Bitcoin am seidenen Faden: BTC schwebt knapp über $50k – was jetzt?

Treten Sie unserem Telegram Kanal bei und erhalten Sie sofortige Benachrichtigungen!

Tesla gibt bekannt, Bitcoin künftig nicht mehr als Zahlungsmittel für seine Elektrofahrzeuge zu akzeptieren – und prompt sackt das gesamte Krypto-Ökosystem um hunderte Milliarden Dollar ab. Bitcoin fiel infolge um rund 10%, konnte sich zwischenzeitlich aber wieder erholen und notiert aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) bei 50.200 Dollar.

Wie geht es jetzt weiter für BTC?

Anzeige
Fairspin Banner

Tesla setzt Bitcoin-Zahlungen aus

Die Auswirkungen der jüngsten Entwicklung sind derzeit noch nicht gänzlich absehbar, sicher ist aber: Die Krypto-Community, Investoren und Trader sind irritiert.

Warum gibt Musk die Entscheidung genau jetzt bekannt? Warum äußert er sich negativ über Bitcoin, scheint aber Dogecoin zu befürworten – obwohl der Coin in puncto Umweltbilanz keine vorteilhafteren Eigenschaften aufweist?

Viele halten Musks vorgeschobene Umweltbedenken für „heuchlerisch“, da der Abbau von Seltenerdmetallen für die Produktion von Teslas Lithium-Ionen-Batterien nachgewiesenermaßen einen enorm schädlichen Einfluss auf die Umwelt hat.

Was erwarten Trader und Analysten jetzt kurz- und mittelfristig bei BTC?

Trader blicken gespannt auf BTC

Der populäre Trader @LomahCrypto nennt in einem aktuellen Tweet den Bereich, den er bei Bitcoin aktuell beobachtet: Demnach muss Bitcoin einen Tagesschlusskurs von $49k halten. Rutscht BTC darunter, erwartet der pseudonyme Analyst eine entsprechende Bewegung nach unten:

„Ein Tagesschluss unter $49k würde mich zu Tode erschrecken.“

Der pseudonyme Analyst @CryptoCapo_ schreibt seinen mehr als 108.000 Twitter-Followern, was er mittelfristig bei Bitcoin erwartet: Er rechnet mit einer Konsolidierung, auf die ein „epischer Run“ folgt, der Bitcoin über 200.000 Dollar pusht. CryptoCapo:

„Nach dieser Konsolidierung bekommen wir einen letzten epischen Run bis Dezember, der $BTC über $200k bringen wird. Altcoins werden sich wahrscheinlich weiterhin besser entwickeln als Bitcoin, und ein Flippening ist wahrscheinlich, bevor der Zyklus endet.“

Mit einem Flippening ist gemeint: Ein Altcoin wird Bitcoin seiner Einschätzung nach vom Thron stoßen. Gemeint sein könnte Ethereum, da ETH in puncto Marktkapitalisierung BTC am nächsten ist.

Microstrategy kauft den Dip – mal wieder

Das börsennotierte Business-Intelligence-Unternehmen MicroStrategy hat sich von den jüngsten Nachrichten nicht irritieren lassen und Bitcoins Kursrutsch gekauft. MicroStrategy kauft den Dip – mal wieder.

Wie CEO Michael Saylor schreibt, hat das Unternehmen zusätzliche 271 Bitcoin gekauft – zu einem Preis von $55,387 pro Coin. Ingesamt wurden 15 Millionen Dollar ausgegeben, seine Firma hält jetzt über 90K BTC.

Der Tamadoge Presale hat begonnen!

  • Beste Play2Earn Krypto
  • Aufstrebender Meme Coin
  • Presale startete am 02.08.2022
  • Bester neuer Token 2022
9.8/10

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Please enter your name here

Ihre Frage*

Please enter your comment

sechs + achtzehn =