KI verändert die Investitionslandschaft: InQubeta (QUBE) wird Stellar (XLM) im Jahr 2023 übertreffen

KI verändert die Investitionslandschaft

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Die Synergie von künstlicher Intelligenz und Blockchain-Technologie hat den Kryptowährungsmarkt grundlegend verändert. Ein kontinuierlicher Strom von innovativen Krypto-Projekten hat die dezentrale Natur der Blockchain mit den fortschrittlichen Innovationen der KI verbunden. Diese KI-gesteuerten Kryptowährungsprojekte haben etablierte Hauptakteure wie Stellar (XLM) aufgrund ihrer herausragenden Nützlichkeit und ihres langfristigen Potenzials in den Schatten gestellt.

InQubetas Erstvorstellung: Die Finanzlandschaft im Wandel

Die weltweit erste Crowdfunding-Plattform für Kryptowährungen von InQubeta (QUBE) hat die sich verändernde Finanzwelt begrüßt. Das InQubeta-Team hat einen Marktplatz geschaffen, der den Bedürfnissen von KI-getriebenen Start-ups und diversifizierungsinteressierten Investoren gerecht wird. Diese Plattform ermöglicht es Start-ups, ihre NFTs mit angebundenen Belohnungen zu listen und bietet Investoren die Möglichkeit, an innovativen Projekten teilzuhaben und davon zu profitieren.

Das auf Ethereum basierende Netzwerk wird durch den eigenen digitalen Coin von InQubeta, QUBE, angetrieben. QUBE ist ein deflationärer Token, der Investoren den Kauf gelisteter NFTs ermöglicht und gleichzeitig passives Einkommen durch Staking generiert. Diese innovative Idee hat weltweit die Aufmerksamkeit von Kryptoanalysten und Sicherheitsfirmen auf sich gezogen und QUBE zu einer der Top-Kryptowährungen gemacht.

Der Erfolg des QUBE-Tokens während seines Vorverkaufs spiegelt seine Beliebtheit wider. InQubeta bietet potenziellen Investoren, die in dieses revolutionäre KI-gesteuerte Kryptowährungsprojekt einsteigen möchten, in der Vorverkaufsphase eine Fülle von Angeboten.

InQubeta als führender Kandidat für das beste Krypto-ICO 2023

Die innovative Crowdfunding-Plattform von InQubeta für KI-Start-ups steht an der Spitze der Kryptowährungsprojekte. Die Idee, die Lücke zwischen Investoren und KI-Start-ups zu schließen, hat auf dem Kryptomarkt enorme Popularität erlangt. Viele Analysten sehen in diesem Projekt  den besten Krypto-ICO des Jahres 2023 Aktuell befindet sich das Projekt in der dritten Phase des Vorverkaufs und hat bereits einen massiven Betrag von rund 2,2 Millionen US-Dollar eingesammelt.

Was macht dieses Projekt so besonders? Die Antwort liegt in seinem innovativen Ansatz, den langwierigen Investitionsprozess zu vereinfachen und demokratisch zu gestalten. Die Gründer von InQubeta haben erkannt, dass der herkömmliche Investitionsprozess, insbesondere im technologischen Fortschritt, eine große Hürde darstellt.

KI-getriebene Start-ups bringen bahnbrechende Technologien hervor, haben jedoch Schwierigkeiten, Finanzmittel zu beschaffen, insbesondere wenn ihnen die Ressourcen und Verbindungen zu Investoren fehlen. InQubeta will diese Kluft durch einen Marktplatz mit Vorteilen für beide Seiten überbrücken. Es handelt sich um die weltweit erste Plattform für Crowdfunding in Kryptowährungen.

Das InQubeta-Ökosystem wird durch den eigenen Token QUBE angetrieben. QUBE basiert auf der Ethereum-Blockchain und ist ein deflationärer Vermögenswert, der Investitionen in KI-Start-ups ermöglicht. Der Hauptgrund für die Verringerung des Token-Angebots im Laufe der Zeit ist die Steigerung des Token-Werts und die Erzeugung einer steigenden Nachfrage. Dies wird durch ein sogenanntes “Burn”-Ereignis erreicht, bei dem die gewünschte Anzahl von Tokens in eine “Burn”-Wallet verschoben wird, aus der sie nicht mehr zurückgeholt werden können.

Wie funktioniert die InQubeta Plattform?

InQubeta Logo Die InQubeta-Plattform ist ein Marktplatz, auf dem KI-Start-ups NFTs mit angebundenen Belohnungen erstellen können, um Investoren anzuziehen.

  • Investoren können die aufgelisteten NFTs durchsuchen, ihr langfristiges Potenzial bewerten und vergleichen. Sie können die gewünschten NFTs mit QUBE-Tokens erwerben, wodurch das jeweilige Start-up die Mittel erhält, um sein Wachstum voranzutreiben. Während die Start-ups die notwendigen Investitionen erhalten, profitieren die NFT-Inhaber oder Investoren von Gewinnbeteiligungen, exklusivem Zugang zu Produkten oder Dienstleistungen des Start-ups und anderen erfolgsabhängigen Vorteilen.
  • QUBE-Inhaber können auch Staking betreiben und von Belohnungen profitieren. Bei jeder Token-Transaktion werden 5 % der Kauf- und Verkaufssteuer in den Belohnungspool fließen, während weitere 2 % in die “Burn”-Wallet gehen, um das Angebot zu begrenzen.
  • Da die Community das Herzstück des InQubeta-Ökosystems ist, haben QUBE-Inhaber das Recht, das System gemeinsam zu verwalten. Sie können Entscheidungen über Protokolländerungen gemeinschaftlich treffen und über Änderungen abstimmen.
  • InQubeta nutzt die aufstrebenden Technologien der KI und der Blockchain und ist auf dem besten Weg, den herkömmlichen Investitionsprozess zu revolutionieren. Das positive Feedback des Smart-Contract-Audits von Sicherheitsunternehmen wie Hacken stärkt das Vertrauen innerhalb der Community.
  • Dieses Kryptowährungsprojekt ist nicht nur eine gewöhnliche Lösung, sondern wird von vielfältigen Anwendungen gestützt. Es hat in kurzer Zeit beträchtliche Popularität erlangt und sich als eine der Top-Kryptowährungen etabliert, in die es sich zu investieren lohnt.

Potenzielle Investoren und Krypto-Enthusiasten haben die Möglichkeit, den derzeitigen niedrigen Token-Preis von 0,0112 $ frühzeitig zu nutzen und langfristige Gewinne zu erzielen. Begleiten Sie die faszinierende Reise von InQubetas bahnbrechender Crowdfunding-Plattform, indem Sie am QUBE-Vorverkauf teilnehmen!

InQubeta Presale

Stellar präsentiert eine Vorschau der Smart-Contract-Plattform Soroban

Stellar, ein Open-Source-Protokoll für die Bewegung und Speicherung von Geld, wurde von der Stellar Development Foundation (Stellar.org) ins Leben gerufen. Ziel ist es, ein einheitliches Netzwerk zu schaffen, in dem die globalen Finanzsysteme interagieren können. Die Plattform ermöglicht es Nutzern, digitale Darstellungen verschiedenster Geldformen – von Dollar bis Bitcoin – zu erschaffen, zu versenden und zu handeln. Dies geschieht durch die Verknüpfung von Menschen, Banken und Zahlungsdienstleistern in einem einzigen Netzwerk.

Traditionelle Finanzsysteme schaffen oft Lücken zwischen ihren Strukturen, was zu höheren Transaktionskosten und langsamerem Geldfluss über politische und geografische Grenzen hinweg führt. Dies hat das Wachstum der Finanzdienstleistungen behindert und die Notwendigkeit einer Infrastruktur verdeutlicht, die organische Entwicklung und Innovation unterstützt.

Die ideale Lösung wäre ein weltweites Finanznetzwerk, das für alle zugänglich ist und es neuen Organisationen ermöglicht, in unterversorgten Regionen tätig zu werden. Doch bei einer globalen Reichweite wäre das Vertrauen in eine einzelne Institution, die das Netzwerk betreibt und Transaktionen validiert, problematisch.

Eine bessere Alternative ist ein dezentrales Netzwerk wie Stellar, in dem Nutzer in einem demokratischen Umfeld agieren und Transaktionen gegenseitig validieren. Somit dient Stellar als dezentraler Austausch für den grenzüberschreitenden Handel mit Kryptowährungen und Vermögenswerten bei minimalen Kosten.

Stellar Website

Die native digitale Währung des Netzwerks ist XLM oder Lumens. XLM agiert als Zahlungsmittel und unterstützt den Netzwerkbetrieb. Nicht-kryptografische Vermögenswerte werden in einer Institution namens Stellar Anchor gehalten und als Ersatz in Form von XLM-Token ausgegeben. Bei der Einlösung oder Abhebung der Token erfolgt die Rückgabe der Vermögenswerte.

Stellar hat durch sein Initial Coin Offering (ICO) etwa  35 Millionen US-Dollar eingenommen Das Unternehmen verbrannte später etwa 50 % seiner Token, was innerhalb einer Stunde nach der Ankündigung zu einem Preisanstieg von fast 14 % führte. Dies machte Stellar zu einer der vielversprechendsten Kryptowährungen dieser Zeit.

Funktionsweise von Stellar

Stellar, inspiriert von Bitcoin, nutzt jedoch ein anderes Konsensprotokoll. Während Bitcoin auf Proof-of-Work setzt, verwendet Stellar das “Stellar Consensus Protocol (SCP)”. SCP nutzt vertrauenswürdige Knotenpunkte zur Transaktions- und Blockvalidierung. Jeder im Stellar-Netzwerk kann sich als vertrauenswürdigen Knotenpunkt beteiligen. Jeder Knoten kann für diejenigen abstimmen, die er vertrauenswürdig hält. Derjenige mit den meisten Stimmen validiert die Transaktionen. SCP vereint dezentrale Kontrolle, geringe Latenz, flexibles Vertrauen und asymptotische Sicherheit.

Kürzlich hat das Unternehmen eine Vorabversion seiner Smart-Contract-Plattform Soroban vorgestellt. Soroban ist skalierbar und entwicklerfreundlich, funktioniert unabhängig von Stellar und kann von verschiedenen Transaktionsprozessoren verwendet werden. Stellar setzt auf die Gemeinschaft von Nutzern und Entwicklern. Ziel ist es, Zugänglichkeit und Bequemlichkeit in die Finanzwelt zu bringen.

Fazit

InQubeta Vorverkauf Die zunehmende Verbindung von künstlicher Intelligenz (KI) und Blockchain wird die Finanzbranche grundlegend beeinflussen. Projekte wie Stellar, die auf umweltfreundliche Konsensmechanismen setzen, locken Investoren an. Gleichzeitig zielt InQubeta darauf ab, KI-Start-ups zu unterstützen und den traditionellen Investitionsprozess zu überdenken.

Die Entscheidung, in welche Kryptowährung heute investiert werden soll, um langfristige Erträge zu erzielen, ist eine Herausforderung. InQubetas auf Investoren ausgerichtete Plattform scheint dabei besonders viel Interesse auf sich zu ziehen. Die Plattform überbrückt die Kluft zwischen Start-ups und Investoren und schafft ein zugänglicheres und demokratischeres Umfeld.

Investoren können nun mit dem InQubeta-eigenen Token QUBE eine Teilinvestition tätigen. QUBE ist deflationär und ermöglicht passives Einkommen aus dem Belohnungspool von InQubeta. Dieser neue Altcoin hat das Potenzial, ein Standard im KI-Investitionsprozess zu werden und gilt als vielversprechender Kandidat für das beste Kryptowährungs-ICO des Jahres.

Zuletzt aktualisiert am 23. August 2023

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

20 − elf =