Trotz kurzfristigem Bitcoin-Rücksetzer: So bullish sind Top-Analysten langfristig auf BTC

Bitcoin bereitet manchem Anleger seit seinem Rücksetzer vor einigen Stunden wieder Sorgen. BTC ist unter die 23.000-Dollar-Marke gefallen und kämpft dort im oberen Bereich um weitere Dynamik.

Es gibt aber auch optimistische Stimmen. Bitcoin-Bulle und „Galaxy Digital“-CEO Mike Novogratz etwa glaubt, dass Bitcoin nach wie vor in einem massiven Zyklus steckt. Der Unternehmer ist überzeugt, dass die diesjährige Rallye einen viel längeren Atem hat als der epische Bull-Run von 2017.

Anzeige
riobet

Novogratz: Bitcoin könnte 2021 auf 50.000 Dollar steigen

So könne sich der Preis von BTC im Laufe des nächsten Jahres verdoppeln – und einen Großteil der Gold-Marktkapitalisierung abgreifen. Novogratz:

„Ich bin so viel mehr davon überzeugt, dass dies nicht das Jahr 2017 ist, in dem ich allen immer wieder gesagt habe, dass es sich um eine spekulative Manie handelt, sondern dass dies der Beginn einer mehrjährigen, gigantischen, transformativen Rallye mit mehreren Hundert Prozent ist. Es fällt mir leicht, Bitcoin im nächsten Jahr bei 50.000 zu sehen.“

Das entspräche 10% von Gold. Doch dann werde BTC „irgendwann“ Gold in den Schatten stellen, so Novogratz. Das werde nicht in einem Jahr passieren. Aber, so der BTC-Investor:

„Diese Dinge passieren schneller, wenn man diese Netzwerkeffekte hat.“

Novogratz bezieht sich unter anderem auf das Bitcoin-Investment des Versicherungsriesen MassMutual. Der 169 Jahre alte Versicherungsriese hat 100 Millionen Dollar in Bitcoin investiert. Novogratz hält dies für einen wichtigen Meilenstein, der andere Unternehmen inspirieren könnte, in BTC zu investieren.

„Wenn wir einen Schritt zurücktreten und darüber nachdenken, wie wichtig das ist, wenn eine Versicherungsgesellschaft das tun kann und es öffentlich macht, dann gibt es keine Institution auf der Welt, die sich schämen muss, Bitcoin zu kaufen.“

Heute würden alle Banken, mit denen er zu tun hat, fragen:

„Wie werden wir beteiligt?“

Novogratz zufolge gibt es eine Verschiebung auf dem Markt, da immer mehr Investoren den Wert von Bitcoin erkennen würden.

Auch Top-On-Chain-Analyst Willy Woo sieht Bitcoin in diesem Zyklus zu neuen, nie dagewesenen Höchstständen aufsteigen. In einer Episode des „What Bitcoin Did“-Podcasts erklärt Woo:

„Ich kann nicht sagen, dass [$1 Million BTC] außer Frage steht. Ich kann sagen, $100.000 ist sehr konservativ. Ich kann sagen, dass 200.000 $ genau auf dem richtigen Weg sind, oder irgendwo zwischen 100.000 $ und 200.000 $ ist eine sehr konservative Art von Sweet Spot… zwischen 300.000 $ bis 1 Million $ ist eigentlich nicht viel Abstand, ob Sie es glauben oder nicht…“

Zuletzt aktualisiert am 22. Dezember 2020

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.