Startup Aktien 2021 – Analyse der besten deutschen und internationalen Start Up Aktien

Apple, Microsoft, Amazon und Alphabet (Google) – das sind die vier wertvollsten Unternehmen der Welt. Und alle vier Unternehmen haben eins gemeinsam: Sie starteten als Projekt junger Menschen in Garagen und Wohnzimmern, ohne die Rückendeckung oder die Anleitung eines großen Konzerns. Die vier wertvollsten Unternehmen der Welt sind also alles echte Start-Ups. Am 13.02.1981 war die Apple Aktie 0,11$ Wert. Fast 30 Jahre später steht die Aktie bei 136,96$.

Wenn man also als Aktionär der ersten Stunde in z.B. 1000$ in dieses Wertpapier investiert hätte, dann wären diese heute 1.245.090 Millionen USD Wert. Deshalb arbeiten heute Finanz-Profis, Banker, Analysten und Freizeit-Trader auf der ganzen Welt unermüdlich daran, das nächste Apple oder Google auszumachen und rechtzeitig darin zu investieren. In unserem Ratgeber erklären wir, warum das gar nicht so einfach ist und wie man möglicherweise dennoch hohe Profite mit dem Startup Aktien kaufen erzielen kann.

Liste von Startup Aktien mit Potential in 2021:

Startup Aktien ISIN WKN Symbol Währung/Land Index
Square US8522341036 A143D6 SQ USD NYSE
Lending Club US52603A2087 A2PNFU LC USD NYSE
DoorDash US25809K1051 A2QHEA DASH USD NYSE
JD.com US47215P1066 A112ST JD HKD HKG

Start-Up Aktien kaufen mit den besten Online Brokern

Wenn man in Startups investieren will, dann ist das oft schwieriger als gedacht. Deshalb braucht man dafür einen verlässlichen und seriösen Partner an der Seite. Wir können in erster Linie eToro empfehlen, den Testsieger unseres umfassenden Vergleichs. eToro ist sicher, zuverlässig und sorgt für maximale Erfolgsaussichten.

20pro Jahr
20pro Jahr
Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Support

Bewertung

1 oder besser

Mobile App

1 oder besser

Kosten pro Trade

20 €

Kontogebühren

20 € pro Monat
Empfohlener Broker
87 Neue User Heute

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsCopyPortfolioETFsFondsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerPaypalSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€
87 Neue User Heute
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.90 €

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Konto Informationen

Konto Ab
50€
ETFs
150
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€

Gebühren pro Trade

Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
CopyPortfolio
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0%
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
Sparpläne
0%
Aktien
0€

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
170.00 €
Was uns gefällt
  • Regulierter Broker
  • Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen
  • Breites Handelsangebot
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
CFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteSepa ÜberweisungSkrillSofortüberweisung

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5
Gesamtgebühren (12 Monate)
170.00 €

Konto Informationen

Konto Ab
250
Inaktivitätsgebühren
80
Hebel
1:30
Aktien
160
Handelsgebühren
2,5

Gebühren pro Trade

CFDs
2,5
Krypto
2,5
DAX
2,5
ETFs
2,5
Aktien
2,5

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
8/10
Funktionen
AnleihenFondsSparpläneAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropayNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%
Gesamtgebühren (12 Monate)
6.00 €

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFs
10
Hebel
1:30
Margenhandel
Min. Trade
1 €
Aktien
200+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01% - 8%
Krypto
0,4% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
ETFs
0,01% - 0,5%
Aktien
0% - 0.58%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
AnleihenCFDsETFsKryptoAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteNetellerSkrill

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
Gesamtgebühren (12 Monate)
0.00 €

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Konto Informationen

Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
Min. Trade
1

Gebühren pro Trade

Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%

Bewertung

Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €
Was uns gefällt
  • Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
  • Support über 20 Lokale Nummern
  • Mindesteinzahlung nur 20€
Kosten pro Trade
Kontogebühren
Mobile App
9/10
Funktionen
CFDsETFsFondsAktien
Zahlungsmöglichkeiten
KreditkarteGiropaySepa Überweisung

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
Gesamtgebühren (12 Monate)
10.00 €

67,7% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.

Konto Informationen

Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:30
Margenhandel
Aktien
3118
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€

Gebühren pro Trade

CFDs
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%

Was bedeutet Startup überhaupt?

Bevor wir uns unserer Anleitung, um in Startups zu investieren, zuwenden, wollen wir uns erst einmal anschauen, was ein Startup eigentlich ist. Streng genommen handelt es sich dabei um ein neu geründetes Unternehmen, das ein neues Geschäftsmodell oder einen neuen Markt erschließen will und über großes Wachstumspotenzial verfügt.

Mit dem Begriff sind also eigentlich nur Unternehmen gemeint, die ganz am Anfang stehen. Wie kommt es dann, dass es so viele Startups an der Börse gibt? Das kommt davon, dass der Begriff inzwischen viel weiter gegriffen benutzt wird, als eigentlich definiert. Auch wenn es sich also um ein heute milliardenschweres Unternehmen handelt, kann dieses aufgrund seines Geschäftsmodells oder seiner Unternehmensgeschichte weiterhin als Startup gewertet werden.

Die allermeisten Startups kommen natürlich aus der IT-Branche. Neben den Pionieren der Szene wie Microsoft sind Pinterest oder Snapchat weitere Beispiel. Allerdings werden auch Biotech Startup Aktien auf Grund des hohen Wachstumspotenzials immer beliebter. So hat zum Beispiel die Corona-Krise die Preise einiger vorher eher unbekannter oder gar neuer Impfstoffhersteller in ungeahnte Höhen katapultiert.

Die besten deutschen Start Up Aktien: Unsere Empfehlungen

Wenn man in ein Start Up investieren will, dann muss man dafür nicht unbedingt die New Yorker oder Hongkonger Börse wählen. Denn es gibt auch viele deutsche Unternehmen, die als Start Up gestartet sind und großes Potential für die Zukunft haben:

Startup Aktie ISIN Marktkapitalisierung Währung Entwicklung
TeamViewer SE DE000A2YN900 9,88 Milliarden EUR +55,4%
Biofrontera DE0006046113 145,39 Millionen EUR -41,02%
Shop Apotheke NL0012044747 4,03 Milliarden EUR +368,95%
Zalando DE000ZAL1111 24,35 Milliarden EUR +118,75%
Hellofresh DE000A161408 12,60 Milliarden EUR +227,05%

Im Folgenden stellen wir die obengenannten Startup Aktien vor:

TeamViewer SEBiofrontereaShop ApothekeZalandoHello Fresh

TeamViewer SE

Team Viewer Logo

TeamViewer SE ist einer der großen Gewinner des letzten Jahres. Denn da immer mehr Unternehmen ihre Bürokräfte ins Home-Office verlegen, hat jetzt die große Stunde des deutschen Unternehmens geschlagen. Die Softwarefirma hat sich darauf spezialisiert, Fern-Zugriff- und Fern-Wartungs-Lösungen für digitale Endgeräte anzubieten.

Und da Unternehmen nicht ihre IT-Mitarbeiter in der ganzen Stadt herum schicken wollen, herrscht aktuell eine große Nachfrage nach TeamViewer Produkten. Doch bereits davor war das Unternehmen solide aufgestellt. Im letzten Jahr konnten die Aktien ein Plus von 44,96% vermelden und eignen sich damit bestens, um in Aktien von Startups zu investieren.

Biofronterea

Biofrontera Logo

Biofrontera ist ein Pharmakonzern, der sich auf dermatologische Produkte und Kosmetika fokussiert. Der Konzern ist bereits seit 2006 an der Börse, bisher ohne große Wertsteigerung.

Das ist allerdings normal, da der Aufbau eines solchen Konzerns normalerweise viele Jahre in Anspruch nimmt. Für 2022 werden erstmals schwarze Zahlen erwartet. Mit einer Performance von -41,02% im letzten Jahr kann das Start Up Aktien kaufen durchaus risikoreich sein. Gleichzeitig birgt ein solches Investment natürlich auch große Chancen.

Shop Apotheke

Shop Apotheke Logo

Shop Apotheke ist ein niederländisch-deutsches Unternehmen, das sich ebenfalls darauf spezialisiert hat, ein traditionelles Geschäftsmodell ins Internet zu verlegen. Wie der Name schon sagt, liefert das Unternehmen rezeptfreie Medikamente und Apotheken-übliche Kosmetik direkt nach Hause. Shop Apotheke befindet sich aktuell auf starkem Expansionskurs und Anleger konnten sich im letzten Jahr über einen unfassbaren Kursgewinn von 368,95% freuen.

 

Zalando

Zalando Logo

Es gibt inzwischen viele Startups an der Börse. Und auch das erfolgreiche Unternehmen Zalando hat irgendwann als neue Newcomer-Aktie begonnen. Denn die Börse honoriert, wie erfolgreich das einstige Startup in den letzten Jahren das eigene Geschäft ausgebaut hat. So beherrscht Zalando inzwischen im gesamten DACH-Raum den E-Commerce Bekleidungsmarkt.

Deshalb handelt es sich hierbei eigentlich nicht mehr um ein echtes Start-Up. Allerdings hat Zalando immer noch immenses Wachstumspotential, das Unternehmen kann jedes Jahr noch beeindruckendere Umsatzzahlen vorweisen. Die derzeitige Marktkapitalisierung liegt bei hervorragenden 21,5 Mrd. Euro. Und mit einem Aktienkurs Profit von 118,75% im letzten Jahr ist Zalando eines der erfolgreichsten Unicorn Unternehmen an der Börse.

Hello Fresh

Hello Fresh Logo

Auch Hellofresh gehört zu den großen Gewinnern des letzten Jahres. Das Unternehmen versendet Essensboxen, die alle Zutaten sowie die Rezepte für leckere Gerichte enthalten. Ein solcher Service ist aktuell natürlich gefragter als jemals zuvor. Dementsprechend ist der Kurs im letzten Jahr auch um ganze 227,05% gestiegen! Hellofresh ist aktuell also einer der besten Kandidaten, wenn man in junge Unternehmen investieren möchte.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Die besten internationalen Startup Aktien

Einige der besten Startup Aktien 2021 kommen von internationalen Unternehmen. Traditionell sind hier natürlich vor allem die US-Amerikanischen Startup Aktien zu finden. Mit Spotify konnte sich inzwischen aber auch eine europäische Firma auf der internationalen Bühne behaupten und den eigenen Investoren hohe Gewinne einbringen.

Startup Aktie ISIN Marktkapitalisierung Währung Entwicklung
Cloudera US18914U1007 4,76 Milliarden USD +55,56%
Palantir US69608A1088 45,81 Milliarden USD +36,54%
Lemonade US52567D1072 8,11 Milliarden USD +13%
DoorDash US25809K1051 53,10 Milliarden USD +45,82%
Square US8522341036 95,75 Milliarden USD +195,76%
Spotify LU1778762911 51,71 Milliarden USD +95,21%
Snap Inc US83304A1060 77,86 Milliarden USD +232,13%
Dropbox US26210C1045 8,16 Milliarden USD +21,12%
SquareClouderaPalantirDoorDashLemonadeSpotifySnapchatDropbox

Square

Square Logo

Square ist ein Online- und Mobil-Zahlungsdienstleister, ähnlich wie PayPal. Allerdings fokussiert sich Square mehr auf mittelständische und kleine Unternehmen. Für diese bietet der Softwarehersteller umfassende Zahlungs-, Sales- und Logistikmanagement-Lösungen an. Genau das stellte sich im letzten Jahr allerdings als Problem heraus, als die Wirtschaftskrise in den USA genau diese Unternehmen mit voller Wucht traf.

Trotzdem durften sich die Aktionäre der US-Firma über ein sattes Plus von +195,76% freuen. Das liegt vor allem daran, dass die Cash App deutlich besser performt als das Konkurrenz-Produkt von PayPal. Darüber hinaus ist es Square gelungen, mit umfassenden Promotions, einen Großteil der eigenen Kunden auch durch die Wirtschaftskrise hindurch zu halten. Deshalb gehört Square aktuell ganz klar zu den besten Startup Aktien USA.

Cloudera

Cloudera Logo

Cloudera ist einer der ganz klaren Gewinner der Start Up Aktien 2021. Denn der Aktienkurs des Unternehmens steigt seit Weihnachten unaufhörlich weiter an. Das liegt vor allem daran, dass die IT- und Software Firma das eigene Geschäftsmodell grundlegend umgekrempelt hat.

Cloudera legt den Fokus aktuell auf kostenpflichtige Abo-Modelle und, wie der Name vermuten lässt, auf Cloud Computing Lösungen. Und das zahlt sich aus. Im Verlauf des letzten Jahres erhöhte sich der Kurs um +55,56%. Und im nächsten Jahr dürfte der Gewinn der Startup Aktien sogar noch höher ausfallen.

Palantir

Palantir ist aktuell eines der gefragtesten Tech-Unternehmen der Welt. Das Unternehmen hat sich ebenfalls auf das Sammeln und die Analyse von Big-Data spezialisiert, allerdings in anderen Bereichen als der Großteil der Tech-Konkurrenz. Denn Palantir liefert in erster Linie Produkte an Geheimdienste, Sicherheitsbehörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben aus.

Die angebotenen Lösungen reichen dabei von der Pandemie-Vorhersage über Betrugsermittlungen und Steuerhinterziehungen bis hin zu Menschenhandel und Kindesentführung und -missbrauch. Eines der wichtigsten Geschäftsfelder des Unternehmens ist allerdings die Terrorismusbekämpfung. Denn Palantir konnte sich in diesem Bereich einen der größten Kunden der Welt sichern: Die US-Regierung. Denn die verschiedenen Nachrichtendienste des Landes sind seit der ersten Stunde des Unternehmens begeistert von den Palantir Lösungen. Diese Tatsache sorgt nicht nur für hohe Umsätze, sondern spricht auf für das immense Potenzial des Unternehmens.

Dementsprechend heiß ersehnt war der Börsengang des Unternehmens im Oktober 2020. Ausgehend von einem Wert von 9,20 USD konnte die Aktie direkt ein gesundes und stabiles Wachstum erzielen. Ab November ging der Aktienkurs dann steil nach oben, aktuell ist das Wertpapier 31,91 USD Wert. Das Wachstum in den letzten drei Monaten beträgt 111,81%. Wenn man Start Up Aktien kaufen will, ist Palantir also sicherlich eine gute Wahl.

DoorDash

DoorDash ist ein weiteres Lieferservice Startup, das im Dezember 2020 den Schritt an die Börse gewagt hat. Die Geschäftsidee eines Lieferservices scheint nicht wirklich neu und auch nicht wirklich viel Potenzial zu haben. Allerdings macht DoorDash einiges anders. Denn das Unternehmen schickt keine gebrandeten Autos oder Fahrräder mit einer einprägsamen Farbe los.

Stattdessen kann der Fahrer bei DoorDash, genannt Dasher, ganz einfach sein eigenes Auto verwenden, ähnlich wie bei Uber. Darüber hinaus kann der Dasher das Essen aber auch mit dem Roller, Fahrrad oder sogar zu Fuß ausliefern. Wichtig ist nur, dass das Essen pünktlich beim Kunden ankommt. Damit ermöglicht es DoorDash potentiellen Mitarbeitern, auch ohne viel Kapital am Dasher Netzwerk mitzuwirken.

Und die Börse scheint das zu honorieren. Denn bereits beim Börsenstart am 11.12.2020 konnte das Wertpapier für einen hervorragenden Kurs von 175 USD verkauft werden. Und seitdem steigt der Wert der Startup Aktien weiter an. Inzwischen liegt der Wert der Aktie bei 202,97 USD und im letzten Monat konnte eine Wertsteigerung von 5,71% erzielt werden.

Lemonade

Die Versicherungsbranche ist nicht gerade bekannt für viele Innovationen. Seit Jahren haben die Großen der Branche den Markt unter sich aufgeteilt und eigentlich bleibt alles immer beim gleichen. Bis darauf, dass sich die Beiträge für alle Versicherungsnehmen regelmäßig erhöhen.

Allerdings kommt in den letzten Jahren mehr Bewegung in dieses Geschäftsfeld und Insurtech-Startups versuchen das Marktmonopol der Branchenriesen aufzubrechen. Eines dieser Unternehmen ist Lemonade. Allerdings sind digitale Antragstellungen und Vertragsabschlüsse sowie Produkte für junge Kunden nicht das einzige Alleinstellungsmerkmal von Lemonade.

Denn bei Lemonade handelt es sich um eine sogenannte Public Benefit Corporation, bei der Gemeinnützigkeit und privatwirtschaftliche Profite vereint werden. Lemonade behält 25% aller Einnahmen aus den Versicherungsprämien. Die restlichen Einnahmen der Prämien werden, falls sie im Versicherungsfall nicht ausgezahlt werden müssen, an eine Gemeinnützige Organisation gespendet.

Dieses Engagement wird von den Anlegern seit dem Börsenstart im Juli 2020 auch honoriert. Das Wertpapier startete mit einem Wert von 69,41$. Ende des Jahres konnte dann schon ein Kurs von 122,50 USD erreicht werden. Und inzwischen ist die Aktie sogar 163,93 USD Wert! Für ein Investment in Start Up Aktien ist Lemonade also sicherlich eine gute Option.

Spotify

Spotify Logo

Es ist schon etwas außergewöhnlich, dass der größte Audio-Streaming Anbieter der Welt nicht aus den USA kommt. Nein, stattdessen kommt Spotify aus Schweden. Von dort aus hat sich das Unternehmen (erfolgreich) auf Weltexpansion begeben. Aktuell ist der Dienst in über 90 verschiedenen Ländern verfügbar und verfügt über 345 Millionen aktive Nutzer.

Und das honoriert auch der Aktienmarkt: Im letzten Jahr legte die Aktie um satte +95,21% Prozent zu. Auch hier kann das Start Up Investieren also sehr profitabel sein.

Snapchat

Snapchat Logo

Für das Unternehmen kaufen an der Börse sollte man sich natürlich nur die besten Aktien heraussuchen. Und zu den besten gehört sicherlich Snap Inc., das Unternehmen hinter dem super erfolgreichen Messenger-Dienst Snapchat.

Das Unternehmen konnte im letzten Jahr ein Aktienplus von +232,13% verbuchen. Außerdem deutet alles darauf hin, dass sich dieses Wachstum im nächsten Jahr weiterentwickeln wird.

Dropbox

Dropbox Logo

Auch Dropbox konnte sich 2020 über ein gutes Jahr freuen. Der Filehosting-Dienst und Cloud-Storage Anbieter konnte eine Umsatzsteigerung generieren.

Das blieb natürlich auch an der Startup Börse nicht unentdeckt. Um +21,12% hat sich der Wert der Aktie im letzten Jahr erhöht. Wenn man diese Start Up Aktien kaufen will, dann kann das eine schlaue Erweiterung für das eigene Portfolio sein.

Startup Aktien nach Branchen

Die erfolgreichsten Start-Ups aller Zeiten, Apple, Microsoft und Google, kommen alle aus der Tech-Branche. Kein Wunder, schließlich gibt es hier unzählige neue Geschäftsfelder zu erschließen, wie die letzten 20 Jahre eindrucksvoll bewiesen haben. Aber man kann nicht nur in Startup investieren, die aus der Tech-Branche stammen.

Auch im pharmazeutischen bzw. Bio-Tech Bereich werden jedes Jahr Milliarden Euro an Investitionen getätigt. Und diese Aktien von Firmen haben sich besonders im letzten Jahr bezahlt gemacht. Sogar in der Lebensmittelbranche gibt es Unternehmen, die zu den erfolgreichsten Startups gezählt werden können. So zum Beispiel das US-Unternehmen Beyond Meat.

LebensmittelbrancheBio-TechStart Up Investoren

Lebensmittelbranche: Beyond Meat

Beyond Meat Logo

Beyond Meat ist ein Unternehmen aus den USA, dass sich auf die Produktion von veganen Fleischersatz-Produkten spezialisiert hat. Dieses Geschäftsmodell bietet aus zwei Gründen große Chancen: Erstens hält der Trend zu veganem Essen auf der ganzen Welt ungebrochen an, das Unternehmen verfügt also über eine große Zielgruppe.

Darüber hinaus werden Fleischersatz-Produkte in Zukunft noch wichtiger werden. Denn um die ehrgeizigen Klimaziele des Pariser Abkommens zu erreichen, wird auch eine Reduzierung des Fleischkonsums nötig sein. Das Geschäftsmodell Beyond Meat dürfte in der Zukunft also nur noch lohnender werden.

Das sehen die Aktionäre ähnlich: Allein im letzten Jahr konnte die Aktie um 30,61 % Prozent zulegen. Zum Zeitpunkt des IPO war die Beyond Meat $60,64 wert, heute wird das Wertpapier für $130,34 verkauft. Unter den Startup Aktien 2020 gehört das Unternehmen also ganz klar zu den großen Gewinnern.

Bio-Tech: Biontech

Biontech Logo

Nicht viele Unternehmen können einen Start Ups Aktienkurs wie Biontech vorweisen. Das Mainzer Unternehmen konnte direkt nach dem Start an der Börse Ende 2019 einen ziemlich rasanten Aufstieg hinlegen. Zum Zeitpunkt des IPO war das Wertpapier 12,438€ wert, schon im Januar 2020 lag der Kurs bei 39,70€.

Und dann kam Corona: Durch den Schock der weltweiten Pandemie rutschten die Aktienkurse fast aller Unternehmen erstmal in den Keller. So auch bei Biontech. Bis bekannt wurde, dass ausgerechnet der Newcomer aus Mainz eines der ersten Unternehmen war, dass erfolgreich an einem Impfstoff gegen Covid-19 arbeitet.

Daraufhin schossen die Aktienkurse natürlich in die Höhe. In 2020 konnte ein Plus von 246,29% erreicht werden. Damit gehört Biontech zu den erfolgreichsten Startups an der Börse. Aktuell ist die Aktie 98,70€ wert.

Und da der Wirkstoff bisher vor allem positive Ergebnisse liefert, wird sich das Wachstum wohl auch weiter fortsetzen. Allerdings profitiert Biontech von einer Situation, die sich innerhalb eines Tages wieder komplett verändern kann. Vorsicht ist bei einem solchen Investment also trotzdem geboten.

Start Up Investoren: StartUp 300 AG

StartUp300 AG Logo

Unter den Startups gibt es noch eine ganz besondere Branche: Und zwar Start Up Investoren. Diese Firmen unterstützen und finanzieren verschiedenste Startups aus allen Branchen, um später dann von einem möglichen Durchbruch der Firma zu profitieren. Da dieser Geschäftsbereich noch sehr jung ist, handelt es sich bei den Investmentfirmen dann oft selber um Startups.

So zum Beispiel die StartUp 300 AG. Das Unternehmen aus der Schweiz unterstützt junge Firmen mit seinem Business Angel Netzwerk in allen Phasen und Bereichen der Unternehmensgründung. Das geht von der Finanzierung über die Planung bis hin zu Ausbildung. Die Firma ist vor allem ein guter Kandidat für ein langfristiges Start-Up Investment mit hohem Wachstumspotential.

StartUp Aktien kaufen: Empfehlungen von Coincierge für eine Investition in Startup Aktien

Startup Aktien können große Profite ermöglichen. Um noch mehr Erfolg beim Investieren zu haben, sollte man folgende Tipps beachten.

Coincierge Icon 231. Business-Angels beobachten

Business Angels heißen die erfahrenen Groß-Investoren, die in erster Linie in Startups investieren. Ein Beobachten dieser Investoren lohnt sich: Häufig kaufen Business Angel erst, wenn große Erfolgsaussichten bestehen.

2. Diversifizieren

Da das Risiko bei Startups noch viel größer als bei herkömmlichen Firmen ist, ist eine möglichst umfassende Diversifizierung noch wichtiger. Umso vielfältiger das eigene Portfolio ist, umso besser lassen sich Krisen überstehen. Das bedeutet, dass man in möglichst viele Firmen investieren sollte, sowohl Startups als auch herkömmliche Unternehmen.

3. Gebühren geringhalten

Viele Broker verlangen bei Startup Aktien versteckte Gebühren. Deshalb empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Hier werden weder Aktien- noch Depotführungsgebühren erhoben. Außerdem ist eToro vollständig reguliert und zertifiziert, der Anwender ist also absolut sicher.

4. Massive Schwankungen

Start Up Aktien sind oft massiven Schwankungen ausgesetzt, nach denen sich der Aktienkurs wieder erholt. Man darf sich also weder von einem positiven noch einem negativen Ausschlagen des Werts verunsichern und zu voreiligen Schritten drängen lassen.

5. Viele neue Aktien mit Wachstumspotential 2021

Aufgrund der Besonderheit des letzten Jahres wurden viele Emissionen am Aktienmarkt verschoben. Anleger können sich 2021 also auf viele neue Startup Aktien freuen. Besonders aus dem EU-Markt werden viele Newcomer mit hohem Potenzial erwartet.  Ein genaues Beobachten des Marktes lohnt sich!

In Startup Aktien investieren – Schritt für Schritt Anleitung

Startup Anteile zu kaufen und damit einen hohen Profit zu erzielen, ist der Traum jedes Anlegers. Deshalb erklären wir hier Schritt für Schritt, wie man unkompliziert und sicher Start Up Aktien kauft.

Registrierung bei Etoro

Bevor man sich neue Aktien auf dem Markt schnappen kann, muss man sich zunächst bei eToro anmelden. Der Anmeldeprozess ist unkompliziert und sollte nicht länger als wenige Minuten dauern. Zur Erstellung des neuen Accounts muss zunächst die eigene E-Mail-Adresse und ein neues Passwort eingegeben werden.

Anschließend müssen für die Verifizierung noch einige persönliche Daten wie der volle Name, Adresse und Geburtsdatum eingegeben werden. Da hierfür eine SSL-Verschlüsselung verwendet wird, sind die eingegebenen Daten absolut sicher.

  • Keine Depotführungskosten
  • 0% Gebühren auf Aktien
  • Einfache und unkomplizierte Registrierung
  • Vollstens lizensiert und reguliert
  • Hohe Einlagensicherung
  • Viele Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

etoro-anmeldung-schritt1

Schritt 2: Einzahlung

Jetzt gilt es nur noch einen letzten Schritt zu erledigen, bevor man mit den Newcomer Aktien 2021 handeln kann: Die Einzahlung. Dafür kann man bei eToro auf viele verschieden seriöse Zahlungsanbieter wie Visa, PayPal, Skrill und Sofortüberweisung zugreifen.

  • Gängige Kreditkarten
  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Sofort
  • Rapid Transfer
  • Skrill
  • Neteller
  • Unionpay

Bei eToro Geld einzahlen

Sobald die Einzahlung erfolgreich war, erscheint der eingezahlte Betrag auf dem Etoro-Konto, sodass man schließlich StartUp Aktien kaufen kann. Für den Kauf von StartUp Aktien fallen 0% Gebühren bei Etoro an. Das gleiche gilt auch für einen ETF auf StartUp Aktien.

StartUp Aktien kaufen auf eToro  Gebühren
Aktienkauf keine
Provision Keine
Monatliche Gebühren Keine
Haltegebühr Keine
Einzahlungsgebühr Keine
Auszahlungsgebühr 5 USD

Schritt 3: StartUp Aktien kaufen

Sobald man die Einzahlung abgeschlossen hat, kann man die Aktien kaufen. Um in die Startups zu investieren gibt man einfach den Namen des jeweiligen Unternehmens im Suchfeld ein. Dann erhält man sofort alle Kaufoptionen mit weiteren Einstellungsmöglichkeiten.StartUp Aktie Kaufen

Mit einem Klick auf „Traden“ erhält man weitere Einstellmöglichkeiten, unter anderem für Stop-Loss- oder Limit-Orders von StartUp Aktien. Nachdem man mittels „Order platzieren“ den Auftrag abgegeben hat, ist die gewählte StartUp Aktie im persönlichen Konto von Etoro zu finden.
StartUp Aktien Kaufen

Ihr Kapital ist im Risiko.

Lohnt sich ein Investment in Startup Aktien?

Ein Investment in Startup Aktien kann für unfassbar hohe Profite sorgen. Die Erfolgsgeschichten von Apple, Google, Amazon und Microsoft haben unzählige Investoren der ersten Stunde reich gemacht. Gleichzeitig ist eine solche Wertanlage aber auch deutlich riskanter als ein herkömmliches Investment.  Denn nur die wenigsten jungen Unternehmen schaffen es, sich dauerhaft am Markt zu etablieren.

Viel häufiger kommt es vor, dass die Startups scheitern: Denn bei vielen Ideen, die anfangs genial scheinen, stellt sich später heraus, dass das Geschäftsmodell nicht tragbar ist oder der Markt nicht so groß, wie angenommen. Was und wieviel die Kunden tatsächlich kaufen wollen, kann nun einmal niemand vorhersagen.

Gleichzeitig beweisen aber jedes Jahr unzählige Erfolgsgeschichten aufs Neue, dass sich Startup Aktien durchaus lohnen können. Biontech hat seinen Anlegern im letzten Jahr zum Beispiel schwindelerregende Gewinne eingebracht. Ganz sollte man auf diese Investment-Option also auf keinen Fall verzichten. Man sollte aber auch nicht sein ganzes Kapital in Startups stecken, sondern das eigene Portfolio möglichst breit streuen.

Vor- und Nachteile eines Startup Aktien Investments

In Startups zu investieren hat Vor- und Nachteile. Denn wenn man das Wertpapier eines solchen Unternehmens kauft, sind die Chancen und Risiken gleichermaßen hoch. Neben hohen Profiten kann es auch immer zu einem Totalverlust des Papiers kommen. Wie stark die Vor- und Nachteile ausgeprägt sind, hängt natürlich auch immer vom jeweiligen Wertpapier ab.

Ein großer Nachteil sind sicherlich die häufigen und starken Kursschwankungen, zu denen es mit Startups immer kommt. Das ist nicht nur anstrengend für die eigenen Nerven, sondern kann auch dazu führen, dass man das eigene Investment oft nicht ohne Verluste kurzfristig wieder abziehen kann. Und auch wenn es zu keinen Kursschwankungen kommt, dauert es oft Jahre, bis ein Investment wirklich erfolgreich ist.

Der größte Nachteil ist aber sicherlich, dass die meisten Startups scheitern. Erfolgsgeschichten wie Apple, Google und Co sind die Ausnahme, nicht die Regel.

Trotzdem gibt es jedes Jahr viele Startups, die sich am Markt durchsetzen und damit ihren Investoren zu hohen Profiten verhelfen. Denn wenn ein solches Investment erfolgreich ist, dann ist es der Traum eines jeden Anlegers: Man kauft billig eine Startup Aktie, und erlebt dann mit, wie der Kurs durch die Decke geht. Anschließend kann man die Aktien dann mit viel Gewinn verkaufen.

Ganz davon abgesehen kann man dadurch auch Geschäftsideen unterstützen, an die man selbst glaubt. So zum Beispiel bei der erneuerbaren Energie, in der Lebensmittelindustrie oder in der Medizin.

Vorteile für das Kaufen von Start Up Aktien

  • Chance auf unfassbar große Profite
  • Investitionen in Geschäftsideen, von denen man selbst überzeugt ist
  • Aktien können günstig gekauft werden, ein Investment ist mit kleinen Beträgen möglich

Nachteile für das Kaufen von Start Up Aktien

  • Extreme Kursschwankungen sind normal
  • Oft dauert es Jahre, bis sich ein Investment lohnt
  • Die meisten Startups scheitern

Möglichkeiten für Kleinanleger in Startups zu investieren

business-wachstumEs gibt vielfältige Möglichkeiten, durch die ein Investor in Startups investieren kann. Da wären einmal die bereits angesprochenen Aktien. Durch diese Aktien erhält man den Vorteil, dass man bei einer Firma investiert, die sich bereits stabilisiert und etabliert hat. Denn auch Startups müssen eine umfassende Prüfung über sich ergehen lassen, bevor diese an der Börse zugelassen werden.

Eine weitere Möglichkeit sind Wagnisfinanzierungsgesellschaften oder Venture-Capital-Gesellschaften (VCG). Diese Fonds haben sich ganz auf das Finanzieren von Startups fokussiert und haben in diesem Bereich meistens schon mehrere Jahre Erfahrung. Als Anleger investiert man dann in den Fond, nicht in ein bestimmtes Unternehmen. Denn wie genau das Geld des Fonds eingesetzt wird, das organisiert ein erfahrener Anlagemanager.

Dass das eigene Investment fremd-gemanagt wird, kann von Vorteil sein, wenn man sich selbst nicht so viel mit diesem Thema beschäftigen will und lieber den Profis vertraut. Allerdings haben in der Vergangenheit auch schon unzählige Fondsmanager das Geld ihrer Kunden in den Sand gesetzt. Wagnisfinanzierungsgesellschaften verlangen extrem hohe Gebühren. Außerdem erfordert ein Investment oft ein großes Kapital, für Einsteiger lohnen sich diese Möglichkeiten also eher selten.

Crowdinvesting steht hingegen auch Neulingen in der Szene offen. Dabei sammeln Startups häufig über Onlineplattformen Kapital ein, das dann mit Zinsen zurückgezahlt wird. Auch mit kleinen Beträgen lassen sich hier Profite erzielen.

Chancen & Risiken

Aktuell deuten alle Zeichen darauf hin, dass die Startup Aktien in den nächsten Jahren weiter abheben werden. Aufgrund der Besonderheiten des letzten Jahres wurden viele Börsengänge verschoben. Diese werden wahrscheinlich im nächsten Jahr nachgeholt und ermöglichen dann hohe Profite.

Außerdem nimmt die staatliche Förderung der Start-Ups aktuell massiv zu. So hat die EU erst vor kurzem ein milliardenschweres Programm zum Aufbau von Startups beschlossen. Diese staatliche Einmischung in den Markt kann aber auch immer mit mehr Regulierungen kommen, die möglicherweise den Anlegern schaden könnten.

Weiterhin besteht nach wie vor die Gefahr, dass viele Startup Hits des letzten Jahres einbrechen, sobald die Pandemie besiegt ist. Das gilt für Startups aller Branchen, aber besonders für Tech- und Bio-Tech-Firmen.

Zukünftige Chancen beim Kauf von Startup Aktien:

  • Viele Neuemissionen wurde auf 2021 verschoben
  • Staatliche Förderung nimmt zu
  • Tech-Sektor kann weiter vom aktuellen Trend profitieren

Zukünftige Risiken beim Kauf von Startup Aktien:

  • „Corona-Blase“ – Firmenkurse brechen nach Ende der Pandemie möglicherweise ein
  •  Staatliche Regulierung nimmt zu

Ihr Kapital ist im Risiko

Alternativen zu Startup Aktien

Wenn man in ein Startup investieren will, dann muss man nicht unbedingt in Aktien investieren. Eine beliebte Methode ist zum Beispiel das Crowdfunding. Dadurch kann eine Firma schon ganz am Anfang Fremdkapital einsammeln, ohne dafür die hohen Anforderungen der Börse erfüllen zu müssen.

crowdfunding

Dafür stellen die Unternehmen auf Plattformen online sich selbst und das eigene Geschäftsmodell vor. Der Investor entscheidet dann, wieviel er in diese Idee investieren will. Crowdfunding ist risikoreicher als das Investment in Aktien, es winken aber auch höhere Gewinne.

Startup Aktien Prognose für 2021

2020 war das Jahr der Startups. Da die Startup Unternehemen traditionell vor allem aus dem Tech-Bereich kommen, konnte die Unternehmerszene extrem von der Verlagerung des Alltagslebens in die Online Welt profitieren. Aber auch viele Pharma- und Bio-Tech Startups wie Biontech konnten von dieser besonderen Situation profitieren.

Biontech Logo

Und es scheint nicht so, als würde dieser Trend bald zu Ende gehen. Denn viele technische Lösungen, die in den letzten Monaten gekauft und eingerichtet wurden, konnten die Endkunden voll überzeugen. Das Home-Office und Shopping im Internet werden wohl der neue Standard werden.

Gleichzeitig ändert sich nichts an der Tatsache, dass es die meisten jungen Unternehmen nicht über die ersten paar Jahre hinaus schaffen. Ein komplett unbekanntes Startup zu entdecken, das über Nacht zum Börsenstart wird, ist schwierig. Aber eben nicht unmöglich. Denn von Microsoft und Apple über Snapchat und Zalando bis hin zu Shop Apotheke haben in den letzten Jahren und Monaten unzählige Firmen bewiesen, dass eine solche Erfolgsgeschichte immer noch möglich ist.

Als Investor sollte man also auf keinen Fall die Chance verpassen, mit geringem Einsatz hohe Profite zu erzielen. Vor allem, da auch die staatliche Förderung der Startups immer weiter zunimmt. Wie immer ist eine hohe Diversifizierung aber extrem wichtig. 

Fazit

Nur mit Startups ist es realistisch, den Traum eines jeden Investors zu erreichen: Mit einer Anlage in geringer Höhe über viele Jahre unsagbar hohe Profite zu erzielen. Und die Startups werden immer erfolgreicher, aktuell ist also der beste Zeitpunkt für ein Investment. Gleichzeitig sollte man aber wegen dem Restrisiko niemals sein gesamtes Eigenkapital in solche Aktien stecken.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Sicherheit durch Lizenzen & Regulierungen
  • Hauseigene App für Android und iOS

Ihr Kapital ist im Risiko.

FAQs

In welche Startups investieren?

Aktuell lohnt es sich vor allem in Tech-Startups oder in Bio-Techs zu investieren. Aber auch in der Lebensmittel- und Finanz-Industrie sind hohe Gewinne möglich.

Welche Startups gehen an die Börse?

Ein heißer Kandidat für dieses Jahr ist der schwedische Bezahl-Anbieter Klara. Aber auch ein Börsengang des britischen Lieferdienstes Deliveroo wird erwartet.

Wie finde ich Start-up Aktien?

In unserem Ratgeber haben wir schon einige Vorschläge für Startups zusammengefasst. Außerdem stellen wir hier regelmäßig neue Startups vor.

Wie kann ich in Start-ups investieren?

Wir können für ein Investment in Startups vor allem unseren Testsieger eToro empfehlen. Der Anbieter ist benutzerfreundlich, sicher und bietet die höchsten Chancen auf Erfolg.

Warum scheitern viele Start-ups?

Die häufigsten Gründe für ein Scheitern sind fehlende Geschäftsbeziehungen, ein Überschätzen des Marktpotenzials und keine oder zu wenige Business-Kenntnisse.

Zuletzt aktualisiert am 17. August 2021

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Christoph Peterson

Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs.