Fidelity stellt die Krypto-Analyse-Lösung “Sherlock” vor

0

Der Finanzriese Fidelity Investments stellt eine neue Analyseplattform vor, die institutionellen Anlegern helfen soll, den Markt für digitale Assets genau zu bewerten und entsprechende Entscheidungen zu treffen. Die Plattform trägt den Namen Sherlock – unbestreitbar nach dem legendären Detektiv Sherlock Holmes – und bringt alle notwendigen Daten zur Markteinschätzung an einen zentralen Ort.

Sherlock bietet seinen Nutzern einen reibungslosen Zugang zu grundlegenden und speziellen Daten über sich entwickelnde Ökosysteme, Handelsvolumen, Netzwerk- und Social-Media-Aktivitäten, Nachrichten, Updates und zusätzliche Analysen zu digitalen Assets. Die Analyselösung sammelt Daten von führenden Krypto-Börsen & Anbietern und ermöglicht es Anlegern, die Marktlage zu beurteilen, um sich auf einen Aktionsplan festzulegen.

Anzeige

“Es war aufregend, das enorme Wachstum im Bereich der digitalen Assets in den letzten Jahren zu beobachten, und obwohl der Markt schnell reift, haben wir von institutionellen Anlegern gehört, dass es immer noch einen Bedarf an einer umfassenden und zugänglichen Datenlösung gibt”, sagt Kevin Vora, Vice President, Product Management, Fidelity Center for Applied Technology (FCAT).

Als erstes Produkt seiner Art bietet Sherlock nach Angaben von Fidelity eine intuitive Benutzeroberfläche mit modernen Tools, die es Anlegern ermöglichen, umfangreiche Auswertungen durchzuführen und zu verwalten. Mit Hilfe dieser Auswertungen können Investoren Erkenntnisse gewinnen und Markttrends vorhersagen, um richtige Investitionsentscheidungen zu treffen. Die Lösung ermöglicht es Anwendern auch, Modelle zu erstellen und Backtests durchzuführen (Tests, um funktionierende Handelsstrategien zu finden, ohne Kapital zu riskieren), wobei die Daten außerhalb der Plattform verwendet werden.

Kinjal Shah, der Senior Associate bei Blockchain Capital LLC, erklärte, dass ein wesentliches Problem bei der Erforschung und Analyse von digitalen Märkten das “Zusammensetzen von Informationen” aus verschiedenen Quellen ist.

“Sherlock hilft uns, effizienter zu recherchieren, indem es uns Zugang zu ganzheitlichen, zeitnahen Daten gibt, was in diesem schnelllebigen Markt entscheidend ist”, fügte er hinzu.

FCAT, das Fidelity Center for Applied Technology, hat Sherlock entwickelt und arbeitet nun daran, die Funktionalität weiter auszubauen sowie die limitierte Serie der Plattform zu erweitern. FCAT hat auch ein Team, das für die Forschung und die Sammlung von Proofs of Concept für Anwendungsfälle dieser Technologie verantwortlich ist.

 

 

Zuletzt aktualisiert am 1. Mai 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelZusammenfassung des Quartalsberichts von Amazon Q1 2021
Nächster ArtikelBitcoin-Kritiker Schiff: Die amerikanische Wirtschaft sowie der US-Dollar werden crashen

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.