Kryptowährungen Vergleich 2022– Die größten Kryptowährungen im Test

Der Markt an Kryptowährungen wächst und wächst. Mittlerweile gibt es über 20.000 Kryptowährungen und jede Woche kommen neue Kryptowährungen hinzu. Neben den bekanntesten Namen wie Bitcoin und Ethereum werden aber auch immer mehr vielversprechende Altcoins wichtig für Investoren. Dieser große Kryptowährungen Vergleich bieten einen Überblick über die bekanntesten, größten und wichtigsten Kryptowährungen in 2022.

Es werden wichtige Fragen beantwortet, wie: Welche sind beste Kryptowährungen 2022? Wo kann man die besten Kryptowährungen kaufen? Die wichtigsten Merkmale der besten Kryptowährungen und welche Kryptowährungen unterschiede gibt es?

Zudem werden aktuelle Geheimtipps unter Altcoins vorgestellt, welche dieses Jahr für besonders hohe Gewinnchancen sorgen dürften.

Unsere Empfehlung: Lucky Block kaufen

LuckyBlock_logo Wir empfehlen den Kauf der neuen Kryptowährung Lucky Block. Denn: Der Token ist so kurz nach der Veröffentlichung sehr günstig zu erwerben. Also schnell sein & frühzeitig profitieren:

Überblick über die verfügbaren Kryptowährungen

Es gibt insgesamt über 20.000 Kryptowährungen und Token, die an Online-Börsen und -Handelsplätzen gehandelt werden. Mehr als 90 % der Marktkapitalisierung, die kürzlich erstmals 2 Billion USD übertroffen hat, entfällt dabei jedoch auf die 20 bekanntesten und größten Kryptowährungen. In der folgenden Übersicht findet sich eine Auflistung der wichtigsten Kryptowährungen:

Kryptowährungen Vergleich – Ein genauerer Blick

Es ist unmöglich, auf alle großen Kryptowährungen im Detail einzugehen. In diesem Kryptowährungen Vergleich wollen wir dir dennoch einen Überblick über die bekanntesten Coins an den Krypto-Märkten liefern. Hierzu werden wir dir kurz die Kryptowährung, deren Blockchain-Plattform und Kursentwicklung etwas näher beschreiben.

Wenn Anleger noch mehr erfahren möchtest, verweisen wir dich gerne auf unsere ausführlichen Portraits einzelner Kryptowährungen, deren Link sich bei den jeweiligen Kryptowährungen im nächsten Abschnitt findest:

Lucky BlockBitcoinEthereumBinance CoinRippleCardanoSolanaTerraAvalanche

Lucky Block

LuckyBlock logo Lucky Block ist eine neue Krypto-Lotterieplattform, welche auf der Binance Smart Chain (BSC) gehostet wird und Lotterieziehungen mittels der Blockchain Technologie anbietet. Wie im Lucky Block Whitepaper angegeben besteht der Hauptunterschied zwischen Lucky Block und den traditionellen Lotteriesystemen darin, dass Lucky Block alle Transaktionen über das Hauptbuch öffentlich hält – was die Transparenz stark verbessert. Bonusziehungen werden in LBLOCK und nicht in FIAT ausgezahlt. Dies ermöglicht Lucky Block den Gewinnern ihre Preise fast sofort auszuzahlen und bietet Spielraum für mehrere Auszahlungen pro Tag!

Lucky Block endete seinen Vorverkauf erst kürzlich bei dem die Plattform fast 6 Millionen US-Dollar (4,42 Millionen Pfund) von insgesamt 9000 Token-Inhabern gesammelt hat. Dies stellt den Lucky Block Entwicklern die notwendigen Ressourcen zur Verfügung, um das Lucky Block-System auszubauen und zu verbessern. Das Ziel von Lucky Block darin besteht, eine „Weltlotterie“ mittels Blockchain zu schaffen.

Bitcoin

Bitcoin Bitcoin-Logo wurde 2009 von Satoshi Nakamoto als „digitale Peer-to-Peer-Währung“ vorgestellt, das Konzept der Kryptowährung war geboren. Noch bahnbrechender ist jedoch die Erfindung der Blockchain-Technologie, welche Nakamoto im 7-seitigen Whitepaper vollzieht.

Als bekannteste und wichtigste Kryptowährung macht Bitcoin aktuell rund 40 % der Marktkapitalisierung von Kryptowährungen aus. Es handelt sich um eine dezentrale, öffentliche Blockchain, welche von Minern betrieben wird. Bitcoins Vision ist es, ein dezentrales, zensurfreies Finanz- und Bankensystem zu schaffen, dass das bestehende Finanzsystem und seine Zentralbanken eliminiert.

 Bitcoin wird als wichtigste Kryptowährung  und aufgrund seiner Sicherheit und relativen Stabilität auch von immer mehr institutionellen Investoren entdeckt. Manche wollen Bitcoin kaufen als Wertsicherung, andere verwenden es bei immer mehr Einzelhändlern und Online-Shops als Zahlungsmittel.

Ethereum

Ethereum Logo Die Ethereum-Blockchain wurde 2013 vom russisch-kanadischen Programmierer Vitalik Buterin entwickelt. Bahnbrechend an Ethereum ist, dass die Ethereum-Blockchain die Ausführung von Smart Contracts und dezentralen Anwendungen („dApps“) ermöglichte.

Neben der Transaktion von Kryptowährungen („Ether“), können so auch Anwendungen wie dezentrale Exchanges, Spiele, intelligente Versicherungen und viele weitere Anwendungsfälle auf Ethereum realisiert werden. Mit dem Token-Standard ERC-20 sorgte Ethereum dafür, dass Tausende von Altcoins auf Basis von Ethereum ausgegeben wurden.

Ether – die Kryptowährung der Ethereum-Blockchain – wird als Zahlungsmittel für Transaktionen und den Konsum von Services auf der Blockchain verwendet. Seit dem Launch von Ethereum 2.0 am 1.12.2020 hat die Ethereum-Blockchain neue Höhenflüge erlebt und ist als Favorit im Kampf um die beliebteste Smart Contract-Plattform positioniert.

Binance Coin

Binance Coin Logo Binance ist der beliebteste Krypto-Exchange der Welt, die Kryptowährung Binance Coin (BNB) wird bei der Börse als Austauschmittel verwendet. Binance-Nutzer, die BNB halten, können damit günstiger handeln und sich Transaktionsgebühren sparen sowie in Projekte bei Binance Launchpad investieren.

Mittlerweile befinden sich 200 Millionen BNB Tokens im Umlauf. Binance-Nutzer können im ersten Jahr 50 % Handelskosten, im zweiten Jahr 25 % aller Transaktionsgebühren sparen. Der BNB Kurs steigt historisch gerade bei Altcoin-Boom an, da verstärktes Krypto-Trading auch mehr Einnahmen aus Handelsgebühren für Binance bedeuten.

Ripple

Ripple Logo Ripple wurde 2014 als alternatives Zahlungssystem von den Ripple Labs gegründet. Anders als Bitcoin & Co ist Ripple eine private Kryptowährung mit zentraler Blockchain. Die meisten der rund 100 Nodes werden von Ripple Labs selbst betrieben.

Ripple hat sich dem Anwendungsfall der Global Remittances – Globaler Banküberweisungen – verschrieben. Dabei wird der XRP-Token von als Ripple Partner aktiven Banken als Brückenwährung verwendet, um innerhalb von Sekunden und kostengünstig Fiat-Währung zwischen internationalen Banken zu transferieren.

Aktuell sind bereits mehr als 100 Banken und Finanzdienstleister als Partner im Ripple-Netzwerk aktiv, laufend kommen weitere hinzu.

Cardano

Cardano Logo Cardano startete 2017 unter der Federführung des Blockchain-Veterans Charles Hoskinson und dem Institut IOHK. Einzigartig ist dabei, dass die Cardano Blockchain durch ein wissenschaftliches Forscherteam rund um Hoskinson entwickelt wurde, welche mit durch Peer Review-veröffentlichten und reflektierten Papers begründet wurde.

Der wissenschaftliche Ansatz beabsichtigt allerdings wie Ethereum die Entwicklung einer dezentralen und Smart Contract-fähigen Blockchain-Plattform, welche vor allem industrielle Use Cases als dezentrale Anwendungen realisieren möchte.

Der Fokus auf massive Skalierbarkeit, die eigene Entwicklungssprache Plutus (Haskell-basiert) und Interkompatibilität mit anderen großen Blockchains („Cross-Chain-Kompatibilität“) machen Cardano zu einem würdigen Konkurrenten von Ethereum im Kampf um den „King of dApps.“

Solana

Solana Logo Solana ist ein öffentliches Base-Layer-Blockchain-Protokoll, welches für Skalierbarkeit optimiert ist. Das Ziel von Solana ist es, eine Plattform bereitzustellen, die es Entwicklern ermöglicht, dezentrale Anwendungen (dApps) zu erstellen, ohne dabei Performance-Engpässe in Kauf nehmen zu müssen.

Solana verfügt über ein Zeitstempel-System namens „Proof-of-History“ (PoH), welches automatisch geordnete Transaktionen ermöglicht. Außerdem wird ein Delegated-Proof-of-Stake (PoS) Konsensalgorithmus verwendet, um das Solana Netzwerk zu sichern. Weitere Design-Ziele von Solana sind Abwicklungszeiten unter einer Sekunde, möglichst niedrige Transaktionskosten und Unterstützung für alle LLVM-kompatiblen Smart-Contract-Sprachen.

Die Ursprünge von Solana gehen auf Ende 2017 zurück, als der Gründer Anatoly Yakovenko einen Whitepaper-Entwurf veröffentlichte, in welchem er eine neue Zeitmessungstechnik für verteilte Systeme namens Proof of History (PoH) beschrieben hat. In Blockchains wie Bitcoin oder Etheruem ist eine der größten Grenzen und Probleme der Skalierbarkeit die Zeit, die benötigt wird, um einen Konsens über die Reihenfolge der Transaktionen zu erreichen. Anatoly Yakovenko war davon überzeugt, dass seine neue Technik den Prozess der Transaktionsreihenfolge für Blockchains automatisieren könnte und damit ein Schlüsselelement bereitstellen würde, das es Netzwerken ermöglichen würde, weit über ihre damaligen Möglichkeiten hinaus zu skalieren.

Terra

Terra-Logo Terra ist eine Blockchain-Plattform mit einer Reihe von Stablecoins, welche jeweils an verschiedene FIAT Währungen gekoppelt sind. Zum Beispiel ist UST eine der stabilen Münzen von Terra. UST ist an den USD gekoppelt. Ein weiterer Stablecoin ist KRT, welcher an den südkoreanischen Won gekoppelt.

Terra wurde bereits im Januar 2018 gegründet. Terra wurde mit der Unterstützung der Terra Alliance geboren (15 großen E-Commerce-Unternehmen in Asien) die zusammen 25 Milliarden USD im jährlichen Transaktionsvolumen und 45 Millionen Nutzer verarbeiten.  Die Vision von Terra war und ist es, die breite Akzeptanz von Kryptowährungen durch die Schaffung digitaler nativer Vermögenswerte zu erleichtern, welche gegenüber den wichtigsten FIAT Währungen der Welt preisstabil sind. Die Idee von Terra war, dass die hohe Volatilität von Kryptowährungen ein Hindernis zur Adoption von Krypto als Zahlungsmittel darstellt.

Der LUNA Token dient als Besicherung („Collateral“) für die Stablecoins und treibt das delegierte Proof-of-Stake-System der Terra Blockchain an, welches die Stabilität und Sicherheit des Netzwerks gewährleistet.

LUNA repräsentiert die Mining Leistung des Netzwerks von Terra Stablecoins. Das Terra Protokoll läuft auf einer delegierten Proof of Stake (PoS) Blockchain, bei der Miner eine native Kryptowährung Luna staken müssen, um Terra-Transaktionen zu minen.

Die Familie der Terra Stablecoins ist jeweils an die wichtigsten Währungen der Welt gekoppelt. Diese Währungen sind USD, EUR, CNY, JPY, GBP und KRW. Weitere Währungen sollen durch Benutzerabstimmungen in die Liste aufgenommen.

Avalanche

Avalanche-Logo Avalanche (AVAX) ist eine Blockchain Plattform der dritten Generation, welche von Forschern an der Cornell University (USA) entwickelt wurde. Über die Avalanche Blockchain können private und öffentliche Kryptowährungen ausgegeben und gehandelt sowie skalierbare Smart Contracts und dApps gehostet werden.

Eine Besonderheit von Avalanche ist, dass Avalanche als einzige Blockchain der Welt die gesamte Ethereum Virtual Machine (EVM) unterstützt. Die Avalanche Plattform wird von großen Venture Capitalist Firmen wie Andressen Horowitz und Polychain Capital unterstützt.

AVAX ist das Token der Avalanche Plattform, um das Avalanche Blockchain Netzwerk zu sichern, Transaktionsgebühren zu bezahlen, Werte zwischen Peers zu übertragen und neue Netzwerke auf der Avalanche Plattform zu erstellen. Außerdem ist der AVAX Coin die erste Smart-Contract-Plattform, die Transaktionen in weniger als 1 Sekunde verifizieren und finalisieren kann und alle Ethereum-Entwicklungstools unterstützt.

Während des Testnetzes brach Avalanche den Rekord von mehr als 1.000 Block-Produzenten von unabhängigen Parteien aus der ganzen Welt und übertraf damit sogar die Testnetze einiger der am meisten erwarteten Netzwerke und die meisten der großen aktiven Mainnets. Avalanche hat einen sehr gerechten Token-Verteilungsplan, mit weniger als 14 % der Mainnet-Token, welche an private Investoren ausgegeben wurden. AVAX wurde mit einer begrenzten Versorgung erstellt. Eine Gesamtausgabemenge von 720 Millionen Token ist festgelegt, wobei nur 360 Millionen Token (50 %) verteilt wurden. 

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Weitere Geheimtipps unter den Kryptowährungen

Neben den bekannten großen Coins gibt es auch einige weitere vielversprechende Kryptowährungen unter den Altcoins, welche als die vielversprechendsten Must-Watch-Kandidaten gehandelt werden. In der Auswertung bestehender Prognosen und Analysen wurden folgende vielversprechende Kryptowährungen unter den Altcoins ermittelt:

CronosIOTAStellarEOSNEOTRONZCASHTezosPolkadotDashLitecoinEthereum ClassicBitcoin CashCeloNumeraireLoopring

Cronos

Crypto.com Logo Crypto.com war lange unter dem Namen „Monaco“ bekannt. Das Blockchain Unternehmen bietet eine mobile Wallet-App, DeFi Produkte, Crypto Earn Möglichkeiten und Cashback Visa Karten an. Hinter Crypto.com steht das gleichnamige Unternehmen, das seinen Sitz in der asiatischen Finanzmetropole Hongkong hat.

Das Bekannteste Produkt von Cornos ist die Debitkarte. Mit ihr will das Unternehmen sein Kernanliegen verfolgen: Das Nutzer im Alltag mit Kryptowährungen bezahlen können. Insgesamt bietet das Unternehmen hierfür 5 unterschiedliche Arten von Kreditkarte. Von der kostenlosen Blauen und aus Plastik gefertigten Midnight Blue bis hin zur extravaganten schwarzen Obsidian Black Kreditkarte. Eine jährliche Kreditkartengebühr entfällt bei allen Modellen.

Die kostenlose Midnight Blue Kreditkarte bietet 1 % Cashback. Alle anderen Karten bieten bei Hinterlegung einer bestimmten Anzahl an Cronos zwischen 2 und 8 % Cashback, sowie 100 % Cashback auf Spotify, Netflix und Amazon Prime sowie Vergünstigungen auf Expedia und Airbnb. Mit Crypto.com Earn können Anleger gegen hinterlegen des Krypto Guthabens einen hohen Prozentsatz Zinsen kassieren. So sind bis zu 8,5 % Zinsen auf Bitcoin möglich.

IOTA

Iota logo Die Kryptowährung IOTA wurde 2014 vom Entwicklerteam Dominik Schiener, Serguei Popov und David Sonstebo lanciert. Ziel des Projekts ist es, den IOTA-Token als Zahlungsmittel für Micropayments im rasant wachsenden Internet der Dinge (Internet of Things) zu etablieren.

Damit sollen autonome Zahlungen von und zwischen Geräten für deren Leistungserbringung realisiert werden. So kann etwa ein autonomes Fahrzeug eigenständig an der Zapfsäule bezahlen, ohne dass der Fahrzeugbesitzer zur Tat schreiten muss.

Das Projekt hat Partnerschaften mit reputablen Firmen wie Bosch und Jaguar an Land ziehen können. Einzigartig ist die Konstruktion des IOTA Tangle, der zwar ein verteilter Ledger, aber keine Blockchain ist. Anstatt des Minings werden von jedem beantragenden Peer zwei zufällige IOTA-Transaktionen validiert, bevor dieser seine Transaktion beantragen kann.

Stellar

Stellar Lumens Logo Stellar ist ein dezentrales, Open-Source-Zahlungsprotokoll, welches eine Alternative zum bestehenden zentralisierten Banken- und Finanzsystem entwickeln soll. Gegründet wurde Stellar 2014 vom ehemaligen Ripple-Mitbegründer Jim McCaleb, der gegenüber Ripples zentraler Blockchain einen dezentralen Ansatz realisieren wollte.

Die Kryptowährung der Stellar-Blockchain wird als Stellar Lumens bzw. Stellar Lumen Token bezeichnet, der Stellar-Ticker ist XLM. Auch Stellar ist wie Ripple auf den Anwendungsfall der Global Remittances konzentriert, indem mit kostengünstigen, weltweiten, automatisch validierten Transaktionen zwischen Banken Überweisungen in Echtzeit möglich werden.

Wichtigster Projektpartner ist hierbei IBM WorldWire, eine vom IT-Giganten IBM gegründete Initiative und direkter Konkurrent des Ripple-Netzwerks. Ebenso können jedoch auch individuelle Nutzer privat XLM-Tokens an Freunde und Familie weltweit senden – zu minimalen Transaktionsgebühren und innerhalb von wenigen Sekunden.

EOS

EOS Logo Die Kryptowährung EOS wurde 2017 im Zuge des größten ICOs aller Zeiten ausgegeben worden, knapp 1 Milliarde USD wurden damals lukriert. Besonders an EOS ist der effiziente Konsensmechanismus Decentralized Proof of Stake (DPoS).

EOS hat das Ziel, eine Smart Contract-Plattform zu schaffen, auf der dezentrale Anwendungen für Konsumenten und Unternehmen ausgeführt werden können. Die EOS-Blockchain ist prinzipiell öffentlich, die Mehrheit der EOS-Nodes werden allerdings von EOS Inc. selbst oder deren Partnern betrieben.

Mit einem Kit stellt EOS interessierten Entwicklern alle Tools zur Entwicklung von Smart Contracts auf EOS bereit. Der EOS-Kurs hat in den vergangenen Wochen einen klaren Aufwärtstrend erkennen lassen. Dennoch ist aufgrund des Ausgabemechanismus eine Inflationsgefahr zu beachten.

NEO

NEO Logo Gegründet von Hongfei Da wird die NEO Blockchain als chinesische Antwort auf Ethereum bezeichnet. Die öffentliche Open-Source-Blockchain wurde 2014 als „AntShares“ gegründet und 2017 zu Neo umbenannt.

Ziel des Projektes ist es, eine dezentrale Kryptowährung für das Internet der nächsten Generation zu entwickeln. Dahinter steckt eine Smart Contract-kompatible Blockchain-Plattform, welche mit zahlreichen Projekten tatsächlich eine dezentrale Smart Economy ermöglichen möchte. Konsensmechanismus ist der effiziente dBFT 2.0-Algorithmus, die Blockchain unterstützt auch Oracles. Mit NeoID wurde ein Protokoll für die kommende Welt der Self-Sovereign Identity implementiert.

NEO hat mit einem starken Kurswachstum aufhorchen lassen und könnte angesichts der aktuellen Altcoin-Season weitere Kursanstiege vor sich haben.

TRON

Tron Logo Die Kryptowährung TRON wurde 2017 vom nicht unumstrittenen Krypto-Pionier Justin Sun gegründet. Ziel ist es, den TRON-Token als Zahlungsmittel in der digitalen Entertainment-Industrie zu etablieren, sodass Konsumenten und Kunstschaffende über die Blockchain direkt – frei von teuren Mittelmännern – zu verbinden.

Kunstschaffende und Content-Creatoren sollen so mehr Kontrolle und bessere Verdienste als in der aktuellen zentralisierten Entertainment-Welt erhalten, in der Apple, Amazon, Alphabet (Google) und Co als Plattformen den Großteil der Gewinne einheimsen.

Dennoch ist Tron eine öffentliche, dezentrale und Smart Contract-fähige Blockchain-Plattform. Laut dAppRadar werden mittlerweile über 1.000 dApps auf Tron gehostet, sodass auch der Tron-Token immer beliebter und gefragter wird.

ZCASH

ZCash Logo ZCash ist eine Kryptowährung, welche vollständig anonyme Transaktionen bietet – man spricht auch von einer „Privacy Coin“. Tatsächlich sind Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum nur „pseudonym“, weil die Wallet-Adressen zwischen denen Transaktionen erfolgen, für alle öffentlich einsehbar sind.

Bei ZCash werden Wallet-Adressen hingegen verschlüsselt, sodass diese nicht für Außenstehende aufscheinen. Damit ist ZCash eine dezentrale Blockchain, welche auf den Anwendungsfall anonymer Transaktionen spezialisiert ist. Für Aufsehen sorgte Edward Snowden, als er ZCash aufgrund seiner höheren Datensicherheit als Bitcoin als Zahlungsmittel empfahl.

Tezos

Tezos Logo Die Kryptowährung Tezos zählt zu den Jungspunden der dApp-Plattformen und hat innerhalb weniger Monate den Sprung unter Granden wie Ethereum, Tron, EOS, Cardano und weitere geschafft. Tezos ist eine öffentliche und dezentrale Blockchain, welche zur Ausführung von Smart Contracts entwickelt wurde.

Als Zielgruppe fokussiert sich Tezos dabei primär auf Unternehmen, was eine gewisse Differenzierung zu den meist Endkonsumenten-orientierten anderen dApp-Plattformen darstellt. Innovativ ist auch das Governance-Modell, welches Token-Besitzern ein Mitspracherecht bei Entscheidungen zur Weiterentwicklung des Protokolls einräumt.

Polkadot

Polkadot-Logo Polkadot ist der neue Stern am Kryptohimmel, die Kryptowährung wurde erst im 3. Quartal 2020 gestartet und ist schon unter die Top 5 Coins nach Marktkapitalisierung aufgestiegen. Das Projekt sieht sich als Blockchain-Protokoll der nächsten Generation, welches eine Cross-Chain-Kompatibilität, also Interkompatibilität zwischen führenden Blockchains erreichen will.

Somit soll insgesamt ein sicheres, besseres und dezentrales Internet in Zukunft erschaffen werden. Eine Konstruktion aus Main-Chains und Sidechains kennzeichnet die mehrschichtige Architektur von Polkadot. Die Erwartungen von Analysten und Enthusiasten sind hoch, wie auch der eindrucksvolle 144 Millionen USD ICO zeigt.

Dash

Dash Logo Als Abkürzung für „Digital Cash“ ist DASH eine 2014 lancierte Kryptowährung, welche als digitales Zahlungsmittel beim Online-Shopping und Einzelhandel verwendet werden soll. Dash ist wie Bitcoin eine öffentliche Blockchain und als Open-Source-Kryptowährung bei Minern unverändert beliebt.

Lange Zeit unter den Top 10 Coins ist Dash in die Plätze 20-30 abgerutscht, zählt jedoch zu einer der stabilsten und bewährtesten Kryptowährungen am Markt. Dash bietet eine überlegene Transaktionszeit von 1-10 Sekunden, während Bitcoin und Ethereum hierfür mehrere Minuten benötigen können.

Litecoin

Litecoin Logo Die Kryptowährung Litecoin wurde 2011 von Charlie Lee als Bitcoin Hard Fork begründet, um mit verkürzter Bearbeitungszeit von 2 ½ Minuten anstatt der 11 Minuten bei der Bitcoin-Blockchain mehr Sicherheit zu schaffen. Damit einhergeht eine maximale Ausgabemenge von 84 Millionen LTC im Vergleich zu Bitcoins 21 Millionen BTC.

Ansonsten ist Litecoin der Bitcoin-Blockchain zum Verwechseln ähnlich: eine dezentrale Kryptowährung mit öffentlicher Blockchain, bei der jeder Peer dem Mining-Netzwerk beitreten kann. Wie Bitcoin ist auch Litecoin mit dem Lightning-Netzwerk integriert, verwendet jedoch den SegWit-Verschlüsselungsalgorithmus.

Ethereum Classic

Ethereum Classic Ethereum Classic Logo entstand im Juni 2016 in Folge des berüchtigten Ethereum DAO-Hacks, der ein Ethereum Hard Fork zur Folge hatte. Jene Idealisten, die gegen die Bearbeitung der Blockchain zur Rückgängigmachung des Hacks gestimmt hatten, sind in der Community von ETC verblieben. Die ETC-Community ist jedoch bedeutend kleiner als das Entwickler-Team hinter Ethereum (ETH).

Seither verfolgt das ETC-Projekt eine eigene Entwicklungsstrategie, es ist keine Implementierung von Proof-of-Stake wie bei ETH beabsichtigt. Ziel von Ethereum Classic ist eine öffentliche Smart Contract-Plattform in Reinform, welche dezentrale Anwendungen in unterschiedlichen Branchen ermöglicht.

Bitcoin Cash

Bitcoin Cash Logo Als Abspaltung („Hard Fork“) der Bitcoin-Blockchain wurde Bitcoin Cash 2014 lanciert. Gegenüber der Bitcoin-Blockchain verfügt Bitcoin Cash über eine erhöhte Block-Size von 8 MB, welche die Verifizierung von Transaktionen beschleunigen soll.

Wie der Name bereits suggeriert, verfolgt das Projektteam die Vision, Bitcoin Cash als digitales Zahlungsmittel im Einzelhandel und bei Online-Shops zu etablieren. Hierbei bleibt man dem Bitcoin-Gedanken einer öffentlichen Blockchain mit dezentraler Währung treu.

Geleitet wird das Projektteam von Roger Ver, einem charismatischen, aber nicht unumstrittenen Krypto-Veteran, der schon in frühen Tagen im Bitcoin-Team mitgearbeitet hat.

Celo

Celo-Logo Die Kryptowährung Celo der gleichnamigen Plattform wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, die Armut und Ungleichheit in der Welt zu bekämpfen. Mittels Smartphone-App will man die Idee des „Banking the unbanked“ realisieren, um Menschen in Entwicklungsländern bankähnliche Finanzservices und globale Überweisungen zu minimalen Kosten zu ermöglichen.

Wichtige Referenzen für das Projekt sind das Investment durch den Silicon Valley Venture Capital-Fund Andreesen Horowitz sowie den ehemaligen Coinbase-Manager Carlson Wee über Polychain Capital.

Numeraire

Numeraire-Logo Numeraire ist ein als ERC-20-Token entwickeltes Protokoll, dass für Data Scientists entwickelt wurde, um Vorhersagemodelle für Aktienmärkte bauen zu können. Dabei staken Entwickler NMR-Token in Abhängigkeit ihrer Konfidenz in das Vorhersagemodell, bei korrekter Prognose werden sie mit weiteren NMR-Token belohnt.

Bei schlechter Prognosegenauigkeit hingegen werden NRM-Token verloren. Ziel ist es letztendlich, möglichst akkurate und prognosegenaue Modelle für die Aktienmärkte zu entwickeln. Damit ist Numeraire ein weiterer aufstrebender DeFi-Token, den der aktuelle DeFi-Boom hervorgebracht hat.

Loopring

Loopring-Logo Loopring ist ein auf der Ethereum-Blockchain entwickeltes DeFi-Protokoll, dass einen dezentralen Währungstausch (decentralized Exchange – DEX) ermöglicht. Damit wird es für Anleger möglich, ERC-20-Token direkt zwischen ihren Ethereum-Wallets mit anderen Nutzern auszutauschen, ohne auf teure zentrale Exchanges zurückgreifen zu müssen.

Entwickelt wurde Loopring von einem chinesischen Entwicklerteam, wobei mittlerweile neben Ethereum- auch NEO-Tokens unterstützt werden. Prominentester Backer des Projekts ist Hongfei Da, der Gründer von NEO.

Kryptowährungen wo kaufen? – Die besten Broker im Vergleich

=
Bitcoin Cash
Bitcoin Cash
Bitcoin CashBitcoin Cash
CardanoCardano
DashDash
EthereumEthereum
Ethereum ClassicEthereum Classic
IOTAIOTA
LitecoinLitecoin
StellarStellar
XRPXRP
Binance CoinBinance Coin
EOSEOS
NEONEO
TezosTezos
TRONTRON
ZCashZCash
ElrondElrond
ChainlinkChainlink
Uniswap Protocol TokenUniswap Protocol Token
DogecoinDogecoin
yearn.financeyearn.finance
DecentralandDecentraland
AlgorandAlgorand
Basic Attention TokenBasic Attention Token
PolygonPolygon
Shiba InuShiba Inu
Enjin CoinEnjin Coin
MakerMaker
TetherTether
CompoundCompound
BitcoinBitcoin
PolkadotPolkadot
SolanaSolana
FTX TokenFTX Token
TerraTerra
0x0x
AaveAave
AragonAragon
AugurAugur
AvalancheAvalanche
BalancerBalancer
Bancor Network TokenBancor Network Token
Band ProtocolBand Protocol
Bitcoin DiamondBitcoin Diamond
Bitcoin GoldBitcoin Gold
Bitcoin SVBitcoin SV
BitsharesBitshares
BitTorrentBitTorrent
BlockstackBlockstack
CeloCelo
Celsius NetworkCelsius Network
ChilizChiliz
CosmosCosmos
Curve DAO TokenCurve DAO Token
CyberVeinCyberVein
DaiDai
DecredDecred
DFI.moneyDFI.money
ElectroneumElectroneum
Energy Web TokenEnergy Web Token
FantomFantom
GnosisGnosis
Golem Network TokenGolem Network Token
Hedera HashgraphHedera Hashgraph
HedgeTradeHedgeTrade
HeliumHelium
HiveHive
HoloHolo
Huobi TokenHuobi Token
ICON ProjectICON Project
IOS tokenIOS token
KavaKava
RIF TokenRIF Token
SafeMoonSafeMoon
SerumSerum
SiacoinSiacoin
SolaSola
StacksStacks
Status Network TokenStatus Network Token
SteemSteem
StorjStorj
StoxStox
StratisStratis
SushiSushi
SwipeSwipe
SynthetixSynthetix
The GraphThe Graph
ThetaTheta
ThorchainThorchain
TomoChainTomoChain
UMAUMA
UniBrightUniBright
USD CoinUSD Coin
UtrustUtrust
VeChainVeChain
VergeVerge
WavesWaves
Wrapped BitcoinWrapped Bitcoin
xDai ChainxDai Chain
ZBZB
ZilliqaZilliqa
KomodoKomodo
KusamaKusama
Kyber NetworkKyber Network
LiskLisk
LoopringLoopring
Machine Xchange CoinMachine Xchange Coin
Matic NetworkMatic Network
MonaCoinMonaCoin
MoneroMonero
Ocean ProtocolOcean Protocol
OMG NetworkOMG Network
OntologyOntology
Orchid ProtocolOrchid Protocol
PAX GoldPAX Gold
Paxos StandardPaxos Standard
PlusCoinPlusCoin
QTUMQTUM
QuantQuant
RavencoinRavencoin
RENREN
Reserve RightsReserve Rights
RevainRevain
Multi Collateral DaiMulti Collateral Dai
NanoNano
NEMNEM
Nervos NetworkNervos Network
1inch1inch
Axie Infinity ShardsAxie Infinity Shards
Hoge FinanceHoge Finance
Alien WorldsAlien Worlds
Yield Guild GamesYield Guild Games
The SandboxThe Sandbox
Ankr NetworkAnkr Network
Crypto.comCrypto.com
ABBC CoinABBC Coin
aelfaelf
AmpleforthAmpleforth
ArdorArdor
ArweaveArweave
BytomBytom
Hydro ProtocolHydro Protocol
Oasis LabsOasis Labs
RaydiumRaydium
IlluviumIlluvium
Render TokenRender Token
GalaGala
TravalaTravala
PancakeSwapPancakeSwap
Ethernity ChainEthernity Chain
HarmonyHarmony
NumeraireNumeraire
iEx.eciEx.ec
Crypto.com Chain TokenCrypto.com Chain Token
NEXONEXO
Gatechain TokenGatechain Token
JUSTJUST
Worldwide Asset eXchangeWorldwide Asset eXchange
HyperCashHyperCash
HorizenHorizen
Floki InuFloki Inu
The Midas Touch GoldThe Midas Touch Gold
Compound Governance TokenCompound Governance Token
OvrOvr
18 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
18 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Nutzerfreundlichkeit
Support
Gebühren
0 oder besser
Sicherheit
0 oder besser
Auswahl Coins
0 oder besser
Bewertung
0 oder besser
Empfohlener Broker
132 Neue User Heute
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0352 BTC
Was uns gefällt
Echte Kryptos und Krypto CFDs handeln
Lizenzierter Broker mit Einlagensicherung
Integriertes Wallet
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0352 BTC
67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardPaypalSepa TransferSkrillSofort
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0351 BTC
Was uns gefällt
Nutzerfreundliche Plattform
0% Provisionen
Einzahlung ab 20€
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0351 BTC
79.17% der Kleinanleger-Konten machen Verluste beim Handel von CFDs mit diesem Anbieter. CFDs sind komplexe Instrumente, die aufgrund von Hebelwirkung ein hohes Risiko des schnellen Geldverlustes darstellen.
Funktionen
Instant verificationMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropaySepa Transfer
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0351 BTC
Was uns gefällt
Große Auswahl an unterstützten Kryptos
Zugang zu NFTs
Verdienen Sie bis zu 14
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0351 BTC
Kryptoassets sind ein hochvolatiles unreguliertes Anlageprodukt. Kein EU-Anlegerschutz.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersWallet ServiceMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardPaypalSepa Transfer
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0351 BTC
Was uns gefällt
Niedrige Gebühren
Algorithmischer Handel verfügbar
Sehr gute Charts
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0351 BTC
Es gibt keine Garantie, dass Sie mit diesem Anbieter Geld verdienen werden. Ihr Kapital ist gefährdet.
Funktionen
Instant verificationFor beginnersMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Bewertung
Für €1000 bekommt man0.0349 BTC
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Gebühren
Sicherheit
Auswahl Coins
Für €1000 bekommt man0.0349 BTC
76,57% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
Instant verificationFor beginnersMobile App
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill

Wie kann man Kryptowährungen kaufen? Unsere Anleitung in 4 Schritten

Hast du die beste Krypto Währungen für dich ermittelt? Die oben im Kryptowährungen Vergleich vorgestellten, großen Coins kannst du bei eToro kaufen und handeln. Die branchenführende, lizenzierte Trading-Plattform ist unsere Empfehlung aufgrund seiner geringen Gebühren und hohen Benutzerfreundlichkeit.

Schritt 1: Broker auswählen

etoro Logo Im ersten Schritt musst du natürlich einen Broker auswählen, wo du deine gewünschten Kryptowährungen kaufen kannst. Unsere klare Empfehlung ist unser Testsieger eToro – von CySec reguliert ist eToro mit knapp 12 Millionen Tradern weltweit einer der führenden Anbieter für Kryptowährungen und mehr.

Schritt 2: Konto registrieren

Zunächst musst du dein eToro Konto eröffnen. Fülle hierfür auf der Landing Page einfach das Anmeldeformular auf der rechten Seite aus. Trage hierfür deinen gewünschten Benutzernamen, ein sicheres Passwort, deine E-Mail-Adresse und deine Telefonnummer ein.

Etoro anmeldung

Aktiviere die Häkchen, um den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie zuzustimmen. Übrigens: eToro arbeitet natürlich absolut DGSVO-konform.

Mit Klick auf „Jetzt traden“ übermittelst du deine Daten an den Broker – so einfach kannst du dein eToro Konto eröffnen.

Schritt 3: Einzahlung tätigen

Im nächsten Schritt wirst du auf dein eToro Konto einzahlen, bevor du damit Kryptowährungen kaufen kannst. eToro unterstützt mehrere Einzahlungsmethoden, wobei Kreditkarte und PayPal bei den meisten Nutzern am beliebtesten sind – deine Einzahlung wird damit sofort gutgeschrieben.

eToro Einzahlung

eToro verrechnet keine Einzahlungsgebühren, egal für welche Art der Einzahlung du dich entscheidest. Du kannst schon mit einer Mindesteinzahlung von 250 EUR starten und später jederzeit mehr einzahlen.

Klicke unterhalb der Navigationsleiste links auf die blaue Schaltfläche „Geld einzahlen“. Ein Pop-up öffnet sich, gib zunächst den gewünschten Einzahlungsbetrag an und wähle aus der Dropdownliste die gewünschte Einzahlungsmethode.

eToro Einzahlung

Gib deine weiteren Zahlungsdetails und -informationen an und folge den Anweisungen, um deine Einzahlung bei eToro abzuschließen. Das Geld erreicht innerhalb weniger Minuten dein Handelskonto.

Schritt 4: Kryptowährungen kaufen

Ist das Geld am Handelskonto angelangt, kannst du endlich Kryptowährungen kaufen. Welche Coins aus dem Kryptowährungen Vergleich hast du gewählt? Wir nehmen als Beispiel einfach einmal Bitcoin.

Gib in der oberen Suchleiste „Bitcoin“ ein und klicke auf das erscheinende Suchergebnis. Jetzt öffnet sich die Übersicht des Anlageinstruments, klicke auf die blaue Schaltfläche „Traden“ rechts oben.

eToro Bitcoin auswählen

Stelle sicher, dass du den Reiter „Kaufen“ und die Auswahl „Trade“ ausgewählt hast. Gib nun deinen gewünschten Kaufbetrag ein und klicke auf „x1 Hebel“, um echte Bitcoin zu kaufen. Mit den Tools Stop-Loss und Take-Profit kannst du für dein Risikomanagement Order platzieren.

eToro echte Bitcoin kaufen voll

Klicke auf „Trade eröffnen“, um den Kauf abzuschließen. Gratulation, Kryptowährungen kaufen bei eToro ist so einfach! Über die Navigationsleiste gelangst du in dein „Portfolio“, wo du die geöffneten Handelspositionen jederzeit einsehen und bearbeiten kannst.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

In welchen Merkmalen unterscheiden sich Kryptowährungen?

Gebühren IconWie bereits erwähnt sind über 20.000 verschiedene Arten von Kryptowährungen im Umlauf. Für jemanden, der gerade erst in die Kryptowährung einsteigt, kann es eine überwältigende Aufgabe sein, die besten Kryptowährungen zu identifizieren. Aber Kryptowährungen haben bestimmte Eigenschaften und Merkmale, welche die Guten von den Schlechten Kryptowährungen unterscheiden.

Hier sind sieben wichtige Merkmale, welche Anleger bei der Bewertung von Kryptowährungen beachten müssen:

SicherheitStabilitätSkalierbarkeitAngebotDezentralisierungNachfrageAnwendungsfälle

Sicherheit

Kryptowährungen sollten unter Berücksichtigung ihrer finanziellen Sicherheit ausgewählt werden. Die ideale Kryptowährung baut Sicherheit in ihr natives Design ein. Das bedeutet, dass sie neben der 2-Faktor-Authentifizierung und komplexen Passwörtern auch eingebaute Sicherheitsfunktionen enthält, um zu verhindern, dass sie gehackt werden kann. Anleger sollten zumindest Grundlagenforschung betreiben, um sicherzustellen, dass die gewählte Kryptowährung über einige eingebaute Sicherheitsfunktionen verfügt, um zu verhindern, dass sie selbst mit ausgeklügelten Mitteln gehackt wird.

Stabilität

Die Suche nach Stabilität in der Welt der Kryptowährungen kann manchmal wie ein Oxymoron klingen. Schließlich wird eine Kryptowährung nur dann wirklich stabil sein, wenn sich Menschen, Organisationen und Länder dafür entscheiden, sie zu verwenden. Viele Anleger schätzen sogar die Volatilität von Kryptowährungen. Dennoch sind Kryptowährungen wie Ethereum und Bitcoin relativ stabil. Die ideale Kryptowährung findet ihre Stabilität im Laufe der Zeit, wenn die Anzahl der in dieser Währung durchgeführten Transaktionen wächst, und genau das ist bei diesen beiden Kryptos passiert.

Skalierbarkeit

Die Skalierbarkeit der Kryptowährung bezieht sich auf die Anzahl der Transaktionen, die pro Sekunde verarbeitet oder bestätigt werden können. Heutzutage bevorzugen wir die Online-Zahlung gegenüber der Hinterlegung eines Schecks aufgrund der zeitlichen Verschiebung der Transaktionszeiten. Blockchains verwenden verschiedene Methoden, um Transaktionen abzuwickeln.

Angebot (Supply)

Das Hauptproblem von FIAT Währung besteht darin, dass man so viel davon drucken kann, wie benötigt wird. Einige Leute haben bereits Alarm wegen einer bevorstehenden Schuldenkrise geschlagen, weil Geld gedruckt wurde, um die Volkswirtschaften während der Sperrung von Covid-19 zu unterstützen.

Kryptowährungen können sich diesem Angebotsproblem jedoch lösen. Die meisten Kryptowährungen haben tatsächlich eine feste Menge an Coins, die es jemals geben wird. Bitcoin zum Beispiel kann maximal 21 Millionen Coins haben und nicht mehr.
Andere, meist neuere Coins „verbrennen“ Kryptowährungstoken, indem sie diese an unzugängliche Wallets senden. Dies begrenzt die Gesamtzahl der verfügbaren Kryptowährung und macht sie im Laufe der Zeit wertvoller. Eine Kryptowährung zu haben, die regelmäßig solche Maßnahmen ergreift, um eine feste Anzahl von Coins im Umlauf zu halten, ist ein guter Indikator für eine starke Kryptowährung.

Dezentralisierung

Die Idee hinter Kryptowährung ist, Menschen statt einer Holding-Organisation Macht zu geben. Eines der charakteristischen Merkmale von Bitcoin ist, dass niemand weiß, wer es geschaffen hat – trotz der Versuche, die Identität von Satoshi Nakamoto aufzudecken.
Einige Kryptowährungen hingegen versuchen, sich von dieser dezentralen Natur der Blockchain zu lösen, um zu versuchen, ihre Währung zu manipulieren.

Nachfrage

Eine Kryptowährung, die eine hohe Nachfrage hat wird im Laufe der Zeit an Wert gewinnen. Mit Nachfrage ist gemeint, dass die Kryptowährung in den Nachrichten ist und das Potenzial hat, im Laufe der Zeit durch Mundpropaganda und andere Mittel wie Medienberichterstattung, Verfügbarkeit an Börsen zu wachsen. Die Idee ist, je früher Anleger in eine Kryptowährung investieren, desto wertvoller wird sie, wenn andere beginnen, sie zu entdecken. Angebot (Supply) und Nachfrage sind die wichtigsten Aspekte für die Preisbildung einer Kryptowährung.

Anwendungsfälle

Ein wichtiger Aspekt von Kryptowährungen ist, wie man sie verwendet und für was sie verwendet werden können. Dies ist ein Aspekt, über den nicht viele Menschen nachdenken, wenn sie Kryptos kaufen. Zum Beispiel ist Ethereum an Wert gestiegen, als sich NFT Plattformen auf der Ethereum Blockchain entwickelt haben.

Ist ein Investment in Kryptowährungen noch eine gute Idee?

Nach dem kurzzeitigen enormen Kursverfall infolge der Corona-Krise im März 2020 haben die Krypto-Märkte einen konstanten Kursanstieg erlebt. Ende 2020 konnten Bitcoin, Ethereum und weitere Kryptowährungen neue Allzeithochs erreichen, am 6. Jänner überstieg die Marktkapitalisierung aller Krypto-Assets erstmals die 1-Billionen-USD-Marke.

Kryptowährungen VergleichKein Wunder, dass sich Anleger fragen: Lohnt ein Investment in Kryptowährungen noch? Eine Analyse zeigt für und wider, vieles spricht allerdings  für einen langanhaltenden Aufwärtstrend  an den Kryptomärkten. Allen voran ist dabei die Tatsache, dass auch institutionelle Anleger in Bitcoin investieren.

Angesichts hoher erwarteter Inflation investieren viele Neueinsteiger in Kryptowährungen, welche historisch gesehen wenig Korrelation mit anderen Anlageklassen haben. Viele Analysten sind zuversichtlich und gehen davon aus, dass Bitcoin wirklich 100.000 USD knacken und die Marktkapitalisierung gar auf 3 Billionen USD ansteigen könnte.

Es bleibt das mit Kryptowährungen inhärente höhere Verlustrisiko, da Kryptowährungen eine sehr volatile Anlage sind. Darum ist es unmöglich eine valide Kursprognose zu tätigen. Die aktuell hohen Preise könnten auch Grund sein, auf bessere Einstiegszeitpunkte bei geringeren Kursen warten zu wollen.

Vorteile

  • Institutionelles Interesse an Kryptowährungen steigt
  • Geringe Korrelation mit anderen Anlageklassen
  • Analysten prognostizieren weitere Kursanstiege
  • Höhere Renditen als in anderen Anlageklassen möglich

Nachteile

  • Viele Kryptowährungen haben zuletzt Allzeithochs erreicht
  • Hohe Volatilität und Kursschwankungen bei Kryptowährungen
  • Sichere Prognose der Kursentwicklung unmöglich

Unser Fazit zum Kryptowährungen Vergleich

Unser Kryptowährungen Vergleich zeigt, wie bunt und vielfältig die Welt der Kryptowährungen mittlerweile geworden ist. Von langfristiger Wertanlage, über Smart Contract-Plattform oder Exchange-nativen Token ist da für jeden etwas dabei.

Anleger sollten sich mit den Grundlagen der jeweiligen Kryptowährung, deren technischer Funktionsweise und historischer Kursentwicklung befassen. Es kann sinnvoll sein, sein Geld sowohl in bekanntere Kryptowährungen und in kleinerem Umfang in vielversprechende Altcoins investieren, die höhere Rendite gegen höheres Risiko bieten.

etoro Logo Wenn Anleger Kryptowährungen kaufen möchten, empfehlen wir unseren Testsieger eToro. Nirgendwo sonst kann man so günstig, einfach und schnell eine Vielzahl von Kryptowährungen kaufen und handeln. Nutzer finden zusätzlich zum kostenlosen Demokonto, einen umfangreichen und deutschsprachigen Kundendienst, sowie Möglichkeiten zur Weiterbildung.

  • Vielzahl an Kryptowährungen
  • Zahlreiche weitere Assets, z.B. Aktien & Rohstoffe
  • Kostenloses Demokonto
  • Staatlich reguliert und lizenziert
  • Benutzerfreundliche Oberfläche

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Die wichtigsten Fragen zu Kryptowährungen

Welche Kryptowährungen kaufen aktuell?

Viele Experten sind überzeugt, dass es sich lohnt die Kryptowährungen Lucky Block, Cardano, Atom und Ethereum zu kaufen. Kryptowährungen kaufen ist bei Online-Brokern und -Börsen möglich. Gerade Einsteiger bevorzugen Online-Broker wie eToro, wo man günstig Kryptowährungen kaufen oder mit Krypto-CFDs handeln kann. Bei eToro zahlt man keine Provision oder Transaktionsgebühren, nur einen geringen Spread.

Wie unterscheiden sich die Kryptowährungen?

Kryptowährungen können sich in vielen Aspekten unterscheiden. Daher sollte ein Kryptowährungen Vergleich sowohl auf die technologischen Unterschiede zwischen einzelnen Coins als auch auf deren historischer Kursentwicklung achten.

Welche Kryptowährung hat am meisten Potenzial?

Es ist schwierig bis unmöglich, die genaue Kursentwicklung von Kryptowährungen vorherzusagen. Viele Analysten prophezeien, dass die Kryptowährungen Lucky Block, Cardano, Atom und Ethereum viel Potenzial besitzen.

Welche Kryptowährungen sind interessant?

Es gibt sehr viele interessante Kryptowährungen. Besonders interessant ist momentan die Kryptowährung Lucky Block. Eine Investition in Kryptowährungen lohnt sich, wenn man den langfristigen Aufwärtstrend bei Kryptowährungen betrachtet. Zwar ist eine konkrete Prognose unmöglich und ein guter Einstiegskurs wichtig, langfristig ist jedoch mit einem weiteren Kursanstieg bei Kryptowährungen zu rechnen.

Zuletzt aktualisiert am 28. Februar 2022

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Kevin Benckendorf ist in Deutschland aufgewachsen, aber in der Welt Zuhause. Seine Passion ist die neuste Technik. Seit 2015 beschäftigt er sich außerdem mit Kryptowährungen und Finanzen im Allgemeinen. Er war bereits für mehrere ICOs als Berater tätig.

Zeige alle Posts von Kevin Benckendorf