Alles oder nichts für Bitcoin: Neues Allzeithoch am Wochenende – oder fataler Absturz?

Krypto-Investoren blicken derzeit mit Spannung auf jede Bewegung der Krypto-Währung Nummer 1 nach Marktkapitalisierung. Zwar konnte Bitcoin in den letzten 24 Stunden um rund 2 Prozent zulegen. Dem gegenüber stehen allerdings Wochenverluste in Höhe von rund 8 Prozent. Viele befürchten ein Ende des Bullen-Marktes, während andere noch massive Sprünge nach oben erwarten.

Wie geht es für BTC jetzt weiter?

Positiv für BTC sind aktuelle On-Chain-Daten der Analyse-Firma Glassnode. Demnach wurde der letzte Bitcoin-Kursrücksetzer fleißig aufgekauft und dann an HODL-Wallets verschoben.

Anzeige
riobet

Lex Moskovski vom Krypto-Fonds Moskovski Capital kommentiert: Bei der Menge handelt es sich sogar um ein dreijähriges Allzeithoch.

„215.331 Bitcoin bewegten sich gestern zu starken HODLer-Wallets. Das ist das 3-Jahres-ATH. Interessant.“

Hintergrund: Werden Coins von Börsen zu privaten Wallets verschoben, gilt das in der Regel als gutes Zeichen. Denn: Wer seine Coins von den Krypto-Börsen abzieht, zeigt, dass er nicht beabsichtigt, sie zu verkaufen.

Die Kryptowährung erholte sich während der frühen Freitagssitzung und berührte $52.946, nachdem sie ihren 50-Tage gleitenden Durchschnitt getestet hatte.

Analyst Jonny Moe verweist nun aber auf einen bärischen Wimpel, der sich auf den Kurzzeit-Charts gebildet hat. Hintergrund: Taucht ein Wimpel auf, kann das eine Pause in der Auf- oder Abwärtsbewegung während eines Trends markieren. Moe schreibt seinen fast 20.000 Twitter-Followern aktuell, dass Bitcoins Preisaktion für ihn „ziemlich bärisch“ aussieht:

„Das Problem für mich ist, dass PA immer noch ziemlich bärisch aussieht.“

Sein Rat lautet: abwarten.

„Weg zu $68.000 ist offen“

Zahlreiche Trader und Investoren sehen es ähnlich und zeigen eine neutrale bis bearishe Haltung. Der pseudonyme Analyst PlanB – Erfinder des legendären Bitoin-Stock-To-Flow-Modells, bleibt jedoch optimistisch.

Er teilt aktuell einen Chart, der Bitcoins einzigartige Wertentwicklung zeigt, schreibt dazu:

„Wenn du Zweifel hast, zoome heraus.“

Gemeint ist damit: Man solle sich nicht von kurzfristig bearishen Bewegungen bei Bitcoin irritieren lassen. Bitcoin befinde sich nach wie vor auf dem Weg nach oben.

Profi-Trader Michaël van de Poppe bleibt ebenfalls bullish. Er sagt voraus: die bärische Divergenz wird ungültig, und die Bullen übernehmen das Steuer. Das bedeutet: Bitcoin wird sich nun eine Weile seitwärts bewegen, bis er wieder steigt. Denn:

„Danach ist der Weg zu $68.000 und $83.000 offen.“

Zuletzt aktualisiert am 26. März 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.