Trotz Bitcoins Flash-Crash auf 18.75K: Diese Faktoren zeigen, wie bullish BTC wirklich ist

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Wo steht Bitcoin gerade? Lohnt es sich noch, in Bitcoin einzusteigen? Ist Bitcoin über- oder unterbewertet? Hört der Bull-Run gerade auf – oder fängt er erst an?

Je volatiler Bitcoins Bewegungen, desto weitreichender die Analysen und Prognosen. So auch bei diesem Run. Von einem Absturz auf $12K bis zu neuen Allzeithochs noch vor Weihnachten scheint alles drin.

Erst vor wenigen Stunden ist Bitcoin auf 18.750 Dollar abgestürzt, konnte sich aber direkt im Anschluss wieder auf über 19.000 Dollar erholen – wie seit Tagen bereits taucht die Kryptowährung Nummer 1 immer wieder unter die Schlüsselgrenze von 19.000 Dollar.

Bitcoins Fundamentaldaten unbeirrt positiv

Krypto-Forschungsfirma Santiment hat den Blick nun auf etwas anderes als den Preis gerichtet und sich den BTC-Bewegungen gewidmet. Dabei hat sie eindeutig „ermutigende“ Faktoren entdeckt.

So schreiben die Krypto-Forscher, dass Bitcoin trotz des plötzlichen Absturzes nach wie vor positive Trends erkennen lässt, die die Bullen begünstigen. Demnach würden zahlreiche User ihre Bitcoins von den Börsen abziehen, was grundsätzlich ein bullishes Zeichen sei. Denn dann können die Coins nicht mehr so schnell verkauft werden. Santiment:

„1) Trotz der Rückführung von #Bitcoin auf $18,75k vor etwa 30 Minuten sehen wir etwas Ermutigendes: Der Massenexodus von $BTC, die von den Börsen abgezogen werden, nimmt wieder zu. Dieser Trend begann sich während der Thanksgiving-Pause umzukehren. Wenn Coins für irgendwelche

2) #crypto-Assets in Offline-Wallets wandern, ist das historisch gesehen ein Zeichen des Vertrauens von Leuten, die nicht verkaufen wollen.”

Die überaus optimistische Einstellung deckt sich mit den Äußerungen und Prognosen zahlreicher Bitcoin-Trader. @GalaxyBTC etwa ist überzeugt: Bitcoin wird noch eine Weile vor sich hintrödeln – und dann direkt auf 21.000 Dollar schießen. Das sei sicher, schreibt der renommierte Trader seinen mehr als 64.000 Followern auf Twitter:

„Sogar Bären wissen, dass $BTC direkt auf $21.000 abprallen wird. Es ist nur eine Frage der Zeit.“

Die Chancen stehen also gut, dass Bitcoin seinen Aufwärtstrend in den nächsten Tagen und Wochen beibehalten wird. Ein neues Allzeithoch zu Weihnachten könnte also durchaus möglich sein.

Zuletzt aktualisiert am 5. Dezember 2020

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelTop-Analyst sicher: Bitcoin ist noch „weit davon entfernt, überhitzt“ zu sein
Nächster ArtikelToken-Burn, bullishe Preis-Aktion, Firmen-Lob – Comeback für Ripples XRP?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Martin SchwarzExperte für Kryptowährungen

Martin, mit einem MSc. in Wirtschaftsinformatik und Fokus auf asymmetrischer Kryptographie und M2M-Kommunikation, ist seit 2015 in der Welt von Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Schon mit 17 begann er mit dem Handel von Kryptowährungen und erwarb seinen ersten Bitcoin. Neben seinem Interesse an Kryptowährungen widmet er sich in seiner Freizeit Online-Casinos und Sportwetten, wo er mit 18 Blackjack-Strategien entwickelte und sogenannte Sure-Bets durchführte. Seine Expertise dokumentierte er frühzeitig als Autor zu Themen wie Kryptowährungen, Trading, Aktien, Casinos und Sportwetten, wodurch er heute als gefragter Experte und Autor mit über 10 Jahren Erfahrung gilt.

Zeige alle Posts von Martin Schwarz