Krypto-CEO: Millennials werden Bitcoin und die Krypto-Märkte in den kommenden Jahren ankurbeln

Die Generation der Millennials wird Bitcoin und die Krypto-Märkte in den kommenden Jahren ankurbeln. Das ist das Fazit einer Krypto-Konferenz in Singapur zum Thema „Zukunft digitaler Assets“.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion waren unter anderem Michael Sonnenshein von Grayscale, Aya Kantorovich von FalconX und Zac Prince von BlockFi.

Anzeige
riobet

Prince zitiert drei wichtige Bitcoin-Trends, die direkt mit Millennials und jüngeren Investoren verbunden sind:

  1.  der anhaltende Vermögenstransfer von Baby-Boomern zu den jüngeren Generationen (z.B. durch Erbschaften)
  2. das Wachstum alternativer Anlagen
  3. der Erfolg und die Verbreitung digitaler Technik

Prince erläutert:

„Krypto-investierte Millennials ist eine wahnsinnig wertvolle Gruppe […] Das sind Leute, die diesem Trend voraus waren.“

Der Unternehmer schätzt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis mehr Finanzinstitute Portale schaffen, um genau diese Zielgruppe zu bedienen.

„Es ist wirklich eine Frage der Zugänglichkeit“, stimmt Aya Kantorovich zu, Leiterin der institutionellen Abdeckung bei FalconX.

Auch Kantorovich betont: Ihre Firma sieht einen großen Zustrom von Aggregatoren und Zahlungsanbietern für Kleinanleger, die „eine gute Liquidität benötigen“ – ein klares Zeichen für die wachsende Akzeptanz.

Millennials – Erfolgsgarant für Bitcoin und Kryptowährungen

Grayscale-Geschäftsführer Michael Sonnenshein erwähnt zudem, dass insbesondere jüngere Generationen plötzlich einen anderen Blick auf Krypto-Diversifizierung entwickeln.

Sonnenshein zufolge gewinnt nicht nur die Diversifizierung in Kryptowährungen an Bedeutung – auch die Diversifizierung innerhalb von Kryptowährungen wird zur wichtigen Entscheidung. Investoren würden nun auch andere Vermögenswerte mit „Durchhaltevermögen“ erwerben – etwa Ethereum (ETH).

Die dominierende demografische Gruppe beginnt nun also, den Reichtum der Welt zu übernehmen – und hat damit auch die Macht, die Krypto-Märkte zu beeinflussen. Bitcoin und andere Kryptowährungen könnten davon enorm profitieren.

So fand eine aktuelle Studie des der weltweit führenden Finanzberatungsunternehmen Devere heraus, dass zwei Drittel seiner Millennial-Kunden Bitcoin gegenüber Gold bevorzugen. Grayscale, der weltgrößte Krypto-Fonds, sieht in der Millennial-Generation ebenfalls einen bullishen Faktor.

Das Unternehmen in einem aktuellen Bericht:

„Da die Aktienmärkte eine anhaltende Volatilität erfahren und sich die einst starken Korrelationen zwischen verschiedenen Anlageklassen aufzulösen beginnen, scheint Bitcoin an Fahrt zu gewinnen, da die Marktteilnehmer nach Anlagen suchen, die als sichere Häfen innerhalb eines Portfolios fungieren können.“

Zuletzt aktualisiert am 11. Dezember 2020

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.