Immer mehr Firmen kaufen BTC – kommt endlich der Strom institutioneller Investoren?

0

Seit geraumer Zeit hört man in der Krypto-Branche die These, dass Bitcoin durch die Kaufkraft institutioneller Investoren zu seinem alten Allzeithoch zurückfinden wird. Nun, wie es scheint, ist dies nun tatsächlich der Fall.

In den letzten Monaten ist es auf den Bitcoin-Märkten zu einem Zufluss von institutionellem Kapital gekommen. Das zeigen verschiedene Metriken, Börsenvolumina und Unternehmenszahlen – einschließlich der von Grayscale verwalteten Assets.

Anzeige
krypto signale

Nun berichtet auch die US-Finanzeitung Barrons, dass die Investitionen großer Unternehmen aktuell den BTC-Preis antreiben. Und offenbar wird das auch nicht so schnell wieder aufhören.

Zahlreiche Analysten gehen deshalb davon aus, dass dieser Bull-Run nachhaltiger als frühere Rallyes ausfallen wird. Dazu passt, dass Bitcoins Rallye seit September relativ stabil geblieben ist – obwohl der Coin am Wochenende einen großen Rückzug mitmachen musste.

Bitcoin scheint sich auf seinem Weg nach oben nicht beirren zu lassen. Nun plant auch der „Macro Opportunities Fund“ von Guggenheim, bis zu 500 Millionen Dollar in den Bitcoin-Trust von Grayscale zu investieren – enorm bullish für Bitcoin. Denn: Bitcoin profitiert von großen Namen und Investoren, die sich hinter ihn stellen.

Krypto-Forscher Kevin Rooke kommentiert die Entwicklung folgendermaßen:

“Guggenheims Macro Opportunities Fund in Höhe von 5 Mrd. $ will in Bitcoin investieren. Am Freitag reichten sie bei der SEC eine Änderung ein, die es ihnen erlaubt, bis zu 10% ihres Fonds in $GBTC zu investieren. Eine 10%ige Investition wäre 487 Mio. $ wert und wäre mehr als 200 Mio. $ größer als ihre nächstgrößte Position.”

Optimistische Stimmung auf den Märkten

Eine ähnliche Entwicklung beobachtet auch Raoul Pal, Ex-Fondsmanager von Goldman Sachs und CEO von Real Vision. Er sagt, er sei Zeuge eines „beispiellosen Ansturms institutioneller Gelder“, die Bitcoin kaufen.

Er hält Bitcoins Rückkehr auf 20.000 Dollar lediglich für den Anfang einer viel bullisheren Entwicklung, sagt im Interview:

“Soweit ich weiß, und ich kenne eine Menge Leute in der Branche, sind sie alle in einem enormen Tempo institutionelle Kunden, Family Offices und Stiftungen an Bord.”

Und:

“Unabhängig davon, was vor sich geht, dieses Geld wird kommen.”

Pal hält im aktuellen Bitcoin-Zyklus einen Preis von 150.000-250.000 $ eher für konservativ.

“Wenn ich konservativ wäre, würde ich $150.000 sagen. […] Im schlimmsten Fall $150.000, im besten Fall oberhalb von $250.000. Ich meine, suchen Sie mir einen anderen Trade in der Welt, der so aussieht.”

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelBitcoin bei $100K? BTC-Influencer bullish: Die Prognose ist „viel zu niedrig“
Nächster ArtikelBitcoin steigt auf 19.808 Dollar – Krypto-Community feiert lang erwarteten Meilenstein

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs.