Neues Allzeithoch für BTC enttäuschend? Was Analysten jetzt über Bitcoins Zukunft sagen

0

Zahlreiche Krypto-Analysten geben aktuell ihre Einschätzung ab, wie sich Bitcoin nach dem Erreichen eines neuen Allzeithochs bei 19.808 Dollar entwickeln wird.

Ki Young Ju, CEO von CryptoQuant etwa schreibt:

Anzeige
krypto signale

“Ich nannte kurzfristige Rückläufigkeit aufgrund von Minerverkäufen, Walaktivitäten bei Börsen und keine Wal-Abzüge. aber ich wusste, dass genügend Stablecoin-Reserven bei Börsen bis zu diesem Jahr 20.000 $ durchbrechen würden. Wenn es zu einer ATH-Ablehnung kommt, könnte dies ein gewaltiger Rückzug sein, da die Wale BTC stark verkaufen würden.”

Kurz nachdem Bitcoin an verschiedenen Börsen 19.800 $ überschritten hatte, kam es tatsächlich zu einem starken Ausverkauf auf rund 19.100 $. Gelingt es Bitcoin in den nächsten Tagen jedoch, 20.000 $ zu überschreiten, könnte der Coin im Anschluss zu neuen Höchstständen aufsteigen.

Erst 19.000 Dollar knacken – und dann zum Allzeithoch

Krypto-Influencer und BTC-Maximalist Tone Vays hingegen will zunächst weiter abwarten, bis Bitcoin ihm ein klares Signal gibt. Vays in einem aktuellen Video:

“Wir werden abwarten und sehen… Der Tages-Chart befindet sich derzeit ebenfalls in einer absoluten No-Trade-Zone. Ich suchte nach einer etwas tieferen Korrektur in den Bereich von 14.000 $, d.h. unter 15.000 $. Dort sind wir nicht hingekommen.”

Vays zufolge scheint Bitcoin bisher bei knapp über 16.000 USD den Tiefststand erreicht zu haben. Er ist nach eigener Aussage bei der aktuellen Rallye noch nicht bullish, erklärt:

„Im Moment kaufe ich diesen Einbruch noch nicht. Ich würde eher den Ausbruch als die Baisse kaufen.“

Vays sagt aber voraus, dass wir ein neues Allzeithoch sehen, sobald die Bullen ein Schlüsselniveau erobern.

“Ich würde lieber oberhalb der lilafarbenen Linie kaufen und zusehen, wie sie auf 30.000 Dollar steigt, denn das wird meiner Meinung nach am wahrscheinlichsten passieren, wenn wir das nächste Mal 20.000 Dollar überschreiten. An diesem Punkt 19.000 $ zu brechen, entspricht fast dem Äquivalent von 20.000 $, weil sie so nahe dran sind. Der Schwung, den wir haben werden, wenn wir nächste Woche die 19.000 Dollar knacken, reicht aus, um ein neues Allzeithoch zu erreichen, aber ich kaufe diesen Dip noch nicht ab.”

Kryptoanalyst Michaël van de Poppe schreibt ebenfalls über zwei mögliche Szenarien – und beide sind davon abhängig, dass Bitcoin in einem bedeutenden Bereich stabil bleibt:

“Solange 16.000 Dollar halten, bekommen wir keinen weiteren Rückgang, aber wenn wir nach Süden fallen, sind 14.000 Dollar um dieses vorherige Hoch herum das Gebiet, auf das wir achten müssen.“

Der Analyst glaubt nicht, dass es zu einer Korrektur bis auf 12.000 Dollar kommen wird: „Das wäre eine sehr harte Korrektur.“ Auch möglich wäre de Poppe zufolge eine Ablehnung in der Spanne zwischen 18.000 und 18.600 Dollar:

„Danach fallen wir nach Süden… Wenn wir die Unterstützung bei 17.100 $ aufrechterhalten und wieder nach oben kommen, dann könnte man argumentieren, dass wir keine weiteren Korrekturen erhalten werden.“

Die nächsten Stunden und womöglich Tage werden zeigen, welche der Varianten für Bitcoin zum Tragen kommen.

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelEthereum 2.0 geht heute an den Start – mit was müssen User jetzt rechnen?
Nächster ArtikelNächstes Allzeithoch schon in 2 Wochen? Analyst teilt bullishe Prognose für BTC und Ripples XRP

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Mein Bruder hatte mich 2014 auf einen Artikel über Bitcoin aufmerksam gemacht. Wochenlange Überforderung und Recherche standen an der Tagesordnung. Nach einiger Zeit verstand ich den Umgang mit der Technologie und versuche seit dem Abschluss meines Studiums der Rechtswissenschaften, die Thematik leicht verständlich wiederzugeben.