Bitter: On-Chain-Daten deuten auf weitere Schmerzen für langfristige Bitcoin-Inhaber hin

Bitter On-Chain-Daten deuten auf weitere Schmerzen für langfristige Bitcoin-Inhaber hin

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Das gesamte Bitcoin-Angebot im Verlust deutet darauf hin, dass der Markt seinen Tiefpunkt noch nicht erreicht hat. Langfristige Besitzer bleiben dennoch optimistisch.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Bitcoin: Daten signalisieren weiteren Schmerz

Seit dem Höchststand des Marktes sind neun Monate vergangen. In dieser Zeit haben etwa zwei Billionen Dollar an Kapital den Markt verlassen. Das hat die Token-Preise hart getroffen.

Es bleibt jedoch die Frage: Ist der Tiefpunkt des Marktes bereits erreicht?

Eine Analyse der On-Chain-Daten von Glassnode zeigt: Die Stimmung istbei den langfristigen Inhabern generell positiv. Ein Vergleich des Gesamtangebots an Verlust mit den Vorjahren zeigt jedoch, dass der Tiefpunkt noch nicht erreicht ist.

Gesamtes Bitcoin-Angebot im Verlust

Als Langzeit-Bitcoin-Inhaber gelten diejenigen, die BTC seit mehr als 155 Tagen halten. Aus den Daten der Vergangenheit geht hervor, dass die Kapitulation von Langzeit-Bitcoin-Inhabern in der Regel mit dem Tiefpunkt des Marktzyklus einhergeht.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $57,875.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.14 T

Die nachstehende Grafik zeigt das Gesamtangebot an Langzeit-Bitcoin-Inhabern (LTH) im Verlust für die letzten elf Jahre. In den Jahren 2015, 2019 und 2020, als diese Kennzahl fünf Millionen Token im Verlust überstiegen hat, ist der BTC-Preis bald wieder in einen Aufwärtstrend zurückgekehrt.

Das aktuelle Angebot mit Verlusten nähert sich dieser Schwelle. Das deutet darauf hin, dass der Markt die Talsohle noch nicht erreicht hat und dass Bitcoin-Inhabern weitere Schmerzen bevorstehen.

Bitcoin-Gesamtangebot im Verlust nach LTHs, Quelle: Glassnode.com

Gewinn und Verlust nach Renditebändern

Die Metrik „Gewinn und Verlust nach Renditebändern“ veranschaulicht den Schmerz, den die LTHs (long term holder, Langzeithalter) derzeit empfinden. Diese Metrik zeigt das Ausgabeverhalten verschiedener Marktkohorten, die in Bandbreiten eingeteilt sind, die sich auf die Höhe der realisierten Gewinne/Verluste beziehen.

Die Daten werden als Prozentsatz der Marktkapitalisierung dargestellt. Ein Y-Wert von +0,5 bedeutet zum Beispiel, dass der realisierte Gesamtgewinn gleichbedeutend war mit 0,5% multipliziert mit der gesamten Marktkapitalisierung zu diesem Zeitpunkt (X-Koordinate).

In der Zwischenzeit wird der Gewinn oder Verlust in USD berechnet, indem der Coin-Wert mit dem Verkaufspreis abzüglich des Kaufpreises multipliziert wird. Diese Berechnung wird dann für alle ausgegebenen Coins aggregiert und auf das entsprechende Renditeband aufgeteilt.

Die nachstehende Grafik zeigt LTHs, die sich tief in der Kapitulationszone befinden. Das aktuelle untere Band liegt jedoch bei etwa -0,07. Das befindet sich deutlich unter dem niedrigsten Band des Jahres 2015 von -0,12 und dem niedrigsten Wert des Jahres 2019 von -0,14.

Gewinn und Verlust nach Renditebändern, Quelle: Glassnode.com

Veränderung der Nettoposition von Langfristanlegern

Die Nettopositionsänderung von LTHs bezieht sich entweder auf die Ausschüttung von Token, wenn LTHs ausbezahlt werden, oder auf die Akkumulation, wenn Inhaber neue Positionen einnehmen.

Die nachstehende Grafik zeigt, dass die Nettopositionsveränderung im Jahr 2022 zwischen Ausschüttung und Akkumulation schwankt – und zwar in geringerem Umfang als in den Vorjahren. Das deutet auf eine hohe Unsicherheit angesichts der sich verschlechternden makroökonomischen Bedingungen hin.

Seit August haben die LTHs ihre höchsten Werte in diesem Jahr angehäuft. Ein ermutigendes Zeichen in Bezug auf die langfristige Stimmung gegenüber Bitcoin.

Jetzt BTC bei eToro kaufen

Textnachweis: Cryptoslate

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBullish für ALGO: FIFA lanciert neue NFT-Plattform – in Kooperation mit Algorand!
Nächster ArtikelNeue Analyse zeigt: Bitcoin und Mining verbrauchen weniger Energie als Gaming

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

4 + 10 =