Bearisher Kommentar: Für Milliardär Mark Cuban ist Bitcoin „mehr Religion als Lösung“

0

Bitcoin ist jetzt jenseits seines früheren Hochs von $20.000, aber der Milliardär, Tech-Unternehmer, “Shark”-Investor und Besitzer der Dallas Mavericks, Mark Cuban, wird seine Haltung gegenüber der Kryptowährung wohl trotzdem nicht ändern.

Cuban hätte “lieber Bananen” als BTC, und jetzt legt er bezüglich seiner Skepsis noch einen oben drauf und behauptet, dass Bitcoin mehr “Religion” als “Lösung” sei, die jemand brauche. Liegt einer der hellsten Köpfe in der Tech- und Investmentbranche so falsch mit Kryptowährungen – oder gibt es eine versteckte Botschaft in Cubans Zitaten, vor der sich Investoren in der aufstrebenden Anlageklasse in Acht nehmen sollten?

Anzeige

Mark Cuban ist nicht verrückt nach Bitcoin

Vor einem Jahr, als Bitcoin um die Jahresmitte herum wieder Höchststände über $10.000 erreichte, beantwortete Mark Cuban Fragen auf Twitter, und eine davon betraf die allererste Kryptowährung.

Cuban antwortete, dass er viel lieber Bananen als Bitcoin hätte, weil “eine Banane mehr Nutzen hat, [und] Kalium, ein wertvoller Nährstoff für jeden Menschen auf dem Planeten ist.”

Es ist nicht das erste Mal, dass Cuban sich negativ über das Krypto-Asset geäußert hat, und auch seine “Shark”-Investoren-Kollegen wie Kevin O’Leary sind besorgte Kritiker.

“Egal wie sehr [bitcoin]-Fans vorgeben wollen, dass es eine Absicherung gegen Weltuntergangsszenarien ist, ist es nicht”, verriet Cuban gegenüber Forbes.

“Länder werden Maßnahmen ergreifen, um ihre Währungen zu schützen und ihre Fähigkeit zu besteuern, also je mehr Menschen glauben, dass dies etwas anderes als ein Wertaufbewahrungsmittel ist, desto mehr Risiko von staatlichen Eingriffen haben sie.”

Kommt ein Showdown um die Kontrolle über Kryptowährungen?

Das Risiko eines staatlichen Eingriffs, vor dem Cuban warnt, könnte nicht weit entfernt sein. Als Bitcoin vor drei Jahren bei $20.000 lag, stimmte die US-Regierung zu, das Trading mit BTC-Futures zu starten, um Bitcoin zu “zähmen.”

Das taten sie, und der Bärenmarkt entstand, als das Momentum verloren ging und das Shorten des Assets profitabel wurde.

Auf dem Höhepunkt der Facebook-Libra-geführten Rallye im Jahr 2019 waren es Tweets von Präsident Trump und Finanzminister Steven Mnuchin, die den Gipfel markierten. Die Angst vor einer kommenden Regulierung verursachte eine “Altpocalypse” (Altcoin-Apokalypse) – und Bitcoin drehte kurzzeitig wieder nach unten.

Als Bitcoin sich der Marke von $20.000 näherte, wurde bekannt, dass Mnuchin erwägt, selbst gehostete Wallets zu verbieten, was Kryptowährungen dazu zwingen würde, an zentralisierten Börsen gehalten zu werden, wo Hacker auf sie zugreifen können.

Dies könnten Anzeichen dafür sein, dass, wie Cuban warnt, die Regierung Notiz nimmt und ein Eingreifen vorbereitet. Geld ist die Art und Weise, wie Regierungen ihre Bürger kontrollieren und besteuern, und sie werden nicht wollen, dass ihnen dieses Druckmittel durch die Finger gleitet.

Aber weil Bitcoin eine fast religiös anmutende Anhängerschaft gebildet hat, die entschlossen ist, sich nicht nur gegen Weltuntergangsszenarien abzusichern, sondern das Geldsystem selbst zu revolutionieren, kommt das Asset mit geballter Feuerkraft.

Einige der wohlhabendsten und intelligentesten Unternehmer der Welt, die unsere Zukunft in den nächsten Jahrzehnten gestalten werden, besitzen bereits Bitcoin – und sie werden nicht kampflos untergehen.

Während die Regierung also versuchen kann, einzugreifen, breitet sich die Bitcoin-Religion – und -Lösung – aus – und es könnte bereits viel zu spät sein, sie zu stoppen.

Textnachweis: newsbtc

Zuletzt aktualisiert am 18. Dezember 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • Hervorragende Trading Tools
  • Große Wissens- und Weiterbildungsdatenbank
  • Sehr gute Spreads
4.7/5

74-89% d. CFD Konten verlieren Geld.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoins Transaktionsgebühren haben sich diese Woche verdoppelt – aber warum?
Nächster ArtikelBitcoin heute noch bei 25.000 Dollar? Analyst zeigt mögliche Entwicklung

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.