Vorsicht BitMEX – Binance hat eine Handelsplattform für Futures-Kontrakte angekündigt

0

Binance, die weltweit größte Börse nach Handelsvolumen, hat jetzt angekündigt, dass sie in absehbarer Zeit Futures-Kontrakte auf einer neuen Plattform namens „Binance Futures“ anbieten wird. Ein genauer Starttermin wurde zwar noch nicht genannt, aber CEO Changpeng „CZ“ Zhao sagte, dass der Start der Plattform in den kommenden Monaten stattfinden wird.

Changpeng Zhao, der CEO von Binance, gab die Neuigkeit jetzt auf dem „Asia Blockchain Summit“ (ABS 2019) in Taipeh, Taiwan, bekannt.

Es wird erwartet, dass die Plattform mit der etablierten und volumenmäßig größten Derivatebörse BitMEX konkurrieren wird. In Anbetracht der Position von Binance als weltweit beliebtester Krypto-zu-Krypto-Austausch nach Volumen ist es möglich, dass das Unternehmen mit seiner Erweiterung und der neuen Plattform nun auch BitMEX als führende Derivatebörse übertrifft.

Anspruchsvollere Trading-Produkte könnten zudem andere Vorteile für den Markt mit sich bringen. Wie von Venture-Fonds-Manager und „Bitcoin-Supporter“ Anthony Pompliano ausgedrückt: „Anspruchsvollere Produkte. Größere Liquidität.“

Anzeige

Luke Martin, ein Kryptowährungs-Trader und Analyst, kategorisierte verschiedene Börsen grob anhand ihrer Serviceangebote. Laut Martins Analyse scheint Binance dabei in jedes größere Segment vordringen zu wollen:

„Arten von Krypto-Exchanges:

1/Derivate: Marge, Swaps, Futures (Bitmex, Bybit, Deribit)
2/Reguliert: BTC & Major Alt Focus, Fiat-Onramps (Coinbase, Gemini)
3/Unreguliert: Alt-Fokus (Binance, Kucoin)
4/DEX

Binance fügt Futures hinzu und wird zur einzigen Börse, die in jeder Kategorie vertreten ist.“

Die Plattform wird zunächst ein Bitcoin-Tether-Paar (BTC/USDT) mit bis zu 20-facher Hebelwirkung unterstützen. In Zukunft sollen dann weitere Paare sowie eine höhere Leverage hinzugefügt werden.

Textnachweis: cryptoslate

Letztes Update:

Vorheriger ArtikelEdward Snowden über Krypto und Datenschutz: „Bitcoin bedeutet Freiheit“
Nächster ArtikelBitcoin wieder über $10.000 – wie lange bleibt es dabei?
Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.