Wegen regulatorischer Vorschriften: Ripple plant möglichen Auszug aus den USA

0

Der Executive Chairman von Ripple hat heute den Stand der US-Regulierungen gegenüber Krypto- und Kryptogesellschaften beklagt. Man plane, sich mit Ripple außerhalb der USA zu begeben.

Erwähnt wurden Gerichtsbarkeiten in Europa und Asien als Option, wobei günstigere regulatorische Gerichtsbarkeiten wie London, Schweiz, Singapur und Japan möglich sind.

Anzeige
krypto signale

Der Vorstandsvorsitzende von Ripple, Chris Larsen, möchte sein Unternehmen mit Sitz in San Francisco ins Ausland verlagern – sofern die USA nicht ein regulatorisches Umfeld schaffen, das es Unternehmen mit Kryptowährung ermöglicht, global zu konkurrieren.

Larsen argumentiert, dass die USA kein willkommenes Umfeld für Kryptowährungen bieten. Larsen auf dem Blockhain-Gipfel in LA:

“Um ehrlich zu sein, ziehen wir sogar in Erwägung, unseren Hauptsitz in eine viel freundlichere Gerichtsbarkeit zu verlegen.”

Er verweist auf Standorte in Europa und Asien, die sich zu “FinTech-Zentren der Welt” – London, Schweiz, Singapur und Japan genannt – entwickeln wollen und darauf bedacht sind, Arbeitsplätze und Wohlstand zu schaffen.

Mit diesen Jurisdiktionen habe man “den Vorteil, dass die Kapitalmärkte, die Regulierungsbehörden und die Innovatoren alle in derselben Stadt stattfinden”. Das sei in den USA nicht der Fall, wo New Yorker Investoren, Washingtoner Gesetzgeber und Silicon-Valley-Tech-Unternehmer “einander nicht verstehen”.

Ripple Labs, Macher von Ripples XRP, befinden sich in einem anhaltenden Krieg mit geschädigten Investoren, die behaupten, XRP habe Wertpapiergesetze umgangen. Die Sammelklagen-Erfahrung von Ripple hat Larsens Bemerkungen zweifellos eingefärbt, da es keinen soliden Krypto-Rechtsrahmen gibt, auf den sich Ripple verlassen könnte.

Larsens Gedanken über die US-Regulierungslandschaft in Bezug auf die Krypto-Währung:

“Der ganze Tenor ist nach wie vor von Frustration darüber geprägt, dass wir nicht mehr Klarheit haben und nicht mehr einen pro-amerikanischen Ansatz verfolgen.”

Ripple beschäftigt 500 Mitarbeiter in neun globalen Büros, viele davon in den USA.

Textnachweis: Decrypt, Jeff Benson

Letztes Update:

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger Artikel„Einzigartige Sicherheitsrisiken”: Bank von Kanada sieht eigene Digi-Währung kritisch
Nächster ArtikelJustin Sun verkündet Trons DeFi-Pläne: Er will einfach Ethereum kopieren

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.