Der langfristige Trend für Kryptomärkte ist positiv: Binance-CEO erklärt, warum

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Bitcoin und andere Krypto-Assets haben sich in den letzten sechs Monaten nicht allzu gut entwickelt. Seit ihrem Höchststand von $14.000 im Juni hat die führende Kryptowährung BTC etwa 50% verloren, da die Bullen den Aufwärtstrend nicht aufrechterhalten konnten. Regulierungsbehörden, der Verkaufsdruck durch Miner und der PlusToken-Betrug haben dem Markt zugesetzt.

Trotzdem ist Binance-CEO Changpeng Zhao, eine der prominentesten Führungskräfte der Branche, sicher: Die langfristige Dynamik dieser Branche ist nach wie vor aufwärtsgerichtet – und das sei ein gutes Zeichen für die Zukunft der Kryptowährungen und verwandter Technologien.

Binance-CEO CZ optimistisch über die Entwicklung der Krypto-Preise

Zum Jahresende veröffentlichen Krypto- und Blockchain-Forschungs-Firmen ihre Jahresberichte über aktuelle Top-Trends und die nächsten Schritte für die aufstrebende Industrie.

Eine dieser Firmen, „Asia’s Global Coin Research“, hat gerade den „Community Predictions for 2020“- Bericht veröffentlicht, in dem unzählige Führungskräfte der Branche zitiert werden.

Changpeng „CZ“ Zhao, der prominente Vorstandsvorsitzende der Binance-Börse, wird darin ebenfalls zitiert. Er glaubt, dass die langfristige Entwicklung des Bitcoin- und Kryptomarktes ausgesprochen positiv ist. Denn, so CZ:

„Bitcoin ist immer noch ein Instrument mit geringer Marktkapitalisierung, daher wird es kurzfristig eine hohe Volatilität geben. Betrachtet man jedoch die fundamentale Technologie, die längerfristige Sicht, etwa einen 5- oder 10-Jahres-Horizont, sind wir sehr zuversichtlich, dass Bitcoin und Kryptowährungen hierbleiben werden.“

Zhao glaubt, dass die Blockchain größere Auswirkungen haben wird als das Internet – was bedeutet, dass die Industrie wachsen und somit die Preise der dieser Industrie zugrunde liegenden Anlagen (sei es Bitcoin, Binance Coin oder andere) ebenfalls wachsen werden.

Führungskraft: $50.000 bis $100.000 Bitcoin ist möglich

CZ hat zwar keine kryptografischen Preisvorhersagen getätigt – dafür aber
einer seiner Kollegen.

So sagte Binance-„Chief Strategy Officer“ Gin Chao Anfang des Jahres gegenüber dem Trading-Nachrichtensender BlockTV, die historischen Trends würden darauf hindeuten, dass der Krypto-Markt großes Aufwärtspotential hat.

Berücksichtige man frühere Zyklen, von denen es mindestens drei gab, so könnte sich Bitcoin im kommenden Jahrzehnt im Bereich von 50.000 bis 100.000 Dollar befinden – etwa sieben- bis 15-mal höher als der aktuelle Preis von 7.200 Dollar.

Als Begründung verweist Chao auf die Tatsache, dass es wahrscheinlich einen „Wendepunkt“ in der Einführung von digitalen Assets geben wird. Und da Investoren beginnen, die guten digitalen Assets von den schlechten zu trennen (wobei Bitcoin offensichtlich in die erstgenannte Kategorie fällt) könnte ein solcher Schritt nicht weit entfernt sein.

Textnachweis: newsbtc

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.