Drei Faktoren, die der jüngsten Bitcoin-Rallye gefährlich werden könnten

0

Bitcoin hat sich fast zwei Wochen lang über $30.000 gehalten ¬– und das ehemalige Allzeithoch von $20.000 scheint nur noch eine ferne Erinnerung zu sein. Aber es gibt drei Faktoren, die dem epischen Bullenlauf gefährlich werden könnten.

Bitcoin hält sich stabil über $30k – doch die Stärke könnte nachlassen

Die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung hat noch keinen größeren Rückschlag von mehr als 25% erlebt. Für einen Vermögenswert, der für Rückschritte von 80% oder mehr berüchtigt ist (und bis zu 37% während Bullenmärkten), ist die jüngste Preisaktion untypisch.

Anzeige
krypto signale

Der perfekte Sturm aus institutionellem Interesse, geringem Angebot und rapide steigenden Inflationsängsten hat zum zweitstärksten Bitcoin-Bullenlauf bisher geführt. Und da man nicht sagen kann, wo der Höhepunkt liegt, könnte die Kryptowährung auf dem besten Weg sein, alle Erwartungen zu übertreffen.

Aber wenn es einen Wendepunkt geben sollte, könnte Bitcoin jetzt an diesem Punkt sein, da er sich über $30.000 konsolidiert – mehr als $10.000 höher als sein vorheriger Höchststand von 2017. Hier sind die drei Faktoren, die das Aufwärtsmomentum vorerst beenden könnten.

Drei Faktoren hinter der plötzlichen Schwäche der Kryptowährungen

Laut einem Krypto-Analysten gibt es drei primäre Faktoren, die Bitcoin nach unten schicken könnten: geringes Volumen, hohes Funding und eine Stärkung des DXY.

Funding bezieht sich auf die Rate, die für das Halten von Long-Positionen in Bitcoin an Derivatbörsen gezahlt wird. Je höher die Finanzierung ist, desto mehr kostet es, diese Long-Positionen offen zu halten – das System ist darauf ausgelegt, Long-Positionen zu ermutigen, während der Extreme Gewinne zu machen.

Geringes Volumen ist nie ein gutes Zeichen für die Stärke eines Trends. Fehlendes Volumen zeigt oft, dass das Interesse an dem Vermögenswert zu den aktuellen Preisen nachlässt. Ein Pullback, der eher für Bitcoin charakteristisch ist, könnte die Preise wieder auf ein Niveau bringen, welches das Interesse neu entfacht.

Allerdings ist die Kryptowährung ein spekulativer Vermögenswert, und das Volumen könnte mit einem weiteren Schub nach oben allein aufgrund von FOMO zunehmen. Es besteht auch die Chance, dass das niedrige Volumen aufgrund eines schweren Mangel an Coins an den Krypto-Börsen entsteht. Außerdem kaufen institutionelle Käufer wahrscheinlich Kauf OTC und beeinflussen nicht, was auf Börsen für Volumen registriert ist.

Schließlich zeigt der DXY-Dollar-Währungsindex – ein Korb von Währungen, die gegen den Dollar getradet werden -, dass der Dollar nach einem seiner schlechtesten Jahre in der Geschichte stärker wird. Das exzessive Drucken von Papiergeld zur Bekämpfung der Pandemie hat den Dollar abgewertet.

Aber die extrem bärische Stimmung gegenüber dem Dollar und der Überschwang bei Bitcoin könnte eine zu verlockende Realitätsprüfung für Wale sein, um sie zu ignorieren. Eine große Bewegung im DXY würde Bitcoin nach unten ziehen, da die beiden Charts invers korreliert sind.

Die Unsicherheit rund um die kommende Amtseinführung des US-Präsidenten und die neue Steuerpolitik könnte eine Welle von Gewinnmitnahmen in Bargeld auslösen. Aber da der designierte Präsident Pläne für viel mehr Stimulierungsgeld hat, wird jede Divergenz in den aktuellen Bitcoin- und Dollar-Trends eher kurzlebig sein.

Textnachweis: bitcoinist

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot
  • Echte Bitcoin oder Bitcoin CFDs kaufen
  • Wallet und Exchange in einem
  • 14+ Kryptos
4.8/5

  • EU reguliert
  • Über 40 Kryptos im Angebot
  • Gebühren eher im Mittelfeld
4.2/5

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Vorheriger ArtikelRipples XRP droht erstmals seit 2013 aus der Top 5 der Krypto-Charts zu fallen
Nächster ArtikelTop-Trader bullish auf Ethereum: „Wir werden $5-7k sehen dieses Jahr. Locker.“

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren täglich mit dem Thema Kryptowährungen und habe es mir zur Aufgabe gemacht, die komplexe Materie einfach darzustellen.