BitcoinMix.org: Bitcoin Transaktionen anonymisieren

Mixer

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!


Wusstest du, dass jeder einsehen kann, welche Transaktionen von und an dein Bitcoin-Wallet geschickt wurden? Wenn du deine Transaktionen wirklich anonym und unter Schutz deiner Privatsphäre durchführen willst, dann brauchst du einen Bitcoin Mixer. Was das ist und wie diese funktionieren, beschreiben wir im heutigen Beitrag.

Von pseudonym zu anonym – warum du Bitcoin Mixer brauchst

In einer idealen Welt wären Bitcoin-Transaktionen vollkommen anonym. Das sind sie aber nicht! Vielerorts hält sich der Irrglaube, dass Bitcoin-Transaktionen anonym seien – tatsächlich sind sie aber nur pseudonym! Soll heißen: Transaktionen können Wallets zugeordnet werden, wenn man vielleicht auch noch nicht gleich weiß, welche Person dahintersteckt. Denn das Problem an einer öffentlichen Blockchain wie Bitcoin ist, dass mit einem Blockchain-Explorer jede außenstehende Person einsehen kann, wie viele Bitcoin zwischen welchen Wallets bzw. Adressen hin- und hergeschickt wurden.

Anzeige
Silks

Es gibt viele gute Gründe, auf einen Bitcoin Mixer zu setzen. Wer sich auf Märkten im Darknet herumtreibt, kommt an diesen Tools auf keinen Fall vorbei. Doch jeder, der einen hohen Stellenwert auf Anonymität und Privatsphäre legt, kann von einem solchen Tool profitieren.

Tatsächlich sind Polizei-Behörden und Geheimdienste wie die NSA aktiv daran, den öffentlichen Ledger von Bitcoin nach bestimmten Adressen zu untersuchen, um deren Besitzer ausfindig zu machen. Zudem machen immer wieder Schlagzeilen die Runde, in denen über per Wallet-Adresse ausgeforschter Personen berichtet wird. Auch können auffällige Adressen mit höheren Guthaben Ziel von Hacker-Angriffen werden.

Was ist der Bitcoin Mixer?

Vor nicht zu langer Zeit war es noch äußerst schwer und zeitaufwändig, selbst die eigenen Transaktionen mittels Bitcoin Mixing zu verschleiern. Genau hier kommt der Service Bitcoinmix ins Spiel. Bitcoin Mixer, bzw. im englischen Begriff „Bitcoin Tumbler“ haben sich allgemein etabliert, um die Privatsphäre von Bitcoin-Nutzern zu gewährleisten.

Bitcoin mixen beschreibt den Vorgang der Nutzung eines Services von Drittanbietern, um die Verbindung zwischen einer Sender- und Empfang-Adresse einer Bitcoin-Transaktion aufzuheben. Der Mixer mischt die Transaktionshistorie nämlich so auf, dass die Übertragung zwischen deinen Wallets nicht mehr nachvollzogen werden kann.

Damit deine Sicherheit und Anonymität gewährleistet sind, setzt Bitcoinmix gleich mehrere Maßnahmen. Nach Angaben des Unternehmens werden weder Log-Daten gespeichert, noch irgendwelche persönliche Daten wie E-Mail oder ähnliches gesammelt. Das Service von Bitcoinmix ist vollautomatisch und funktioniert ohne menschliches Zutun – eben genau so, wie es einem „vertrauenslosen“ System wie der Blockchain würdig ist.

Rechtlicher Hinweis: Wir raten dir dringend dazu, dich von rechtlich kompetenter Stelle beraten zu lassen, wenn du die Durchführung solcher Transaktionen mit Bitcoin-Mixer erwägst.


So funktioniert der Bitcoin Mixer

Wichtig: wir empfehlen dir, dass du die Nutzung des Tools erst einmal mit einem kleinen Betrag erprobst, und dich so mit der Bedienung des Tools vertraut machst. Die von Bitcoinmix einkassierte Provisionsgebühr beläuft sich auf 2-5% – je nach dem, wie schnell deine Transaktion verarbeitet werden soll.

Und so gehst du vor, wenn du eine Bitcoin- (oder Ethereum-) Transaktion mit Bitcoinmix mixen willst. Bevor du startest benötigst du zunächst einmal zwei separate Bitcoin-Wallets (oder ETH-Wallets für ETH-Transaktionen), deren Adressen du kennst. Eine davon ist die Wallet, von der der Betrag übermittelt wird, die zweite Wallet ist jene, die den Betrag empfangen soll.

  1. Kopiere die Adresse deiner Empfänger-Wallet und gehe dann auf die Webseite von Bitcoinmix.org. Füge im Feld unter der Überschrift „Starten“ die Adresse nun ein.
  2. Wenn du deine Transaktion beschleunigen willst, kannst du dies am Regler unter dem Eingabefeld machen. Ansonsten klicke auf den Button „Neben“.
  3. Dir wird nun die Adresse angezeigt, an die du vom Sender-Wallet schicken sollst. Kopiere die Adresse.
  4. Gehe in dein Sender-Wallet und übermittle den gewünschten Betrag nun an die Bitcoinmix.org-Walletadresse.
  5. Nach etwas Wartezeit und 3 Netzwerkbestätigungen wird dein Betrag abzüglich Provisionsgebühr (und von Bitcoin einkassierter Mining-Gebühr) an deine Empfänger-Wallet übertragen.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann kannst du hier einen näheren Blick auf die Webseite von Bitcoinmix.org werfen.

Zuletzt aktualisiert am 17. Oktober 2019

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

zwei × fünf =