Bitcoin steigt auf 19.808 Dollar – Krypto-Community feiert lang erwarteten Meilenstein

0

Lange wurde es herbeigesehnt, gestern war es endlich soweit: An Top-Börsen wie Binance und Bitstamp hat Bitcoin mit 19.808 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht. Gleichzeitig sind viele Kleinanleger auf den Markt geströmt, da auch zahlreiche Mainstream-Medien über Bitcoins Preisaktion berichteten.

Viele sehen dies als Bestätigung des Anwendungsfalles von Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel. Die Kryptowährung, die von ihren Tiefstständen im März so stark abgeprallt ist, hat nun viele Bullen zufriedengestellt, die glauben, dass der Coin damals unterbewertet war.

Anzeige
krypto signale

Bitcoin trendet auf Twitter

Bitcoin trendete während des starken Anstiegs auch vorübergehend auf Twitter. Für einige hatte sich der Aufwärtstrend so auf der Social-Media-Plattform fortgesetzt, obwohl es davon abzuhängen schien, in welcher Region man lebt.

Die meisten der Top-Posts betrafen das Allzeithoch. Viele twitterten ihre Begeisterung darüber, dass der Coin sein Allzeithoch erreicht hatte, wobei viele darauf hinwiesen, dass dies für Bitcoin und diejenigen, die den Coin verfolgt hatten, ein langanhaltender Trend war.

Viele der Kommentatoren sind stark in den Raum involviert, wie zum Beispiel Tyler Winklevoss von der Gemini-Kryptobörse. Allerdings gab es auch Nicht-Krypto-Investoren, die die Errungenschaft erwähnten.

Auch Ethereum trendete in einigen Regionen. ETH konnte Bitcoin in den letzten 24 Stunden sogar übertreffen und 10% zulegen, während die führende Krypto-Währung rund 6% zulegte.

Institutionelle FOMO

Institutionen steigen nun nach den Kleinanlegern ebenfalls bei Bitcoin ein. Einige glauben sogar, dass die Institutionen den Kleinanlegern in diesem Marktzyklus zuvorgekommen sind.

Und Berichten zufolge empfiehlt der Vermögensverwalter AllianceBernstein Bitcoin. Eine prominente Führungskraft des Unternehmens kommentiert, dass die Kryptowährung in den Portfolios der Investoren eine Rolle spielen sollte.

Zuvor hatte eine Reihe anderer prominenter Vermögensverwalter ähnliche Behauptungen aufgestellt. Wall-Street-Legende Stan Druckenmiller etwa glaubt, dass Bitcoin aufgrund bestimmter Makrotrends Gold übertreffen wird – nämlich dem Einfluss der Millennials auf die Märkte und der Inflation des Dollars.

Textnachweis: newsbtc

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelImmer mehr Firmen kaufen BTC – kommt endlich der Strom institutioneller Investoren?
Nächster ArtikelEthereum 2.0 geht heute an den Start – mit was müssen User jetzt rechnen?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.