Bitcoin am seidenen Faden: BTC schwebt knapp über $50k – was jetzt?

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Tesla gibt bekannt, Bitcoin künftig nicht mehr als Zahlungsmittel für seine Elektrofahrzeuge zu akzeptieren – und prompt sackt das gesamte Krypto-Ökosystem um hunderte Milliarden Dollar ab. Bitcoin fiel infolge um rund 10%, konnte sich zwischenzeitlich aber wieder erholen und notiert aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) bei 50.200 Dollar.

Wie geht es jetzt weiter für BTC?

Tesla setzt Bitcoin-Zahlungen aus

Die Auswirkungen der jüngsten Entwicklung sind derzeit noch nicht gänzlich absehbar, sicher ist aber: Die Krypto-Community, Investoren und Trader sind irritiert.

Warum gibt Musk die Entscheidung genau jetzt bekannt? Warum äußert er sich negativ über Bitcoin, scheint aber Dogecoin zu befürworten – obwohl der Coin in puncto Umweltbilanz keine vorteilhafteren Eigenschaften aufweist?

Viele halten Musks vorgeschobene Umweltbedenken für „heuchlerisch“, da der Abbau von Seltenerdmetallen für die Produktion von Teslas Lithium-Ionen-Batterien nachgewiesenermaßen einen enorm schädlichen Einfluss auf die Umwelt hat.

Was erwarten Trader und Analysten jetzt kurz- und mittelfristig bei BTC?

Trader blicken gespannt auf BTC

Der populäre Trader @LomahCrypto nennt in einem aktuellen Tweet den Bereich, den er bei Bitcoin aktuell beobachtet: Demnach muss Bitcoin einen Tagesschlusskurs von $49k halten. Rutscht BTC darunter, erwartet der pseudonyme Analyst eine entsprechende Bewegung nach unten:

„Ein Tagesschluss unter $49k würde mich zu Tode erschrecken.“

Der pseudonyme Analyst @CryptoCapo_ schreibt seinen mehr als 108.000 Twitter-Followern, was er mittelfristig bei Bitcoin erwartet: Er rechnet mit einer Konsolidierung, auf die ein „epischer Run“ folgt, der Bitcoin über 200.000 Dollar pusht. CryptoCapo:

„Nach dieser Konsolidierung bekommen wir einen letzten epischen Run bis Dezember, der $BTC über $200k bringen wird. Altcoins werden sich wahrscheinlich weiterhin besser entwickeln als Bitcoin, und ein Flippening ist wahrscheinlich, bevor der Zyklus endet.“

Mit einem Flippening ist gemeint: Ein Altcoin wird Bitcoin seiner Einschätzung nach vom Thron stoßen. Gemeint sein könnte Ethereum, da ETH in puncto Marktkapitalisierung BTC am nächsten ist.

Microstrategy kauft den Dip – mal wieder

Das börsennotierte Business-Intelligence-Unternehmen MicroStrategy hat sich von den jüngsten Nachrichten nicht irritieren lassen und Bitcoins Kursrutsch gekauft. MicroStrategy kauft den Dip – mal wieder.

Wie CEO Michael Saylor schreibt, hat das Unternehmen zusätzliche 271 Bitcoin gekauft – zu einem Preis von $55,387 pro Coin. Ingesamt wurden 15 Millionen Dollar ausgegeben, seine Firma hält jetzt über 90K BTC.

Pepe Unchained - Meme Coin mit eigener Blockchain

  • Einzigartiges Ökosystem: Erfolg und Wachstum von Anfang an - nicht verpassen!
  • Massives passives Einkommen: Dynamische Staking-Belohnungen mit $PEPU
  • Niedrige Transaktionskosten: Ethereum Layer-2 Chain mit Pepe-Meme
10/10

Meme Games - Vereint Memes mit dem olympischen Geist.

  • Olympischer Memecoin für 2024: Vereint Memes mit dem olympischen Geist.
  • Große Gewinne mit $MGMES: Tritt an für 25% Token-Bonus.
  • Unbegrenzte Teilnahme: Mehrfachkäufe erhöhen deine Gewinnchancen.
  • Setze deine Gewinne ein: Verdiene mehr durch Staking von Presale-Belohnungen.
9.8/10

Wienerdog - Neuester KI Memecoin

  • Unendlich aufrüstbare KI-Meme-Münze mit modularen technologischen Fähigkeiten
  • Riesige Einsatzprämien täglich während des Vorverkaufs verfügbar
  • Der Vorverkaufspreis steigt alle zwei Tage - kaufen Sie jetzt, um vom besten Preis vor der Notierung zu profitieren
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelMilliarden-Investor widerspricht Elon Musk, sagt: Bitcoin ist gut für die Umwelt
Nächster ArtikelDie 6 größten DeFi-Risiken: Was sollten neue Investoren wissen?

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jannis GrunewaldExperte für Kryptowährungen

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Kryptoszene oder Business2Community.

Zeige alle Posts von Jannis Grunewald

Fragen und Antworten

Sie haben eine Frage? Unser Experten-Panel beantwortet gerne Ihre Fragen.

Meine Frage posten

Ihre Frage war nicht dabei?

Fragen Sie uns jetzt!

Name*

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Ihre Frage*

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein

11 + drei =