Bitcoin Lightning Network: Entwickler findet schwere Sicherheitslücke

Bitcoin Forscher entdecken schwerwiegende Sicherheitslücke in BTCs Lightning Network

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Der Softwareentwickler Antoine Riard hat eine große Schwachstelle im Bitcoin Lightning Network gefunden. Bei diesem Netzwerk handelt es sich um eine Second-Layer-Lösung für schnellere Transaktionen auf der Bitcoin Blockchain.

Das Problem selbst, die Hintergründe und die Bedeutung dieser Schwachstelle hat Riard in einem elfseitigen Bericht veröffentlicht. In diesem Bericht geht der Entwickler nicht nur detailliert vor, sondern erklärt auch, warum diese “Replacement Cycling Attack” das Potenzial haben, Gelder zu gefährden, die durch das Lightning Network fließen.

Theoretische Angriffsfläche für Hacker

Versierte Entwickler mit krimineller Energie könnten einen “Transaction-Relay-Jamming-Angriff” durchführen und dabei eine essentielle Komponente des Netzwerks angreifen, die auch unter dem Namen “Hash Time Locked Contracts” (HTLC) bekannt ist.

Ein solcher Angriff könnte dann den normalen Transaktionsfluss stören und dadurch Verzögerungen im Bitcoin Lightning Network verursachen. Es könnte sogar dazu kommen, dass einzelne Transaktionen gar nicht wie erwartet verarbeitet werden. Das wiederum beinhalte das Risiko, dass Gelder innerhalb der Netzwerkkanäle gänzlich verloren gehen könnten.

Bisher habe es laut Antoine Riard noch keine verifizierbaren, realen Angriffe über diese Schwachstelle gegeben. So habe der Entwickler die Daten der letzten zehn Monate überprüft und keine Beweise finden können, die auf Hacker-Angriffe auf Grundlage der Schwachstelle hindeuten würden – und zwar:

Während weder Replacement-Cycling-Angriffe in den letzten ~10 Monaten in freier Wildbahn beobachtet oder gemeldet wurden, noch unter realen Bedingungen im Bitcoin-Mainnet experimentiert wurde,

heißt es im Bericht. Derzeit sei Bitcoin (BTC) auf dem Lightning Netzwerk also noch sicher.

Erste Schritte nicht wirksam genug?

Darüber hinaus wies Riard in seinem Bericht darauf hin, dass die von ihm gefundene Schwachstelle sofort an die Lightning-Entwickler weitergeleitet wurde und diese bereits erste Schritte unternommen hätten, um das Problem zu beheben. Hierzu wurden in den Code verschiedene Patches eingebaut, zu denen zum Beispiel C-Lightning, LND und Eclair zählen würden.

Riard äußerte sich allerdings zurückhaltend gegenüber bezüglich dieser Sicherheitsmaßnahmen, da er die Wirksamkeit dieser Schritte gegen fortschrittlichere Angriffe in Bezug auf die Schwachstelle anzweifelt.

Darüber hinaus ist sich der Entwickler sicher, dass die Sicherheitslücke sogar über das Bitcoin Lightning Netzwerk hinaus gehen könnte. So deutet sein Bericht darauf hin, dass dieselbe Schwachstelle auch in anderen Bitcoin-Protokollen und -Anwendungen zu finden sei. Dazu zählen zum Beispiel Peerswap, Batch-Auszahlungen und Coinjoins.

Riard verlässt das Lightning-Projekt

Antoine Riard hat zudem zeitgleich mit seinem Projekt eine Mitteilung veröffentlicht, dass er seine Arbeit an dem Lightning Netzwerk einstellen wird:

Mit sofortiger Wirkung beende ich meine Beteiligung an der Entwicklung des Lightning-Netzwerks und seiner Implementierungen, einschließlich der Koordinierung der Behandlung von Sicherheitsproblemen auf Protokollebene.

Genaue Gründe hierfür gibt es nicht an, es könnte jedoch durchaus einen Zusammenhang zu dem von ihm veröffentlichten Bericht geben. Es bleibt abzuwarten, welchem Projekt sich der Krypto-Entwickler in Zukunft zuwenden wird.

Sicherheitsaspekte und Transparenz wichtige Faktoren für Krypto-Anleger

Erst in der letzten Woche zeigte ein Bericht, dass es eine wachsende Besorgnis über zunehmende Hacks auf dem Kryptomarkt gibt. Auch der Bericht von Riard ist nur ein weiterer Grund, warum Krypto-Anleger sich immer zurückhaltender zeigen und immer mehr Wert auf Sicherheit legen. Schließlich möchte niemand unerwartet die investierten Gelder verlieren.

Ein Krypto-Projekt, was unter anderem aus diesem Grund bei vielen Investoren an Beliebtheit zu gewinnen scheint, ist Bitcoin Minetrix (BTCMTX). Neben starken Sicherheitsmaßnahmen setzt der Cloud Mining Service auch auf eine hohe Transparenz, was Betrügereien im Keim erstickt. Es wurde sogar von der Blockchain-Sicherheitsfirma Coinsult überprüft und das positive Ergebnis in einen ausführlichen Bericht verpackt.

Was ist Bitcoin Minetrix

Obwohl sich Bitcoin Minetrix derzeit noch in der Vorverkaufsphase befindet, konnte es bereits über zwei Millionen US-Dollar an Investorengeldern ansammeln. Dabei möchte das Projekt vor allem Nutzer ansprechen, die zwar Interesse am Bitcoin Mining haben, aus Kostengründen bisher jedoch keinen Einstieg gefunden haben. Schließlich sind die Energiekosten aktuell hoch und auch die Anschaffungskosten für die speziellen Mining-Computer schrecken viele Interessenten ab.

Doch auch die transparente Preisgestaltung ist für viele Anleger ein wichtiger Punkt: Gerade im Cloud Mining arbeiten viele Anbieter mit versteckten Gebühren oder undurchsichtigen Verträgen, die häufig unschöne Nachteile für Investoren beinhalten. Bitcoin Minetrix hingegen nutzt eine transparente und stets einsehbare Preisstruktur. Diese orientiert sich am aktuellen Marktgeschehen und kann so faire und möglichst aktuelle Anpassungen durchführen.

Jetzt Bitcoin Minetrix im Presale kaufen

Bitcoin Minetrix Nutzer profitieren vom Bitcoin Kurs

Erst vor wenigen Tagen hat ein renommierter Finanzexperte eine überraschende Prognose über die erste Kryptowährung der Welt veröffentlicht: Bitcoin könnte auf 135.000 Dollar ansteigen – zumindest wenn es nach Robert Kiyosaki geht. Das würde nicht nur das gesamte Krypto-Ökosystem pushen, sondern gerade auch Bitcoin Minetrix Anleger würden besonders stark von einem so gewaltigen Kursanstieg profitieren.

Das Krypto-Projekt funktioniert als Bitcoin Cloud Mining Service und erlaubt den eigenen Nutzern, von überall auf der Welt Bitcoin Mining durchzuführen. Hierfür wurde extra ein innovativer Stake-to-Mine-Algorithmus entwickelt: Hierbei können BTCMTX-Investoren den Token für im Staking einsetzen und werden dafür mit Mining-Krediten belohnt, die wiederum beim Bitcoin Mining eingesetzt werden.

Je stärker der Bitcoin Kurs ansteigt, desto höher ist auch das Interesse in das Bitcoin Mining. Das wiederum kommt dem Bitcoin Minetrix Projekt zugute, da es die beste Alternative zum teuren Selbst-Mining darstellt. Je mehr Anleger sich für den BTCMTX-Token interessieren, desto stärker wird dieser auch ansteigen können. Somit profitieren gerade frühzeitige Investoren besonders von einem steigenden Bitcoin Kurs.

Wie hoch der Kurs steigen wird, hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Doch der Presale-Experte und YouTuber Jacob Bury hat zum Beispiel ein Video veröffentlicht, in dem er eine zehnfache Erhöhung des Vorverkaufspreises für realistisch hält.

Bitcoin Minetrix kaufen – So geht’s

Der Kauf von Bitcoin-Minetrix-Token ist ganz einfach aufgebaut. So benötigst du lediglich eine Bankkarte oder ein Krypto-Konto mit Ethereum, USDT oder BNB. Investoren, die BTCMTX mit ETH-Coins kaufen, können sogar schon jetzt während der Presale-Phase mit dem Staking beginnen.

Verbinde dazu lediglich deine Wallet mit der Bitcoin Minetrix Webseite und wähle die für dich passende Kryptowährung zur Zahlung. Nutzt du die Ethereum-Blockchain, dann solltest du außerdem einen kleinen Betrag von etwa 10 bis 20 US-Dollar als Gas-Betrag einplanen.

Jetzt Bitcoin Minetrix kaufen

Dann musst du nur noch den gewünschten Betrag an BTCMTX-Token auswählen und schon kannst du Bitcoin Minetrix kaufen. Möchtest du mit dem Staking sofort beginnen, dann erhältst du diese Möglichkeit bequem über das dazugehörige Cloud Mining Dashboard. So kannst du sofort durchstarten und erste Gewinne einfahren.

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2023

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10

Playdoge - Mobiles P2E-Spiel mit Doge-Meme

  • Potenzieller Binance-CEX-Launch nach dem Presale
  • Verdiene Belohnungen im mobilen P2E-Spiel – sichere dir $PLAY!
  • Verwandelt ikonisches Doge-Meme in virtuelles Haustier
9/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

drei × eins =