Libra Method: Test, Erfahrungen und Usermeinungen

Die Kryptowährungen sind für viele Menschen schon zu einem unverzichtbaren Teil ihres Alltags geworden. Und je mehr Kryptowährungen auf den Markt kommen, desto mehr auf Kryptowährungen bezogene Produkte finden natürlich auch ihren Weg zu den Krypto-Fans. Eines der Produkte rund um die digitalen Münzen sind sicherlich die Trading Bots. Diese automatisierte Trading-Software ist für viele Trader das ideale Gadget zur Erleichterung des Handels-Alltags. Und eines ist klar: Die automatisierte Trading-Software hat sich auf dem Markt bereits gut geschlagen und scheint als Facette der Krypto-Welt fest etabliert zu sein. Entsprechend wächst das Angebot an Trading Robotern rasant. Wer sich also für die Trading Bots interessiert, der tut gut daran sich die verschiedenen Angebote einmal näher anzusehen.

Wie auch jeder andere Krypto Bot wirbt Libra Method damit hohe Gewinne, ohne das aktive Zutun der Händler zu generieren. Wir finden nun heraus, ob Libra Method dieses Versprechen tatsächlich halten kann. Dazu blicken wir hinter die Libra Method Kulissen, klären wer hinter dem Angebot steckt und was die Nutzer zu erwarten haben. Und wer weiß, vielleicht ist Libra Method ja der Krypto Bot schlechthin?

Was ist Libra Method?

Libra Method ist einer von vielen Krypto Robotern. Bei den Trading Bots handelt es sich um eine vollautomatische Trading-Software, die den Krypto-Händlern den Alltag erleichtern soll. Im Grunde steht hinter den Anbietern einfach eine Software, die das Trading äußerst professionell durchführt. So versprechen es zumindest die Anbieter dieser Trading Roboter. Aber nicht jeder Handels-Bot widmet sich auch tatsächlich dem Handel mit dem digitalen Gold. Betrügerische Anbieter lassen das investierte Geld nämlich ganz schnell in die eigenen Taschen wandern, ohne dass die Händler eine Chance haben auf eine automatisierte Trading-Software zuzugreifen.

Ob das bei Libra Method auch zutrifft? Beim ersten Blick auf die Libra Method Homepage wird auf jeden Fall deutlich, in welche Richtung die Betreiber gehen:

„Verdienen Sie täglich 950 bis 2200 US-Dollar mit der intelligentesten Kryptohandels-Software der Welt… Libra-Methode!“

Die Libra Method Anbieter scheinen von ihrem Produkt äußerst überzeugt zu sein. Werbeversprechen wie diese sind in der Krypto-Welt keine Seltenheit. So nutzen auch andere seriöse Unternehmen, wie beispielsweise The News Spy, Bitcoin Billionaire oder Bitcoin Evolution, diese Marketingmaßnahmen.

Doch sollten besonders Krypto-Neueinsteiger diese Versprechungen nicht für bare (virtuelle) Münze nehmen. Denn bei diesen Werbeversprechen handelt es sich um nichts anderes als Werbung für das eigene Produkt. Sicherlich ist das großangelegte Ziel von Libra Method als Trading Bot einen passiven Einkommensstrom für die Nutzer aufzubauen. Lasst uns also ein weniger weiter in die Libra Method Recherche eintauchen und herausfinden, ob Werbeversprechen und Realität übereinstimmten.

Die Libra Method Erfahrungen

Und was würde sich da besser eignen, als sich die Kundenmeinungen von Libra Method Nutzern ein wenig näher anzusehen? Denn versprechen können die Anbieter eine Menge, aber wie die Umsetzung in der Realität aussieht, können doch die Nutzer am besten beurteilen.

Um herauszufinden, was die Nutzer über Libra Method zu sagen haben, begeben wir uns ins Netz. Leider sind dort quasi keine Erfahrungsberichte zu finden. Dies mag daran liegen, dass es sich bei Libra Method um ein  recht junges Angebot  handelt.

Wie funktioniert Libra Method?

Um zu verstehen, wie Libra Method eigentlich arbeitet, sollten wir die Funktionsweise der Krypto Bots im Allgemeinen verstehen. Die Handels-Software, die hinter den Bots steht, beobachtet den Krypto Markt sehr genau. Jede kleinste Kursschwankung wird beachtet und mithilfe von komplexen Berechnungen werden entsprechende Handelssignale ausgearbeitet. Bewegt sich also ein Kurs nach oben, berechnet die Software die Wahrscheinlichkeit für den weiteren Anstieg des Kurses und gibt ein Signal für den Kauf oder Verkauf der Coins raus. Also eigentlich genau so, wie ein menschlicher Händler eben auch vorgehen würde.

  • Der Unterschied zu einem menschlichen Trader ist aber, dass die Software die Wahrscheinlichkeitsberechnungen natürlich viel schneller und präziser durchführen kann.
  • Auch kann die Software sich 24/7 dem Trading widmen. Menschliche Trader dürften bei diesem Pensum schnell an ihre Grenzen kommen.
  • Auch fehlt den Krypto Bots natürlich die emotionale Anhaftung an die Krypto-Coins. Ein wichtiger Faktor, den erfahrene Trader zu schätzen wissen.
Sollte Libra Method ein vertrauenswürdiges Angebot sein, dürfen die Krypto-Trader genau das erwarten: Ein professioneller, effektiver und rund um die Uhr einsetzbarer Trading-Gehilfe.

Die Anmeldung und das Login bei Libra Method

Wer früher oder später bei Libra Method einsteigen möchte, der muss ein kostenloses Konto eröffnen.

Schritt 1: Die Anmeldung

Das sollte in der Regel aber nicht wirklich kompliziert sein. Auf der Libra Method Homepage ist die Anmeldefläche sehr präsent zu finden.

Dazu muss man als erstes branchenüblich einige Daten von sich preisgeben. Neben der Angabe des Namens und der E-Mailadresse gehört auch die Vergabe eines Passworts dazu. Eine Verifizierung der Daten erfolgt nicht. Daher ist der Anmeldeprozess in wenigen Sekunden geschafft.

Schritt 2: Die Einzahlung

Wer handeln möchte, der braucht eine finanzielle Grundlage. Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt, ebenfalls branchenüblich, liegt bei 250 Euro und mehr sollten die Händler hier auch nicht in die Hand nehmen. Schließlich handelt es sich um einen noch unbekannten Anbieter, der sich erst einmal beweisen muss.

Außerdem sollte man nie mehr Geld investieren, als was man bereit ist, notfalls zu verlieren.

Schritt 3: Der automatische Handel

Also geht es bei Libra Method direkt los mit dem automatischen Handel. Hier können die Nutzer jetzt verschiedene Einstellungen vornehmen, sodass der Bot ganz nach ihren Wünschen agiert.

Handelt es sich bei Libra Method um Scam oder Betrug?

Tatsächlich konnten wir aber keine authentischen Erfahrungsberichte von Libra Method Nutzern im Netz finden, die über einen Scam oder Betrug berichtet hätten.

Abgesehendavon, sollten die Anleger sich im Klaren darüber sein, dass die Investition in Kryptowährungen sowieso mit einem hohen Risiko einhergeht. Selbst wenn das Trading über einen seriösen Bot abläuft, besteht zur jeder Zeit das Risiko die gesamte Einlage an die Schwankungen des Krypto-Marktes zu verlieren.

Wie seriös ist Libra Method?

Tatsache ist, dass es bei Libra Method einige Lücken im Angebot gibt, wie beispielsweise der Kundendienst. Dennoch ist dies kein Beweis für einen handfesten Betrug.

Fazit: Es ist also nicht davon auszugehen, dass Libra Method unseriös arbeitet.

Die Libra Method Betreiber täten allerdings gut daran mit weniger aggressiven Werbemethoden aufzutreten und ihr SKundenservice-Angebot auszuweiten.

Wissenswertes zu Libra Method

  • Die Software wird den Anlegern kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Für die Nutzung des Bots ist kein Download einer Software notwendig.
  • Im Netz sind keine negativen Kundenbewertungen zu finden.

Fazit zu Libra Method

Bei Libra Method handelt es sich um einen klassischen Trading Bot. Diese Handels-Software erleichtert den Krypto-Tradern ihren Alltag. Arbeitet die Software seriös, können die Trader sich dadurch einen passiven Einkommensstrom aufbauen.

Im Falle von Libra Method haben wir noch ein paar verbesserungswürdige Punkte am Trading Bot-Angebot feststellen können: In Sachen Kundenserivce sollte das Libra Method Team unbedingt aufstocken. Ein Plus wäre auch die Integration eines FAQ Bereichs und weiteren Hintergrundinformationen zur Software.

Ansonsten ist davon auszugehen, dass es sich bei Libra Method um eine Trading-Software handelt,  die von Krypto-Einsteigern genutzt werden kann. 

Unser Fazit: Keine Anzeichen auf Betrug.

Letztes Update:

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Sophie Neumann

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Bankkauffrau in Berlin Informationstechnologie mit Schwerpunkt auf verteilte Systeme studiert. Seit ich 2015 auf das Thema Bitcoin gestoßen bin, lässt mich die Faszination nicht mehr los.

Seit 2017 arbeite ich nebenberuflich als freie Autorin unter anderem für coincierge.de