In Krypto-Firmen investieren statt in Coins: Wie vielversprechend ist VanEcks geplanter ETF?

Vermögensverwalter VanEck hat einen Digital-Asset-ETF beantragt, der die Performance großer Krypto-Firmen verfolgen soll.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen, die Genehmigung für einen US-basierten Bitcoin-ETF zu erhalten, hat US-Investmentmanager VanEck nun beschlossen, sich an einem börsengetradeten Fonds zu versuchen, der Krypto-Unternehmen folgt.

Anzeige
riobet

Krypto-Industrie wird immer reifer

Die Firma hat ein Dokument bei der US Securities and Exchange Commission eingereicht, um einen „Digital Asset ETF“ zu veröffentlichen, der den Preis und die Performance des MVIS® Global Digital Asset Equity Index verfolgt. Das ist ein Index, der die Performance der Krypto-Industrie abbildet.

Zu VanEck: Der in New York ansässige Investmentmanager mit einem geschätzten AUM von ca. $50 Milliarden (Stand 2019) existiert seit mehr als 60 Jahren.

Laut einer Einreichung bei der SEC hat VanEck den neuen ETF „Digital Assets ETF“ genannt. Dem Dokument zufolge versuche der Fonds, „die Preis- und Renditeentwicklung des MVIS Global Digital Assets Equity Index so genau wie möglich zu verfolgen, vor Gebühren und Aufwendungen.“

Der Digital Assets Fund plant, mindestens 80% des Gesamtvermögens in Wertpapiere zu investieren, die seinen Referenzindex ausmachen, welcher die Wertentwicklung des Segments der digitalen Vermögenswerte abbildet.

Der ETF soll institutionellen Anlegern den Weg für ein Engagement in Aktien von Unternehmen ebnen, die den größten Teil ihres Wertes mit Kryptowährungen generieren. Dazu gehören VanEck zufolge Firmen wie Krypto-Börsen, Zahlungs-Gateways, Software-Dienstleister, Mining-Betriebe oder Firmen für Ausrüstungstechnologie und solche, die erhebliche Mengen an Kryptowährung in ihrer Bilanz halten (wie Square oder MicroStrategy).

Um teilnahmeberechtigt zu sein, müssen Unternehmen mehr als 50% ihrer Einnahmen aus Kryptowährungsprojekten generieren oder solchen, die das Potenzial haben, das zu tun. Verschiedene große Krypto-Unternehmen beabsichtigen an die Börse zu gehen, darunter Coinbase und Bakkt.

VanEck hat wie bereits erwähnt mehrere erfolglose Versuche hinter sich, eine Erlaubnis für entsprechende Produkte von der SEC zu erhalten. Es steht also auch in den Sternen, ob diesmal der „Digital Asset ETF“ genehmigt wird.

Sollte dies der Fall sein, könnte die Option, in Krypto-Firmen zu investieren, Bitcoin und die Krypto-Märkte dem Mainstream ein gutes Stück näherbringen.

Zuletzt aktualisiert am 24. Januar 2021

Top Broker zum Kauf und Handel von Kryptowährungen

  • Broker
  • Vorteile
  • Bewertung
  • Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
9.6/10

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
9.5/10

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
9.5/10
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.