Bitcoin Blockchain | Alles über die Blockchain

1
Bitcoin Blockchain
Anzeige

Bitcoin nutzt ein öffentliches und verteiltes „Buchhaltungssystem“ bzw. ein „Hauptbuch“, das als Blockchain (deutsch: Blockkette) bekannt ist. Die Blockchain-Technologie ist möglicherweise die größte Innovation, die Bitcoin bietet. Unzählige Unternehmen und Dienstleister, vor allem aus dem Finanzsektor, zeigen Interesse an der Technologie und spielen sogar mit dem Gedanken, diese für sich zu nutzen.

 

Was ist eine Blockchain?

Eine Blockchain ist eine dezentrale, unveränderbare und kontinuierlich wachsende Datenbank.

Eine wesentliche Stärke der Blockchain Technologie ist die Fähigkeit, Informationen sicher zu verbreiten. Die Informationen werden auf mehrere Knoten oder Computer verteilt, weswegen die Blockchain Technologie auch oft „Distributed-Ledger-Technology“ genannt wird.

Die Datenbank wird nicht wie bei zentralen Anbietern an einem Ort gespeichert und kontrolliert, sondern von mehreren tausenden Computern gleichzeitig. Will man die Datenbank verändern, müsste man jede einzelne Kopie auf jedem Computer abändern.

Außerdem überprüft das Bitcoin-Netzwerk in bestimmten Intervallen die Richtigkeit aller Daten.

 

Blockchain und Blöcke

Die Datensätze, die einer Blockchain hinzugefügt werden, werden „Blöcke“. Da diese Blöcke kryptografisch miteinander verkettet sind, wird es schwer, diese Datensätze zu manipulieren und ist fast unmöglich. Es würde enorme Rechenleistung erfordern, um die Blöcke zu manipulieren.

Bei Bitcoin wird alle zehn Minuten ein Block erstellt und dieser wird an den vorherigen Block gekettet. Das Verarbeiten dieser Datensätze nennt sich Mining. Und durch diese Aneinanderreihung entsteht eine Kette von Blöcken, also eine Blockkette oder englisch: Blockchain.

 

Welche Daten enthält ein Block?

Die Bitcoin Blockchain enthält meist Transaktionsdaten von verschiedenen Überweisungen, einen Zeitstempel und einen Hash des vorherigen Blocks.

 

Welches Problem löst Bitcoin und die Blockchain Technologie?

In der echten Welt ist es leicht zu beweisen, ob Ihnen eine Sache gehört oder nicht. Schwieriger wird es, wenn die Sache digital ist. Ein Beispiel:

Ich besitze einen digitalen Hund und diesen möchte ich Ihnen schenken. Also versende ich den digitalen Hund an Sie. Aber wie können Sie sich sicher sein, dass der digitale Hund nur Ihnen gehört? Und können Sie sicher sein, dass ich den digitalen Hund zuvor nicht als E-Mail-Anhang an Anna verschickt habe? Vielleicht habe ich den digitalen Hund auch mehrmals kopiert oder online gestellt. Bei digitalen Dingen wird es schwieriger zu beweisen, dass etwas mir oder Ihnen gehört.

Deswegen benötigt man ein Buchhaltungssystem. Ich kaufe also ein Buch, das jetzt das Hauptbuch für digitale Transaktionen ist und schreibe in dieses Hauptbuch, dass ich Ihnen am 08.02.18 einen digitalen Hund schenke. Jetzt müsste aber jemand dieses Hauptbuch verwalten. Würden Sie mir dieses Buch überlassen, könnte ich das Buch jederzeit verändern. Würde ich Ihnen das Buch geben, könnten Sie dieses verändern. Wir müssten uns gegenseitig vertrauen, dass beide Seiten für immer ehrlich sind. Außerdem könnte jemand unser Hauptbuch stehlen und sich als Eigentümer des digitalen Hundes eintragen.

Deswegen benötigen wir ein Hauptbuch, das kein Vertrauen benötigt, dezentral, sicher und vor Fälschung und Manipulation geschützt ist. Und genau das hat Bitcoin erreicht, wobei die Blockchain als dezentrales Hauptbuch alle digitalen Transaktionen fälschungssicher aufzeichnet.

 

Großes Interesse an der Blockchain

Das dezentrale digitale Hauptbuch ist das Herzstück von Bitcoin und viele Unternehmen zeigen erhebliches Interesse an der Blockketten-Technologie. Diese Technologie könnte das gesamte Finanzwesen verbessern. Zum einen könnten Verwaltungskosten für das eigene Konto minimiert werden und zum anderen erfasst die Blockchain alle Transaktionsdaten automatisch, was die Buchhaltung deutlich vereinfachen könnte.

Aber nicht nur der Tausch eines Bitcoins kann protokolliert werden. Es lassen sich auch digitale Güter protokollieren. Smarte Verträge („Smart Contracts“) lassen sich mit der Blockchain Technologie umsetzen, wie das bei Ethereum schon heute der Fall ist.

 

Blockchain.info ist nicht die Bitcoin Blockchain

Die Webseite Blockchain.info bietet diverse Daten bezüglich der Bitcoin Blockchain. Auf der Startseite der Webseite werden die aktuell gefundenen Bitcoin Blöcke angezeigt, sowie die neuesten Transaktionen, die im Bitcoin Netzwerk getätigt werden. Zusätzlich kann über die Suchfunktion nach der Bitcoin Blockhöhe, eine Bitcoin Adresse, Blockhash, Transaktions-Hash, hash160 oder die IPv4-Adresse gesucht werden.

 

Bitcoin Block Explorer

Jedoch ist diese Webseite nicht die offizielle Bitcoin Blockchain, sondern bildet lediglich die offizielle Bitcoin Blockchain ab. Deswegen werden Webseiten, die Daten zu der Bitcoin Blockchain abbilden, Bitcoin Block Explorer genannt. Diese helfen bei der Recherche und liefern diverse Statistiken: Anzahl der Bitcoins im Umlauf, Anzahl der Transaktionen, Difficulty und vieles mehr.

 

Blockchain Wallet

Die Webseite Blockchain.info bietet auch ein Blockchain Wallet an. Dies ist keinesfalls ein offizieller Bitcoin Wallet, es ist lediglich ein online Wallet, welcher von dem Unternehmen Blockchain.info gestellt wird.

Allerdings besteht bei Web Wallets ein hohes Sicherheitsrisiko. Wählen Sie für die Aufbewahrung größerer Geldbeträge unbedingt besseren Bitcoin Wallet.

 

Nachteil einer Blockchain

Anders als bei zentralen Datenbanken wird bei einer Blockketten-Technologie konstant Rechenleistung oder eine Art Arbeitsleistung von verschiedenen (dezentralen) Quellen benötigt, um die Sicherheit und Aktualität zu gewährleisten.

Image via pixabay, CC0

Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. Auch ein sehr hilfreicher Artikel. Für Bitcoin-Anfänger wie mich noch recht umfangreiche Informationen 😀
    ich hatte davor mir unter Blockchain bloß eine ‘Chain’ bzw eine Kette von darauffolgenden Transaktionen vorgestellt…. ist aber glaub ich für mich nicht so leicht von heute auf morgen da einen Durchblick zu bekommen 😀 gelungener Artikel auf jeden fall, danke! 🙂

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

drei + 5 =