktion nach Finanzinstrumenten, Kurscharts mit Analysewerkzeugen oder präziser Einstellungsmöglichkeiten.

Bei der Funktionsvielfalt hebt sich gerade unser Testsieger eToro besonders positiv hervor. Mit der CopyTrader-Funktion können nachweislich profitable Trader kopiert werden, sodass mit zugewiesenem Kapital automatisch deren Handelsstrategie repliziert werden. Die CopyPortfolio-Funktion bietet weitere Möglichkeiten, vordefinierte Handelsstrategien automatisch mit zugewiesenem Kapital umzusetzen.

Die Social Trading-Funktion von eToro ist ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, Trader können sich mit über 20 Millionen Tradern aus aller Welt über Handelsideen und Trading-Möglichkeiten austauschen. Gerade Einsteiger profitieren von all diesen Funktionen, weil sie im Nu die erfolgreichsten Handelsstrategien und -erkenntnisse ihrer erfahrenen Kollegen erlernen können.

Handelsplattform

Future Broker machen Tradern über eine Handelsplattform das Futures-Trading sowie den Handel mit weiteren Finanzinstrumenten zugänglich. Hierfür kann entweder eine proprietäre Handelsplattform bereitgestellt werden, oder aber es wird eine branchenführende, externe Plattform wie MetaTrader 4 bzw. MetaTrader 5 per Lizenz bereitgestellt.

Gerade erfahrene Trader werden womöglich direkt nach einem MetaTrader Broker suchen, schließlich ist MetaTrader von MetaQuotes die führende und beliebteste Trading-Software am Markt. Sie verwöhnt professionelle Trader mit ausgezeichneten Charting- und Analysewerkzeugen, über 100 Indikatoren zur technischen Analyse und über 5.000 individuellen Handelsrobotern und Plugins, welche über den MetaTrader Market installiert werden können.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Welche Gebühren können beim Futures Handel bei Brokern anfallen?

Kosten und Gebühren sind ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Future Broker – schließlich bestimmen sie mit, wie rentabel der Handel mit Futures letztendlich wirklich ist. Nichts schlimmer, als einen profitablen Trade abzuschließen und dann zu erfahren, wie kräftig der Broker bei der Rendite wirklich mitschneidet.

Im wachsenden Feld der Futures Broker gibt es erhebliche Unterschiede, wenn es um die Struktur und Höhe sowie Art der Gebühren geht. Darum ist ein Anbietervergleich unerlässlich, wenn man im Futures-Trading unangenehme Überraschungen vermeiden möchte.

GebührenBeim Handel mit Futures sind insbesondere folgende Arten von Gebühren zu beachten:

  • Einzahlungsgebühren
  • Kaufgebühren
  • Haltegebühren
  • Verkaufsgebühren
  • Auszahlungsgebühren

Ein Vergleich der führenden Futures Broker hinsichtlich Kosten und Gebühren wird nachfolgend geboten. Als Beispiel simulieren wir dabei den Kauf von Futures mit folgenden Annahmen:

  • Kauf von Futures im Wert von 1.000 €
  • Halten der Futures für einen Monat und anschließender Verkauf
  • Keine Kursänderungen in den 30 Tagen

und finden bei den Brokern Libertex, eToro und Plus500 folgende Gebühren:

libertex logo etoro-logo Plus500 logo Capital.com Logo
Einzahlung
kostenlos kostenlos kostenlos kostenlos
Kaufgebühren
2,20€ 0% 2,54€ 2,45€
Haltegebühren
kostenlos kostenlos kostenlos kostenlos
Verkaufsgebühren
2,20€ 0% 2,54€ 2,45€
Auszahlung
kostenlos 5 USD kostenlos kostenlos
Gebühren Total
4,40€ 4,22€ 5,08€ 4,90€

Ihr Kapital ist im Risiko.

So funktioniert die Anmeldung beim Future Broker eToro

Unser Testsieger für Future Broker ist eToro – der CySec-regulierte Broker bietet gesetzliche Einlagensicherung, eine benutzerfreundliche Handelsplattform und ein umfangreiches Angebot an Futures Kontrakten auf Aktienindizes und Rohstoffe. Ebenso ist eToro führender CFD Broker mit über 3.000 Finanzinstrumenten in unterschiedlichen Anlageklassen.

Eine Registrierung beim Future Broker eToro dauert keine 5 Minuten – mit diesen 3 Schritten.

Schritt 1: Konto eröffnen

Anleger müssen zur Kontoeröffnung einfach das Anmeldeformular ausfüllen, wobei hierfür der gewünschte Benutzername, ein sicheres Passwort, die E-Mail-Adresse und die Telefonnummer eingegeben werden müssen.

Anschließend die Häkchen ankreuzen, um die Nutzungsbedingungen und die DSGVO-konforme Datenschutzerklärung zu akzeptieren.

Schritt 1: Registrierung bei eToro

Mit Klick auf den Button „Jetzt anmelden” werden die Anmeldedaten übermittelt, schon ist das Konto eröffnet.

Schritt 2: Konto verifizieren

Das Konto beim Future Broker muss jetzt noch verifiziert werden – ein gewöhnlicher Prozess, den die Regulierung durch EU-Behörden vorsieht. Hierfür muss man als Anleger einen Identitätsnachweis und einen Adressnachweis bringen.

Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Einfach einen Farbscan des Reisepasses und einer aktuellen Stromrechnung hochladen und innerhalb von rund 24 Stunden wird die Kontoverifizierung durch den eToro Kundendienst abgeschlossen.

Schritt 3: Einzahlung tätigen

Eine Einzahlung auf das Handelskonto ist der nächste Schritt, um damit einen Future Kontrakt handeln zu können. Hierfür stehen zahlreiche Einzahlungsmethoden zur Auswahl, es fallen keinerlei Einzahlungsgebühren an.

eToro Einzahlung

Einfach die Zahlungsmethode aus der Dropdownliste auswählen, den Einzahlungsbetrag eingeben und die fehlenden Zahlungsdetails ergänzen. Mit Klick auf den Button „Einzahlung“ wird die Überweisung initiiert, das Geld sofort gutgeschrieben.

Schritt 4: Trade eröffnen

Endlich kann man als Anleger mit Futures handeln. Hierfür in der oberen Suchleiste den gewünschten Anlagewert eingeben und das erscheinende Suchergebnis anklicken. Wir werden hier beispielhaft den Handel mit dem DAX Future vorzeigen.

DAX-Future

Rechts oben auf den Button „Traden“ klicken, um das Kaufmenü zu öffnen. Den Investmentbetrag eintragen, darunter den gewünschten Hebel auswählen. Mit Klick auf den Button „Trade eröffnen ist Future handeln vollzogen!

Ihr Kapital ist im Risiko.

Für wen eignet sich der Handel von Futures bei einem broker?

Für wen eignet sich der Handel von Futures bei einem brokerDer Handel von Futures wie z.B. DAX Futures oder Dow Futures ist nur für ambitionierte Trader ratsam, welche entweder bereits über umfangreiche Erfahrung im Handel mit Derivaten verfügen oder neben einer hohen Risikobereitschaft auch die erforderliche Motivation haben, sich in die Feinheiten der Funktionsweise von Futures und Dynamiken am Markt des gehandelten Futures einzuarbeiten.

Futures-Kontrakte setzen zumeist hohe Kontraktgrößen voraus, wobei diese mit hoher Leverage und relativ geringer Margin gehandelt werden können. Die Hebelwirkung allerdings erhöht das Risiko für Anleger, weil bei unvorteilhafter Kursentwicklung eine Nachschusspflicht besteht, das Risiko für den Anleger geht bis zum Totalverlust der Investition. Leverage kann zu unnötig hohem Risiko im Trading verleiten.

Einsteigern oder weniger erfahrenen Tradern, welche ebenfalls nach einem Futures Broker suchen, weil sie der Handel mit Terminkontrakten reizt, sollten Future CFDs als bessere Alternative andenken. Mit CFDs kann ebenfalls auf Margin und mit überdurchschnittlichen Renditechancen gehandelt werden, wobei mehr Flexibilität durch jederzeitige Handelsmöglichkeiten besteht.

Fazit: eToro ist klarer Testsieger für Futures Broker

Egal, ob Einsteiger oder bereits erfahrener Händler – Nutzer müssen einen Futures Broker finden, der ihnen Sicherheit, Zuverlässigkeit, Funktionsvielfalt und eine erstklassige Orderausführung bietet. Beim Anbietervergleich hilft Klarheit darüber, auf welche Kriterien es bei der Broker-Auswahl wirklich ankommt.

Der beste Futures Broker zeichnet sich durch Regulierung durch EU-Behörden, erstklassigen 24/7-Kundenservice, hohe Benutzerfreundlichkeit, großes Handelssortiment, Mobile Trading-Funktionalität, umfangreiche Bildungs- und Trainings-Ressourcen und faire und transparente Kosten und Gebühren aus.

Unser Testsieger für Futures Brokers ist der CySec-regulierte Broker eToro. Es sind vor allem minimale Kosten und Gebühren, gesetzliche Einlagensicherung, ein breites Sortiment an Futures und CFD-Instrumenten sowie die hohe Funktionsvielfalt mit Features wie Social Trading und CopyTrader, welche eToro Futures Broker auszeichnen.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs – Häufig gestellte Fragen zu Futures Brokers

Welcher Broker für Futures?

Als Broker für Futures sollten Trader auf einen Broker setzen, der ein breites Sortiment an Future Kontrakten zu minimalen Kosten und Gebühren bietet. Essenziell ist eine Regulierung durch die Finanzmarktaufsicht eines EU-Mitgliedsstaates sowie eine gesetzliche Einlagensicherung. Unser Testsieger unter Futures Brokers ist eToro.

Was ist ein Future Broker?

Ein Future Broker vermittelt den Handel mit Futures-Kontrakten zwischen Tradern und Terminbörsen wie ICE, CME und Eurex, an denen Aktien- und Rohstoff-Futures gelistet sind. Broker stellen Tradern eine Handelsplattform bereit, verwalten und verwahren Einlagen bzw. Margin und übernehmen die Orderabwicklung.

Wo kann ich Futures handeln?

Trader benötigen einen regulierten Future Broker, um an Terminbörsen mit Futures handeln zu können. Bei unserem Testsieger eToro einfach ein Konto eröffnen und verifizieren, Einzahlung tätigen und den Handel mit Futures starten.

Zuletzt aktualisiert am 5. Juli 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.