Bitcoin kämpft verzweifelt um Dynamik – fällt BTC wieder unter $30.000? Was Analysten sagen

Seit Bitcoins Höhenflug auf fast 42.000 Dollar und die anschließende Ablehnung wirkt die Kryptowährung Nummer 1 kraft- und richtungslos. Der Coin nimmt immer wieder Anlauf auf die 36.000-Dollar-Marke, sackt dann aber wieder darunter ab. Droht ein tieferer Absturz?

Aktuell wird BTC für 35.200 $ getradet, er liegt also nur ein Stück unter dem Höchststand, den es Analysten zufolge wieder zu erreichen gilt, um einen weiteren Anstieg zu ermöglichen.

Anzeige
riobet

Gefahr für Bitcoins Bull-Run?

Der Rückgang von Bitcoin kommt trotz der Tatsache, dass die Finanzierungsraten auf führenden Krypto-Asset-Futures-Plattformen zurückgesetzt wurden. Die Finanzierungsrate ist die wiederkehrende Gebühr, die Long-Positionen an Short-Positionen zahlen, um den Preis des Futures auf dem Spotpreis zu halten.

Die hohen Finanzierungsraten vom Samstag hatten vielen Analysten signalisiert, dass sich eine Korrektur anbahnt – und Bitcoin könnte kurzfristig erneut in einen Abwärtstrend eintreten. Davor warnt aktuell ein Analyst, der sich mit den Zu- und Abflüssen von Coins an und von Börsen beschäftigt.

Er schreibt: Die BTC-Miner hätten noch nicht mit dem Verkauf aufgehört – und außerdem seien 15.000 BTC allein vorgestern in die Krypto-Börsen geströmt. Er warnt deshalb, dass es zu einem zweiten Absturz wie jenem um 30% kommen könnte.

„Seit gestern hat sich nichts geändert. Miner verkaufen, keine signifikanten Stablecoin-Zuflüsse, keine Coinbase-Abflüsse, und 15k BTC flossen in Börsen seit gestern. Wir könnten einen zweiten Dump bekommen.“

Rücksetzer bei Bull-Runs ganz normal

Mehrere Analysten betonen allerdings, dass es ganz normal ist, wenn es während Bitcoin-Bull-Runs zu Rücksetzern kommt. Dan Held beispielsweise, CIO der Kryptobörse Kraken, hat aktuell eine Grafik geteilt, die Bitcoins Anstieg während des letzten massiven Bull-Runs zeigt. Darauf ist zu sehen: Bitcoin ist im letzten Bull-Run mindestens sechs Mal abgestürzt – und zwar heftig, zwischen 29 und 38%. Dazu schreibt der Analyst:

„Genau wie im letzten Zyklus wird es auch in diesem mehrere Einbrüche geben. HODL und du wirst für deine Überzeugung belohnt werden.“

Auch Aleks Larsen, Venture-Investor bei Blockchain Capital, sieht Bitcoin aktuell gut positioniert für weitere Gewinne in naher Zukunft:

„6/ Es sieht ziemlich gut aus für die Wachstumsraten im HODLer-Segment! Schönes und stetiges Wachstum für BTC durch den Bärenmarkt. Kleinanleger werden mehr, aber für den Großteil des Jahres 2020 war dies institutionell getrieben – weniger zusätzliche Inhaber, aber viel größere Positionsgrößen.“

Wann und in welchem Ausmaß es Bitcoin gelingt, den Bull-Run fortzusetzen, dürfte sich folglich in den nächsten Tagen zeigen.

Zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2021

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.